Video-Tipp: Philipp Westermeyer blickt auf Planungsschwierigkeiten in der Coronakrise zurück.

Video-Tipp: OMR-Gründer Philipp Westermeyer wird am ehesten "so mittendrin" kreativ, erzählt er Mirko Kaminski im "Horizont"-Videointerview. Das könne beim Radfahren, aber auch bei der Arbeit im Team passieren. Westermeyer hat zuletzt trotzdem erstmalig daran gedacht, dass er "jetzt graue Haare bekommt": Zu groß war die coronabedingte Unsicherheit und die darauffolgenden Absagen seines OMR-Festivals.
horizont.net (13-Min-Video)

Video-Tipp: Dokureihe begleitet das MDR-Sinfonieorchester.

Video-Tipp: Hollywood in Hoyerswerda entführt hinter die Kulissen des MDR-Sinfonieorchesters. Vier 25-minütige Folgen begleiten die Künstlerinnen des ältesten Rundfunkorchesters der Welt auf dem Weg zum ersten großen Auftritt nach dem Lockdown. Alle Folgen sind in der Mediathek abrufbar, die TV-Ausstrahlung erfolgt ab 26. Juli täglich um 19.50 Uhr.
ardmediathek.de, presseportal.de

Video-Tipp: Regierung trommelt mit “Hello again” für Corona-Impfung.

Video-Tipp: Ein Cover von Howard Carpendales Schlager-Hit Hello again dient als Hintergrundmusik für den neuen Corona-Impfspot vom Gesundheitsministerium. Der Clip zeigt Menschen, die nach der Impfung wieder in Cafés sitzen oder Geburtstage feiern. Die Botschaft: "Holen wir uns das volle Leben zurück, jede Impfung zählt." Ab Freitag läuft der Spot im TV und auf Streaming-Diensten. Erneut haben Scholz & Friends die Werbekampagne umgesetzt.
youtube.com (1-Min-Video) via wuv.de, turi2.de (Background)

Video-Tipp: Der Iran will per staatlichem Tinder Singles zum Heiraten bewegen.

Video-Tipp: Der Iran hat Nachwuchssorgen und will mit einem staatlichen Tinder Singles zu Heirat und Familiengründung bewegen. Die App Hamdan ist im Gegensatz zu westlichen Dating-Portalen offiziell genehmigt, Nutzerinnen können sich aber nur nach einer Identitätsprüfung anmelden. Frauen sollen zudem ihr Gewicht angeben, was einzelne Userinnen als "Beleidigung" werten.
stern.de (2-Min-Video)

Video-Tipp: Stephen Colbert nimmt Desinformations­kampagnen aufs Korn.

Video-Tipp: Die Late Show with Stephen Colbert imaginiert eine Vergangenheit, in der Desinformations­kampagnen die Polio-Impfung begleitet haben. Eine satirische Kino-Werbung im Stil der 40er Jahre stellt dafür einen Haufen Verschwörungs­theorien vor. U.a. seien die dafür verwendeten Spritzen so dünn, dass sie womöglich aus Stalins Schnauzbart stammen könnten.
youtube.com (96-Sek-Video) via adage.com

Video-Tipp: Bundesregierung gibt sich ahnungslos in Sachen Hochwasserwarnungen.

Video-Tipp: In der Bundespressekonferenz herrscht Ahnungslosigkeit in Sachen Hochwasserwarnungen, zeigt Tilo Jung (Foto) mit einem Mitschnitt für Jung & Naiv. Weder das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur noch das Bundesinnenministerium können erklären, "wer wann wie gewarnt wurde" – oder auch nicht. Stattdessen verweisen die Teilnehmerinnen u.a. auf den Deutschen Wetterdienst.
youtube.com (10-Min-Video), twitter.com (Tweet Jung)

Video-Tipp: Harald Schmidt sieht sich als “Super-Beispiel” für den “alten weißen Mann”.

