Hier finden Sie aktuelle Videos und Interviews vom Branchenfernsehen turi2.tv.

Video-Tipp: Teresa Bücker im Agenda-Fragebogen 2020.


Video-Tipp: Teresa Bücker war Chefredakteurin beim feministischen Online-Magazin Edition F – nun arbeitet sie am "Leser der Zukunft" und bringt noch in diesem Jahr ihr zweites Kind zur Welt, verrät sie im Agenda-Fragebogen am Rande der Launchparty zur turi2 edition #10. Als freie Journalistin schreibt sie u.a. eine Kolumne für das "SZ Magazin", freut sich aber auch schon wieder auf größere Projekte. Zeit dafür hat sie ab Sommer wieder, denn ihr Freund übernimmt die Elternzeit.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Agenda-Talk 2020: Wie die Generation Greta Medien und Kommunikation verändert.


Talk im Museum: Zum Start der turi2 edition #10 hat turi2 am Dienstagabend zum Agendasetting-Treffen ins Museum für Kommunikation in Berlin eingeladen. Auf dem Podium diskutierten Gwendolyn Rautenberg von Fridays for Future, Marieke Reimann von Ze.tt, Monika Schaller von der Deutschen Post DHL Group, Florian Haller von Serviceplan und Philipp Welte von Burda über die Frage, wie die Generation Greta Medien und Kommunikation verändert. Im turi2.tv-Video sehen Sie die komplette Diskussionsrunde unter der Leitung von Peter Turi.

Darin befürwortet Post-Kommunikatorin Monika Schaller die Klima-Proteste, solange sie gewaltfrei ablaufen, und ist überzeugt, dass Fridays for Future mitgeholfen hat, die Klimadebatte auf die Agenda zu heben. Ze.tt-Chefredakteurin Marieke Reimann glaubt nicht, dass es eine "Generation Greta" überhaupt gibt, auch weil die Klimakrise aus ihrer Sicht kein Generationenproblem ist, denn sie betreffe alle Generationen.

Burda-Vorstand Philipp Welte sieht vor allem in der Meinungsmacht großer Internet-Konzerne wie Facebook und Google eine Gefahr für die Demokratie, weil sich Lügen und Fake News hier viel leichter verbreiten. Er fordert, dass sich die US-Konzerne auf einen ähnlichen Kodex verpflichten wie die Journalist*innen in Deutschland mit dem Pressekodex. Florian Haller, Inhaber der Agenturgruppe Serviceplan, widerspricht zum Teil: Die Demokratie war in analogen Zeiten nicht nur in Gefahr, sondern teilweise abgeschafft. Er erinnert an den Nationalsozialismus und auf der anderen Seite an den Arabischen Frühling, der ohne Social Media kaum möglich gewesen wäre.

Auch Gwendolyn Rautenberg weiß, dass Soziale Medien bei der Mobilisierung von Anhängern und der Organisation von Protesten helfen. Die Organisatoren von Fridays for Future setzen vor allem auf die Facebook-Tochter WhatsApp, arbeiten aber auch an eigenen Alternativen. E-Mails würden in ihrer Generation dagegen kaum mehr gelesen.

Video-Kapitel:

00:03 Peter Turi begrüßt das Talk-Publikum im Museum für Kommunikation, Berlin

01:46 Gwendolyn Rautenberg von Fridays for Future: "Niemand ist eine Umweltsau."

09:11 Marieke Reimann, Chefredakteurin von Ze.tt: "Die Klimakrise ist kein Generationen-Problem."

17:47 Monika Schaller, Leiterin Konzernkommunikation Deutsche Post DHL Group, findet die FFF-Proteste gut, solange sie gewaltfrei bleiben.

25:12 Florian Haller, Inhaber Serviceplan, sagt, dass Greenwashing heute nicht mehr funktioniert.

32:19 Philipp Welte, Burda-Vorstand: "Facebook ist der Atomschlag gegen die Informationsfreiheit."

41:11 Florian Haller widerspricht Philipp Welte: Angriffe auf die Informationsfreiheit hat es auch schon lange vor den Sozialen Medien gegeben.

42:12 Marieke Reimann sieht Journalist*innen vor Drohungen und Angriffen im Netz schlecht geschützt.

46:14 Gwendolyn Rautenberg betrachtet alle internationalen Großkonzerne als Gefahr für die Demokratie.

48:55 Wie die Generation Greta die Medien nutzt.

53:08 Philipp Welte über die fehlende digitale Infrastruktur in Europa.

58:23 Gwendolyn Rautenberg und Monika Schaller über ihre unterschiedlichen Auffassungen über journalistische Einordnung.

62:56 Marieke Reimann über die Rolle der Journalist*innen in einem Medium für die junge Zielgruppe.

64:20 Schlussrunde: Was steht auf Eurer Agenda 2020?

