turi2 am Abend: Donald Trump, Reinhard Grindel, Facebook.

Kuratiert von Maria Gramsch, editiert von Dirk Stascheit.


Urteil: Donald Trump darf Kritiker auf Twitter nicht sperren.
Alle Vögel sind schon da: Donald Trump darf auf Twitter niemanden blocken, entscheidet ein Bundesberufungsgericht. Der US-Präsident nutze seinen Account häufig für die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und dürfe deshalb auch ihm unliebsame Kritiker nicht von seinem Feed aussperren.
weiterlesen auf turi2.de

Anzeige

Der Sommer wird heiß! turi2 bringt Abkühlung (für Ihren Mediaplan) und feiert den Summer of Love mit 69 % Rabatt für Neukunden. Alle Infos unter turi2.de/digital. (Foto: dpa/picture alliance/akg-images) #summeroflove #summerof69 #turi2liebtseinekunden

– NEWS –

ZDF und Ex-DFB-Präsident Reinhard Grindel einigen sich außergerichtlich – Grindel verzichtet auf sein vermeintliches Rückkehrrecht. Grindel war von 1992 bis 2002 Journalist beim ZDF, bevor er für die CDU in den Bundestag ging. Nach seinem Abgang beim DFB wollte er zum ZDF zurückkehren.
tagesspiegel.de, turi2.de (Background)


Facebook verliert Europa-Chef Martin Ott nach sieben Jahren. Ott wechselt im September zur We Company, vormals WeWork. Bei dem Bürovermittler übernimmt er als Managing Director für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika.
horizont.net


Constantin Medien: Bernhard Burgeners Highlight Communications will die Sport1-Mutter von der Börse holen, schreibt Gregory Lipinski. Highlight hält bereits 79,44 % und bietet den Aktionären 2,30 Euro pro Anteilschein, ein nur marginaler Aufschlag auf den aktuellen Preis.
meedia.de


WDR hat das ARD-"MoMa" heute zwischen 7 und 8 Uhr nicht live, sondern nur als Aufzeichnung der Stunde zuvor gesendet. Grund war ein Streik, zu dem die Gewerkschaft Verdi u.a. Kameraleute aufgerufen hatte.
noz.de


Wieder Freunde: Es gibt wieder eine YouTube-App auf Amazons Streamingadapter Fire TV. Vor anderthalb Jahren hatte Google die App im Streit einkassiert. Im Laufe des Tages soll im Gegenzug Amazons Prime-Video-App auf Googles TV-Adapter Chromecast erscheinen.
theverge.com


Google und das Forschungszentrum Jülich arbeiten bei der Entwicklung von Quantencomputern zusammen, um u.a. die KI-Forschung voranzutreiben. Die Partner wollen auch gemeinsam die passenden Quanteninformatik-Experten ausbilden.
wdr.de


#MeToo: Das Verfahren gegen Hollywood-Star Kevin Spacey wegen sexueller Belästigung könnte eingestellt werden. Das Handy des mutmaßlichen Opfers, das als Beweismaterial vorgelegt werden sollte, ist verschwunden. Die Staatsanwaltschaft erbat sich eine Woche Zeit für eine Entscheidung.
spiegel.de


Meistgeklickter Link heute Morgen war die gute Prognose des Insolvenzverwalters für den Schuldenstand von Boris Becker.
spiegel.de

"Doof ist nur, dass all die Optimisten im Silicon Valley sitzen und all die Bedenkenträger in Deutschland."

Wirtschaftsminister Peter Altmaier würde gern Tests für selbstfahrende Autos in Deutschland zulassen – es gebe jedoch zu viel, was dagegen spricht, sagt er auf seiner Reise durch das Silicon Valley.
faz.net (Paid)


– BACKGROUND –

Alexa: Die Eigentümer mögen der Datenerhebung durch Amazon zugestimmt haben, Kinder und Gäste jedoch nicht, kritisiert der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags in einem Gutachten. Dritte müssten eigentlich von der Datensammlung ausgeschlossen werden.
sueddeutsche.de



Video-Tipp: Reckitt Benckiser, die Firma hinter Marken wie Calgon, Clearasil und Durex-Kondomen, setzt im Media-Mix verstärkt auf VoD-Kanäle, erklären die Media-Manager Thorsten Müller und Marina Biersack. Im Interview von "Horizont" und turi2.tv auf den Screenforce Days bemängeln sie den "Verlust von Netto-Reichweiten im TV".
youtube.com (5-Min-Video), horizont.net

Anzeige

TV-Tipp von TV Spielfilm: Luca Guadagnino ("Call Me by Your Name") arrangierte das meisterhafte Remake von "Der Swimmingpool" (F 1969): Tilda Swinton, Dakota Johnson, Matthias Schoenaerts und Ralph Fiennes geraten auf Lampedusa in einen Strudel aus Leidenschaft und Mord.
"A Bigger Splash", ZDF, 23.15 Uhr
Unser Tipp: direkt und immer aktuell die neuesten Empfehlungen für Ihr persönliches TV-Programm abholen: tvspielfilm.de

– BASTA –

Plüschkartell: Die EU-Kommission verdonnert Sanrio, die Firma hinter Hello Kitty, zu 6,2 Mio Euro Strafe. Leider nicht, weil die mundlose Figur hilft, Mädchen rund um den Globus zu brav schweigenden, pinken Wohnaccessoires zu erziehen – Sanrio hatte den grenzüberschreitenden Handel behindert.
turi2.de


Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.