Video-Tipp: Entertainer Harald Schmidt war erst irritiert, als die Bezeichnung "alter weißer Mann" aufkam, findet mittlerweile aber Gefallen daran, erzählt er im SWR-Talkshow "Nachtcafé" mit Schauspielerin Nina Proll, den Journalistinnen Judith Sevinç Basad und Hasnain Kazim, Podcasterin Layla Bürk (Foto) und Kompetenznetzwerkkoordinatorin Lucie Veith. In der Sendung, die den Umgang mit Sprache und problematischen Begriffen wie "Mohrenstraße" thematisiert, ergänzt Bürk, dass Sprache auch "Macht und eine Handlung" sei. Am Ende des Tages ginge es darum, "niemanden auszugrenzen".
ardmediathek.de (90-Min-Video)

Video-Tipp: Übermedien schneidet Investigativ-Recherchen von Felix Hutt zusammen.

Video-Tipp: Stefan Niggemeier präsentiert bei Übermedien die vermeintlich "spektakulärsten Enthüllungen" vom neuen RTL-Investigativreporter Felix Hutt (Foto) über Angela Merkel. Hutt findet u.a. heraus, dass die Kanzlerin in ihrer Kindheit kaum geweint oder herzhaft gelacht hat – und dass auf ihrem Einkaufszettel gerne mal gerne Emmentaler, Grünkohl und Milram-Quark stehen.
uebermedien.de (5-Min-Clip), tvnow.de (ganze Merkel-Dokumentation, 134 Min)

Video-Tipp: Philipp Walulis kritisiert übertriebene “Bild”-Berichterstattung zum Hochwasser.

Video-Tipp: Philipp Walulis kritisiert die teils "unbeholfene und geschmacklose" Medien-Berichterstattung über die Hochwasser-Katastrophe. Der WDR habe zunächst zu langsam reagiert, die "Bild" habe es dagegen mit ihrer Berichterstattung übertrieben. Die "große Todesflut-Show" von Bild Live sei am Donnerstag so lange gelaufen, dass die Reporterinnen "irgendwann nicht mehr wussten, was sie erzählen sollen". Die Devise der "Bild" sei: "Hauptsache Drama, Hauptsache Emotion."
youtube.com (12-Min-Video)

Video-Tipp: WDR-Werbesprechstunde diskutiert Rolle der Radiowerbung aus neuem Studio.

Video-Tipp: Zum "Restart" der Werbesprechstunde der WDR Media Group grüßt Marketing- und Vertriebschef Tobias Lammert aus einem neuen Studio. Er diskutiert am Beispiel der Tourismus-Branche, wie Radiowerbung ihren Beitrag zum Aufschwung leisten kann. Dafür spricht er mit vier Gästen, u.a. Jörg Brandt von Omnicom und Diana Berger-Blatt vom Niederländischen Tourismus-Büro.
presseportal.de, youtube.com (27-Min-Video)

Video-Tipp: Der Postillon nimmt Influencerinnen aufs Korn.

Video-Tipp: Die Satire-Seite "Postillon" erzählt die wirklich wahre Geschichte des Influencer-Booms. Vor der Kamera berichtet ein "Influencer Designer", wie er Bibi, Sami Slimani und Mario Götze erfunden und programmiert hat. Später sei er faul geworden und habe selbstlernende Influencer-Bots eingesetzt, doch die hätten sich von der Zielgruppe entfernt und "outfluenzt".
der-postillon.com (7-Min-Video)

Video-Tipp: SWR startet Doku-Reihe “Radikale Ideale”.

Video-Tipp: SWR will in seiner neuen Doku-Reihe "Radikale Ideale" über Menschen berichten, die über gesellschaftlich akzeptierte Grenzen hinausgehen. Moderatorin Gülseren Ölcüm (Foto) besucht dafür z.B. Schulverweigerinnen und Aktivistinnen, die sich für mehr Rechte bei Abtreibungen einsetzen. Die Doku-Reihe erscheint in der ARD-Mediathek und auf YouTube.
swr.de , ardmediathek.de (Doku-Reihe)

TV-Tipp: ARD-Doku zeigt, wie verschiedene Corona-Ansichten Familien spalten.

TV-Tipp: Die MDR-Doku Beziehungskrisen – Wie Corona spaltet (Das Erste, 23.40 Uhr) zeigt, wie Familien und langjährige Freundschaften durch unterschiedliche Ansichten zur Corona-Pandemie zerbrechen. Ein Patentrezept zum Umgang damit, liefert der Film jedoch nicht, urteilt Jens Müller in der "taz."
taz.de, prisma.de, daserste.de (45-Min-Video bereits verfügbar)

Video-Tipp: Walulis nimmt Kleinparteien auf die Schippe.