Mehr von der Launchparty und dem Agendasetting-Talk:


Unser Mood-Video: Der Launch-Abend in 60 Sekunden

Die Lauchparty als Foto-Strecke >>>

Video-Tipp: Hermann-Josef Knipper im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Hermann-Josef Knipper, Kommunikationschef der R+V Versicherung, hatte als Kind erst spät einen Fernseher – die Mondlandung 1969 hat die achtköpfige Familie geschlossen bei den Nachbarn geguckt. Trotzdem kommt eines seiner wichtigen Vorbilder aus dem TV: der Journalist Fritz Pleitgen. Knipper war durch ihn inspiriert, selbst Journalist und Korrespondent zu werden, sagt er im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Und auch heute hängt das Herz des früheren "Handelsblatt"-Journalisten an den Nachrichten: Die "Tagesschau" ist die Grundversorgung für den News-Junkie.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Video-Tipp: Lisa Altmeier im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Viel fernsehen durfte Lisa Altmeier als Kind nicht, daher rekrutierte die freie Social-Media-Journalistin und Autorin ihre Vorbilder damals aus der Hörspielwelt, darunter die Reporterin Karla Kolumna. Heute ist Altmeier vor allem in sozialen Medien unterwegs, einen Fernseher hat sie nur, weil der auch Netflix kann. Erinnerungen ans Fernsehen hat sie trotzdem, wie sie im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 verrät – etwa den Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Video-Tipp: Rainer Maria Schießler im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Rainer Maria Schießler ist Münchens bekanntester Pfarrer, auch, weil er in seinem Amt oft in Fernseh-Serien wie "Dahoam is Dahoam" auftritt. Im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 beichtet er seine Fernsehleidenschaft: Er brauche TV zur Bildung, Aufklärung und Entspannung. Deswegen schaut er alles – von der Wissens-Doku bis zur Soap. Sein eindrucksvollstes TV-Erlebnis war die Mondlandung 1969, damals wurde im Wohnzimmer seiner Eltern trotz Renovierung ein Fernseher aufgestellt, um das Ereignis live mitverfolgen zu können.
turi2.tv (3-Min-Video bei YouTube)

Video-Tipp: Nadine Bilke im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Nadine Bilke steht als Senderchefin von ZDFneo für spannenden Serienstoff, im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 verrät sie, dass sie schon als Kind viele Serien geschaut hat – ihr Vorbild damals: Hannibal vom "A-Team". Auch in ihrer heutigen TV-Diät spielen Serien eine wichtige Rolle, "am liebsten die von ZDFneo". Schlagkraft beweist Bilke aber nicht nur im Job als innovative Fernsehmanagerin, sondern auch beim Boxen: Noch schöner als ein Fernsehabend ist für sie das Training im Ring.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Die Top 10 der 1.000 Videos beim Branchenfernsehen turi2.tv.


10 von 1.000: Das Branchenfernsehen turi2.tv hat in knapp zwölf Jahren exakt 1.000 Videos veröffentlicht. Das 1.000. lief gerade hier, Anlass genug, um mal nach der Top 10 nach Views auf YouTube zu schauen. Hinter dem Abräumer Fynn Kliemann mit rund 105.000 Views kommt mit über 43.000 Aufrufen ein Einblick in das Amazon-Logistikzentrum Winsen. Die Video-Reportage über den Alltag einer Postbotin schafft es mit mehr als 32.000 Views auf den dritten Platz.
die ganze Top 10 anschauen, turi2.tv (die Top 10 in einer Playlist)

Das 1.000. turi2.tv-Video mit Dirk Steffens im TV-Fragebogen.


1.000 mal gefilmt, 1.000 mal ist was passiert: Das Branchenfernsehen turi2.tv veröffentlicht heute laut offizieller YouTube-Zählung sein 1.000. selbst produziertes Video. Wenn dem Verleger von turi2 mal nach Melancholie zumute ist, rechnet er sich aus, dass die Produktionskosten ein schönes Häuschen finanziert hätten, während die Einnahmen bisher nicht mal für eine Etagenwohnung reichen.

Sei's drum, der Jubiläumsfilm zeigt den Videofragebogen eines Naturburschen auf Sendung: "Terra X"-Moderator Dirk Steffens hat schon als Kind gerne Naturfilme geguckt. Sein großes Vorbild im Fernsehen war damals Bernhard Grzimek, weil der "nicht nur ein Netter Onkel, sondern auch ein richtig kantiger Umweltschützer war", findet Steffens im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Im Video bekennt er außerdem, dass er die Supergeil-Werbung von Edeka einfach supergeil fand und mit dem Serien-Hype wenig anfangen kann - er steht auf Dokus.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

turi2.tv – die Top 10 des Branchenfernsehens 2019.


Klick-Feuerwerk: Tausendsassa Fynn Kliemann führt mit mehr als 105.000 Videos-Views die Jahres-Hitparade der meistgesehenen turi2.tv-Videos 2019 an. Weit oben stehen auch die Video-Porträts über Edith Kimani, das afrikanische Gesicht der Deutschen Welle, und Niddal Salah-Eldin, die im Mai von der “Welt” in die dpa-Chefredaktion gewechselt ist. Oft gesehen haben die Zuschauer/innen von turi2.tv auch die ausführlichen Interviews mit Medien-Kapitän Gabor Steingart, “Welt”-Chefredakteur Ulf Poschardt und Werber Michael Trautmann.
die ganze Top 10 anschauen, turi2.tv (die Top 10 in einer Playlist)

Peter Turi: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.


