"Standard" kündigt Mitarbeitern trotz höherem Budget.

Österreichische Rechenspiele: Standard trennt sich von mindestens vier fest angestellten Journalisten, schreibt DWDL. Die Betroffenen sollen bereits informiert worden sein. Vorstand Alexander Mitteräcker (Foto) kündigt für 2019 ein um 2 % höheres Personalbudget an, um Mehraufwendungen durch veränderte Verträge auszugleichen. "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen" habe der Betriebsrat für Montag eine Betriebsversammlung angekündigt.
dwdl.de, diepresse.com