Hör-Tipp: Business Insider-Podcast “Macht und Millionen” rekonstruiert den tiefen Fall von Thomas Middelhoff.

Hör-Tipp: "Der schwebte so ein bisschen über allen Dingen", sagt Journalist Kayhan Özgenc über Ex-Manager Thomas Middelhoff. Im Business Insider-Podcast "Macht und Millionen" spricht Özgenc mit seiner Kollegin Hannah Schwär über den tiefen Fall des gefeierten früheren Bertelsmann- und Arcandor-Chefs. Die Journalist*innen sprechen darüber, ob Middelhoff wieder zu sich gekommen ist oder weiterhin verschiedene Rollen spielt.
podigee.io (44-Min-Podcast)



Hör-Tipp: Der “Journalist” startet mit “Druckausgleich” einen Podcast für junge Journalist*innen.

Hör-Tipp: Der "Journalist" startet mit "Druckausgleich" einen Podcast für junge Journalist*innen, der Berufs-Starter*innen vor allem entspannen soll. Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz sprechen darin über hohe Erwartungshaltungen, Selbstzweifel und Misserfolge. Ziel: Das Narrativ der "perfekten Jungjournalist*innen zu brechen".
journalist.de (37-Min-Podcast)

Hör-Tipp: “Piratensender Powerplay” kritisiert Giovanni di Lorenzos Artikel zur Cancel Culture.

Hör-Tipp: Samira El Ouassil und Friedemann Karig nehmen in der aktuellen Ausgabe ihres Podcasts "Piratensender Powerplay" den Leitartikel von Giovanni di Lorenzo zur Cancel Culture auseinander. El Ouassil redet sich beinah in Rage und betont, dass di Lorenzo nur Beispiele aus den USA mit Angst auf Deutschland übertrage und sie zum Teil sogar falsch wiedergebe. Karig gibt zu bedenken: "Zensur ist immer Zwang". Wenn jemand etwas aufgrund von Selbstreflexion nicht tue, sei das nicht zwingend Selbstzensur.
podigee.io

Hör-Tipp: Tijen Onaran rät dazu, im Netz ein Thema zu besetzen.

Hör-Tipp: Nicht jeder muss, aber jeder kann im Netz eine Marke sein, sagt Tijen Onaran im Podcast Team A mit Antonia Götsch und Astrid Maier. Deshalb sollte sich jeder mit sozialen Medien auseinandersetzen. Zuletzt würden zum Beispiel Pflegekräfte ihr Thema in den sozialen Medien besetzen. Dafür müsse man nicht zwingend laut sein: "Die Lautstärke regel ich selber", sagt Onaran und rät, sich zu überlegen, welches Thema man besetzen will und mit welchen Thesen.
omny.fm (38-Min-Audio)

Hör-Tipp: DJV-Chef Frank Überall sprechen über die Darstellung von Journalisten und Kriminalbeamten.

Hör-Tipp: Im Podcast "Der Bulle und der Schreiberling" betrachten der DJV-Vorsitzende Frank Überall und Sebastian Fiedler, der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, wie ihre jeweiligen Jobs in der Literatur dargestellt werden. In der aktuellen Folge dient der Bestseller "Connaisseur" von Martin Walker als Diskussionsgrundlage. Überall betont den Druck, den auch Journalist*innen mit ihrer Anwesenheit mitunter ausüben: "Wenn wir sozusagen als Pulk vor der Firma stehen oder vor der Parteizentrale ist das fast ein Spießrutenlaufen an den Journalistinnen und Journalisten vorbei."
meinpodcast.de (22-Min-Audio)

Hör-Tipp: Startup-Lobbyist Christian Miele zu Gast im OMR-Podcast.

Hör-Tipp: Christian Miele erzählt im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer, dass er seine Aufgabe als Präsident des Bundesverbands Deutsche Startups anfangs "brutal unterschätzt" hat. Von dem durch ihn mit angestoßenen 2-Mrd-Rettungsschirm für Startups seien "schon signifikante" Teile ausgeteilt worden. Allerdings habe keine Firma aus seinem eigenen Portfolio Staatshilfen beantragt.
omr.com (54-Min-Audio)

Hör-Tipp: “Süddeutsche Zeitung” hat sich Audio-Know-How bewusst ins Haus geholt.

