Springer rührt die Werbetrommel für "Fußball Bild".


Lahme Partie: Springer hilft seiner Zeitungshoffnung Fußball Bild mit umfangreichen Werbe-Maßnahmen auf die Sprünge, schreibt Gregory Lipinski. Die Zahl der verkauften Exemplare soll nach Informationen von Meedia im fünfstelligen Bereich liegen, von 40.000 bis 55.000 sei die Rede, gedruckt werden 300.000 Zeitungen. Nun legt Springer dem Mutterblatt "Bild" in ausgewählten Regionen Deutschlands auflagenstarke Leseproben von "Fußball Bild" bei. In der ersten Bundesliga-Woche habe "Bild" 7 Mio achtseitige Leseproben der Fußballzeitung gestreut. Zudem sind in Städten mit Bundesliga-Clubs Gutschein-Aktionen geplant.

Offiziell gibt sich Springer "sehr zufrieden", dass die Auflage von "Fußball Bild" auch während der Bundesliga-Pause stabil geblieben sei, nennt aber keine konkreten Zahlen. In der IVW wird das Blatt nicht einzeln, sondern nur zusammen mit "Bild" ausgewiesen. Auch an der Redaktionsspitze gibt es Neuigkeiten: Neuer Redaktionsleiter von "Fußball Bild" ist Walter M. Straten, da Vorgänger Matthias Brügelmann nun das redaktionelle Kompetenzcenter Sport der Bild-Gruppe leitet.
meedia.de, turi2.de (Background Brügelmann)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.