Video-Tipp: Philipp Walulis nimmt kuriose Kleinparteien und deren abstrusen Inhalte aufs Korn. Zur "Liga der außergewöhnlichen Weirdos" zählt u.a. die Partei "Die Natürlichen", deren Vorsitzender Robert Franz im skurrilen Ninja-Outfit vor mRNA-Impftechnik warnt. Ex-Burda-Vorstand Jürgen Todenhöfer lässt sich indes von seiner nach ihm benannten Partei "Team Todenhöfer" geradezu "vergöttern".
youtube.com (8-Min-Video)

Video-Tipp: Bianca Dyckhoff von Unilever will mit Audio-Marketing neue Zielgruppen erschließen.

Video-Tipp: In betonter Wohlfühlatmosphäre erzählt Bianca Dyckhoff, Media Mangerin bei Unilever, weshalb sie Audio als "weiteres großes Standbein" der Vermarktung sieht. Im ersten deutschen Beitrag des Spotify-Videoformats "Inside Tracks" hebt sie u.a. hervor, mit der Eismarke Ben & Jerrys gezielt Gaming-Playlists zu bespielen und lobt das Targeting des Musikstreamers über den grünen Klee.
spotify.com

Video-Tipp: Dokumentarfilm “Oeconomia” beleuchtet, wie Geldentstehung und Kreditvergabe funktioniert.

Video-Tipp: Regisseurin Carmen Losman (Foto) beschäftigt sich in ihrem Dokumentarfilm "Oeconomia" mit den grundlegenden Zusammenhängen des deutschen Wirtschaftssystems. Losmann beleuchtet u.a., wie Geldentstehung funktioniert und erfährt auch, dass Banken Geld "nicht im Keller drucken", wie ihr ein anonymer Gesprächspartner im Telefongespräch sagt. Losmann lässt sich im 2020 erschienenen Film außerdem ein Kreditgespräch für eine Wohnung zwischen Bank und einer potentiellen Kundin nachstellen und den Auszahlungsprozess zeigen.
bpb.de (89-Min-Video), cicero.de

Video-Tipp: Markus Lanz diskutiert über Debattenkultur und Meinungsfreiheit.

Video-Tipp: Markus Lanz diskutiert mit seinen Gästen die Allensbach-Umfrage zur Meinungsfreiheit. Für "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo dürfen sich Rassisten in ihrer Meinungsfreiheit ruhig eingeschränkt fühlen. Publizistin Thea Dorn will beleidigende historische Texte, etwa von Friedrich Nietzsche, nicht im Nachhinein ändern. Politikwissenschaftlerin Emilia Roig plädiert dafür, Kinderbücher wie "Pipi Langstrumpf" an die heutige Zeit anzupassen. Netz-Erklärer Sascha Lobo sieht gar keinen Gegensatz zwischen Meinungsfreiheit und Vorsicht in der Meinungsäußerung.
youtube.com (30-Min-Video), turi2.de (Background)

Video-Tipp: El Hotzo ist meistens auf seine Tweets mit den wenigstens Likes stolz.

Video-Tipp: Twitter-Influencer Sebastian Hotz alias El Hotzo löscht natürlich auch mal Tweets, die "nur in seinem Kopf lustig waren", erzählt er Moderator Daniel Erk in der Video-Aufzeichnung vom "Zeit"-Podcastfestival. Hotz schreibe am Tag rund 20 Tweets, von denen es ungefähr zehn auf seinen Twitter-Account schaffen. Manchmal schäme er sich jedoch dafür, nur den "einfachen" Tweet ohne "kreative Schöpfungshöhe" mitzunehmen, der bis zu 5.000 Likes erhält. Stolz sei er hingegen auf Postings, die "nur 80 Likes" hätten.
zeit.de (55-Min-Video)

Video-Tipp: Walulis erklärt die Influencerinnen-Strategie der Neuen Rechten.