Hör-Tipp: Vinzent-Vitus Leitgeb leitet seit Anfang 2018 das Audio-Team der "Süddeutschen Zeitung". Im Medien­podcast Unter Zwei von Levin Kubeth berichtet er u.a. von der Entscheidung, das Know-How der Audio-Produktion, die anfangs externe Hilfe hatte, komplett ins Haus zu holen. Bewusst verzichtet die "SZ" darauf, Werbung in Podcast von den Moderator*innen sprechen zu lassen. Aus der Zeitungs- und Online-Redaktion kommen inzwischen Initiativ-Vorschläge für neue Formate und Serien, nur ein Redakteur weigert sich beständig, in den Podcast zu kommen.
anchor.fm (100-Min-Audio)

Hör-Tipp: Oliver Berben von Constantin Film im OMR-Podcast.

Hör-Tipp: Constantin-Vizechef Oliver Berben sieht die Produktionsfirma als "kreatives Produzentenhaus", nicht als "ausführendes Erfüllungshaus", sagt er Philipp Westermeyer im OMR-Podcast. Constantin will selbst Geld in Projekte stecken, um "an dem Erfolg und gerne dann auch an dem Misserfolg teilzuhaben". Er glaubt an eine "immense Nachfrage" und "eine Form der Eventisierung", wenn Kino-Besuche wieder möglich sind. Die geringe Akzeptanz für massentaugliche Flimstars im deutschen Raum sei für die hiesige Filmbranche ein großes Problem. Auf dem nationalen Streaming-Markt ist TV Now für ihn die erfolgversprechendste Marke.
podigee.io (80-Min-Audio)

Hör-Tipp: About-You-Gründer Tarek Müller über seine Vision.

Hör-Tipp: Tarek Müller, einer der Gründer der Online-Modeplattform About You, will ein Unternehmen aufbauen, "das es in 100 Jahren noch geben wird und erfolgreich ist", erzählt er im "Wirtschaftswoche Chefgespräch". Für ihn und sein Team fühle sich vieles noch "wie an Tag eins" an. Man sei immer noch mit viel Freude und Energie bei der Sache – das sei wichtiger als "irgendwelche Zahlen und Bewertungen".
wiwo.de (48-Min-Audio)

Hör-Tipp: Sandro Schroeder wünscht sich Clubhouse-Talks, die überdauern.

Hör-Tipp: Sandro Schroeder (Foto) spricht mit Philip Banse über Vor- und Nachteile von Audioformaten wie Podcasts und Clubhouse. Für Clubhouse wünscht sich Schroeder eine Art Archiv-Funktion, damit Menschen Gespräche nachhören können, die sie verpasst haben. Die Vergänglichkeit von Live-Talks mache ihn "eher traurig".
kuechenstud.io, podcasts.apple.com (2-Std-Podcast)

Hör-Tipp: Werber Thomas Hayo schwelgt in Erinnerungen ans Werbe-NYC der 90er.

Hör-Tipp: Werber Thomas Hayo erzählt im OMR-Podcast von der New Yorker Werbeszene der 90er Jahre, als für Werbefilme Hollywood-Regisseure verpflichtet und aus den in den Spots verwendeten Songs Chart-Hits wurden. Hayo zeigt dabei seine Namedropping-Skills, spricht aber auch ehrlich über Rückschläge – wie das Jahr 2007: "Für mich hat sich durch die Erfindung des iPhones, Social Media und die mediale Vernetzung nicht nur unser Business verändert, sondern das generelle Leben, die Kultur, das Leben in einer Stadt wie New York." Inzwischen arbeitet der Kreative viel für japanische Firmen und an Entertainment-Projekten mit US-TV-Sendern.
omr.com

Hör-Tipp: Andreas Scheuer über das Glasfaser-Problem von Deutschland.

Hör-Tipp: Andreas Scheuer, Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur, spricht im t3n-Podcast u.a. über den schleppend vorangehenden Glasfaser-Ausbau – und sieht einen möglichen Grund in der Dokumentation und Nachverfolgbarkeit in der Bauphase, die man "vielleicht zu genau genommen" habe. Neben fehlenden Leitungen sei aber auch ein Problem, dass viele Verbraucher*innen mit Glasfaser-Zugang falsche Verträge mit niedrigeren Geschwindigkeiten abschließen würden.
t3n.de (65-Min-Audio)

Hör-Tipp: Opel-Chef Michael Lohscheller will Kunden für E-Mobilität begeistern.

