Textanzeigen bringen für 1.000 Euro Ihre Botschaft in den Newsstream der Branche. Schicken Sie einfach Ihren 300 Zeichen kurzen Text plus 150x150 Pixel Logo nebst Link und Wunschtermin an media@turi2.de. Wir garantieren 20.000 Sichtkontakte/Ad Impressions pro Anzeige. Mehr Infos finden Sie in den Mediadaten.

- Anzeige -
Der nächste Wellness-Urlaub kommt bestimmt. Wellnesshotel-Expertin Andrea Labonte gibt Ihnen sechs wertvolle Tipps für Ihre nächste Spa-Auszeit. Vom Sauna-Knigge bis zu Fragen der Hygiene finden Sie hier das Wichtigste auf die Schnelle, um die größten Fettnäpfchen zu vermeiden.

- Anzeige -
Die meisten von uns kennen den Begriff FOMO, die "Fear of Missing Out", zu deutsch: die Angst etwas zu verpassen. Aber kennen Sie auch die Nomophobie? Das ist die Angst, nicht über das Smartphone erreichbar zu sein. Alles zur Diagnose, der Behandlung und den Folgen lesen Sie hier.

- Anzeige -
Wissen Sie, was Heublumen besonders macht, und warum diese so oft in Wellness-Hotels für entspannende Anwendungen benutzt werden? Lesen Sie hier, was man unter dem Begriff versteht, woher Sie Heublumen bekommen, und was Sie tun müssen, ums sich in der eigenen Badewanne ein Heublumen-Bad zu gönnen.

- Anzeige -
Mit dem Herbst fallen die Blätter. Über die rötlich-braun schimmernden Rosskastanien freuen sich nicht nur Bastler. Die Samen der Kastanien eignen sich auch als Heilpflanze. Lesen Sie hier, gegen welche Beschwerden das Wirkstoffgemisch Aescin hilft, welches sich aus dem Kastaniensamen ziehen lässt.

- Anzeige -
Beim Schnupftabak entstehen keine Verbrennungsprodukte, soviel ist klar. Aber wie schädlich ist der ganze Rest? Lesen Sie hier, warum das geschnupfte Nikotin viel stärker wirkt als beim Rauchen, wie es zu einem Nikotinschock kommen kann, und was es mit dem sogenannten "Wiesn-Koks" auf sich hat.

- Anzeige -
Ist Bambus ein guter Ersatz für Plastik? Eltern von kleinen Kindern sollten genau darauf achten, wie sie mit Bambusgeschirr umgehen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät gar von Benutzung des Bambusgeschirrs ab. Warum, und wie es mit Zahnbürsten, Kleidung und Möbeln steht, das lesen Sie hier.

- Anzeige -
Sie wollen ihre hormonelle Balance in den Wechseljahren erhalten? Mit Hormonyoga lassen sich Beschwerden wie Hitzewallungen, nächtlicher Schweißausbruch und Stimmungsschwankungen auf natürliche Weise lindern. Lesen Sie hier von den 5 besten Übungen dieser Yoga-Form für Anfänger und Fortgeschrittene.

- Anzeige -
Für einen vollkommen gesunden Menschen spielen seine Blutzuckerwerte in der Regel keine große Rolle. Auch deswegen wissen die wenigsten, welche Zuckerwerte normal sind. Dabei können die Werte frühzeitig vor der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus warnen. Hier geht es zu allen wichtigen Grenzwerten.


- Anzeige -
Der Lauch ist ein beliebtes heimisches Gemüse. Er schmeckt sowohl roh als auch gekocht, geschmort oder gebraten und punktet mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Die meisten Vitamine enthält Lauch, wenn er nur kurz erhitzt wird. Erfahren Sie hier, welche fünf Rezepte Sie unbedingt nachkochen sollten.

- Anzeige -
Auch wenn Allergien in unserem Leben allgegenwärtig sind, haben eine Senfallergie wohl nur Betroffene auf dem Schirm. Allerdings gilt diese als die verbreitetste Allergie gegen Gewürze. Es besteht aber nur eine geringe Wahrscheinlichkeit, davon betroffen zu sein. Hier finden Sie typische Symptome.

