Firmen

Top-Arbeitgeber aus Medien, Wirtschaft und Politik

Axel Springer

Status:

Die Axel Springer SE zählt zu den größten Medienkonzernen in Deutschland und ist in mehr als 40 Ländern aktiv. Die wichtigsten Publikationen sind die Zeitungen "Bild" und "Welt".

Gegründet:

1946 von Axel und Hinrich Springer in Hamburg

Entwicklung:

1946 legen Axel Springer und sein Vater Hinrich Springer den Grundstein des Axel Springer Verlags in Hamburg. Zu den ersten Publikationen zählen die "Hörzu" und das "Hamburger Abendblatt". 1953 erwirbt der Verlag die "Welt", woraus "Welt am Sonntag" und "Das neue Blatt" entstehen. Sechs Jahre später übernimmt Springer den Ullstein Verlag, Herausgeber der "B.Z." und der "Berliner Morgenpost". 1966 entsteht das Springer-Hochhaus in Berlin als neuer Hauptsitz. 18 Jahre später betritt Springer mit Sat.1 Text erstmals den Markt für neue Medien. 2003 folgt die Umbenennung zur Axel Springer AG. 2006 scheitert Springer mit dem Versuch, ProSiebenSat.1 zu übernehmen. Ende 2013 folgt die Umwandlung der AG in eine Europäische Aktiengesellschaft SE. Anfang 2014 verkauft der Verlag viele Print-Objekte, darunter die traditionellen Springer-Blätter "Hamburger Abendblatt" und "Berliner Morgenpost", an die Funke Mediengruppe. 2021 übernimmt Springer die US-News-Website Politico.

PR-Kontakt:

Karriere-Kontakt:

Tilmann Knoll (Linked-in)