Hör-Tipp: Opel-Chef Michael Lohscheller erläutert im "Wirtschaftswoche Chefgespräch" mit Beat Balzli sein hehres Ziel, Kund*innen restlos für E-Mobilität zu begeistern. Lohscheller sieht Opel sowohl in Sachen Elektroantrieb als auch bei leichten Nutzfahrzeugen gut aufgestellt. Wermutstropfen: Die Infrastruktur für E-Mobility hinkt seiner Meinung nach hinterher.
podcasts.apple.com (45-Min-Podcast)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Michael Lohscheller im Agenda-Fragebogen. (1/2020)

Hör-Tipp: “t3n” veröffentlicht Clubhouse-Podcast mit Trivago-Gründer Rolf Schrömgens.

Hör-Tipp: Die jungen Pioniere der Techie-Seite t3n haben in ihren vermutlich blauen Hemden ein Experiment und das Ungeheuerliche gewagt: ein Clubhouse-Gespräch mit Trivago-Gründer Rolf Schrömgens als Podacst zu veröffentlichen. Was sollen wir sagen? Das Experiment ist - auch inhaltlich - gelungen und hörenswert. Wir graturilieren!
t3n.de (53-Min-Podcast)

Hör-Tipp: Sebastian Raatz von Centennial Media gibt Einblick in seine Print-Strategie.

Hör-Tipp: Christian Kallenberg spricht im Podcast We Love Mags mit Sebastian Raatz (Foto), der seine 2017 gegründete Firma Centennial Media mit einer datengetriebenen Produktstrategie zum viertgrößten Zeitschriftenverlag im Einzelhandel der USA gemacht hat. Er lässt sich z.B. von Reddit, Google Trends, Verkaufsdaten und Netflix Highlights inspirieren. Raatz verlegt Einzeltitel wie "Women & Weed" oder ein Heft zur Netflix-Serie "Bridgerton" und springt dabei "von Thema zu Thema wie ein Buchverlag". Printverlage haben seiner Meinung nach im Netz "massig Geld vernichtet" in der Hoffnung, auf eine Goldader zu stoßen, die Google oder Facebook noch nicht gefunden haben. Stattdessen sollten sie sich lieber auf ihre Printerlöse konzentrieren, denn "mit Print lässt sich noch immer Geld drucken" und der Markt sei "extrem skalierbar".
anchor.fm (32-Min-Audio)

Hör-Tipp: Sido im OMR-Podcast über TV und Social Media.

Hör-Tipp: Rapper Sido spricht im OMR-Podcast über seinen Wert als Personal Brand – den er unter anderem mit ausgiebiger TV-Präsenz gesteigert hat. Allein während seiner Zeit als Jury-Mitglied bei "The Voice of Germany" habe er 250.000 Instagram-Abos generiert. Trotzdem sagt er: "Ich gehe nicht mehr ins Fernsehen. Ich will es nicht mehr unterstützen. Von mir aus kann man das langsam aussterben lassen." Aktuell plant Sido ein Talk-Format und einen eigenen Sender auf Twitch. Clubhouse hält er für "eine einfache, kleine Idee, aber genial".
omr.de (64-Min-Audio)

Hör-Tipp: YouTube-Pionier Phil Laude über Erfolg und Trauer.

Hör-Tipp: "Das war wie ein einziger Höhenflug." YouTube-Pionier Phil Laude erinnert sich bei "Deutschland 3000" mit Eva Schulz an seine Anfänge mit dem Comedytrio Y-Titty. Seit der Trennung 2015 ist er solo unterwegs und parodiert u.a. mit seiner Kunstfigur Alman deutsche Klischees. Vor über zwei Jahren hat Laude durch einen plötzlichen Schicksalsschlag seine Freundin verloren. Seither postet er auf Instagram zu dem Thema und spricht nun erstmals auch darüber.
ardaudiothek.de (75-Min-Audio)

Hör-Tipp: “Madame”-Chefin Petra Winter hat Lust auf “sympathischen Luxus”.

