“NOZ” baut Digital-Zentrale in Hamburg.

NOZ Medien trifft sich geografisch halbwegs in der Mitte und baut in Hamburg eine Zentralredaktion fürs Digitale auf. Der Verlag mit Sitz im niedersächsischen Osnabrück hat durch den Erwerb der Medienholding Nord auch Standorte in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. In Hamburg sollen unter der Leitung von Michael Krechting nationale Inhalte für alle Portale der Gruppe entstehen, Joachim Dreykluft übernimmt die Leitung der Forschungs‐ und Entwicklungsredaktion. Die redaktionelle Verantwortung für die Newsportale hat Ralf Geisenhanslüke, Chefredakteur der "Neuen Osnabrücker Zeitung".
kress.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Joachim Dreykluft sucht Spezialisten, keine eierlegenden Wollmilchsäue.



Update 14 Uhr: In einer früheren Version dieser Meldung hatten wir die Zentrale der "NOZ" nach Braunschweig verlegt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

2 Gedanken zu „“NOZ” baut Digital-Zentrale in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar