Nielsen: TV-Werbeausgaben in Deutschland auf 2018er Niveau.

Bruttowerbeausgaben: Das Fernsehen stagniert nach acht von zwölf Monaten des Jahres nun auf Vorjahreskurs mit 8,84 Mrd Euro Werbevolumen in Deutschland bzw. 46,2 % Marktanteil, fasst Jens Schröder bei Meedia zusammen. Im Gegensatz dazu wachsen die Onlinewerbung, 9,8 % auf 2,3 Mrd Euro, sowie die Außenwerbung, 8,5 % auf 1,47 Mrd Euro. Zeitungen verlieren 1,1 % auf 3 Mrd, Publikumszeitschriften 3 % auf 1,96 Mrd und Fachzeitschriften 4 % auf 238 Mio Euro.
meedia.de

Media Impact erwartet 3 bis 4 % mehr Umsatz durch Ad Alliance.

Media Impact, Vermarkter von Springer und Funke, erhofft sich durch die Anbindung an Bertelsmanns Ad Alliance 3 bis 4 % zusätzlichen Umsatz, sagt der neue Chef Carsten Schwecke im "Horizont"-Interview. Die großen Herbsttermine mit Media-Agenturen bestreiten beide Partner zusammen, das Tagesgeschäft jeder für sich.
"Horizont" 37/2019, S. 14/15 (Paid)

WallDecaux spielt Außenwerbung auf Basis von Handy-Daten aus.

Datensammlung Made in Germany: Der Außenwerber WallDecaux steuert künftig Kampagnen auf seinen Bildschirmen nach den Bewegungsdaten von Smartphone-Nutzern. Hierzu wertet der Dienstleister AdSquare Daten von 43 Mio Handy-Nutzern aus – etwa wenn sie die Dating-App Lovoo oder die Navigations-App Here verwenden. WallDecaux will so auf seine Bildschirme gezielt Werbung nach Einkommen und Alter der Menschen im Umfeld ausspielen.
horizont.net

Vermarkungschef Martin Stedler verlässt die “Hamburger Morgenpost”.

Hamburger Morgenpost und Vermarktungschef Martin Stedler gehen getrennte Wege, schreibt Gregory Lipinski. Stedler ziehe aus familiären Gründen nach Berlin, so der Verlag. Der Manager war seit 2016 Geschäftsführer der Vermarktungsfirma der Boulevardzeitung. Er soll zuletzt einen Management-Buy-out für die "Hamburger Morgenpost" erwogen haben. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.
meedia.de, turi2.de (Background)

Andreas Schilling wird Vermarktungschef bei Bauer.

Bauer holt Andreas Schilling als neuen Vermarktungschef. Gleichzeitig rückt er in die Geschäftsleitung des deutschen Verlagsgeschäfts von Bauer. Er folgt auf Dirk Wiedenmann, der Bauer wie bereits bekannt verlässt. Schilling war bis 2015 zwölf Jahre lang Vermarktungschef von Burda und hatte sich seitdem aus dem verlagsgeschäfts zurückgezogen.
horizont.net, turi2.de (Background)

“Handelsblatt”: Andrea Wasmuth und Christian Sellmann leiten die Vermarktungssparte Solutions.

Handelsblatt Media Group ernennt Andrea Wasmuth und Christian Sellmann zu Geschäftsführern der neuen Vermarktungssparte Solutions. Die Sparte soll künftig Werbekunden direkt ansprechen, inklusive hausinterner Autoren für Corporate Publishing. Wasmuth ist Geschäftsführerin der Corporate-Publishing-Sparte beim "Handelsblatt", Sellmann leitet den Markforschungs-Dienstleister Handelsblatt Research Institute. Beide übernehmen ihre neue Funktion zusätzlich zu ihrer bisherigen Position.
horizont.net, turi2.de (Background)

Volkswagen fährt im Marketing mit Vollgas zu Google und Facebook.

Gas für Google, Vollbremsung für Vermarkter: Volkswagen will im Marketing verstärkt auf Digitalisierung und Personalisierung setzen, erklärt VW-Marketingchef Jochen Sengpiehl (Foto) im "Horizont"-Interview. Vom weltweiten rund 1,6 Mrd Euro großen Media-Budget des Autokonzerns fließe künftig rund 50 % in digitale Werbung - mehrheitlich direkt zu Google und Facebook. Print spiele "eine untergeordnete Rolle", Fernsehen bleibe ein "wichtiges Massenmedium" für die Emotionalisierung der Marke und "Trafficbringer" für die eigene Webseite.

Das VW-Marketing verändere sich aktuell "schneller und konsequenter" als die Agenturen, sagt Sengpiehl. Volkswagen wolle die Menschen künftig auf allen Plattformen personalisiert ansprechen: Jeder Kunde erhalte zu unterschiedlichen Zeitpunkten unterschiedliche Inhalte. Dazu nutze Volkswagen Big Data und eine Webseite, bei der jeder Kunde eine eigene ID-Nummer erhält, ähnlich wie bei Google und Facebook.
"Horizont", 35/2019, 10-11 (Paid)

Zitat: Thomas Vollmoeller beerdigt das Jobanzeigen-Geschäft.

"Der ganze Stellenmarkt ist ein Auslaufmodell. Für mich ist das Thema klassische Stellenanzeige ein Geschäft von vorgestern."

Xing-Chef Thomas Vollmoeller glaubt an einen fundamentalen Wandel im Recruitment – und dass Springer mit Kleinanzeigen-Portalen auf riskantem Kurs ist.
omr.podigee.io (59-Min-Audio)

Weiteres Zitat:

"Ich bin über den Prozess informiert gewesen, aber wir waren nicht bereit, das Boot zu zahlen."