- Anzeige -
Kaffeeland Deutschland: 162 Liter des schwarzen Muntermachers trinkt jeder Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Das sind etwa 1.000 Tassen. Was hat es mit dem Lieblingsgetränk der Deutschen auf sich? Schadet es der Gesundheit? Und wie viele Tassen darf man trinken? Das beantworten wir Ihnen hier.


- Anzeige -
Linsen sind echte Proteinpakete. Und sie haben kulinarisch viel zu bieten. Nicht umsonst gelten die Leckerbissen im Feinschmeckerland Frankreich schon lange als Delikatesse. Wir haben für Sie die besten Sorten probiert. Von braunen & grünen Tellerlinsen bis hin zu edlen Champagnerlinsen. Lesen Sie mehr.

- Anzeige -
Pflanzen im Schlafzimmer verbessern die Luft. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und produzieren tagsüber Sauerstoff. Hier verraten wir Ihnen, welche pflegeleichten Zimmerpflanzen besonders schlafzimmertauglich sind und aus welchen Gründen Sie blühende Pflanzen lieber nicht aufstellen sollten.

- Anzeige -
Die Technologie entwickelt sich stetig. Digitale Geräte sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Doch das endlose Scrollen hat seine Folgen. Eine von ihnen ist die sogenannte Cyberkrankheit. Wir erklären Ihnen, um was es sich handelt und wie stark sie die körperliche Gesundheit beeinflussen kann. Lesen Sie mehr.

- Anzeige -
24. European Newspaper Award. Wie immer startet Veranstalter Norbert Küpper pünktlich. In den 19 Kategorien geht es um Print und Online: Multimedia-Stories, Bewegtbild, Webdesign, Datenjournalismus, Infografiken Print und Online und natürlich Podcasts. Early-Bird bis zum 12.10. Call of Entries


- Anzeige -
Nicht nur auf dem Brot ist der Rettich nicht mehr wegzudenken, auch als Heilpflanze kann das Kreuzblütengewächs helfen. So enthält der Rettich Senföle, die sowohl bei Verdauungsstörungen als auch bei entzündlichen Atemwegserkrankungen für schnelle Linderung sorgen. Mehr zum Rettich lesen Sie hier.

- Anzeige -
Von Juni bis Oktober ist Zucchini-Zeit! Neben Tipps zu Verzehr und Lagerung haben wir einige kreative Rezeptideen rund um das leckere mediterrane Gemüse gesammelt. Hier geht es zu einer kalten Zucchinisuppe mit Blaubeeren, einem Zucchini-Schokokuchen und weiteren abwechslungsreichen Gerichten.

- Anzeige -
Sie leiden unter Rückenschmerzen und wissen nicht so recht, was Sie tun sollen? Faszienübungen können für einen gesunden Rücken sowie mehr Beweglichkeit sorgen. Hier erfahren Sie, mit welchen Übungen Sie Schmerzen lindern oder sogar vorbeugen können und welche Faszienrollen dafür infrage kommen.

- Anzeige -
Fördert Zirbenholz wirklich den Schlaf? Eine aktuelle Studie legt das nahe, allerdings ist die Zahl der Probanden so niedrig, dass die Aussage wenig relevant erscheint. Gut duften tun die Zirbenholzbetten auf jeden Fall. Lesen Sie hier, warum sie auch eine beruhigende Wirkung haben sollen ...


- Anzeige -
In Deutschland feiern Urkorn-Sorten wie Gerste oder Zweikorn eine Renaissance. Lesen Sie hier, was der Unterschied zwischen modernen Getreidesorten und dem Urkorn ist, und wieso Menschen mit Zöliakie leider keine Alternative im sonst weitgehend bekömmlichen Urgetreide finden ...

- Anzeige -
Sauer macht lustig! Aber ist es auch gesund? Die Zitrone steht schließlich als Hausmittel bei Erkältungen nach wie vor hoch im Kurs. Und das zu recht. Lesen Sie hier, warum Zitronen auch gut für die Verdauung sind und sogar die Laune heben können. Wir sagen Ihnen, was sie beachten müssen.