Mein turi2.tv-Lieblingsvideo 2019 ist fast 40 Minuten lang und hat viel mehr Zuschauer verdient als die 500 bisher. Der Film zum Buch turi2 edition #9 TV war für mich als Verleger ein teures und als Zuschauer ein reines Vergnügen, weil es zeigt, zu was Mitarbeiter*innen fähig sind, wenn man sie einfach machen lässt. Spannendstes Learning: Nichts geht über eine hohe Lern- und Lachkurve – schauen Sie selbst!
turi2.tv (39-Min-Video bei YouTube), turi2.de (alle Video-Tipps)

In zehn Jahren sind die Innenstädte abgasfrei – Tier-Gründer Julian Blessin im Interview.


E-Visionen: Julian Blessin glaubt, dass unsere Innenstädte in zehn Jahren rauch- also abgasfrei sein werden. Der Mitgründer des E-Scooter-Verleihers Tier stellt schon heute in 43 Städten weltweit rollende Mobilitäts-Alternativen bereit – in Form der mintgrünen Miet-Roller. Im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv am Rande des Focus Inner Circle in Berlin erinnert er daran, dass in Deutschland seit mehr als zehn Jahren in Restaurants nicht mehr geraucht wird. "Ich denke, wenn man in zehn Jahren zurückschaut, wird es ähnlich sein, dass man sich gar nicht mehr vorstellen kann, wie wir unsere Innenstädte vollgeraucht haben."

Dass die E-Roller-Ära mit einigen Kinderkrankheiten kämpft, sich etwa Passanten und Anwohner über unmöglich abgestellte Roller ärgern, sieht Blessin auch und sagt, dass dafür "leider einige wenige" Kunden verantwortlich seien, "die wir hoffentlich auch noch zu besserem Verhalten erziehen können". Blessin hofft – neben der Emissionsfreiheit – auch die übrige Öko-Bilanz der Roller zu verbessern. Die ersten Geräte, die Tier und andere Anbieter auf die Straße gestellt hatten, seien Konsumergeräte gewesen, deswegen seien sie oft so schnell kaputt gegangen. Von der neuesten Roller-Generation erwartet sich Blessin eine durchschnittliche Nutzungszeit von mehr als 24 Monaten.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube)

Vom E-Roller bis zum Flugtaxi: Wie Franz Tepe sich die Mobilität von morgen vorstellt.


Mit dem E-Radl da: Fahrrad-Vorkämpfer Franz Tepe will wild parkende E-Roller von den Gehwegen holen und Ladung und Wartung in zentralen Hubs erledigen. Beim Focus Inner Circle in Berlin stellt der Eurorad-Chef das Projekt Sharea ("Share" + "Area") vor. In den überdachten, verschlossenen Hubs für E-Mobile aller Art sollen möglichst zentral in Wohngebieten Fahrzeuge für Nutzer bereitstehen, bequem buchbar per App, erklärt er im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv.

"In den globalen Ballungszentren, gerade der Zukunft, wird das Auto nicht mehr die Rolle spielen, die es heute hat", glaubt der bekennende Autofan Tepe mit Blick auf das neue Jahrzehnt. Dafür sei Autofahren in der Stadt zu teuer und zu unbequem. Schon heute stehe man oft mehr, als man fahre. Stattdessen glaubt er an einen bunten, aber geordneten Mobilitäts-Mix vom E-Roller über E-Bikes und ÖPNV bis zum Flugtaxi.
turi2.tv (5-Min-Video bei YouTube)

Video-Tipp: Fynn Kliemann im TV-Fragebogen.


Zwo, eins, Risiko: Tausendsassa Fynn Kliemann stellt sich dem TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 und verrät, dass sein Fernsehheld der Kindheit Darkwing Duck war. Heute guckt der Heimwerkerkönig von YouTube am liebsten Dokumentationen – "jeden Abend eine", am liebsten mit dem Wissenschaftler Harald Lesch. Auf einen Titel für einen Film über sein Leben will sich der 31-Jährige noch nicht festlegen, die Hauptrolle würde er aber mit der Sängerin und Schauspielerin Alli Neumann besetzen.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Mehr von Fynn Kliemann bei turi2.tv: Fynn Kliemann – der Einfach-Macher, (Video-Feature, 10/2019)

turi2 edition #9: Fynn Kliemann – der Einfach-Macher.


Keine Star-Scheiße: Fynn Kliemann ist Webdesigner, Autor, Musiker, Heimwerker, YouTuber – und König eines Landes, in dem jeder alles kann. Sein Kliemannsland – früher mal ein Bauernhof zwischen Bremen und Hamburg – will ein “kreativer Hub” für alle sein, die ein Projekt haben, das sie schon immer mal umsetzen wollten. Anne-Nikolin Hagemann und Markus Trantow besuchen ihn dort für die turi2 edition #9 und sprechen mit ihm über seinen Antrieb und seine größte Angst, dem Burnout. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Video-Tipp: Nico Hofmann im TV-Fragebogen.


Film ab fürs Geburtstagskind: Nico Hofmann hat als Kind die TV-Serie "Die Waltons" geliebt. "Das ist ein Familienmodell, wie ich es gerne gehabt hätte", bekennt der Ufa-Chef im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Heute, an seinem 60. Geburtstag, beobachtet Hofmann allenfalls Pinguine – von einem Expeditionsschiff aus, mit dem er die Antarktis bereist. Wenn der TV-Produzent nicht gerade in fernen Funklöchern weilt, schaut er im Fernsehen "wirklich alles". Noch lieber als vor der Flimmerkiste zu sitzen, schippert er mit Freunden über den Wannsee und schlürft dabei ein Gläschen Crémant.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Mehr von Nico Hofmann bei turi2.tv: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.

