“Klimaneutral”: Katjes gerät im Prozess um Werbeaussage offenbar in die Defensive.

Green oder washing? Frucht­gummi­konzern Katjes muss im Prozess um den Werbe­begriff "klima­neutral" vor dem BGH wohl mit einer Nieder­lage rechnen. Nach der münd­lichen Verhand­lung sieht sich Kläger Reiner Münker, Chef der Wett­bewerbs­zentrale, gestärkt. Er gehe nach der vor­läufigen Ein­schätzung des Gerichts davon aus, dass der Senat an den bisherigen, strengen Vor­gaben für Umwelt­aussagen in der Werbung fest­halte. Der Vorsitzende Richter hatte die strengeren Regeln in der Verhand­lung betont. Wann das Urteil vor­liegt, ist noch un­klar.
sueddeutsche.de

Europäischer Datenschutzausschuss hält “Pay or Consent”-Modelle wie bei Meta für unzulässig.

Geld oder Werbung: Der Euro­päische Daten­schutz­aus­schuss hält das Bezahl-Modell mit dem Meta Nutzende vor die Ent­scheidung stellt, ihre Daten preis­zugeben oder ein Abo abzu­schließen, für unzu­lässig. Die Daten­schützer plädieren für eine dritte, kosten­freie Alter­native, bei der Werbung ausge­spielt wird, aller­dings nicht auf Basis persön­licher Daten. Die Ein­schätzungen des EDSA ist auch für Medien relevant, die Pur-Abos anbieten, darunter "Spiegel", "Zeit" und "Bild". Der Aus­schuss hat die Ent­wicklung von Richt­linien ange­kündigt.
horizont.net (€), noyb.eu

Tim Bendzko singt und interviewt im EM-Programm der Telekom.

Nur noch kurz die EM retten: Die Telekom partnert für die Fußball-EM mit Tim Bendzko. Der Singer-Song­writer singt den Magenta-TV-EM-Song "Komm schon", der am Freitag erscheint. Zudem soll er in den EM-Stadien Inter­views führen und beim Fan-Fest am 12. Juni live auf­treten. Magenta TV zeigt als einziger Anbieter alle EM-Spiele, das Turnier beginnt am 14. Juni.
horizont.net (€), telekom.com

“Horizont”: BBDO und CEO Kathrin Jesse trennen sich.

BBD-No: Werbe­agentur BBDO und CEO Kathrin Jesse gehen nach andert­halb Jahren schon wieder getrennte Wege, meldet "Horizont". Mehrdad Amirkhizi berichtet, die Managerin habe einen Job bei einer anderen Agentur ange­nommen und mut­maßt, dass es sich um Serviceplan handeln könnte. Jesse war Ende 2022 noch unter der Leitung von Marianne Heiss gekommen, die die Agentur-Gruppe kurze Zeit später ver­ließ.
horizont.net (€), turi2.de (Background)

Branchen-Spekulationen: Wird Carsten Schwecke Nachfolger von Matthias Dang als Chef der AdAlliance?


Branchen-Beben? Der inzwischen als sicher geltende Wechsel des beurlaubten Seven.One-Media-Chefs Carsten Schwecke (rechts) zur AdAlliance könnte weit­reichende Konsequenzen für die Branche haben. Bei "Horizont" berichtet Katrin Ansorge, dass die gerade erst verkündete Zusammen­arbeit von ProSiebenSat.1 und RTL im Ad-Tech-Bereich durch einen Wechsel des Managers im Streit infrage stehen könnte. Auch über Schweckes Rolle bei der AdAlliance schießen die Spekulationen ins Kraut: Laut Ansorge will sich AdAlliance-Chef Matthias Dang (links) im Laufe des Jahres aus dem operativen Geschäft zurück­ziehen. Bei "Meedia" berichtet Gregory Lipinski, dass Schwecke als Nach­folger oder Co-Chef von Dang gehandelt werde. Problem: Schweckes offizieller Abgang bei ProSiebenSat.1 könnte sich aus arbeits­rechtlichen Gründen noch hin­ziehen.
horizont.net (€), meedia.de (€), turi2.de (Background)

(Foto: Seven.One/Bene Müller)

Agentur Ketchum Germany führt bezahlte Elternzeit für alle Geschlechter ein.

