Roland Tichy tritt als Herausgeber von Xing Klartext ab.

Roland Tichy-Xing-600
Tichys Einknick: Roland Tichy legt sein Amt als Herausgeber des Meinungsportals Klartext von Xing ab. Als Grund nennt Tichy eine "massive Kampagne gegen Xing", die er "nicht akzeptieren und gutheißen" könne. Auch Morddrohungen habe er erhalten.

Die Kritik an Roland Tichys Job bei Xing ist nicht neu. Anlass ist Tichys nach eigenen Angaben "liberal-konservatives" Blog Tichys Einblick. Die Kritik intensivierte sich jedoch am Wochenende nach einem umstrittenen Beitrag, der "grün-linke Gutmenschen" als "geistig-psychisch krank" ferndiagnostizierte.
tichyseinblick.de, turi2.de (Background)4 Kommentare

4 Gedanken zu „Roland Tichy tritt als Herausgeber von Xing Klartext ab.

  1. Ein Max

    Der Tichy … Andere angreifen ist freie Meinungsäußerung aber gegen ihn selbst ist es "eine massive Kampagne".
    Der Schritt ist richtig so, also ihn "gehen zu lassen" (Rausschmiss). Jeder seriöse Journalist muss sich von einer solch verfassungsfeindlichen Einstellung, wie Tichy sie vertritt, distanzieren.

    Antworten
  2. Ralf E.

    Hallo Herr Tichy,
    lassen Sie sich nicht unterkriegen, es läuft wirklich so viel irres Gesockse in den politischen Parteien herum, dass Sie sich nicht schämen müssen, einmal die Woche deutlich die Wahrheit um die deutschen Zustände zu formulieren. Ich unterschreibe Ihre Meinung…
    LG

    Antworten
    1. torsten

      "die Wahrheit", wenn ich so etwas schon lese… vermutlich steckt "die Wahrheit" dann auch in solchen Seiten wie kopp-info oder Russia Today. *lol*

      Antworten
      1. Blinkfeuer

        Ja. In RT konnte man die Bilder sehen, die belegten, dass TK und IS Öl/ Waffengeschäfte machen. Zur Wahrheit wurden die aber erst in "Tagesschau" und anderen Comedy- Formaten, als Tante Clinton das auch gerne so sah- sehen musste- wollte- und es selbstverständlich US- Satelliten- Bilder (endlich auch) belegten.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.