Video-Tipp: Philip Walulis erklärt die Influencerinnen-Strategie der Neuen Rechten, die mit jungen Frauen wie Marie-Thérèse Kaiser (Foto) oder Lisa Lehmann u.a. auf Instagram auf Erstwählerinnen-Fang sind. Anfangs angezeigte Posts wirken auf Nutzerinnen vor allem freundlich und ästhetisch – Instagrams Algorithmus schlägt nach Likes aber zügig Accounts vor, die etwa Fotos von ehemaligen Nazi-Größen im Repertoire haben.
youtube.com (12:30-Min-Video)

Video-Tipp: “follow me.reports” beleuchtet den Alltag einer 14-jährigen Influencerin.

Video-Tipp: Das Funk-Format "follow me.reports" beleuchtet den Influencerinnen-Alltag der 14-jährigen Emilia. Sie begann schon mit zehn Jahren, ihre ersten Videos auf YouTube hochzuladen – inzwischen hat sie 97.000 Followerinnen auf Instagram. Emilia erzählt Moderatorin Aminata Belli nicht nur von Gratis-Artikeln und Kooperationen, sondern auch vom damit verbundenen Druck, Neidern und unerwünschten Kommentaren von älteren Männern, die Emilias Eltern sichten und löschen.
youtube.com (17-Min-Video)

Video-Tipp: Klima-Aktivistin Sophie Backsen bekommt Klimawandel auf Pellworm direkt zur spüren.

Video-Tipp: Die 22-jährige Studenten Sophie Backsen hat mit acht weiteren jungen Menschen erfolgreich gegen das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung geklagt. Der Spiegel" besucht sie auf ihrer Heimat-Insel Pellworm, wo sie die Auswirkungen der Klimakrise unmittelbar spürt, etwa durch Sturmfluten. Die geplanten Änderungen am Gesetz reichen ihr bei Weitem nicht aus.
spiegel.de (5-Min-Video), turi2.de (Background)

Video-Tipp: “Fokus Europa” porträtiert das russische Studierendenmagazin “Doxa”.

Video-Tipp: "Fokus Europa" von der Deutschen Welle besucht das kritische russische Studierendenmagazin "Doxa". Vier ihrer Redakteurinnen stehen unter Hausarrest wegen des Vorwurfs, Minderjährige zu Anti-Kreml-Protesten angestachelt zu haben. Seit den Festnahmen haben sie deutlich an Bekanntheit gewonnen. Etwa 30 Redakteurinnen schreiben aktuell trotz politischen Drucks für das Magazin.
dw.com (6-Min-Video) via twitter.com

Video-Tipp: Walulis zeigt Fußball-Kommentatoren die rote Karte.

Video-Tipp: Philipp Walulis hat "eigentlich keine Ahnung von Fußball", wünscht sich zur EM aber mehr Sportkommentatoren, die die Geschehnisse auf dem Spielfeld verständlich wiedergeben. Für ihn komme es auch auf "spontane und lustige" Geschichten an, die Kommentatoren erzählen können sollen, oftmals aber einfach die "Party crashen", wie Béla Réthy "seit 30 Jahren". Walulis' These: Von Kommentatoren werde im Voraus zu viel erwartet, da diese "in Sekundenschnelle" alles einschätzen, wissen und wiedergeben müssten.
youtube.com (15-Min-Video)

Video-Tipp: Jan Ippen verteidigt Anpassung von Texten an Suchmaschinenoptimierung.

Video-Tipp: "Ein gutes Stück begeistert sowohl Mensch wie auch Maschine", sagt Ippen-Digital-Geschäftsführer Jan Ippen beim Kongress BeBeta im Interview mit Lars Haider. Suchmaschinen näherten sich den Bedürfnissen der Leserschaft an, weshalb eine Anpassung an deren Vorgaben kein Problem darstelle. "Journalistisch müssen und wollen wir alle Sektoren abdecken", sagt Ippen und merkt an, dass andere Geschäftszweige nicht zulasten der Berichterstattung gehen sollen.
youtube.com (15-Min-Video)



Video-Tipp: Carolin Kebekus singt Gender-Song.