Windeln wechseln für alle: Die Agentur Ketchum Germany führt nach eigenen Angaben als erste eine voll bezahlte Eltern­zeit ein. Die beruf­liche Aus­zeit steht demnach allen Eltern zu – "unab­hängig von Geschlecht und Familien­stand". "Wir möchten hier ganz bewusst alle ansprechen", sagt CPO Tabea Fesser. Das gelte auch für gleich­geschlecht­liche Partner­schaften, die nach den gesetz­lichen Regelungen noch benach­teiligt seien.
ketchum.com

Nielsen: Brutto-Werbemarkt liegt im 1. Quartal 11,4 % im Plus.

Werbe-Welle: Der Brutto-Werbemarkt kann im 1. Quartal um satte 11,4 % zulegen und setzt stolze 7,92 Mrd Euro um, meldet Nielsen. Alle Gattungen mit Ausnahme der Publikumszeitschriften machen Plus. TV erzielt ein Plus von 12,2 %, Zeitungen wachsen um 12 %, das Radio um 15 % Außenwerbung um 22,1 %. Auch Online- (10,3 %) und Kino-Werbung (6,7 %) liegen im Plus. Zeitschriften büßen 5,8 % der Brutto-Werbeumsätze ein.
meedia.de

ProSiebenSat.1 und Carsten Schwecke trennen sich nach nur einem halben Jahr.


Kurzes Gast­spiel: TV-Konzern ProSiebenSat.1 und Vermarktungs­chef Carsten Schwecke gehen nach nur einem halben Jahr schon wieder getrennte Wege. Der Geschäfts­führer von Seven.One Media werde "mit sofortiger Wirkung be­urlaubt". Diese Formulierung und die Tat­sache, dass sich CEO Bert Habets in der Presse­mitteilung alle guten Wünsche spart, deuten auf eine Trennung im Streit. "Horizont" berichtet aus dem Konzern­umfeld, dass die "Mentalität von Schwecke" nicht zu P7S1 gepasst habe. "Meedia" und "W&V" berichten indes, dass Schwecke zur AdAlliance von RTL wechseln könnte. Demnach ist der Manager mit RTL-Chef Stephan Schmitter handelseinig geworden. Welche Rolle Schwecke übernehmen soll, ist noch unklar.

Für Schwecke über­nimmt interimistisch Markus Breiten­ecker, der erst im März in den Vorstand einge­zogen ist und als COO von Seven-One Entertainment wirkt. Als CEO hat er zuletzt die Geschäfte beim Öster­reich-Ableger P7S1 Puls 4 geführt. Er soll die Vermarktung gemeinsam mit den Seven-One-Chefs Guido Modenbach und Georg Nitzl führen. Als Berater kommt Thomas Wagner zurück, der Seven.One Media bis Oktober 2023 geführt hatte.
meedia.de, wuv.de (€), horizont.net (€)

(Fotos: Seven-One / ProSiebenSat.1 Puls 4)

Die Grünen sind jetzt auch bei TikTok.

Kurze Videos, grüne Botschaft: Die Partei Die Grünen ist jetzt auch auf TikTok aktiv. Am Morgen ist das erste Video erschienen. Es verspricht in schnellen Schnitten u.a. "Fakten, Hot takes und Blicke hinter die politischen Kulissen". Bisher wird die Video-App von der AfD dominiert, mit den Grünen zieht nun die letzte der im Bundestag vertretenen Parteien nach. Die Partei stellt heute Nachmittag ihre Europa-Kampagne und den Kanal vor.
tiktok.com, tiktok.com (erstes Video) via wuv.de

Autozulieferer ZF macht Florian Laudan zum Leiter der Konzernkommunikation.

Fährt hoch: Autozulieferer ZF Group macht Florian Laudan Mitte des Jahres zum Leiter der Konzernkommunikation. Laudan leitet seit 2022 die Kommunikation der Abteilung Commercial Vehicles Solutions und war zuvor u.a. bei Daimler und der Mercedes-Benz Bank. Er folgt auf Christoph Horn, der Geschäftsführer der Agentur OSK wird.
prreport.de

Werbe-Joint-Venture BCN vermarktet ab sofort die Digital-Angebote des Delius Klasing Verlags.