Video-Tipp: Anosha Wahidi und Marcus Luft über Fair Fashion.

Video-Tipp: "Man muss nicht jedem Trend hinterherlaufen", sagt Anosha Wahidi vom Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Interview mit "Horizont" und turi2.tv. Sie wirbt am Rande des Innovation Day Faschion der Ad Alliance für einen nachhaltigen Mode-Konsum und das neue Textil-Siegel Grüner Knopf. Marcus Luft, Modechef von "stern" und "Gala", ergänzt, dass Fair Fashion für Marken und Leserinnen eine immer wichtigere Rolle spielt und sich grüne Modethemen am Kiosk richtig gut verkaufen.
youtube.com (6-Min-Video)

Video-Tipp: Anja Stolz im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Für Anja Stolz muss gute Werbung eine Haltung präsentieren, das sagt die Marketingchefin der R+V-Versicherung im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Begeistert ist sie von den Kampagnen der Outdoor-Marke Patagonia und der Werbung der Sport-Marke Nike. Wenn sie selbst den Fernseher einschaltet, flimmern manchmal auch "Trash-Sachen" über den Bildschirm – "sowas wie 'Bauer sucht Frau'". Außerdem erzählt Stolz, welchen TV-Moment sie nie vergessen wird und teilt Freunden und Familie bei der Besetzung eines Films über ihr Leben die wichtigsten Rollen zu.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

turi2 edition #9: ProSieben-Chef Daniel Rosemann und die gute Konkurrenz.


Stolz auf die Branche: ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann ist überzeugter Fernsehmacher – und spricht mit Heike Reuther für die turi2 edition #9 über das schwere Handwerk der leichten Unterhaltung, seinen Mut zu innovativen Formaten und die gute Konkurrenz im TV. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Video-Tipp: Marc Freyberg von Brax über die Mode-Industrie unter Druck.

Video-Tipp: Marc Freyberg, Marketing-Chef der eher bei älteren beliebten Modemarke Brax will, mit Bastian Schweinsteiger und seiner Ehefrau Ana als Testimonials in die jüngere Zielgruppe vorstoßen. Im Video-Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande des Innovation Day Fashion der Ad Alliance erklärt er, dass er vor allem die Kunden ab 45 Jahren anpeilt. Dem Familien-Unternehmen aus Herford sei es nicht nur wichtig viel Umsatz zu machen, sondern nachhaltig sozial, ökologisch und ökonomisch zu arbeiten.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube)

Video-Tipp: Sahra Al-Dujaili, Social-Chefin von Otto, im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Sahra Al-Dujaili setzt Versand-Händler Otto in den Sozialen Netzwerken in Szene. Wenn sie an die Fernsehwelt von früher denkt, fällt ihr als erstes Thomas Gottschalk ein, den sie als "frühen Hipster" wahrgenommen hat. Im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 verrät sie außerdem, dass sie heute am liebsten bei Netflix einschaltet, oder – ganz analog – am Strand liegt. Wenn mal ein Film über ihr Leben gedreht würde, sähe sie am liebsten Superstar Jennifer Lopez in der Hauptrolle.
turi2.tv (1-Min-Video)

Mehr von Sahra Al-Dujaili bei turi2.tv: Wie Otto vertikale Videos macht.

Video-Tipp: Avantgarde-Chef Martin Schnaack über Marken und Erlebnisse.

Video-Tipp: Erlebnisse werden für Konsumenten wichtiger als Konsumgüter, analysiert Martin Schnaack im Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande des Innovation Day Fashion der Ad Alliance. Der Chef der Agentur Avantgarde folgert daraus, dass Marken ihren Kunden einzigartige Erlebnisse bieten müssen, wenn sie nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wollen. Die Kundenerlebnisse landen oft in den sozialen Medien und sammeln viele Likes – eine Tour durch den ersten Schnee mehr als ein Foto vom neuen Porsche-Schlüssel, glaubt Schnaack.
youtube.com (4-Min-Video)

Die EM bleibt frei empfangbar – Telekom-TV-Chef Michael Schuld im Video-Interview.


TV-Taktik: Die Deutsche Telekom will bei der Europameisterschaft 2024 dem König Fußball ein digitales Krönchen aufsetzen. Auf der Bühne des Kongresses Total Video von "Horizont" gibt der neue TV-Chef Michael Schuld Einblicke in die Möglichkeiten. So kann er sich vorstellen, dass in gut vier Jahren mehr als heute Augmented und Virtual Reality zum Einsatz kommen und die Zuschauer nicht mehr nur auf großen Screens, sondern über AR-Brillen das Spiel verfolgen. Das fängt bei digital eingeblendeten Zusatzinformationen an und geht bis zu Brillen, die den TV-Screen ersetzen könnten. Eine Gefahr, dass das Fußball-Turnier im Pay-TV verschwindet, sieht Schuld nicht: "Kein Deutscher muss Angst haben, dass er die Spiele der Deutschen nicht sehen kann, oder dass die WM nicht mehr im freien Fernsehen empfangbar ist", das sei schon vom Rundfunkstaatsvertrag her nicht möglich, so Schuld.

