SWR hat Ärger mit Geldangeboten für Talk-Gäste.

SWR hat Ärger, weil eine Produktionsfirma Personen Geld angeboten hat, die im SWR eine bestimmte Meinung vertreten. Der SWR distanziert sich von dieser Art der Gäste-Akquise und sagt, im SWR gebe es keine Talkgäste, die gegen Honorierung bestellte Aussagen machen. Das Format, für das die Gäste gesucht werden, heißt ausgerechnet "Mal ehrlich...". Dort sollen "normale Bürger" mit Politikern diskutieren.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.