Segelt weiter: Der Verlagsvermarkter Brand Community Network von Burda übernimmt die Vermarktung der digitalen Angebote des Delius Klasing Verlags. Dazu gehören Fachmedien wie das Segelmagazin "Yacht". Bisher war Quarter Media für die Digitalvermarktung des Delius Klasing Verlags zuständig. BCN hatte zuletzt u.a. den "Kicker" als Kunden gewonnen.
burda.com, turi2.de (Background)

“Meedia”: Auch Funke will teilweise bei Online-IVW ausssteigen.

Ausgefunkt: Auch Funke will mit "einigen Marken" aus der Online-Reichh­weiten­messung der IVW aussteigen, berichtet "Meedia. Konkrete Namen will der Verlag nicht nennen, der Print-IVW aber weiter treu bleiben. Zuletzt hatte RTL angekündigt, sich mit seinen Angeboten aus der Online-Messung zu verabschieden.
meedia.de, turi2.de (Background)

Puma startet Markenkampagne mit Fokus auf Schnelligkeit.

Pumarketing: Der Sport­artikler Puma startet im Vorfeld der Fußball-EM die nach eigenen Angaben größte Marken­kampagne seiner Geschichte. Unter dem Motto "Forever. Faster - See The Game Like We Do" stellt Puma das Thema Schnelligkeit in den Fokus. Dazu gibt es Testimonials u.a. von den Fußballern Kai Havertz, Antoine Griezmann und Neymar, Stabhochspringer Mondo Duplantis, Hürdenläufer Karsten Warholm und Basket­ballerin Breanna Stewart.
horizont.net (€), youtube.com (Kampagnen-Spot, 87-Sek-Video)

Madsacks RND schließt Vermarktungs­kooperation mit Netpoint Media.

Regional-Allianz: Das Redaktions­Netzwerk Deutsch­land von Madsack geht eine nicht-exklusive Vermarktungs­kooperation mit Netpoint Media ein. Der Online-Vermarkter bündelt unter dem Namen OMS NEO die Reichweiten der Digital­angebote regionaler und über­regionaler Tages­zeitungen. RND beteiligt sich mit 25 Titeln, u.a. rnd.de sowie den Online-Portalen von "Leipziger Volks­zeitung", "HAZ" und "Märkische Allgemeine".
madsack.de

RTL-Angebote verabschieden sich von der IVW.

Ade, IVW: RTL steigt mit seinen Online-Angeboten bei der Reich­weiten­messung der IVW aus, berichtet "Meedia". Die IVW-Zahlen seien für RTL "nicht vermarktungs­relevant", heißt es zur Begründung. Statt­dessen setze RTL vollständig auf den Studien­ansatz der AGF für eine "zuverlässige, transparente und cross­mediale Reich­weiten­messung". Bereits im März hätten RTL-Angebote "sukzessive die Messung aus­geschaltet". Konkurrent ProSiebenSat.1 hatte sich schon zu Jahres­beginn von der IVW verabschiedet.
meedia.de

“Wall Street Journal”: “Forbes” betrieb Ersatz-Webseite für Werbung.

Forbes-Fauxpas? Das US-Magazin Forbes betrieb jahrelang eine Ersatz-Web­seite auf der es Anzeigen schaltete, die eigentlich auf forbes.com laufen sollten, berichtet das "Wall Street Journal". Demnach hatte die Seite www3.forbes.com mehr Platz für Werbung und erreichte eine andere Ziel­gruppe. "Forbes" spricht von einem "Fehler". Die Seite sei inzwischen offline.
wsj.com

Linken-Politiker stellt wegen Impf-Kampagne Straf­anzeige gegen Karl Lauterbach.