Hör-Tipp: "Es wäre für mich so gewesen, als hätte ich ein siebenjähriges Kind zur Adoption freigeben müssen", sagt "Madame"-Chefredakteurin Petra Winter zu ihrer Entscheidung, als Unternehmerin bei dem Mode-Magazin einzusteigen. Im Podcast TOMorrow von Tom Junkersdorf erzählt sie von ihrer großen Lust, mit "sympathischem Luxus" die Zukunft der Marke "Madame" zu gestalten.
tomorrow.podigee.io (85-Min-Podcast)

Hör-Tipp: Jens Urbaniak über Promi-Investoren und Digitalisierung in der Medizin.

Hör-Tipp: Gründer Jens Urbaniak erzählt Philipp Westermeyer im OMR-Podcast vom Hype um sein Ex-Startup GoButler. Nachdem mit Joko Winterscheidt der erste Promi investiert hatte, kamen Namen wie Ashton Kutcher, Drake und Jared Leto fast von allein. Heute ist Urbaniak nun mit Zahnschienen-Startup DrSmile unterwegs. Das Gesundheitswesen könne sich durch mehr Digitalisierung noch deutlich verbessern, findet er.
podigee.io (56-Min-Audio)

Hör-Tipp: Digitec-Podcast beleuchtet den Führungswechsel bei Amazon.

Hör-Tipp: "FAZ"-Herausgeber Carsten Knop sieht den Wechsel an der Amazon-Spitze zu Cloud-Chef Andy Jassy als "Beispiel dafür, dass an der entscheidenden Stelle sehr viel Kontinuität geherrscht hat". Im Digitec-Podcast blickt er mit Erinnerungen und Notizen von frühen, persönlichen Begegnungen mit Jeff Bezos zurück auf die Unternehmensanfänge. Für Co-Host Alexander Armbruster ist der Führungswechsel ein Signal, dass die Cloud-Aktivitäten des Tech-Riesen insgesamt noch wichtiger werden.
podigee.io (40-Min-Audio), turi2.de (Background)

Hör-Tipp: Hajo Schumacher spricht im Drehmoment-Podcast übers Podcasten.

Hör-Tipp: Für Hajo Schumacher ist gute Technik beim Podcasten das Wichtigste, erzählt er im Drehmoment-Podcast. Sein gemeinsames Podcast-Projekt mit Ehefrau Suse sei für ihn gar "therapeutisch". Interviews mit Politik-Größen sieht er als "große Theaterinszenierung", er habe mittlerweile viel mehr Spaß an Gesprächen mit "Medien-Unprofis."
drehscheibe.org (29-Min-Audio)

Hör-Tipp: Katrin Gildner rät mit Qualität und Regelmäßigkeit Social-Media-Algorithmen auszutricksen.

Hör-Tipp: Social-Media-Algorithmen sind nicht böse, solange man sich bewusst macht, wie sie funktionieren, erklärt Katrin Gildner im Podcast erzähl davon. "Wenn jemand sagt, der Algorithmus ist doof, dann ist es oft so, dass diese Person seit Monaten oder Jahren das Gleiche macht", sagt Gildner. Innovation sei dann wichtig. Oft zeigen die Plattformen neue Beiträge zunächst nur einer kleinen Gruppe der Follower und messen die Interaktion. Daher gehe Qualität von Quantität. Es helfe auch, gelegentlich gezielt zu Interaktion aufzurufen. Regelmäßigkeit und wechselnde Post-Formate helfen ebenfalls, insbesondere, wenn die direkte Konkurrenz zum Beispiel keine Videos nutzt.
erzaehldavon.de

Hör-Tipp: Sundar Pichai im Ada-Interview über Demokratie im Netz, Big Tech und KI.

Hör-Tipp: Google-Chef Sundar Pichai spricht im Ada-Interview mit Miriam Meckel über über die Regulierung von Big Tech und die Chancen von Quantencomputing und KI. Er sagt, die Netzgemeinde befinde sich mittendrin im Prozess, herauszufinden, wie Demokratie online gewahrt werden kann. Es sei wichtig, diese Verantwortung nicht nur den großen Firmen zu übergeben, denn das Ausmaß an Desinformation erfordere das Engagement aller.
join-ada.com (33-Min-Audio, englisch)

Hör-Tipp: Judith Williams verkauft Emotionen und Erlebnisse.

