Was die Medienbranche bewegt: Hier den turi2-Newsletter kostenlos bestellen und jeden Morgen und Abend lesen.

Newsletter werden häufiger gelesen, sagt eine Studie von United Internet Media.


Populäre Post: Die Relevanz von Newslettern steigt, sagt eine Studie des 1&1-Mutterkonzerns United Internet Media. Das ließe sich u.a. an der gestiegenen Nutzungsintensität ablesen: So sei der Anteil der Newsletter-Lesenden von 70 % im Jahr 2019 auf 76 % in 2022 gestiegen. 57 % davon lesen die Mailings mindestens wöchentlich, ein Plus von vier Prozentpunkten im Vergleich zu 2019. Zudem würden Newsletter zunehmend zu direkten Online-Käufen verleiten: 43 % der weiblichen Befragten haben demnach schon einmal ein Produkt aus einem Newsletter heraus gekauft, bei den Männern sind es 23 %. Rund die Hälfte der Befragten erhält redaktionelle Newsletter, 76 % von Online Shops.

Am beliebtesten seien Newsletter wie 2019 aus dem Bereich "Mode & Accessoires". Auf Platz 2 liegt das Themengebiet "Medien & Unterhaltung", einen Rang höher als zuletzt. Darauf folgen "Finanzen & Versicherungen". Immer mehr Wert legen Newsletter-Leser der Studie zufolge auf eine "passende Länge", einen "interessanten Inhalt" und eine "übersichtliche Struktur". United Internet Media hat 900 User seiner Mail-Dienste Web.de und Gmx.de befragt und die Daten mit der ersten Erhebung dieser Art von vor drei Jahren verglichen.
per E-Mail