“Berliner Kurier” schmeißt Chefredakteur Hans-Peter Buschheuer raus.

Hans-Peter Buschheuer

Zu streitlustig für DuMont: Chefredakteur Hans-Peter Buschheuer muss sich einen neuen Job suchen. (Foto: dpa)

Zoff in Berlin: DuMonts “Berliner Kurier” macht mit Chefredakteur Hans-Peter Buschheuer, 62, Schluss – offiziell wegen “unterschiedlicher Auffassungen zur Weiterentwicklung der Marke”. Inoffiziell geht es um mehr: Nach turi2-Infos will DuMont das Boulevard-Blatt für einen Verkauf aufhübschen. Dazu passt die Trennung der “Kurier”-Redaktion vom Berliner Verlag, die 125.000 Euro im Jahr sparen soll. Buschheuer hat offen widersprochen und sich damit nach Ansicht von Medien-Insider Kai-Hinrich Renner auf die Abschussliste befördert. Für ihn übernimmt der bisherige Vize Elmar Jehn, 52, kommissarisch – gemeinsam mit Co-Vize Jan Schmidt, 50, und Art-Direktor Martin Geiger, 49. Jehn dürfte mit den Entscheidungen des Kölner Mutterschiffs weniger Probleme haben: Er kam 2010 von DuMonts Kölner Express an die Spree.
berliner-verlag.de, handelsblatt.com (Renner, Background), turi2.de (Background)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>