"Süddeutsche" ruft Autoren zur Abtretung von VG-Wort-Ansprüchen auf.

VG WortSüddeutsche Zeitung bittet Autoren per Brief, auf die Rückzahlung der laut BGH-Urteil unrechtmässig an den Verlag ausgezahlten Ausschüttungen der VG Wort zu verzichten, berichtet Peter Weissenburger. Damit würde der "erprobte ursprüngliche Zustand" wieder hergestellt. Der Verlag betone in dem Schreiben die Freiwilligkeit einer Verzichtserklärung. Die VG Wort verspricht ohnehin ein anonymisiertes Abtretungsverfahren, um das Ausüben von Druck zu verhindern. Auch andere Verlage bitten ihre Autoren, auf die Rückzahlungen zu verzichten, fasst Marvin Schade zusammen.
taz.de (Weissenburger), meedia.de (Schade), turi2.de (Background)

Schreibe einen Kommentar