Außerdem spricht der Telekom-Manager im Bühnen-Interview über wirksame Werbung: Das müsse relevanter, guter Content sein, der unterhält und auch verkauft. An die Wirksamkeit klassisch produzierter Werbung glaubt Schuld dagegen nicht mehr. Und er erklärt die Ambitionen des Konzerns als TV-Plattform. Mit MagentaTV und seinen Eigenproduktionen will Schuld den klassischen Sendern und Streaming-Anbietern keine Konkurrenz machen, "das steht uns gar nicht zu". Viel mehr will der Dienst Sendern und VoD-Anbietern eine neutrale Plattform bieten. Denn dass sich die privaten TV-Konzerne RTL und ProSiebenSat.1 freiwillig auf ein Angebot des jeweils anderen begeben, kann Schuld sich aktuell nicht vorstellen.
turi2.tv (21-Min-Video auf YouTube)

Kapitel:
Michael Schuld über

... wirksame Werbung

... die Telekom als Konkurrenz für Sender und Streaming-Dienste

... die Fußball-WM bei der Telekom

... digital Detox

turi2 edition #9: ZDFneo-Chefin Nadine Bilke im Porträt.


Alles neo, oder was? Nadine Bilke hat die ZDF-Mediathek mit aufgebaut, seit gut einem Jahr erprobt sie bei ZDFneo, dem Junge-Leute-Ableger des ZDF, die TV-Zukunft. Heike Reuther beschreibt sie in der turi2 edition #9 als im Sender gut vernetzte Macherin mit Teamgeist. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”. (Foto: Gaby Gerster für die “turi2 edition #9”)

Video-Tipp: Alexander Wiegand im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Alexander Wiegand setzt als Video-Mann in der Otto-Kommunikation den Versand-Konzern ins Bild, sich selbst setzt er allerdings lieber mit einem Buch aufs Sofa als vor den Fernseher. Das verrät Wiegand im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Wenn er doch mal vor der Glotze landet, streamt er am liebsten bei Netflix oder HBO Dokus. Und vielleicht verirrt er sich auch mal ins Kinderprogramm, denn als kleiner Junge war Kermit der Frosch sein großes Vorbild - weil der ein so großes Herz hat.
turi2.tv (1-Min-Video)

Video-Tipp: Mirco Völker im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Mirco Völker leitet die Bewegtbild-Agentur FischerAppelt Play – im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 zeigt er seinen Bewegtbild-Kosmos. Wenn die Kinder im Bett liegen, besteht der vor allem aus Netflix und Amazon Prime. Auch sonst bewegt ihn das Familienleben: Mit den beiden Söhnen steht er samstags gerne auf dem Fußballplatz. Ein Film über sein Leben hätte daher den Titel "Family Business" – mit Frau und Kindern in Hauptrolle und Regie.
turi2.tv (2-Min-Video)

Video-Tipp: Till Uhrig im TV-Fragebogen.


Hollywood ruft an: Till Uhrig, Videochef von Territory, wollte schon als Kind hinter die Kamera – allerdings nicht in die Werbung, sondern in die Natur als Tierfilmer. Im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 verrät er, dass es ihn auch heute noch in die Natur zieht. Schöner als einen Fernsehabend findet er einen Nachmittag unter seinem Apfelbaum mit frischem Kuchen und alles, was man mit Freunden machen kann. Außerdem attestiert er sich Hollywood-Qualitäten: Ohne Bart habe er große Ähnlichkeit mit Matt Damon, findet Uhrig. Vielleicht wird unser Video ja der Auftakt zu einer großen Bildschirm-Karriere.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

turi2 edition #9: Tele-Seller Sascha Heyna und die Geisterstunde im TV.


Good Vibes zur Geisterstunde Sascha Heyna verkauft Bratpfannen im TV, singt Schlager und betreibt einen Pflegedienst. Sein Publikum ist weder jung noch stylish – für die turi2 edition #9 erzählt er Björn Czieslik von seinen drei Standbeinen und warum seine Empathie für alte Menschen und der Spaß an Unterhaltung sie alle vereint. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt über Sascha Heyna kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Video-Tipp: Andreas Heyden im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Andreas Heyden verantwortet bei der Deutschen Fußball-Liga die digitalen Innovationen und setzt auch in seinem privaten Bewegtbild-Konsum ganz auf die neuen Online-Player. Im TV-Fragebogen, aufgezeichnet am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 in Köln, sagt Heyden, dass er als Vater von zwei kleinen Kindern ohnehin nur auf Abruf gucken kann. Eine Netflix-Serie auch mal zu Ende zu bingen, ist trotz Abruffernsehen aber gar nicht so leicht. Denn noch schöner als ein Abend vor dem Fernseher ist für ihn Zeit mit der Familie und in der Natur.
turi2.tv (87-Sek-Video auf YouTube)

Video-Tipp: Frank Nielebock im TV-Fragebogen.