Hör-Tipp: Judith Williams ist vor allem durchs Tele-Shopping bekannt, sieht sich selbst aber in erster Linie als Unternehmerin, sagt sie im OMR-Podcast von Philipp Westermeyer. Ihre Firma Cura Cosmetics ist inzwischen ein Mio-Unternehmen mit 180 Beschäftigten. "Die Personifizierung einer Marke ist wichtig", weiß Williams und nutzt ihre Verkaufserfahrung aus dem TV fürs Marketing: "Wir verkaufen ja nicht nur Produkte, sondern Emotionen und Erlebnisse."
omr.podigee.io (63-Min-Audio)

Hör-Tipp: Cornelia Funke über ihre Wahlheimat USA.

Hör-Tipp: "Je weiter weg ich gegangen bin, desto näher ist Deutschland mir gekommen", sagt die in den USA lebende Bestseller-Autorin Cornelia Funke. Im Wunderbar Together Podcast erzählt sie, dass der Umgang mit Amerika für Deutsche nicht leicht sei, "weil wir es so schwer mit Widersprüchen haben". In Zukunft könne sich Funke vorstellen, ihre Geschichten für andere Medienformate wie Podcasts zu verfassen. Mittlerweile schreibt Funke auch auf Englisch, weil die Sprache es erlaube, "tiefe Gefühle auf leichte Weise auszudrücken".
podigee.io (86-Min-Audio)

Hör-Tipp: Clubhouse laviert zwischen Akustikvoyeurismus und Networking.

Hör-Tipp: "Clubhouse ist wie der Blick durchs Schlüsselloch – nur mit den Ohren", sagt Samira El Ouassil im Podcast von Übermedien. Für die Zeitungswissenschaftlerin ist Clubhouse die App des zweiten Lockdowns in Deutschland. Sie könne Panels auf Konferenzen ersetzen, bediene aber auch das Bedürfnis nach Bar- oder Tischgesprächen. Mit der Audio-App entdecke die Social-Media-Welt die Vergänglichkeit wieder, denn anders als bei Twitter oder Facebook würden die Unterhaltungen nicht aufgezeichnet. Auch deswegen sei die App Vertrauenssache – wer nicht dabei war, müsse sich auf die Berichte anderer verlassen.
uebermedien.de (27-Min-Podcast)

Hör-Tipp: ADC-Präsidentin Spengler-Ahrens über die Nachteile von Home-Office.

Hör-Tipp: Im Home-Office bröselt das Gemeinschaftsgefühl, beklagt Dörte Spengler-Ahrens, Präsidentin des Kreativclubs ADC und Werberin bei Jung von Matt im Chefgespräch-Podcast der "Wirtschaftswoche" mit Beat Balzli. Der Agentur-Spirit lasse sich nicht gut über Videokonferenzen übertragen. Auch das Beschnuppern von Neukund*innen gestaltet sich auf Distanz schwieriger. Spengler-Ahrens hofft auf ein baldiges Ende des Lockdowns, eine Verlängerung würde sich "betriebsergebnisgefährdend" auswirken: "Die Wirtschaft hält das nicht mehr lange durch".
wiwo.de (48-Min-Audio)

Hör-Tipp: “Business Punk”-Chefredakteur Alexander Langer hat viele Jobs ausprobiert.

Hör-Tipp: 15 Jobs, u.a. Golfplatzwächter und Tretbootverleiher, hat Alexander Langer gemacht, bevor er Chefredakteur von Business Punk wurde. Im Podcast ErfolgsgeDANKE berichtet er von seinem Weg. Erfolg bedeutet für ihn, "an die Grenzen zu gehen", gerade dann, wenn Hindernisse auftreten. Netzwerke seien dabei das "Game of the Future".
erfolgsgedanke.podigee.io (39-Min-Audio)

Hör-Tipp: Tarek Müller spricht im OMR-Podcast über Clubhouse.

Hör-Tipp: "Drop In Audio als Tool wird bleiben" sagt Clubhouse-Fan Tarek Müller im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer zur Zukunft der App. Er könne sich gut vorstellen, dass die Technik schon bald auf anderen Plattformen eingebunden wird. Sein "Spiegel"-Cover mit dem Titel "Goldkinder" habe er sich selbst nicht gekauft, so Müller. Die inhaltliche Resonanz auf seine "Spiegel"-Aussagen habe ein niedriges Niveau gehabt.
podigee.io (77-Min-Audio)

Hör-Tipp: Tom Junkersdorf spricht mit Kai Diekmann über Twitter und Trump.

