Meinung: Bauer steht vor schwieriger Chefsuche.

Bauer hat Schwierigkeiten, nach dem Abgang von Andreas Schoo den vakanten Posten des Konzern-Geschäftsleiters zu besetzen, schreibt Gregory Lipinski. Verlegerin Yvonne Bauer wünsche sich Kandidaten mit Auslandserfahrung, die nicht aus dem Dunstkreis von Schoo stammen. Das Auslandsgeschäft mache Sorgen, im Inland müsse der Verlag den Verlust wichtiger Köpfe verdauen.
meedia.de, turi2.de (Background)1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Meinung: Bauer steht vor schwieriger Chefsuche.

  1. bauernfänger

    Bauer und Burda würden sich doch ideal ergänzen. Burda hat die Druckereien (die wie die ganze Branche an Unterauslastung leiden) und Bauer die hochauflagigen Blätter. Burda ist digital sehr stark (und im Ausland eher schwach), Bauer spart schon, bis der Arzt kommt und könnte sich bald ganz aufs Ausland konzentrieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.