Ein Vermarkter für alle Fälle: Frank Nielebock hat als Kind keine Folge von "Ein Colt für alle Fälle" verpasst, heute steht er als Geschäftsführer an der Spitze der WDR Mediagroup, dem Vermarkter des größten ARD-Senders im Land. Im TV-Fragebogen, gedreht am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 in Köln, erzählt er, dass bei ihm auch heute noch Krimi-Ware auf den Bildschirm kommt, etwa der "Tel-Aviv-Krimi" im Ersten oder "Nord Nord Mord" vom ZDF. Noch schöner als ein Abend vor dem Fernseher ist für den Berufspendler Nielebock ein Abend mit seiner Frau.
turi2.tv (88-Sek-Video auf YouTube)

turi2 edition #9: Till Uhrig und wahrhaftige Werbung.


Wahre Werbung: Wenn Content King ist, ist Till Uhrig der Königsmacher. Mit seiner Video-Einheit setzt der Creative Director und Videochef von Territory Content-Marketing-Produktionen für BMW, Porsche oder die Lufthansa-Magazine um. “Wenn Kunden authentische Geschichten wollen, müssen sie bereit sein, ein wenig Kontrolle abzugeben” sagt Uhrig im Porträt von Markus Trantow für die turi2 edition #9. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt über Till Uhrig kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

KI-Expertin Anastassia Lauterbach vertraut dem Rat von Dr. App.


Dr. App empfiehlt: Künstliche Intelligenz wird uns künftig dabei helfen, gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden. Anastassia Lauterbach, Vordenkerin in Sachen KI, sieht im Interview von "Horizont" und turi2.tv am Rande des International Health Forums beim Wort & Bild Verlag in Baierbrunn virtuelle Assistenten als Schlüssel zur individuellen Gesundheits­vorsorge. "Medizin wird teurer und teurer, da müssen wir mehr Verantwortung in unsere eigenen Hände nehmen", sagt sie. Mittels Daten aus Sensoren könnten die Assistenten ganz individuelle Ratschläge zu Ernährung, Bewegung oder Medikamenten geben. Einen Arzt würden die Health-Apps nicht ersetzen, wohl aber den einen oder anderen Arztbesuch: "Vielleicht werden Sie bestimmte Krankheitsbilder wie eine Migräne oder auch eine Grippe über so einen Assistenten schon mal vorbehandeln lassen", sagt Lauterbach.

Etwas neidisch schaut sie nach China, das Vorreiter in Sachen KI werden will. Während hierzulande noch über Strategien zur Digitalisierung gestritten werde, mache China Maschinelles Lernen zum Pflichtfach ab der sechsten Klasse. Grundkenntnisse davon würden künftig in fast allen Branchen gebracht, prognostiziert Lauterbach und konstatiert für Deutschland: "Da haben wir einen riesen Nachholbedarf."
turi2.tv (4-Min-Video bei YouTube)

Video-Tipp: Carsten Dorn im TV-Fragebogen.


Tatort Küchentisch: Carsten Dorn führt die Geschäfte des Zeitungsvermarkters Score Media, am Rande der Launchparty der turi2 edition #9 in Köln bei RTL spricht er im TV-Fragebogen über vergangene und aktuelle Fernsehleidenschaften. In seiner Studentenzeit schaltete er etwa gerne bei der Comedy-Serie Mash ein, heute ist der "Tatort" ein fest gesetzter Termin, wenn nicht gerade ein Essen mit der Familie ansteht. Dem gibt Dorn, der im Alltag viel unterwegs ist, immer den Vorzug.
turi2.tv (2-Min Video auf YouTube)

turi2 edition #9: Sport-Moderatorin Birgit Nössing im Porträt.


Von der Ski-Piste ins Rampenlicht: Fast wäre Birgit Nössing Profi-Skifahrerin geworden. Das hilft ihr als Moderatorin bei Eurosport: Sie ist gut darin, Sportler zum Reden zu bringen – wenn die von einer Niederlage frustriert sind, oder vor Glück keine Worte finden. Mit Anne-Nikolin Hagemann spricht sie in der turi2 edition #9 über Gänsehautmomente im TV, Live-Sport und Sportlerinnen in der Unterzahl. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt über Birgit Nössing kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

“Wenn Sie wollen, dass alles so bleibt, muss man sich verändern” – Andreas Arntzen über neue Geschäfte des Wort und Bild Verlags.


Neue Verkaufsschlager? Geschäftsführer Andreas Arntzen setzt auf neue Geschäftsmodelle für den Wort und Bild Verlag. Der Herausgeber der "Apotheken Umschau" will künftig nicht nur im Kiosk Apotheke Geld verdienen, sondern baut ein Corporate Publishing- und Agentur-Geschäft auf. Außerdem geht der Verlag mit Kunden und Lesern bald auf Bildungs-Reisen. Im turi2.tv-Interview am Rande des International Health Forums erklärt Arntzen: "Wenn Sie wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss man sich verändern." Denn neue Konkurrenz macht sich in der Apotheke breit – der größte Player ist das Burda-Blatt "MyLife". "Wir haben uns über Wettbewerb immer gefreut", sagt Arntzen und scheut den Vergleich nicht. "Wenn Sie alleine am Markt sind, ist die Wertschätzung eine viel geringere, als wenn Sie einen Wettbewerb haben und Sie verglichen werden können."

