"Sport Bild": Chefredakteur Alfred Draxler tritt ab – Matthias Brügelmann folgt.


Neue Mannschaftsaufstellung: Springer spürt den kalten Atem der Konkurrenz im Nacken und stellt seine Sport-Mannschaft bei "Bild" neu auf. Alfred Draxler, 64, tritt als Chefredakteur der "Sport Bild" nach 13 Jahren ab. Künftig wird er als Chefkolumnist und Berater der Chefredaktion tätig sein. Ihm folgt Matthias Brügelmann, 44, aktuell Chef der "Fußball Bild", der zugleich auf die neu geschaffene Position des Chefredakteurs Sport der gesamten "Bild"-Gruppe rückt. Henning Feindt, 35, Walter Straten, 58, und Carli Underberg, 36, werden seine Stellvertreter in dieser Position.

Mit der Neuaufstellung reagiert "Bild" auch auf den stärker werdenden Druck im Fußball-Geschäft mit neuen Playern wie Dazn und TV-Sendern, die immer mehr Geld für Rechte locker machen. "Bild" will aber auch die gedruckte Konkurrenz auf Abstand haben. "Wir haben durch Madsack und Funke eine neue Konkurrenz-Situation erhalten", zitiert ein Teilnehmer der Antritts-Redaktionskonferenz den neuen Chef Brügelmann. Sport-Urgestein Draxler feuert die Reaktion an: "Wenn wir unsere Kräfte noch stärker bündeln, werden wir noch erfolgreicher auf diesem Gebiet sein."

Alfred Draxler wirkt seit 2014 als Chefredakteur der "Sport Bild". Zuvor war er Vize bei der "Bild". Insgesamt ist er seit 1978 für die "Bild"-Gruppe tätig.
turi2 - eigene Infos, axelspringer.de

Mitarbeit: Markus TrantowKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.