Twitter verabschiedet sich vom Zeichenlimit.

twitter-600Viel zu sagen: Twitter verabschiedet sich von seinem Markenkern und streicht die 140 Zeichen-Grenze, berichtet das Technikportal Re/code. Ein Langform-Feature sei in Arbeit und habe die Rückendeckung von Interims-Boss Jack Dorsey. Die knappe Zeichenbeschränkung ist seit je her das Markenzeichen Twitters, das nicht umsonst als Mikroblogging-Dienst bezeichnet wird.

Die Firma denkt offenbar auch darüber nach, Links nicht mehr auf das 140-Zeichen-Limit anzurechnen. Im Versuch, mehr neue Nutzer anzulocken, hatte Twitter in der Vergangenheit mehrfach an dem Limit geschraubt, bisher allerdings nur indirekt durch die Möglichkeit, Bilder und Videos direkt einzubinden oder durch die Funktion, Tweets zu kommentieren. Das Teilen längerer Textabschnitte ist bisher nur durch einen Screenshot des entsprechenden Textes möglich.
recode.net, mashable.com, theguardian.comKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.