"Standard": RTL-Sender nehmen Österreich-Programm in Angriff.

Mediengruppe RTL plant offenbar ein Programmfenster für Österreich, berichtet der "Standard". Im Lizenzantrag sei zunächst Österreich-Programm bei n-tv zu erkennen. Bisher haben die RTL-Sender im Nachbarland nur regionale Werbefenster, die Einnahmen ohne Kosten bringen. Die Zurückhaltung mit eigenem Programm fußt auf einem Nichtangriffspakt zwischen dem ORF und Ex-RTL-Chef Gerhard Zeiler, der 1998 vom ORF zu RTL kam. ProSiebenSat.1 sendet schon seit 2002 Ösi-Programm und betreibt mit Puls4 und ATV inzwischen zwei eigenständige Sender.
derstandard.at