Unlauterbach: Der Linken-Bundestags­abgeordnete Sören Pellmann hat Straf­anzeige gegen Gesund­heits­minister Karl Lauterbach (Foto) wegen Untreue, Vorteils­nahme bzw. Bestechlichkeit gestellt, berichtet die dpa. Es geht um die Vergabe der Impf-Kampagne "Ich Schütze mich" vom Oktober 2022 an die Agentur BrinkertLück von Raphael Brinkert, obwohl das Ministerium einen Rahmen­vertrag mit Scholz & Friends hatte. Es bestehe der Verdacht, dass der öffentlichen Hand dadurch ein Schaden entstanden sei, argumentiert Pellmann. Zuletzt hatte der Bundes­rechnungs­hof die Vergabe als unrecht­mäßig eingestuft. Das Ministerium widerspricht.
apotheke-adhoc.de, turi2.de (Background)

Video-Tipp: Rossmann-Spot persifliert Beauty-Werbung.

Video-Tipp: Die Drogerie­kette Rossmann persifliert in einem Spot der Agentur David+Martin Werbe­klischees der Beauty-und Luxus­werbung. In dem Clip wandert ein Model durch ein Blumen­labyrinth oder schwimmt in einer riesigen Muschel übers Meer. Am Ende stößt die Muschel gegen ein Gerüst, das "0.99 €" zeigt. Die Message: Die Eigen­marke Isana "Kann teuer, will aber gar nicht".
vimeo.com (39-Sek-Video) via horizont.net

Hamburger PR-Agentur PER übernimmt Zürcher Agentur Four.

Grüezi: Die Faktenkontor Group, das Mutterunternehmen der Hamburger Kommunikations­­­agentur PER übernimmt, mehrheitlich die schweizerische Agentur Four. Zürich wird damit nach Hamburg, Berlin und München der vierte Agentur-Standort. Ex-"Bild"-Ressort­leiterin Simone Day ist seit Anfang 2024 in der Geschäfts­­führung der PR-Agentur.
pr-journal.de, turi2.de (Background)

Zitat: Gabor Steingart will den Nike-Deal des DFB nicht überbewerten.

"Im Marketing geht es zu wie in der Mode. Auf Maxi folgt Mini. Und auf Mini folgt Maxi."

Gabor Steingart kommentiert in seinem "Pioneer-Briefing", die Ent­scheidung des DFB, sich von Aus­rüster Adidas zu trennen und Konkurrent Nike den Vorzug zu geben. Im Schritt, sich über­bieten zu lassen, sieht er die Hand­schrift von Adidas-Boss Bjørn Gulden.
thepioneer.de (€)

Stefanie Giesinger steigt bei The Female Company ein.

Werbe­gesicht wird In­vestorin: Model Stefanie Giesinger wird Gesell­schafterin bei The Female Company. Sie war 2022 in einer Kampagne des FemCare-Unter­nehmens zu sehen, nun ist sie auch Teil einer sieben­stelligen Invest­ment-Runde. Zudem tritt sie in einer weiteren Kampagne für The Female Company auf.
horizont.net (€), wuv.de (€)

Oliver Kahn ist Werbegesicht von Skynopoly – und verkauft Drohnen-Rechte über seinem Garten.

Hoch hin­aus: Tor­wart-Legende Oliver Kahn ist Werbe­gesicht von Skynopoly, berichtet "Gründer­szene". Das Start­up aus Düssel­dorf ver­treibt Über­flug­rechte für Drohnen­flotten über Privat­grund­stücken. Kahn sei Kunde, sagt Gründer Conrad Dreier, er habe die Luft­hoheit über seinem Garten an das Star­tup über­tragen und tritt in einem Spot auf. Grund­lage für das Geschäfts­modell des Start­ups ist die Luft­verkehrs­ordnung, nach der unbe­mannte Flug­objekte die Ge­nehmigung der Menschen be­nötigen, deren Grund­stücke sie über­fliegen.
businessinsider.de, linkedin.com (mit 35-Sek-Spot)

Gustavo Gusto bringt Pizza zu “Ghostbusters”-Film.

