BBC zieht positive Bilanz aus seinen Nachrichten in Pidgin-Sprachen.

BBC-Logo-150x150BBC hat 2017 seinen World Service um elf Sprachen erweitert, darunter Pidgin-Englisch, eine afrikanische Sprache mit eigener Grammatik und Phonetik, die aus Kolonialzeiten stammt. Neben Pidgin gibt es u.a. auch Nachrichten in Afaan Oromo, Amharisch, Tigrinya und Punjab. Der Sender erreicht so digital neue Zielgruppe, etwa junge Afrikaner. Bei ihnen sei Pidgin oft viel mehr als eine Sprache und trage zur Identitätsbildung bei.
nytimes.comKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.