Hör-Tipp: Kai Diekmann kritisiert im Tomorrow-Podcast von Tom Junkersdorf die Twitter-Sperre von Donald Trump als "gefährlichen Präzedenzfall" und den Applaus für diese als "leichtfertig". Trump habe nicht Twitter manipuliert, sondern via Twitter die Medien manipuliert, die sich selbst hinterfragen sollten. Er glaubt nicht, dass mit Joe Biden "die bequemen transatlantischen Verhältnisse" von früher zurückkehren.
tomorrow.podigee.io (69-Min-Audio)

Hör-Tipp: Marvin Schade über den Erfolg von Medieninsider.

Hör-Tipp: 300 zahlende Abonnent*innen zählt der Branchendienst Medieninsider fünf Monate nach dem Start, erzählt Gründer Marvin Schade im OMR Media Podcast mit Pia Frey. Ein Prognose über die Entwicklung der Abo-Zahlen sei aufgrund des "dynamischen Geschäfts" schwierig: "Ob die Leute dabei bleiben, ist abhängig von den Geschichten, die wir machen."
omrmedia.podigee.io (56-Min-Audio)

Hör-Tipp: Die Linked-in-Redaktion ist kein Corporate Newsroom, sagt Sara Weber.

Hör-Tipp: Im Was mit Medien-Podcast spricht Linked-in-Redaktionschefin Sara Weber darüber, was sie und ihr Team beim Business-Netzwerk tun. Die Redaktion arbeite journalistisch und sei kein Corporate Newsroom. Weber gibt Tipps für gute Medien-Profile: Zum Reichweiten-Aufbau rät sie Journalist*innen u.a., den "Folgen"-Button zu aktivieren.
wasmitmedien.de (72-Min-Audio)

Hör-Tipp: Die meisten OnlyFans-Nutzer*innen kommen von anderen Plattformen.

Hör-Tipp: Bei OnlyFans sind Accounts nur schwer auffindbar, da es "keine richtige Suchfunktion" gebe, erzählt Erotik-Model Bonny Lang im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer. Die User*innen kämen daher hauptsächlich über Instagram, Facebook, Twitch oder YouTube zur Plattform. Bis zu 50.000 Euro Umsatz macht Lang im Monat. Individuelle Messenger-Nachrichten mit freizügigen Bildern lassen sich am besten verkaufen.
omr.com (63-Min-Audio)

Hör-Tipp: Podcasts werden 2021 erwachsen.

Hör-Tipp: 2020 war ein gutes Jahr für Podcasts, berichten Anna Bühler und Heiko Behr im "Über Podcast". Gerade Corona habe das Medium beflügelt. In Deutschland sorgte vor allem Christian Drosten dafür, dass neue Zielgruppen erschlossen wurden. Marcus Engert erwartet 2021 aber auch eine Marktbereinigung. Zudem bekommen die Plattformen mehr Einfluss: "Ich habe Sorge, dass der freie Feed über kurz oder lang vor die Hunde geht", sagt Engert.
deutschlandfunkkultur.de (45-Min-Audio)

Hör-Tipp: Philipp Westermeyer im OMR Podcast mit TikTok-Profis.

Hör-Tipp: Philipp Westermeyer spricht im OMR-Podcast mit verschiedenen Gästen über TikTok. Influencerin Tina Neumann rät zum Verfolgen und Imitieren von Trends. Intermate-Chef Philip Papendiek beobachtet, dass TikTok zunehmend ohne Musik funktioniert und politisch wird. Für Tim Hendrick Walter alias Herr Anwalt macht die "unperfekte Bildsprache" den Charme der Plattform aus. Der deutsche TikTok-Sales-Chef Thomas Wlazik gibt Einblicke von Unternehmensseite.
omr.podigee.io (71-Min-Audio), turi2.de (Background Papendiek)

Hör-Tipp: Für Zukunftsforscher Matthias Horx geht mit Corona eine Epoche zu Ende.

