15 Gedanken zu „P&G-Magazin "Victoria" umwirbt die Frau ab 50.

  1. Marie-Claude Franhz

    Ich finde es unverschämt, meine Daten ohne meine (zumindest bewusste) Genehminung zu verwenden. Wahrscheinlich hat P&G meine Daten gekauft. Aber von wem? Bitte teilen Sie mir das mit und bestätigen Sie auch, dass Sie meine Daten sofort löschen (keine Sperrdatei oder Ähnliches).
    Mit dieser Schiene kann man den Hinweis "Bitte keine Werbung" wohl umgehen.
    Ich habe das Heft nicht gelesen und die Plastikhülle (auch Müll) auch nicht malaufgemacht sondern alles zum Absender zurückgeschickt.
    Mit verärtertem Gruß

    Antworten
  2. s.

    Ich verstehe nicht warum sich manche Frauen so aufregen.Sind das etwa die ,welche mit Ihren Alter nicht klar kommen? Seid doch froh das ihr paar kostenlose Proben bekommt! Die Slipeinlagen verschenkt ihr an eure Mütter und die Gratis Weichspülerperlen habt ihr unter Garantie auch selber verwendet und nicht weggeschmissen!!! Da gibt es doch wirklich nervigere Sachen was die Verwendung eurer Daten betrifft!!!!!

    Antworten
  3. Lauraa

    Ich bekomme auch die Zeitschrift und finde das auch gut so. Ist auf jeden Fall interessantes drin und fürs zwischendurch lesen ganz gut finde ich. Sonst habe ich auch keine Abos oderso lese ganz viel online. Auch wenn man denkt Internet ist eher was für jüngere gibts inzwischen echt schöne Magazine auch für 55 plus Leute. Zu meinen Favoriten zählt da auf jeden Fall zum Beispiel http://www.50plus.ch/ gibt einfach immer die aktuellsten Themen und schöner Gehirjogging Bereich. Lese ich immer wieder auf dem Handy:)

    Antworten
  4. Martina

    ich weiß nicht was ihr für ein problem habt,ich habe keins damit
    und ihr werdet alle mal 50 so gott will
    abgesehen davon ist auch für mich mancher artikel unintressant
    aber wenn ich jeder zeitschrift zu jedem artikel etwas mitteilen sollte
    was mir nicht gefällt hätte ich viel zu tun
    seid froh informiert zu werden und vielleicht habt ihr ja eine mutter
    oder bekannte die sich über die proben freuen

    Antworten
  5. Viola Jäckel

    victoria50 ist für jede Frau eine echte Unverschämtheit. Weder die Themen noch die Binde oder auch die ältere Dame auf dem Cover lassen sich mit einer normalen Frau in diesem Alter in Verbindung bringen.
    Ich möchte, dass meine Daten aus ihrem Verteiler gelöscht werden.

    Viola Jäckel

    Antworten
  6. Monika Kerwin

    Sehr geehrter Damen und Herren,
    Ich bitte sie mit höflichst keine weitere Post oder sonstiges zu schicken. Mir ist es unverständlich, wie sie an meine Daten gekommen sind.
    Hochachtungvoll
    U.t.Kerwin

    Antworten
  7. u.t.halbritter

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bitte Sie mir (noch)! höflichst keine weitere Post oder Pröbchen für "dichtere Haare" oder sonstiges zuzusenden.
    Mir ist unverständlich, wie Sie an meine Daten gekommen sind
    (o. gekauft haben?)
    Hochachtungsvoll
    u.t.halbritter

    Antworten
  8. Ad. Brenner

    Habe heute Ihre Victoria Post bekommen.
    Ich weiß nicht woher Sie , auch noch falsche Daten haben.
    Ich fordere Sie auf unverzüglich meine Daten zu löschen und weitere Zusendungen zu
    unterlassen.
    Ulrike
    Ad.Brenner

    Antworten
  9. Empfängerin unerwünschter Post

    Sehr geehrte Frau Bulle,

    wer hat Ihnen nur dazu geraten, Damen die Ihnen nicht bekannt sind, Hygieneartikel zuzusenden, noch dazu mit einer Illustrierten bei deren Cover die Apotheken-Umschau neidisch werden könnte. Sie trauen sich wirklich was. Nur leider bin ich kein Fan von solch plumpen Marketing-Aktionen. Im Gegenteil, diese Art von Kontaktaufnahme missfällt mir sehr und ich bitte Sie höflich, mich nicht noch einmal auf diese Art und Weise zu belästigen. Dennoch wünsche ich Ihnen erholsame Feiertage und vielleicht haben Sie ja ein wenig Zeit in sich zu gehen und darüber nachzudenken, ob diese Aktion dem Hause Procter & Gamble von Nutzen war. Freundliche Grüße eine Empfängerin Ihrer Aktion

    Antworten
  10. Kerstin

    Liebe Damen und Herren der "Victoria",
    scheinbar hatten sie nicht auf das korrekte Geburtsdatum geachtet, als sie meine Daten unterlaubterweise gekauft haben. Ich vermute mittlerweile, ich habe diese Zeitschrift samt Pröbchen einem Haarfärbemittel-Einkauf mit der EC-Karte bei Edeka oder dm zu verdanken
    ich bin gerade mal 45, habe sehr dichtes Haar und meine Blase glücklicherweise unter Kontrollle.
    Ich rege von daher an, mir das nächste Mal ein Probier-Flässchen "Klosterfrau-Melissengeist" oder eine Packung Kondome zu senden. Damit kann ich wesentlich mehr anfangen 🙂

    Antworten
  11. Monika

    Mit etwas Überraschung und einem leichten Schmunzeln habe ich gestern die neue Victoria aus dem Briefkasten genommen…

    Persönlich adressiert – oha!