Andreas Arntzen spricht auch über Künstliche Intelligenz, den Schwerpunkt des Gesundheitskongresses in Baierbrunn. Er glaubt, dass die neue Technologie alle Bereiche der Gesellschaft durchdringen wird und zu besseren Produkten und Dienstleistungen führt, nicht nur in der Apotheke und beim Arzt. Das gelte auch für die Redaktion. Dass eine KI Texte für die "Apotheken Umschau" schreibt, kann Arntzen sich nicht vorstellen, wohl aber eine redaktionelle Lead-Generierung.
turi2.tv (5-Min-Video bei YouTube)

Video-Tipp: Peter “Bulo” Böhling im TV-Fragebogen.


Gut geölte Antworten: Karikaturist und Gary-Glotz-Geschäftsführer Peter "Bulo" Böhling tritt am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 bei ProSieben in München zum TV-Fragebogen vor die Kamera – in der einen Hand ein Bier, in der anderen das Mikrofon. Beeindruckend findet Bulo, dass Frank Elstner Demonstranten, die es in die Sendung "Wetten, dass..?" geschafft hatten, nicht rauswarf, sondern sie ihren Protest vortragen ließ. Wenn sein eigenes Leben verfilmt werden würde, müsste der Titel "Der Egomane" lauten, findet Böhling. Die Hauptrolle würde er dann ganz stilecht auch gleich selbst übernehmen.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

turi2 edition #9: Rainer Maria Schießler predigt sonntags und dreht montags.


Mit Kreuz vor der Kamera: Rainer Maria Schießler ist katholischer Geistlicher – und eine kleine Medienberühmtheit. In Serien wie “München 7” und “Dahoam is dahoam” steht er als Schauspieler vor der Kamera und spielt meist sich selbst. Für die turi2 edition #9 spricht Tatjana Kerschbaumer mit dem alten Fernsehhasen über seine Mission, den Glauben und die katholische Kirche via Flimmerkiste menschlicher und beliebter zu machen. Lesen Sie das Porträt über Rainer Maria Schießler kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Florian Merz im TV-Fragebogen.


Tastatursportler trifft Bodybuilder: Florian Merz ist bei Sport1 für den E-Sport verantwortlich – am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 verrät er, dass sein TV-Vorbild als Kind Arnold Schwarzenegger war und auch heute noch ist. Die Biografie des Bodybuilders, Schauspielers und Politikers hat er gleich zwei Mal gelesen. Wenn Merz heute Bewegtbild schaut, sind es eher E-Sports-Übertragungen als klassisches Fernsehen. Noch schöner als ein gemütlicher Fernsehabend ist für ihn das Hören von Hörspielen – am liebsten zu zweit.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Mehr zum Thema bei turi2.tv: Digitale Gladiatoren - Phänomen E-Sport.

turi2 edition #9: “Tagesschau”-Digitalchefin Juliane Leopold und die Liebe zum Internet.



Und jetzt zur “Tagesschau”: Juliane Leopold bringt das ARD-Nachrichtenflaggschiff in seinem 67. Lebensjahr online groß raus. Björn Czieslik spricht mit der Digitalchefin für die turi2 edition #9 über Nachrichten abseits des Fernsehens, digitale Drohungen und über ihre ungeliebte Rolle als “Ossi vom Dienst”. Lesen Sie das ganze Porträt über Juliane Leopold kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Zahl des Tages: 100.000 Klicks für Fynn Kliemann bei turi2.tv.

Zahl des Tages: Über 100.000 Zuschauer hat Fynn Kliemann, der Jean Pütz des Digitalzeitalters, der Peter Lustig für YouTuber, mit seinem turi2.tv-Porträt bei YouTube angezogen. Ein neuer Rekord und 99.000 mehr als ein Durchschnittsvideo bei turi2.tv - denn die bisher 979 Videos auf turi2.tv wurden 967.000 mal aufgerufen. Zu den knapp 1.000 Views pro Video auf YouTube kommen steigende Views bei Twitter und - vor allem - bei LinkedIn.
turi2.tv (11-Min-Video auf YouTube)

“Ich würde es auch umsonst machen”: Multitalent und Moderatorin Laura Karasek im Interview.


Ins Studio mit Staatsexamen: Laura Karasek ist Rechtsanwältin, Roman-Autorin, Mutter zweier Kinder und nun auch TV-Talkerin. In der turi2 edition #9 spricht die Tochter von Literaturkritiker Hellmuth Karasek über Show-Projekte, Selbstbewusstsein und das Tochter-Sein. Lesen Sie jetzt das ganze Interview von Heike Reuther mit Laura Karasek kostenlos hier als Online-Text und hier in unserem neuen, komfortablen E-Paper. Das Gespräch gibt es hier auch als Video und Podcast. (Fotos: Gaby Gerster für die “turi2 edition #9”)

Wiebke Schodder im TV-Fragebogen.


Kamerakind: Wiebke Schodder war als Kind immer neidisch auf das Kamerakind bei "1, 2 oder 3", das verrät sie im TV-Fragebogen von turi2 am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 in München bei ProSieben. Heute besteht zum Neid kein Anlass mehr, denn Schodder verantwortet das Programm eines ganzen Fernsehsenders, nämlich Sixx. Das Motto des Frauensenders von ProSiebenSat.1 "Perfecty Imperfect" hat sie sich zu eigen gemacht: "Einmal falsch ist kein Fehler." Begeistert ist sie von der Wirkung der Werbejingles der 80er Jahre, die sie als Kind gesehen und gehört hat: Noch heute hat sie die Melodien von Mentos, Zott und Merci im Ohr.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Petra Winter im TV-Fragebogen.