Video-Tipp: Komikerin Carolin Kebekus verwandelt sich in ihrer ARD-Show zu "Lady Gender Gaga". In dem Song "Alles wird sich gendern (Glottisschlag)" teilt sie u.a. gegen Gender-Kritiker wie Friedrich Merz und Dieter Nuhr aus: "Frauen sind nur mitgemeint, damit macht ihr's euch bequem." Im Refrain lautet die Kampfansage: "Menschen aller Gender, vereinigt eure Stimmen. Den Krieg der Sternchen können wir nur zusammen gewinnen."
youtube.com (4-Min-Video)

Video-Tipp: Mai Thi Nguyen-Kim und Carolin Kebekus singen Song gegen Impfgegnerinnen.

Video-Tipp: Moderatorin Carolin Kebekus (Foto) besingt gemeinsam mit Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim die vielfältigen Möglichkeiten des Sterbens. Der Song "Das alles bringt uns um", den Nguyen-Kim am Piano begleitet, richtet sich gegen Impfgegnerinnen. Statt einer Corona-Impfung gibt es laut Liedgut deutlich realistischere Methoden, den Löffel abzugeben: "Erschlagen von einer Kokosnuss, umgefahren werden von 'nem Linienbus."
youtube.com (4-Min-Video)

Video-Tipp: Philipp Walulis nimmt den Image-Wandel von Sat.1 unter die Lupe.

Video-Tipp: Sat.1 will raus aus der Schmuddelecke – lässt sich aber bei den neuen Plänen "nicht wirklich in die Karten gucken", analysiert Philipp Walulis (Foto). Der frischgebackene Sender-Chef Daniel Rosemann setze bei der neuen Charme-Offensive trotzdem auf bewährte Trash-Formate wie "Promi Big Brother": Immerhin müsse Sat.1 Profit machen.
youtube.com (8:50-Min-Video)

Video-Tipp: Carolin Kebekus und Maria Furtwängler trommeln für Frauen in Teleshopping-Werbung.

Video-Tipp: Komikerin Carolin Kebekus und Schauspielerin Maria Furtwängler preisen in Teleshopping-Manier die Vorzüge von Frauen in Dax-Unternehmen, als Expertinnen und in der katholischen Kirche an. Eines der Top-Verkaufsargumente bei letzterem: Frauen haben in der katholischen Kirche noch nie einen Missbrauchsskandal verursacht, sie seien daher flexibel als Päpstin, Bischöfin oder Kardinälin einsetzbar. Präsentiert wird die "Aktion Frauen" u.a. von "Frauen – Sind sie zu stark, bist du zu schwach".
ardmediathek.de (ab 38:55)

Video-Tipp: “Zapp” berichtet über die Einschränkung der Pressefreiheit in Belarus.

Video-Tipp: Jeder Mensch, der in Belarus eine Kamera in der Hand hat, riskiert sein Leben, berichtet "Zapp". Journalist Roman Schell erzählt die Geschichte von Gleb Labadzenka. Er ist der Gastgeber der einzigen kritischen politischen Talkshow in Belarus und untergetaucht, nachdem Polizistinnen sein Fernsehstudio gestürmt hatten. "Zapp" berichtet u.a. von Studio-Durchsuchungen und von Labadzenkas Team, dass permanent fürchtet, festgenommen zu werden.
youtube.com (17-Min-Video)

Video-Tipp: Influencerinnen sollen für Geld Biontech-Pfizer-Impfstoff schlechtmachen.

Video-Tipp: Influencerinnen sollen für Bezahlung den Impfstoff von Pfizer-Biontech schlechtmachen, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nano. Anonyme Auftraggeberinnen adressieren mit ihren Angeboten Sportlerinnen oder Journalistinnen – zum Beispiel Mirko Drotschmann, auf YouTube bekannt als "MrWissen2go". Die Kampagne stammt von einer Agentur in London, die offenbar für ein russisches Unternehmen arbeitet.
zdf.de (5-Min-Video)

Video-Tipp: Wolfgang M. Schmitt und Ole Nymoen analysieren Alibabas Erfolgsgeheimnis.

Video-Tipp: Der Vergleich der Plattform-Giganten Alibaba und Amazon hinkt, sagen Wolfgang M. Schmitt und Ole Nymoen auf ihrem YouTube-Kanal "Wohlstand für alle". Bei Alibaba liege der Fokus auf Unternehmen, bei Amazon auf Verbraucherinnen. Nymoen nennt als Beispiel von Alibabas Erfolgsgeheimnis u.a. den jährlichen Singles Day, den Alibaba 2009 zu einem "verrückten Shopping-Event" auserkoren habe. Ein Hype, der mit dem Black Friday "kaum zu vergleichen" sei, ergänzt Schmitt.
youtube.com (35-Min-Video)

Video-Tipp: DFB startet Online-Kampagne für Frauenfußball.