Thomas Vollmoeller deutet an, dass auch er unter Umständen bereit gewesen wäre, bei Gabor Steingart zu investieren.

Aus dem Archiv von turi2.tv: Der Stammtischbruder - Thomas Vollmoeller im Porträt.

Adtech-Spezialist Smartclip wechselt unters Dach der Mediengruppe RTL.

Mediengruppe RTL übernimmt innerhalb der RTL Group die Verantwortung für digitale Werbetechnologien. Der Adtech-Bereich tritt unter der Marke Smartclip auf – entstehen soll eine Plattform, der sich Sender und Streamingdienste anschließen können. Die zweite Adtech-Tochter SpotX sitzt in Großbritannien und sucht "strategische Partnerschaften".
horizont.net, rtlgroup.com

Sky-Media-Chef Thomas Deissenberger geht.

Sky verliert mit Sky-Media-Boss Thomas Deissenberger einen weiteren Manager. Künftig führt Sport- und Vermarktungs-Chef Jacques Raynaud den hauseigenen Vermarkter Sky Media. Der US-Konzern Comcast hat Sky übernommen, in Deutschland fallen Stellen weg.
horizont.net, turi2.de (4-Min-Video Deissenberger), turi2.de (Background)

Aus dem Archiv: Thomas Deisenberger im Interview von "Horizont" und turi2.tv (Juli 2019):

Mein Homescreen: Mario Ricke.


Mario Ricke, Chef der Digitalagentur Disome, die sich u.a. auf trusted Influencermarketing sowie Podcast-Produktion und -Advertising spezialisiert hat, versammelt auf seinem Smartphone satte 267 Apps. Neben diversen Empfehlungen für verschiedenste Podcatcher hat Ricke auch einen Tipp, wie Eltern bei den Mathe-Hausaufgaben des Nachwuchses nicht mehr verzweifeln müssen. Weiterlesen …

Kartellamt genehmigt D-Force von ProSiebenSat.1 und RTL.

D-Force: Das Kartellamt winkt das Joint Venture von ProSiebenSat.1 und Mediengruppe RTL durch. Beide Unternehmen wollen unter dem Namen D-Force eine automatisierte Buchungsplattform für Onlinevideo-Werbung und Addressable TV anbieten. P7S1 und RTL möchten damit eine gemeinsame Anlaufstelle bieten, die mit YouTube, Facebook und Instagram konkurrieren kann.
presseportal.de, turi2.de (Background, 4-Min-Video)

Aus dem Archiv (Juli 2019): SevenOne-Chef Thomas Wagner über die Pläne der D-Force.

Publicis ergattert LVMH-Media für Emea-Raum.

LVMH, französischer Luxusgüter-Konzern, gibt den Media-Account den Emea-Raum ohne Frankreich und Großbritannien an Publicis Media. Bisher waren vier Agenturen zuständig - Zenith aus dem Hause Publicis sowie Havas Media, OMD von Omnicom und Dentsu Aegis. Publicis könnte für den Kunden mit den Marken wie Louis Vuitton und Dior eine maßgeschneiderte Agenturtochter gründen, schreibt das Fachblatt "Campaign".
campaignlive.co.uk

Kommunikationschef Christian Garrels verlässt den ADAC.


Umparken beim Autoclub: Der ADAC stellt seine Kommunikation neu auf. Nach der Zeitschrift "Motorwelt" verlässt auch Kommunikationschef Christian Garrels die Zentrale. Der Marken-, Marketing- und Kommunikationsleiter habe um die Auflösung seines bestehenden Vertrags gebeten. Garrels kam 2012 aus der Springer-Kommunikation zum ADAC.

Beim ADAC ist kommunikativ viel in Bewegung: Das Magazin "Motorwelt" entsteht künftig in deutlich kleinerer Auflage bei Burda, die externe Agentur Storyboard übernimmt die Redaktion. Der Club selbst konzentriert sich auf die Onlineangebote. Garrels will "nach erfolgreichem Abschluss des strategischen und strukturellen Umbaus" der ADAC-Kommunikation "neue berufliche Herausforderungen" suchen.
presseportal.de, turi2.de (Background "Motorwelt")

Nielsen-Ranking: “stern” gewinnt Anzeigenumsätze, der Gesamtmarkt verliert.

Publikumszeitschriften verlieren laut Nielsen-Ranking 3,5 % ihrer Anzeigenumsätze im 1. Halbjahr. Massiv gewinnen kann jedoch die TV-Beilage "Prisma": Analog zur Auflage wachsen die Umsätze um 44 %. Der "stern" legt trotz sinkender Auflage und Reichweite 21,3 % beim Umsatz zu. Düster sieht es u.a. für "Birgitte" mit -11,6% aus, für "Bild am Sonntag" mit -17,3 % sowie für "Focus" mit -17,7 %.
meedia.de

“Spiegel” vermarktet sich künftig unter Ad-Alliance-Flagge.

Spiegel-Vermarktung tritt künftig unter der Flagge von Bertelsmanns Ad Alliance auf, berichtet "Horizont". Rund zehn Mitarbeiter sind betroffen. Die Mitarbeiter KG des Magazins habe ihre Vorbehalte gegen die Konstruktion aufgegeben. Sollte die Ad Alliance die Umsatzversprechen nicht einhalten, könne der "Spiegel" wieder austreten. Gesellschafter Gruner + Jahr verzichte dafür auf sein Veto-Recht.
"Horizont", S. 6 (Paid), turi2.de (Background)