Hör-Tipp: Zukunftsforscher Matthias Horx macht die Corona-Pandemie als gewaltige Zäsur aus. Für ihn ist die vorige "Steigerungskrise" gestoppt, auch weil eine "Wende der Wahrnehmung ganz vieler Menschen" eingesetzt hat. Aus der Weltgeschichte habe er gelernt, dass "Zukunft aus der Auseinandersetzung mit Krisen entsteht." Der Drang der Medien, Aufmerksamkeit zu generieren, könne in eine "panische und hysterisierte Gesellschaft" führen.
startupinsider.podigee.io (62-Min-Audio)

Hör-Tipp: Was mit Medien blickt auf 2020 zurück.

Hör-Tipp: Hajo Schumacher quatscht mit Daniel Fiene und Sebastian Pähler im Was mit Medien-Jahresrückblick über die Eleganz von Podcasts als Illustrierten-Ersatz, die preußisch-elegante Attitüde von Christian Drosten und Rezo. Schumacher kritisiert, die Medien hätten 2020 "Corona-Porno" betrieben, zu oft auf die nackten Zahlen geguckt und zu spät die sozialen Implikationen der Pandemie beleuchtet.
wasmitmedien.de

Hör-Tipp: 2020 hat Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert geschlaucht.

Hör-Tipp: Die Gründerinnen von Edition F, Susann Hoffmann (Foto) und Nora-Vanessa Wohlert, sagen im Podcast Kasia trifft... mit Katarzyna Mol-Wolf, dass die Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, schwer gewesen ist. Letztlich merkten beide jedoch: "Nur weil man selber geht, heißt das ja nicht, das etwas enden muss". Das habe den Entschluss erleichtert, da beide realisiert haben, dass ihnen die Energie fehlt, sie zeitgleich aber am eigenen Projekt hängen.
soundcloud.com (68-Min-Audio)

Hör-Tipp: Thriller-Autor Veit Etzold gibt Tipps für spannendere Firmen-Vorträge.

Hör-Tipp: Im Podcast "Handelsblatt Disrupt" spricht der künftige Chefredakteur Sebastian Matthes mit Thriller-Autor Veit Etzold über Storytelling im Management. Er sagt, dass in Change-Prozessen erst ein Problem definiert werden muss, bevor Firmenchefs der Belegschaft die Lösung präsentieren. Wenn sich Führungskräfte an den Regeln des Storytellings orientieren würden, könnten Vorträge und Zoom-Konferenzen weniger ermüdend sein.
podcasts.apple.com (42-Min-Audio)

Hör-Tipp: Die Pfarrerstöchter analysieren die Weihnachtsgeschichten der Bibel.

Hör-Tipp: Unter dem Titel "Die Rettung des Kindes" erzählen und analysieren die Pfarrerstöchter Sabine Rückert und Johanna Haberer in ihrem Podcast die Weihnachtsgeschichten der Bibel und ordnen sie historisch und kulturell ein. Und sie erzählen moderne Weihnachtsgeschichten – von einer Nonne, die Kindersoldaten rettet, und Maria und Josef, die vergeblich nach einer Herberge in einem Villen-Ort im Taunus suchen.
zeit.de (60-Min-Audio)

Hör-Tipp: “Macht & Millionen” arbeitet den Absturz von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn auf.

Hör-Tipp: Der "Macht & Millionen"-Podcast von Business Insider vollzieht den Auf- und Abstieg von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn nach, der sich demnächst wegen Betrugs vor Gericht verantwortet. Hannah Schwär und Kayhan Özgenc zeichnen das Bild eines Mannes, dem es nicht um Geld, sondern um Macht ging. Özgenc liefert Interview-Mitschnitte und berichtet von persönlichen Begegnungen mit Winterkorn, der auch ein Jahr nach seinem Rücktritt nicht realisiert habe, dass er die Verantwortung für den Diesel-Skandal zu tragen hatte.
macht-und-millionen.podigee.io (46-Min-Audio)

Hör-Tipp: Düzen Tekkal sieht die Corona-Pandemie als Transformationsprozess.