- Anzeige -
Schon die mittelalterliche Ordensfrau Hildegard von Bingen empfahl einst Arnika bei äußeren Verletzungen, Wunden und Blutergüssen. Warum das auch heute noch gilt, welche Risiken es bei der Anwendung gibt, und warum Arnika in Deutschland nicht einfach gepflückt werden darf, das lesen Sie hier.

- Anzeige -
Augentrost. Was für ein herrlicher Name für ein Kraut. Und tatsächlich: Im Entzündungsfall hat es eine abschwellende Wirkung fürs Auge. Dazu wirkt der Stoff wundheilend und ist für gewöhnlich sehr gut verträglich. Wo Sie das Kraut bekommen, und wie es am besten hilft, das lesen Sie hier.

- Anzeige -
Antioxidantien wie Vitamin C stecken in Obst wie Erdbeeren, Zitronen oder Orangen. Lesen Sie hier, in welchen Lebensmitteln das natürliche Wundermittel sonst noch enthalten ist, und wieso es für gewöhnlich keine sonderlich gute Idee ist, zusätzlich Vitamin-Präparate zu sich zu nehmen.

- Anzeige -
Was versteht man eigentlich unter Osteopathie? Lesen Sie hier, was sich hinter dem Begriff versteckt, wie die Osteopathie funktioniert, wer überhaupt alles eine entsprechende Behandlung ausführen darf, und was die Vor- und Nachteile der osteopathischen Therapie sind.

- Anzeige -
Mal wieder viel zu lange Wartezeit beim Arzt? Wer wissen möchte, ob Fruktose, Laktose, Histamin, Gluten oder etwas anderes der Auslöser für eine allergische Reaktion ist, der kann auch vorab einen Selbsttest machen. Lesen Sie hier, welche es gibt, wie lange das dauert, und wieviel es kostet.

- Anzeige -
Kerbel wird hauptsächlich, egal ob frisch oder getrocknet, als Gewürz in der Küche verwendet. Passt ja auch hervorragend zu Suppen und Salaten. Warum Sie die Heilpflanze aber auch gut zum Tee verarbeiten können, und gegen welche Beschwerden der Kerbeltee hilft, das verraten wir Ihnen hier.

- Anzeige -
Ein Fußbad zum Feierabend sorgt für Entspannung. Das geht mit einer mit Wasser gefüllten Schüssel und angenehmen Badezusätzen wie Minze oder Lavendel. Man kann aber auch ein elektrisches Fußbad nehmen, und sich eine Fußreflexzonenmassage gönnen. Lesen Sie hier, was es beim Kauf zu beachten gilt.

- Anzeige -
Schulterschmerzen sind oft unangenehm. Wer an einer sogenannten "Kalkschulter" leidet, der vermeidet Belastung und hat oft Schmerzen beim Liegen. Warum aber nicht jede "Kalkschulter" behandelt werden muss, und wie sie im Bestfall früher oder später wieder selbst heilt, das lesen Sie hier.

- Anzeige -
Faulenzen hat zu unrecht einen schlechten Ruf! Einfach mal nichts tun und entspannen ist wichtig für Körper und Geist. Denn zu viel Stress ist ungesund. Das süße Nichtstun hingegen, Sie ahnen es, gesund. Lesen Sie hier, wie Sie lernen, sich zu entspannen. Ganz ohne schlechtes Gewissen...


- Anzeige -
Des Hobbygärtners Traum ist ein bunter Garten. Wir zeigen Ihnen, wie sie schon im Spätsommer das Saatgut fürs nächste Jahr herstellen können. Das spart Geld und sorgt für Vorfreude. Lesen Sie hier, wann und wie Sie die Samen ernten müssen. Und wieso Sie die Finger von Zucchinisamen lassen sollten.

- Anzeige -
Haben Sie schonmal eine Tomatillo gegessen? Wenn ja, dann müssen wir Ihnen ja nicht erzählen, dass diese südamerikanische Frucht optisch an Tomaten erinnert, aber eine Physalis-Art ist. Lesen Sie hier, wie gesund die Tomatillo ist, und wie sie daraus eine sommerlich erfrischende Gazpacho machen.