Video-Tipp: Der DFB launcht die Kampagne "Fußball, die (feminin)", um die Position des Mädchen- und Frauenfußballs zu stärken. Den Auftakt macht ein einminütiger Spot, der auch während des Pokalfinales der Frauen zu sehen war. Weitere Inhalte spielen vor allem die Social-Media-Accounts des Verbandes aus. Zudem hat die DFB-Website eine neue Landing-Page, auf der alle Frauenfußball-Inhalte gebündelt sind. DFB-Leadagentur Strichpunkt verantwortet die Kampagne gemeinsam mit Kreativstudio GWW und Digitalagentur Loop.
sport1.de, vimeo.com (54-Sek-Video)

Video-Tipp: Annalena Baerbock hat jetzt einen Namen in Gebärdensprache.

Video-Tipp: Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat nach einem Ideenwettbewerb ihren eigenen Namen in Gebärdensprache bekommen, zeigt Julia Probst im "SZ"-Video. Bei der Namensfindung hatte es u.a. den Vorschlag gegeben, die Gesten der Wörter "Bär" und "Bock" zu kombinieren. Das Endresultat ist eine Geste, die auch auf das frühere Trampolinspringen von Baerbock anspielt.
pix.sueddeutsche.de, zeitung.sueddeutsche.de (Paid, 3-Min-Video)

Video-Tipp: “MrWissen2Go” erklärt für das ZDF Wahl-Umfragen.

Video-Tipp: Mirko Drotschmann alias MrWissen2Go erklärt in seiner neuen ZDF-Sendung "Politbarometer2go", warum Wahlergebnisse "trotz aller Umfragen manchmal überraschen, aber dennoch mehr Licht ins Dunkel bringen". Zehn Folgen sind geplant, die in der ZDF-Mediathek und bei YouTube zu sehen sein werden. Zum Auftakt geht es um die Frage, warum Umfragen bei der AfD oft daneben liegen.
youtube.com (11-Min-Video), presseportal.de

Video-Tipp: Carolin Kebekus und Karl Lauterbach besingen einen vermeintlich guten Sommer.

Video-Tipp: Zum Start der zweiten Staffel der Carolin Kebekus Show im Ersten singt die Komikerin in dem Song "La Vida sin Corona (Der Sommer wird gut)" über einen unbeschwerten Sommer mit Partys, Ausgehen und Stadionbesuchen. Dazwischen klinkt sich Ermahner Karl Lauterbach ein, der die Euphorie dämpft und u.a. auf bestehende Corona-Regeln hinweist. Dessen Schlussfazit: "Der Sommer wird gut, aber mit Einschränkungen."
youtube.com (4-Min-Clip), presseportal.de


Video-Tipp: Springer-Journalistenschülerinnen drehen Deepfake-Film.

Video-Tipp: "Die Deepfakes könnten sowohl meine Existenz ruinieren als auch meine Position in der Partei massiv schwächen", sagt Wolfgang Kubicki im Film The Deepfake Report von Springer-Journalistenschülerinnen. Innerhalb von acht Wochen versuchten sie dafür, Deepfake-Videos der Politikerinnen Dorothee Bär, Kubicki und Konstantin von Notz zu erstellen und konfrontierten sie anschließend mit dem Material.
thedeepfake.report (20-Min-Video), axelspringer.com

Video-Tipp: Petra Gerster verabschiedet sich nach 23 Jahren von “heute”.

Video-Tipp: Sichtlich gerührt und mit Blumenstrauß bewaffnet verabschiedet sich Petra Gerster nach 23 Jahren in ihrer letzten "heute"-Sendung im ZDF von den Zuschauerinnen. Zum Abschluss zitiert sie den Ex-Frankfurt-Trainer und "Fußball-Philosophen Dragoslav Stepanović: "Lebbe geht weider."
zdf.de (3-Min-Video), rnd.de

Video-Tipp: Erdinger setzt auf Nischensport, sagt der Marketingchef.