Hör-Tipp: Die Corona-Pandemie sorgt weltweit für eine Veränderung in der Gesellschaft, sagt Journalistin Düzen Tekkal im Podcast Kasia trifft... mit Katarzyna Mol-Wolf. Tekkal glaubt, dass andere Themen nun im Fokus stehe, wie Solidarität und Zusammenhalt. An sich selbst merke sie, dass sie neu definiere, was sie wirklich will und wofür sie Kraft aufwendet und sich deshalb stärker fühlt. Dafür sagt sie nun mitunter auch mal Termine ab.
emotion.de (58-Min-Audio)

Hör-Tipp: Podcast um die Recherchen des “SZ Magazin” zur “Mafia-Prinzessin”.

Hör-Tipp: In den sieben Episoden des True-Crime-Podcasts Die Mafiaprinzessin - Ein Leben voller Lügen recherchieren Till Krause und Patrick Bauer vom "SZ Magazin" in der Münchener Society: Es geht um eine junge Frau, die sich als Opfer eines Justizskandals sieht und sich damit 2019 nach fünf Jahren Haft an die Reporter*innen gewandt hat. Zwei einflussreiche Juristen – ihr Adoptivvater und ihr Ex-Ehemann – hätten sich bei dem spektakulären Mio-Betrug gegen sie verschworen. Am Ende der Recherche, so die Ankündigung, gibt es "mehr als eine Wahrheit".
fyeo.de

Hör-Tipp: Oliver Wurm fühlte sich durch Gratulationen zum Verdienstorden geehrt.

Hör-Tipp: Oliver Wurm hat so viele nette Glückwünsche zur Verleihung des Bundesverdienstordens bekommen, dass er am Ende dachte, "Ich hab das wirklich verdient", sagt er im Podcast We Like Mags mit Christian Kallenberg. Das Grundgesetz-Magazin habe ihn für das Thema neu sensibilisiert. "Ich wüsste nicht, was jetzt noch groß kommen soll, was das noch toppt", sagt Wurm und zeigt sich sicher, das Magazin sei nicht nur das Bedeutendste gewesen, was er bisher gemacht hat, sondern wird auch das Bedeutendste bleiben.
welikemags.com (48-Min-Audio)

Hör-Tipp: Sascha Lobo zieht in seinem letzten Debatten-Podcast Bilanz.

Hör-Tipp: Nach dreieinhalb Jahren Debatten-Podcast, in dem sich Sascha Lobo mit den Kommentaren zu seinen "Spiegel"-Kolumnen auseinandersetzt, zieht der Autor in seiner letzten Folge Bilanz. Die Kommentarqualität sei gestiegen, inhaltlich wie grammatikalisch, und der Zynismus zurückgegangen, seit er sich mit den Beiträgen auseinandersetze. Eine weitere Erkenntnis sei, dass es fast immer eine Person gebe, die sich besser auskenne als er selbst.
spiegel.de

Hör-Tipp: ARD-Korrespondentin Anne Demmer berichtet von den Gefahren für Journalist*innen in Mexiko.

Hör-Tipp: ARD-Mexiko-Korrespondentin Anne Demmer erzählt im Deutschlandfunk-Kultur-Magazin "Breitband" von einem Klima der Gewalt und Einschüchterung, in dem mexikanische Journalist*innen arbeiten müssen. Seit 2000 sind über 200 Reporter*innen umgebracht worden, in 99 % der Fälle gibt es kein Strafurteil. Der amtierende Präsident López Obrador diskreditiere zudem journalistisches Arbeiten. Als deutsche Reporterin fühle sie sich persönlich sicher, besonders gefährdet seien investigativ arbeitende Lokaljournalist*innen.
deutschlandfunkkultur.de, podcast-mp3.dradio.de (14-Min-Audio-Download)

Hör-Tipp: Dorothee Bär und Ulrich Wickert streiten über das Leistungsschutzrecht.

Hör-Tipp: Im Podcast "Wickert trifft" können sich Dorothee Bär und Ulrich Wickert nicht auf eine Linie beim Urheberrecht einigen. Während Gastgeber Wickert mit zahlreichen Vergleichen leidenschaftlich für strenge Regeln plädiert und ein striktes Leistungsschutzrecht fordert, wirbt Bär dafür, die "neue Lebensrealitäten anerkennen". Die Welt verändere sich und so auch die Nutzungsmöglichkeiten. Regeln müssten deshalb auch handhabbar sein.
audionow.de (52-Min-Audio)