fragebogen – die älteren Auskünfte der Medienmacher.

Die neusten Ausgaben von fragebogen2 finden Sie hier.

Peter-Kabel-koepfe2tvweiPeter Kabel hat den Takt im Blut. Als Kind wollte der Internet-Pionier und einstige Star der New Economy lieber Dirigent werden. Doch dann zog’s ihn mit aller Macht ins Web.
Video-Fragebogen Peter Kabel, 19.6.2008

Treiss-Florian-interview2-tFlorian Treiß hat Günter Wallraff als Vorbild und viel Nutella auf dem Brot, wenn er morgens Frühschicht schiebt bei turi2. Er wünscht sich vor allem finanzielle Sicherheit.
Video-Fragebogen Florian Treiß, 13.6.2008

koepfe2: Jens-PetersenJens Petersen leitet die Kommunikation von news aktuell, wäre aber auch ein klasse Science-Fiction-Autor. Schade, dass aus einem Abendessen mit J. R. R. Tolkien nichts wird.
Video-Fragebogen Jens Petersen, 11.6.2008

koepfe2: Ansgar MayerAnsgar Mayer hat das Missionieren im Blut: Als Multimedia-Papst trainiert er dem Springer-Nachwuchs audiovisuellen Eifer an, steht aber selbst auf uralte Print-Texte.
Video-Fragebogen Ansgar Mayer, 9.6.2008

Lumma-Nico-150x75Nico Lumma, Business Developer von Media Ventures und eifriger Web-2.0-Gründer, wünscht sich von einer guten Fee vor allem schönes Wetter in Hamburg.
Video-Fragebogen Nico Lumma, 6.6.2008

koepfe2 Christoph DernbachChristoph Dernbach, Chefredakteur von dpa-infocom, würde nach einem Essen mit Steve Jobs als DJ am Plattenteller brillieren und auf der einsamen Insel den Brockhaus wälzen.
Video-Fragebogen Christoph Dernbach, 4.6.08

koepfe2 Meinolf EllersMeinolf Ellers hat auf Muttern gehört und ist Journalist geworden. Als Geschäftsführer der dpa-infocom kann er Stillstand nicht ausstehen, liest auf der einsamen Insel aber die Bibel.
Video-Fragebogen Meinolf Ellers, 3.6.2008

Eric Markuse koepfe2Eric Markuse wollte als Kind eigentlich Pilot werden. Heute steuert er zwar kein Flugzeug, dafür aber als Programmkapitän den MDR-Jugendsender Sputnik gekonnt ins digitale Zeitalter.
Video-Fragebogen Eric Markuse, 2.6.2008

Andre-Zalbertus-koepfe2tvAndre Zalbertus, der Herr über die regionalen Fernseh-Bratwürste, gesteht im verfilmten Fragebogen: “Energievampire” und öde “Beharrungskräfte” sind seine Sache nicht.
Video-Fragebogen Andre Zalbertus, 30.5.2008

koepfe2 - Fritz RaffFritz Raff streichelt die Verleger-Seele: Auf einer einsamen Insel will der ARD-Chef vor allem nicht auf die Tageszeitung verzichten. Die verzehrt er nämlich wie täglich Brot.
Video-Fragebogen Fritz Raff, 29.5.2008

Markus-Schächter-koepfe2-tuMarkus Schächter wollte wie alle kleinen Jungs Fußball-Nationalspieler werden. Heute gibt der ZDF-Intendant alles für ein Abendessen mit Privatsender-Lobbyist Jürgen Doetz.
Video-Fragebogen Markus Schächter, 27.5.2008

Bernd-Merz-koepfe2tvBernd Merz wollte eigentlich Pilot werden, wurde aber Pastor. Heute hält der einstige TV-Pfarrer der NDR-“Telekirche” christliche Werte im Kirchensender Bibel TV hoch.
Video-Fragebogen Bernd Merz, 24.5.2008

Helmut-Thoma-koepfe2-turi2tHelmut Thoma wollte eigentlich Zirkusdirektor werden und seine tüchtige Mutter an die Kasse setzen. Stattdessen eroberte er mit seinem Gespür fürs Fernsehen den Medienzirkus.
Video-Fragebogen Helmut Thoma, 23.5.2008

doetz_juergen-koepfe2tvJürgen Doetz stellt sich als Privatfunk-Lobbyist ganz in den Dienst der Sache: Von einer guten Fee wünscht er sich ein ausgewogenes Mediensystem. Leo Kirch ist wohl stolz auf ihn.
Video-Fragebogen Jürgen Doetz, 20.5.2008

hogenkamp-koepfe2Peter Hogenkamp sollte nach dem Willen seiner Mutter ein langweiligen Banker werden. Jetzt leitet er die Schweizer Blogwerk AG und hasst Journalisten, die ahnungslos Blogs kritisieren.
Video-Fragebogen Peter Hogenkamp, 6.5.2008

