Burda-Vorstandschef Kallen fordert eine schärfere Regulierung der sozialen Netzwerke.

Burda: Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen fordert beim medienpolitischen Kongress der Landesregierung in Stuttgart eine strengere Regulierung der sozialen Netzwerke. Die Massenmedien seien "ohne jede Verantwortung einfach auf die Menschheit losgelassen" worden. Die klassischen Medien seien dagegen durchreguliert, "bis der Arzt kommt".
t-online.de