Das Runde muss aufs Eckige: TK-Pizza-Her­steller Gustavo Gusto bringt passend zum neuen "Ghost­busters"-Film eine Aktions-Pizza in die Super­märkte und auf die Lein­wand. Die Pizza ist belegt mit Tomaten, Mozzarella, Cheddar und Peperoni-Salami im New-York-Style, aller­dings mit dünnem statt dickem Boden. In dem Geister­jäger-Film wird New York schock­ge­frostet. "Der Plot passt hervor­ragend zu unserer Tief­kühl­pizza", sagt Gustavo-Gusto-CMO Michael Götz. Beworben wird die Sonder­edition mit einer 360-Grad-Kampagne u.a. am PoS, in Social Media und einem Kino-Spot, der die Pizza in Film­szenen ein­bettet.
horizont.net, youtube.com (25-Sek-Spot)

SevenOne wirbt mit Grundlagenstudie für Werbung ohne Targeting.

Viel hilft viel: Der TV-Ver­markter SevenOne legt eine Grund­lagen­studie vor, nach der nur Werbung ohne spitzes Targeting Konsumer-Marken hilft, zu wachsen. Dabei könne eine One-to-One-Aus­steuerung, wie sie im Digitalen üblich ist, das Wachstum ver­hindern. SevenOne-Media-Chef Guido Modenbach sagt "Horizont", "genaues Targeting erschwert den Zu­ge­winn von neuen Käufern, da es gezielt Personen von den Werbe­kampagnen aus­schließt". Er hält Reich­weiten-Kanäle wie das Fern­sehen für "uner­setzlich". Für die Unter­suchung hat der Ver­markter die GfK-Daten von 143 Marken über fünf Jahre ausge­wertet.
horizont.net (€)

BCN vermarktet künftig auch den “Kicker”.

Dabeisein ist alles: Der Verlags­vermarkter BCN von Burda, Funke und Klambt, verkauft künftig auch Anzeigen für das Fußball-Magazin "Kicker" und das Berg-Blatt "Alpin" des Nürnberger Olympia-Verlags. BCN agiert parallel zum eigenen Sales-Team, das der Verlag ausbauen will. Der Olympia-Verlag fährt zwei­gleisig, um "die Potentiale im Print­markt best­möglich zu nutzen und zu monetarisieren", sagt Vermarktungs­chef Martin Schumacher.
burda.com, horizont.net (€)

Studie: 20 % des Web-Traffics kommt von Bots.

Mensch oder Bot? 20 % des Web-Traffics wird nicht von Menschen, sondern von Bots er­zeugt, die sich für Menschen ausgeben, sagt eine Studie von Fraud0. Dem­nach sind vor allem Google Shopping (67 %), der Werbe-Dienst­leister Trade Desk (55 %) und Linked-in-Werbung (48 %) betroffen. Fraud0 hat für die Studie 2023 knapp 3 Mrd Online-Sessions unter­sucht.
horizont.net (€)

Klick, Klick, Spot: Wie Künstliche Intelligenz dem Werbemedium Audio helfen kann.


Mit KI ins Kundenohr: Ein paar Klicks und fertig ist der Audiospot – Künstliche Intelligenz macht’s möglich. Radiosender und Vermarkter können von cleveren Tools profitieren, das Werben im Ohr neuen Zielgruppen schmackhaft und alten Bekannten einfach machen. Wie das funktionieren kann, zeigt turi2-Autorin Anne-Nikolin Hagemann am Beispiel von Radio Gong, wo Johannes Ott den RadioAdMaker initiiert hat, und dem Audio-Vermarkter RMS, wo Eric Siegmund den KI-Spot-Creator verantwortet. Ihr Text ist Teil der Themenwoche Audio bei turi2.
Weiterlesen >>>, turi2.de (alle Beiträge der Themenwoche)

KI rührt die Werbetrommel: Wie Content Fleet mit “Keyword Cluster” das SEO-Game aufmischen will.


