Jan Böhmermann prangert RTL-Praktiken bei "Schwiegertochter gesucht" an.

Böhmermann RTL-600
#Verafake: Jan Böhmermann wallrafft sich zurück ins TV und nimmt sich RTL zur Brust. Mit einem gefakten Kandidaten bei Schwiegertochter gesucht kritisiert Böhmermann in einer an "Team Wallraff" angelehnten Undercover-Reportage die Praktiken des Filmteams von Vera Int-Veen. RTL und die Produktionsfirma Warner Bros. würden aus den Kandidaten "für 'ne geile Quote und für geil viel Cash" Witzfiguren machen, lautet Böhmermanns Vorwurf, den er u.a. durch Aufnahmen mit versteckter Kamera belegt. RTL will zu einem späteren Zeitpunkt Stellung beziehen.

Die Aufnahmen zeigen, wie Sendungs-Redakteure den von Schauspielern dargestellten Fake-Kandidaten Knebelverträge vorlegen, in denen sie für 30 Drehtage 150 Euro erhalten und eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass sie nicht geistig behindert sind. Außerdem bringe RTL selbst Requisiten mit und gebe den Kandidaten teilweise den Text vor. Böhmermann: "Ihr habt Robin und René noch dümmer gemacht, als wir sie uns ausgedacht hatten."
youtube.com (17-Min-Video), dwdl.de, meedia.de, twitter.com (RTL)

Ein Gedanke zu „Jan Böhmermann prangert RTL-Praktiken bei "Schwiegertochter gesucht" an.

  1. Blinkfeuer

    Dieser Böhmermann! Morgen wird er rausfinden, dass ich heute de Kartoffeln zumindest geschält (und ob auch gekocht?) habe und nicht wie er, der Hengst, sie einfach verdrückt (nicht: zerdrückt! Das war getürkt!!) habe.

Schreibe einen Kommentar