Politiker-Datenklau: "Spiegel" sieht Verbindungen in die rechte Szene.

Datenleak: Die Veröffentlichung von persönlichen Daten von Politikern und Promis könnte doch einen politischen Hintergrund haben, berichtet der "Spiegel". Der mutmaßliche Täter habe Verbindungen zu rechtsextremen YouTubern gehabt und selbst islamfeindliche Äußerungen ins Netz gestellt. Die Staatsanwaltschaft geht nach eigenen Angaben nicht von einer politischen Agenda des Täters aus.
spiegel.de, turi2.de (Zweifel an Einzeltäterschaft), turi2.de (Staatsanwaltschaft)