Schlagwortspiele: Seit dem Siegeszug von OpenAI haben Tools, die Künstliche Intelligenz nutzen, in vielen Redaktionen und Agenturen Einzug gehalten. In der Werbetechnologie und in der Verarbeitung großer Datenmengen spielt KI schon deutlich länger eine bedeutende Rolle – aber auch hier wird die KI immer besser. Im Interview mit turi2 erklären Gerald Engel, Director Consulting bei der Hamburger Agentur Content Fleet, und Max Braun, Director SEO & Performance, die Möglichkeiten von KI im SEO-Geschäft. Mit ihrem Tool “Keyword Cluster” soll die Optimierung von Landing Pages deutlich einfacher werden – Google helfe durch die kontinuierliche Anpassung seines Algorithmus sogar dabei.
Weiterlesen >>>

Heimat TBWA holt Jens Goldmann als Cheif Growth Officer von Ogilvy Deutschland.

Neue Heimat: Die Werbeagentur Heimat TBWA holt Jens Goldmann als Chief Growth Officer an Bord. Goldmann kommt von Ogilvy Deutschland, wo er zuletzt Managing Partner war, und verantwortet künftig u.a. die Bereiche Business Development, PR und Marketing an den Agentur-Standorten in Berlin und Düsseldorf.
per Mail

Die Produktionsfirmen Halal und Simon & Paul schließen sich in Deutschland zusammen.

Halalisiert: Die niederländische Produktionsfirma Halal wickelt ihr Deutschland-Geschäft künftig über die Agentur Simon & Paul ab. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft vertritt die 2017 gegründete Hamburger Werbeproduktions­firma exklusiv die Regisseure und Fotografen von Halal in Deutschland. Halal unterhielt bis 2019 selbst eine deutsche Niederlassung, die aber 2019 geschlossen wurde.
horizont.net (€)

Industrienaher Lobbyverband INSM empört mit DDR-Vergleich.

Ganz schön quergedacht: Der Lobbyverband Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft steht wegen eines DDR-Vergleichs in der Kritik. Die von Industrieverbänden finanzierte Organisation wirbt u.a. auf Plakaten im Regierungsviertel mit dem Slogan "Willkommen in der Deutschen Bürokratischen Republik" und einem dem DDR-Wappen ähnelnden Bild für Bürokratieabbau und bekommt dafür selbst von CDU und FDP Gegenwind. Der Verband fällt immer wieder mit polemischer und polarisierender Werbung auf. 2021 schaltete der INSM ganzseitige Anzeigen in großen Tageszeitungen, auf denen Außenministerin Annalena Baerbock in Moses-Pose mit zehn angeblich von der Partei geforderten Verboten zu sehen war.
spiegel.de

Drei Viertel der GWA-Agenturen erwarten 2024 Umsatzsteigerung.

Agentur-Aufwind: Der Verband der Kommunikations­agenturen GWA blickt trotz Wirt­schafts­krise optimistisch aufs Jahr 2024. Im 1. Quartal sind die Umsätze der GWA-Agenturen im Schnitt um 3,3 % gestiegen und liegen deutlich über dem Schnitt der vergangenen sechs Jahre. 72 % der Mitglieds­agenturen erwarten 2024 eine Umsatz­steigerung, 13 % rechnen mit einem Rückgang, 14 % gehen von einem Umsatz auf Niveau des Vorjahres aus.
absatzwirtschaft.de, meedia.de

André Hoffmann wird Geschäftsleiter bei MDR Media.

MDR Media befördert Verkaufs­leiter André Hoffmann, 46, zum Geschäfts­leiter. In dieser Funktion unter­stützt er Geschäfts­führer Reinhard Hild und verantwortet u.a. den Vertrieb aller linearen Angebote, das Neugeschäft und Kooperationen. Hoffmann ist seit Ende 2017 beim MDR, sein Nachfolger als Verkaufs­leiter wird der bisherige Team­leiter Frank Walzel.
horizont.net (€), mdrmedia.de

Grüne fordern Influencer-Werbeverbot für bestimmte Produkte.