Video-Tipp: Erdinger-Marketingchef Wolfgang Kuffner sagt im Interview mit Sponsors, warum Nischen­sport­arten wie Triathlon und Weißbier zusammenpassen. Erdinger wolle als alleiniger Sponsor Sichtbarkeit gewinnen und mit der Sportart wachsen. Den nicht so nischigen Werbedeal mit Fußball-Trainer Jürgen Klopp seit 2019 nennt er trotzdem "Perfect Match". E-Sport sei dagegen "zu wenig Nische". Kuffner war vor Erdinger im Sport-Sponsoring bei O2.
sponsors.de (25-Min-Video)

Video-Tipp: John Oliver platziert absurde Werbung bei lokalen US-TV-Sendern.

Kuschel-Promo: Comedian John Oliver nimmt bei "Last Week Tonight" nur notdürftig gekennzeichnete Werbung auf lokalen US-TV-Sendern aufs Korn, die zudem noch von Journalistinnen präsentiert wird. Er entlarvt, wie sich die Sender mit ihrem Sponsored Content an der Grenze des Erlaubten entlang hangeln und mitunter teils ungeprüft angebliche Wunderheilmittel gegen gesundheitliche und sexuelle Probleme anpreisen. Die Show selbst kauft sich für erschreckend wenig Geld mit einer Kuscheldecke bei den Sendern ins Programm, die angeblich die Lust steigern soll.
youtube.com (21-min-Video), mashable.com


Video-Tipp: Wie Indiana Jones vor 40 Jahren die Leinwand erobert hat.

Video-Tipp: Über Indiana Jones reden Produzent George Lucas und Regisseur Steven Spielberg erstmals beim Sandburgenbauen auf Hawaii. Mit reichlich Archivmaterial illustriert Arte zum 40. Jubiläum des Peitschen-Professors, wie dieser den Abenteuerfilm im Alleingang wieder salonfähig gemacht hat und bis heute die Popkultur prägt.
youtube.com (52-Min-Video) via bildblog.de

Video-Tipp: Sascha Lobo zieht sein Fazit zu Deutschlands digitaler Infrastruktur.

Video-Tipp: "Die digitale Infrastruktur ist noch schlimmer als gedacht", sagt Sascha Lobo in seiner Republica-Eröffnungsrede über seine fünf Digitallehren aus der Pandemie. Jedes einzelne Versprechen der Politik sei gebrochen worden wie "beim Oktoberfest hinter dem Zelt". Lobo sagt auch, dass digitale Transformation nicht "ohne Druck" funktioniere und nennt den Aufschwung von Homeoffice in der Corona-Krise als Beispiel.
youtube.com (35-Min-Video)

Video-Tipp: Trailer der “Süddeutschen”-Doku “Hinter den Schlagzeilen”.

Video-Tipp: Der Dokumentarfilmer Daniel Andreas Sager hat das Investigativ-Ressort der "Süddeutschen Zeitung" begleitet. In der Kino-Doku "Hinter den Schlagzeilen" begleitet er Bastian Obermayer und Frederik Obermaier bei der Arbeit und dokumentiert Recherchen u.a. zum Ibiza-Video und dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia. Der Trailer der "SZ" gibt einen kleinen Vorgeschmack.
vimeo.com (3-Min-Video)

Video-Tipp: Startup Tibber wirbt mit Merkel-Deepfake.

Video-Tipp: Elektrizitäts-Startup Tibber macht Angela Merkel per Deepfake-Technologie zu seinem Testimonial. Als Basis dient eine Aufnahme von Merkel-Parodistin Antonia von Romatowski, die sich mit der Open-Source-Software Deepfacelab in die Kanzlerin verwandelt. Stefan Nagel von der verantwortenden Agentur Try No Agency erklärt, es sei das erste Mal, dass in Deutschland mit Deepfakes Werbung gemacht werde.
youtube.com via t3n.de

Video-Tipp: Übermedien gibt fünf Tipps für TV-Jubiläen, die man nicht nachmachen sollte.