    Tja, jetzt hats mich auch erwischt! Ich bin doch erst ein paar Jahre Ü40 – und jetzt das!!! Schau ich wirklich so alt aus? Wurde ich etwa irgendwo heimlich geschätzt???

    Dank einer praktischen Nachrichten-App auf dem Smartphone, dass man ja in unserem Alter aufgrund seiner Größe noch ohne Brille nutzen kann ergab eine kurze Rundfrage in der FreundinnenGruppe, dass auch ein Teil dieser Damen diese sinnvolle und aufbauende Lektüre in der Post hatten – obwohl sie wie ich noch ein paar Jährchen bis zum 50. Geburtstag warten müssen!

    Ok… Woran liegt es also, dass einige dieses gutgemeinte Blättchen samt Wertcoupons für Haftcreme, Blasenschwäche-Einlagen und Waschmittel erhalten haben – andere nicht? Zumal sich mein Freundeskreis vom tiefen Süden bis in den hohen Norden erstreckt…

    Tja, die Hinweise verdichten sich, dass es alle von uns, die sich in irgendeiner Form die Haare färben, erwischt hat…

    Umkehrschluß ist natürlich der, dass diejenigen, die zu ihren ersten grauen Haaren bzw. Strähnen stehen, verschont blieben – ob es daran liegt, dass die meisten Models in der Zeitschrift ebenfalls eine seniorenblonde Haarpracht präsentieren?

    Auf jeden Fall ist dieses Magazin seit gestern der Brüller in meinem Freundeskreis – die Angst zum Briefkasten zu gehen wächst bei den bisher Verschonten, die Auserwählten hingegen überlegen nun, vom Haarefärben abzusehen und bereits weit vor dem 50. Geburtstag Mut zu silbergrau zu zeigen…

    Es könnte natürlich auch sein, dass meine betroffenen Freundinnen bisher nur verschwiegen haben, dass sie an "inkontinentalen Problemen" leiden und heimlich entsprechende Artikel kauften? Und die größte Frage aller: Warum fiel es mir bisher nicht auf, dass ich wohl unbewußt entsprechende Slip-Einlagen und Haftcreme gekauft habe – und wo sind die ganzen Sachen???

    Für uns Mitt-Vierzigerinnen beginnt nun wahrlich eine Identitätskrise, die uns bis gestern gar nicht bewusst war!

    Spannend bleibt es auf jeden Fall:

    Wird es der Verlag schaffen, bei der Auswahl der gekauften Adressen für die 2. Ausgabe, die uns für Februar angedroht wurde, eventuell auch das Geburtsdatum zu berücksichtigen???

    In diesem Sinne – noch eine schöne Adventszeit!!!

    Antworten
    1. Kerstin

      Auch ich und viele Freundinnen von mir (Norden bis Süden) hatte das erheiternde Blättchen samt der Proben im Briefkast. Die Theorie mit dem "Haare färben" passt ganz gut. Ich kaufe ganz gerne mit EC-Karte bei dm oder Edeka ein, welche zu den "Partnern" gehören……

      Antworten
  12. Susi Sonnenschein

    Sie haben mir unerwünschter Weise Ihre Zeitung Victoria50 und unverschämter Weise eine Binde bei Blasenschwäche zugeschickt. Ich lasse mich nicht auf mein Alter reduzieren und wünsche in Zukunft weder das eine noch das andere. Frauen über 50 interessieren sich für die selben Dinge wie Frauen um die 30. Aber nicht nur für Blasenschwäche, Haarausfall u. ä. Bitte löschen Sie sofort meine Daten, von denen ich nicht weiß, woher sie sie haben ! Da ich auch nirgends eine neutrale Email-Adresse finde, teilen Sie mir diese bitte unter o.g. Adresse mit !

    Antworten
  13. Ilona Otto

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe am heutigen Tag die Zeitschift Victoria – Ausgabe 1 – erhalten.
    Eine Bestellung erfolgte von mir nicht und es stellt sich gleichzeitig die Frage, wie Sie an meine Daten gekommen sind.
    Ich fordere Sie hiermit auf meine Daten zu löschen und jede weitere Zusendung zu unterlassen!

    Ilona Otto

    Antworten
    1. eicher

      ich habe keine ahnung woher sie meine angaben haben nur möchte ich sie dringend bitten mir keine weitere post zukommen zu lassen
      B.Eicher

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.