#NoAd: Die Grünen wollen Influencer-Marketing strenger regulieren. Das geht aus einem noch unveröffentlichten Papier der Bundestags­fraktion mit Empfehlungen an die EU-Kommission hervor, aus dem das "Handels­blatt" zitiert. Demnach sollte Werbung für Finanz- und medizinische Produkte, Glücks­spiel und ungesunde Lebens­mittel verboten werden. Laut Tabea Rößner, Vorsitzende des Digital­ausschusses des Bundestags, sei eine Verein­heitlichung "der unterschiedlichen Regulierungen" in der EU sinnvoll. Frankreich hat bereits strengere Regeln. Der SPD-Digital­politiker Jens Zimmermann findet es zwar richtig, "Nutzende vor Betrug zu schützen". Vorgaben für Werbung von Nahrungs­mitteln gehen ihm aber zu weit. Der Bundes­verband Influencer Marketing begrüßt hingegen den Vorstoß. Die Branche setze sich schon länger "für eine einheitliche Heran­gehens­weise auf europäischer Ebene ein", sagt Verbands­vorständin Jeanette Okwu.
handelsblatt.com (€), spiegel.de

Foto: Christin Klose / dpa Themendienst / Picture Alliance

Video-Tipp: Apetito bewirbt seine Marke Landhausküche mit Gruselfaktor.

Video-Tipp: Tiefkühl­kost-Hersteller Apetito verbindet Alters­einsamkeit und Grusel­faktor im Werbe­spot für seine Essen-auf-Rädern-Marke Landhaus­küche. In dem Clip findet eine Tochter ihre vergessene Mutter auf dem Dach­boden, überzogen von Spinnen­weben. Die Tochter, Schauspielerin Livia von Seld, war auch im Penny-Werbe­spot Der Wunsch zu sehen. Die Kampagne stammt von der Agentur Häppy.
horizont.net (mit 2-Min-Video)

Video-Tipp: Coole Rentnerinnen bewerben Pflege-Zusatzversicherung der Allianz.

Video-Tipp: Die Allianz wirbt mit trendigen Seniorinnen für ihre Pflege­zusatz­versicherung. Die kurzen Clips zeigen Rentnerinnen in knallbunten Outfits, etwa beim Zocken oder im Plattenladen. Die Kampagne mit der Botschaft "Weil du leider nicht für immer jung bleibst" richtet sich an die Generation Y und Z und läuft bei Instagram, Facebook, TikTok und YouTube.
horizont.net, youtube.com (Gamer), youtube.com (DJanes), youtube.com (Social Media), youtube.com (Dating)

Vorläufige Zahlen: Ströer erzielt 2023 Rekordumsatz von 1,91 Mrd Euro.

Mehr draußen: Außenwerber Ströer steigert seinen Umsatz 2023 vorläufigen Zahlen zufolge um 8 % und erzielt damit einen Rekord­wert von 1,91 Mrd Euro. Das Ebitda legt um 5 % auf 569 Mio Euro zu. Wachstums­treiber ist die digitale Außen­­werbung mit einem Plus von 28 %. Für 2024 erwartet der Konzern eine Umsatz­steigerung von 7,5 %.
stroeer.de

Meta bekommt wegen Bezahlabos Gegenwind von EU-Verbraucherschützern.

Lizenz zum Datenklau? Verbraucher-Organisationen aus acht europäischen Ländern reichen wegen der mutmaßlich illegalen Verwendung von Nutzerdaten bei Facebook und Instagram Beschwerde gegen Meta ein. Sie werfen dem Konzern vor, mit seinem neuen kostenpflichtigen Werbefrei-Abo Mitglieder zur Freigabe ihrer Daten zu zwingen. Abonnenten können seit Ende 2023 gegen Zahlung von 10 Euro monatlich die Dienste werbefrei nutzen. Das Bezahlsystem sei ein "Deckmantel" für Datenschutzverstöße, kritisiert der europäische Dachverband der Verbraucherzentralen (Beuc).
beuc.eu, fr.de

Hör-Tipp: Mediaplus-Geschäftsführer Tino Reinecke hält Fake Out of Home für einen spannenden Werbetrend.

Hör-Tipp: Mediaplus-Geschäftsführer Tino Reinecke hält mit KI und Augmented Reality gefakte Außenwerbung (sogenannte Fake Out of Home) für einen spannenden Trend, bei dem möglich wird, was bei traditioneller Außenwerbung undenkbar ist - z.B. denkmalgeschützte Gebäude digital zu plakatieren. Traditionelle Außenwerbung ließe sich damit zwar nicht ersetzen, aber enorme virale Reichweite erzeugen, so Reinecke im OOH!-Podcast.
podigee.io (26min-Audio)

Serviceplan Make macht Marc Schnitzler zum Geschäftsführer Operations und Commercials.