Kinderprogramm und kritischer Journalismus: Wenn bei "Madame"-Chefredakteurin Petra Winter der Fernseher läuft, dann ist es meist der Kinderkanal, den sie gemeinsam mit ihrem neunjährigen Sohn einschaltet. Das verrät die Journalistin im TV-Fragebogen von turi2 am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 in München bei ProSieben. TV-Vorbilder hatte sie früher in den Journalistinnen Gabi Bauer und Susanne Kronzucker. Heute schlägt Winter lieber ein gutes Buch auf, statt den Fernseher einzuschalten.
turi2.tv (93-Sek-Video auf YouTube)

Anna Kraft im TV-Fragebogen.


Sport und Musik: Sport-Moderatorin Anna Kraft hat im TV-Fragebogen von turi2 mehr als nur ein Lied auf den Lippen. Am Rande der Launchparty zur turi2 edition #9 bei ProSieben in München intoniert sie die Erkennungsmelodie der "Mini-Playback-Show" und einen Joghurt-Werbejingle – von beidem war sie als Kind beeindruckt, auch wenn der Joghurt ihr nicht geschmeckt hat. Heute dreht sich im Fernsehen bei Anna Kraft alles um den Sport, wenn sie selbst vor der Kamera steht und wenn sie am Bildschirm zuschaut. Ein Film über ihr Leben hätte daher den Titel "Stadiontante".
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Thomas Voigt von der Otto Group: “Wir werden Medium und Medien müssen ins E-Commerce”.


Marken-Mann macht Medien: Thomas Voigt wechselte schon 2004 aus dem Journalismus in die PR – und kommuniziert seitdem für den Hamburger Handelsgiganten Otto. Der Ex-Katalogversender ist komplett digitalisiert. Zugleich hat Voigt die Kommunikation modernisiert. Im Interview für die turi2 edition #9 erklärt Voigt den Kulturwandel im Unternehmen, seine Vorstellungen von moderner PR und warum Otto starke Medien will, den Verlagen und Sendern aber trotzdem Konkurrenz macht. Das ganze Interview erscheint als turi2 podcast und ein Ausschnitt als turi2.tv-Video. Weiterlesen …

Video-Tipp: Frank Behrend im TV-Fragebogen.


Rebellen auf der Leinwand: PR- und Kommunikationsprofi Frank Behrendt hat schon als Kind vor allem die unangepassten TV-Typen gemocht und besonders gern bei Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga eingeschaltet. Auch heute hält der "Guru der Gelassenheit" die Fahne des linearen Fernsehens hoch, sagt er im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 am Rande der Launchparty in Köln. Seine Wochenenden läuten seine Frau und er traditionell mit dem Freitagskrimi im Zweiten ein. Als Alternativ-Programm zum gemütlichen Fernsehabend lässt Behrendt seinen Nachwuchs bei "Monopoly" und "Mensch, ärgere Dich nicht" alt aussehen.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Video-Tipp: Cordelia Wagner im TV-Fragebogen.


Crime und Kulinarisches: Cordelia Wagner kommuniziert für den RTL-Vermarkter IP Deutschland und gibt im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 am Rande der Launchparty in Köln Einblicke in ihre privaten Fernsehgewohnheiten. Als Kind war ihr großes Vorbild im Fernsehen die Figur "Momo" aus der Verfilmung des gleichnamigen Michael-Ende-Romans, heute schaltet Wagner am liebsten bei Krimi-Ware aus den USA ein. Wenn es aber darum geht, Zeit mit der Familie zu verbringen, pausiert das TV-Programm.
turi2.tv (1-Min-Video)

Interne Kommunikation per Video: Alexander Wiegand über die Otto-Show “In a nutshell”.


Die Otto-Show: Alexander Wiegand ist der Video-Mann in der Kommunikation der Otto Group – und die setzt zunehmend auf bewegte Bilder. Wiegand holt für das Format "In a nutshell" den Konzernboss Alexander Birken vor die Kamera. Und regelmäßig trifft sich Birken mit Mitarbeitern in einer Talkshow-Runde. Video-Mann Wiegand zeigt turi2.tv, wie das Mitarbeiterfernsehen der Otto Group aussieht. In der turi2 edition #9 beschäftigt sich Peter Turi in einem ausführlichen Text mit der Bewegtbild-Strategie des Handelskonzerns Otto.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube), turi2.de (Otto-Story im E-Paper der edition #9)

Video-Tipp: Karin Immenroth im TV-Fragebogen.


Eine Allianz fürs TV-Leben: Karin Immenroth, Daten- und Analysechefin bei RTL, spricht im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 am Rande der Launchparty in Köln über ihre italienischen Wurzeln, die auch ihre Fernseh-Erinnerungen prägen. Lebhaft erinnert sie sich an die Allianz-Werbung in den 80ern, in der ein Autofahrer mit einem Unfall ein italienisches Dorf in Aufruhr versetzt. Ihr bewegendster TV-Moment war das WM-Finale 1990 zwischen Deutschland und Italien, an das sie sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge erinnert.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)