Stephen Bannon verlässt Weißes Haus.

Stephen Bannon wird nicht weiter als Chefberater im Weißen Haus arbeiten. Reuters schreibt unter Berufung auf das Umfeld Bannons, Trump habe Bannon gefeuert, der nicht freiwillig zurücktreten wolle. Die "New York Times" hatte zuvor berichtet, ebenfalls unter Berufung auf Bannons Umfeld, Bannon selbst habe seinen Rücktritt bereits Anfang vergangener Woche eingereicht. Er sei lediglich aufgrund der jüngsten Ereignisse in Charlottesville noch nicht öffentlich gemacht worden. Bannon kündigt an, zur ultra-rechten Nachrichtenseite Breitbart zurückzukehren.
nytimes.com, reuters.com, spiegel.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.