Studie: Afrika und Asien sind in der "Tagesschau" unterrepräsentiert.

Nachrichten ignorieren oft Randthemen und klammern große Teile von Afrika und Asien aus, kritisiert der Germanist Ladislaus Ludescher. Er hat für eine Studie 1.000 "Tagesschau"-Folgen in Bezug auf Themen und Regionen analysiert. Neben wirtschaftlichen Zwängen spiele auch eine Rolle, dass bestimmte Regionen kein gutes Korrespondentennetz haben.
deutschlandfunk.de

Schreibe einen Kommentar