Ben Lesegeld will mit sporttotal.tv alle Amateursportler zu Stars machen.

Hollywood in Hankofen-Hailing: Die Plattform sporttotal.tv tritt an, den deutschen Amateursport ins (Internet-)Fernsehen zu bringen. Wige Media stattet deutsche Bolzplätze mit klugen Kameras aus, die ganz ohne Menschenhand das Spielgeschehen filmen. Perlen der Pöhl-Kunst – etwa die SpVgg Hankofen-Hailing gegen TuS Holzkirchen – landen so technisch einwandfrei im Netz. Projektchef Ben Lesegeld, selbst Kicker beim FC Gudesding, erklärt sein Fußball-Netflix im turi2.tv-Video und sucht Verlage als Partner.

Schon heute können Nutzer kostenlos Spiele aus Regionalliga Nord, Oberliga Niedersachsen und den Bayernligen Nord und Süd schauen – live und zeitversetzt. Die meisten Clips haben einige hundert Abrufe. Keine Konkurrenz für FC Bayern gegen Borussia Dortmund. Aber: Die Masse macht's. Und Lesegeld sagt: "Der Verein um die Ecke ist der Herz-Verein – die Leute gucken sich das gerne an." Die voll automatische Produktion ist billig und werbefinanziert. Deshalb sucht Lesegeld vor allem Reichweite.
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.