Zitat: Ines Pohl sieht die #metoo-Debatte auch als Anstoß für Gleichberechtigung in Redaktionen.

"Dass ich jahrelang die einzige Frau an der Spitze einer überregionalen deutschen Zeitung war, sagt viel aus über den Nachholbedarf in der Medienbranche in unserem Land insgesamt."

Ines Pohl, Chefredakteurin der Deutschen Welle, sieht seit der #metoo-Debatte das Bewusstsein für Gleichberechtigung geschärft.
journalist-magazin.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.