Video-Tipp: Boris Rosenkranz präsentiert bei Übermedien augenzwinkernd fünf Tipps, die ein Fernsehsendungs-Jubiläum "richtig gut" machen – und bedient sich dabei an Ausschnitten des ARD-Magazins Live nach neun, das sein Dreijähriges nicht im Studio, sondern aus dem Kölner Zoo gefeiert hat. Explizit nicht nachmachen sollte man u.a. den Tipp, vor die Seehunde zu gehen – oder etwas zum Nicht-Nachmachen vorzumachen.
youtube.com (2-Min-Clip)

Video-Tipp: Y-Kollektiv nimmt den Fortschritt der Gleichberechtigung unter die Lupe.

Video-Tipp: Das Y-Kollektiv befasst sich mit dem Fortschritt der Gleichberechtigung im Alltag. Reporterin Reporterin Julia Rehkopf trifft u.a. auf Suzie Grime, die ihren Feminismus beim Verkauf von Erotikfotos im Internet lebt und diskutiert mit der ehemalige Siemens-Managerin Janina Kugel über das "viele Vorausdenken", das die Vereinbarkeit von Familie und Job laut Kugel erfordert. Sie bevorzugt eine klare Aufgabenverteilung und rät, sich selbst Grenzen zu setzen.
youtube.com (44-Min-Video)



Video-Tipp: Dennis Horn kann sich eine “Augmented Audio”-Zukunft vorstellen.

Video-Tipp: ARD-Digitalexperte Dennis Horn prophezeit in der "Werbesprechstunde" mit Tobias Lammert "Augmented Audio" eine glorreiche Zukunft. Während er Virtual-Reality-Brillen für teils überschätzt hält, kann sich Horn vorstellen, dass ein kleiner Knopf im Ohr nicht nur unauffälliger, sondern mindestens genauso praktisch ist. Besonders spannend fände Horn die Möglichkeit, Kopfhörer mit dem Know-How von Sprachassistenten und eigenen Apps aufzurüsten – so könnte sich der nützliche kleine Ohrwurm auch perfekt personalisieren lassen.
youtube.com (28:30-Min-Video)

Video-Tipp: Nemi El-Hassan und Richard Gutjahr dokumentieren die Übermacht von Google und Facebook.

Facebook und GoogleVideo-Tipp: Nemi El-Hassan und Richard Gutjahr fragen für "Frontal 21", warum soziale Medien unsere Gesellschaft bedrohen. Sie dokumentieren in Brüssel und Dublin, wie übermächtig die Konzerne durch ihre Lobbyarbeit sind. Die oberste EU-Datenschützerin Helen Dixon bleibt im Interview mit Gutjahr dagegen blass. Sie setze nicht auf Strafen, sondern auf Freiwilligkeit, gibt sie zu Protokoll. In seinem Blog berichtet Gutjahr, dass sich die Behörde im Nachgang über die kritischen Fragen beim ZDF beschwert hat und die Ausstrahlung des Gesprächs verhindern wollte.
youtube.com (29-Min-Doku), gutjahr.biz

Video-Tipp: Journalist Marvin Wildhage testet, wie weit Influencerinnen für Werbung gehen.

Video-Tipp: Journalist Marvin Wildhage will beweisen, dass Influencerinnen für Geld "alles machen" und "ihre Prinzipien vergessen": Dafür hat Wildhage eine Fake-Creme "Hydro Hype" kreiert und gibt vor, dort die Inhaltsstoffe Uran und Asbest untergebracht zu haben. Mit gekauften Likes verschafft er sich Bekanntheit und verschickt die Produkte an die Influencerinnen.
youtube.com (12-Min-Video)

Video-Tipp: Elon Musk nimmt sich bei “Saturday Night Live” selbst auf die Schippe.

Video-Tipp: Tesla-CEO und SpaceX-Gründer Elon Musk hat das erste Mal durch die US-Comedyshow Saturday Night Live geführt, im Stand-Up scherzt der Milliardär u.a. über seinen oft eigenwilligen Twitter-Stil. Manchmal sage oder poste er merkwürdige Dinge, aber so funktioniere sein Gehirn nun mal: "Ich habe Elektroautos neu erfunden und schieße Menschen in Raketen zum Mars. Dachtet ihr wirklich, ich wäre ein gechillter, normaler Typ?"
twitter.com (5-Min-Clip) via spiegel.de