"Spiegel" wirft Middelhoff falsche Behauptungen in seinem Buch vor.

Spiegel widerspricht zahlreichen Darstellungen in Thomas Middelhoffs Buch A115 – Der Sturz über Recherchen des Magazins. Middelhoffs Abrechnung mit dem "Spiegel" wimmele vor Fehlern wie falschen Angaben über Recherchen, Orte, Personen und die Frage, wer ein Essen mit Middelhoffs früherem Vermögensberater Josef Esch bezahlt habe. Middelhoff leide außerdem unter einer selektiven Wahrnehmung der Wirklichkeit.
"Spiegel" 37/2017. S. 130-131 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.