lexikon2: Blogger.

lexikon2_400Blogger in Deutschland sind Journalisten in Jogginghosen. Ohne lästige Begleiterscheinungen des Berufs wie Redaktionsschluss, Chefredakteur oder Honorar bloggen sie, was aus ihnen herausdrängt. Blogger und Journalisten sind Sprosse vom selben Stamm, mischen sich kräftig und mögen sich doch nicht. Die meistgelesenen Blogger in Deutschland sind gelernte Journalisten, seltener begabte Autodidakten, die ein Spezialgebiet bearbeiten. Trotzdem schimpfen Blogger auf Journalisten und Journalisten auf Blogger – bei Twitter kommen sie alle zusammen auf einen kürzesten gemeinsamen Nenner. Beide schreiben anders als Schriftsteller für den Tag und die Vergänglichkeit; beide kommen nicht aus ohne eine gute Portion Eitelkeit und Geltungsbedürfnis. In Ländern ohne freie Presse übernehmen Blogger vielerorts deren Aufgabe, die Regierung kritisch zu hinterfragen – und riskieren dabei oft Leib und Leben.

 

Weil ein Leben in Jogginghosen auf Dauer ziemlich uncool ist, versuchen viele deutsche Blogger, vom Para-Journalisten zum Profi aufzuschließen. Anders als echte Journalisten sind Blogger so vollständig frei von Egozentrik, Neid und Vorteilsnahme, dass dergleichen in der Blogosphäre völlig zu recht überhaupt kein Thema ist. Die bekanntesten bloggenden Journalisten in Deutschland heißen Stefan Niggemeier und Richard Gutjahr, der früher allseits beliebte Don Alphonso hat sich aufs Rad geschwungen und in die Berge verabschiedet. Erfolgreichster Business-Blogger ist Sascha Pallenberg mit seinem Blog mobilegeeks.de.
turi2.de (News über Blogger), basicthinking.de, nzz.ch, spiegel.de, stefan-niggemeier.de, gutjahr.biz, mobilegeeks.de, cocodibu.de (Tipps für Umgang mit Bloggern)

 

Übersicht lexikon2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.