ZDF gibt #Varoufakefake zu.

Himmler: Satire-Warnung für Böhmermann. (Foto: Screenshot ZDF neo)

Himmler: Satire-Warnung für Böhmermann. (Foto: Screenshot ZDFneo)

Sieh’s mal neo: Jan Böhmermann landet mit der Behauptung, Yanis Varoufakis‘ Stinkefinger sei ein Fake, einen Satire-Coup. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler hat den Scherz nun aufgelöst. Via Spiegel Online teilt er mit: “Wir sehen uns gezwungen, das ‘Neo Magazin Royale’ zukünftig als Satiresendung zu kennzeichnen.” Damit lässt Himmler die Luft aus einer Aufregungs-Blase, die seit gestern Abend durch die deutsche Twitter-Welt wabert.
 
Böhmermann hatte in einem 10-Min-Video durchaus glaubwürdig erklärt, wie er und seine Redaktion der Öffentlichkeit den bei “Günther Jauch” exponierten Stinkefinger des griechischen Finanzministers untergejubelt haben. Auflösen wollte der Moderator den Fake-Fake offenbar erst am Abend in seinem “Neo Magazin”, der Sender preschte nun vor. Wohl auch, weil die Luft für den Satire-Stunt immer dünner wurde, so forderte etwa Günther Jauchs Produktionsfirma i&u von Böhmermann und dem ZDF Beweise. Schon zuvor hatte Bild.de aus ZDF-Kreisen erfahren, dass es sich um eine Satire handelt.
spiegel.de (Himmler), bild.de, turi2.de (Background)

Ein Gedanke zu „ZDF gibt #Varoufakefake zu.

  1. Willy Mitsche

    Satire darf alles, aber in diesem konkreten Fall wäre es für einen öffentlich rechtlichen Fernsehsender angebracht, den gezeigten Beitrag a priori als Satire auszuschildern, zumal ja die politischen “Befindlichkeiten” zwischen Deutschland und Griechenland in der jetzigen Phase nicht noch zusätzlich vom ZDF verschärft werden sollten. Günter Jauch deswegen zu entlassen, wäre aber ganz sicher falsch, weil ja erst die Reaktion Varoufakis diesen Hype im Internet ausgelöst hat. Er sprach vom Fake und zeigte damit, dass er sich von der von ihm heftig kritisierten Politikerkaste kaum unterscheidet. Schade, ich hielt ihn für cleverer.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>