Turi-Peter-koepfe2-turi2tvPeter Turi wollte eigentlich Tierstreichler werden – und nicht etwa Branchendienstler. Seine Vorbilder heißen Günther Kress, Rudolf Augstein und Stefan von Holtzbrinck.
Video-Fragebogen Peter Turi, 30.4.2008

beckedahl_koepfe2Markus Beckedahl bloggt auf netzpolitik.org für die digitale Freiheit und könnte ohne eine Satellitenverbindung nebst Laptop auf einer einsamen Insel kaum überleben.
Video-Fragebogen Markus Beckedahl, 19.4.2008

dahlmann_don-koepfe2Don Dahlmann ist freier Journalist, Blogger aus Leidenschaft und twitter-süchtig. Er liebt große Lenkräder, alten Whiskey, russische Schinken und im Winter warme Socken.
Video-Fragebogen Don Dahlmann, 16.4.2008

koehler_benedikt-koepfe2Benedikt Köhler, der bloggende Soziologe von der Münchner Bundeswehr-Uni, möchte im nächsten Leben mit dem Schmetterlingsnetz bewaffnet durch Wald und Feld stapfen.
Video-Fragebogen Benedikt Köhler, 15.4.2008

basic_robert-koepfe2tvRobert Basic ist Dank seiner Mutter statt Arzt lieber Deutschlands meistzitierter Blogger geworden. Der schreibwütige Hybridmotor 2.0 hasst Nein-Sager und Verzweifler im Web.
Video-Fragebogen Robert Basic, 11.4.2008

Robert-Bosch-koepfe2-turi2tRobert Bosch hat zwar nicht die Zündkerze erfunden, aber das Anzeigengeschäft von Welt Online befeuert. Der General Manager verrät, was er früher werden wollte: Feuerwehr-Mann.
Video-Fragenbogen Robert Bosch, 4.4.2008

Scherzer-Stephan-koepfe2-tuStephan Scherzer hat gezeigt, wie man in den USA Karriere macht – als Online-Chef der wichtigsten Titel bei IDG. Und trotzdem Schokolade isst und unter der Dusche singt.
Video-Fragebogen Stephan Scherzer, 28.3.2008

Artope-Philip-koepfe2Philip Artopé hat den Spezialverlag Atlas von seinem Vater übernommen und kräftig modernisiert. Auf eine einsame Insel würde er keine Zeitschrift, sondern nur sein iPhone mitnehmen.
Video-Fragebogen Philip Artopé, 27.3.2008

Albrecht-Nikolaus-koepfe2Nikolaus Albrecht, Chefredakteur der “Vanity Fair”, hat Angst vor Stillstand, unterschätzte Talente als Reiseführer, Herbert Riehl-Heyse als Vorbild – und verachtet Unhöflichkeit.
Fragebogen Nikolaus Albrecht, 18. März 2008

Fürstner-Wolfgang-koepfe2-tWolfgang Fürstner, wäre gern Landwirt geworden, lebt seine Talente aber jetzt beim Verlegerverband VDZ aus, wo er mit Verve und Erfolg das Feld der Modernisierung beackert.
Video-Fragebogen Wolfgang Fürstner, 17.3.2008

Pit Gottschalk, seit 2003 Chefredakteur von “Sport-Bild” und in seiner Jugend Torwart, wünscht sich von einer guten Fee, dass er mal “bei anderen Print-Titeln” beweisen darf, was er kann.
Fragebogen Pit Gottschalk, 11. März 2008

Fiene-Daniel-150x75Daniel Fiene macht ständig “was mit Medien”, denn so heißt sein erfolgreicher Podcast. Am Tag seiner Beerdigung will er eines auf keinen Fall hören: “Er hatte die Haare schön.”
Video-Fragebogen Daniel Fiene, 4. März 2008

keese-Christoph-koepfe2-150Christoph Keese, der ehemalige “Welt”-Verbesserer bei “Welt am Sonntag” und Welt Online, weiß genau, was er am Tag seiner Beerdigung auf keinen Fall hören will: Nachrichten.
Fragebogen Christoph Keese, 1. März 2008

syre_frank_koepfe2-150x75Frank Syré, der gelernte T-Online-Mann und aktuelle Chefredakteur des jungen Nachrichten-Portals Zoomer.de, sammelt Whiskey-Flaschen – trinkt sie aber nicht.
Fragebogen Frank Syré, 29. Februar 2008

Wegner-Jochen-koepfe2Jochen Wegner, Web-2.0-Aktivist und Chefredakteur von Focus Online, hat ein heimliches Laster – das Rauchen – und ein unerkanntes Talent: Er war mal Turniertänzer.
Video-Fragebogen Jochen Wegner, 27.2.2008

böhling-peter-koepfe2-150x7Peter Böhling, alias “Bulo”, der unbestritten beste Karikatarist der Branche, kommt beim Video-Fragebogen so sympathisch rüber, dass sich im Web bereits Fanclubs bilden.
Video-Fragebogen Peter Böhling, 26.2.2008

weber_sarik_koepfe2-150x75Sarik Weber, Chef des Handy-Start-ups Cellity.com, hat für den Notfall einen Trumpf im Ärmel: falls es im Mobil-Business nicht klappt, wird Sarik Weber doch noch Schauspieler.
Video-Fragebogen Sarik Weber, 25.2.2008

bunz_mercedes_koepfe2-150x7Mercedes Bunz, Chefredakteurin tagesspiegel.de, verrät im Video-Fragebogen ihre heimliche Leidenschaft: das Kochen. Und womit sie ihre Mitarbeiter nervt.
Video-Fragebogen Mercedes Bunz, 21.2.2008

schwenzel_felix_koepfe2-150Felix Schwenzel, kultiger Grunge-Blogger auf wirres.net, der Dirk Bach des Web 2.0, ist irgendwie ehrgeizig, verabscheut Geltungssucht – und lebt seine heimlichen Schwächen aus.
Video Fragebogen Felix Schwenzel, 20.2.2008