Neuer Maker: Die Content-Agentur Serviceplan Make holt Marc Schnitzler als Geschäftsführer für den Bereich Operations und Commercials. Schnitzler ist seit Ende 2023 bei Serviceplan, vorher war er bei der britischen Werbeholding WPP und deren Agenturnetzwerk Group M. Bei der Serviceplan-Tochter kümmert er sich nun u.a. um Prozessoptimierung sowie die Bereiche Personal und Media.
new-business.de, horizont.net (€)

Palais F*luxx startet Kampagne gegen Altersdiskriminierung von Frauen ab 47.


Zahn der Zeit: Das Online-Magazin Palais F*luxx stellt heute die Social-Media-Kampagne "Ohne mich würdet ihr alt aussehen" vor. Mit der Aktion macht das Team um Palais-F*luxx-Gründerin Silke Burmester auf die Diskriminierung von Frauen ab 47 Jahren aufmerksam. Auf der Kampagnen-Website heißt es, Frauen ab 47 würden vom Arbeitsmarkt trotz Fachkräftemangels häufig ignoriert, obwohl sie "hochmotiviert sind, ihre Erfahrung und Energie auf dem Arbeitsmarkt einzubringen". Burmester und ihre Mitstreiterinnen stellen die Kampagne heute bei einer Pressekonferenz in Berlin vor, die Antidiskriminierungsstelle des Bundes unterstützt die Kampagne.

Sie gibt Altersdiskriminierung ein Gesicht, indem sie die Gesichter von zwölf Frauen von 47 bis 64 Jahren zeigt, die in anspruchsvollen beruflichen Positionen arbeiten. Darunter sind u.a. die Intendantin der Dresdner Philharmonie, Frauke Roth, 56, die strategische Einkäuferin Uta Quintero Castillo (Foto, links), 55, oder die Sachbearbeiterin Martina Krohn (rechts), 57. Die Kampagne läuft ab Montag auf Instagram und Linked-in und endet am 8. März, dem internationalen Frauentag. Die Kampagnen-Website mit allen Motiven ist ab sofort online.
palais-fluxx-arbeit.de (Kampagnen-Website mit allen Motiven)

(Fotos: Palais F*luxx)

Lufthansa startet Serviceplan-Kampagne “Yes”.

Yeshansa: Die Lufthansa startet in Deutschland eine welt­weite Marken­kampagne mit dem Claim "Yes", im März folgen die USA, danach weitere Märkte. Der Kampagnen­film Every seat has a story erzählt von einem Paar, dass sich im Flugzeug fragt, welche individuelle Geschichte hinter der Reise anderer Passagiere stecken könnte. Die kreative Idee und die Umsetzung stammen von Serviceplan. Für die Produktion zeichnet Iconoclast verantwortlich, Regie hat Marcus Ibanez geführt.
lufthansagroup.com, youtube.com (2-Min-Video)

Hör-Tipp: Frank Behrendt und Jens Breuer lieben neue Yello-Werbefigur “Klyma Wandl”.

Hör-Tipp: Im Podcast "Freitags Franky" diskutieren Frank Behrendt und Jens Breuer mit größtem Lob u.a. über die neue Kampagne Klyma Wandl des Energie-Anbieters Yello. Darin spielt Gisa Flake ein schrilles Unwesen (Foto), das alles hasst, was gut fürs Klima ist, und damit "als Konträr­figur zu unseren ganzen Gretas" auftritt. Andreas Brunsch von Jung von Matt/Neckar erzählt, dass die Agentur dem harten Thema Klima­wandel ohne erhobenen Zeige­finger eine "humor­volle neue Farbe" geben will. Behrendt berichtet aus seiner Agentur-Erfahrung, dass verrückte Kampagnen wie diese, oft am Veto der Kunden scheitern.
open.spotify.com (23-Min-Audio) youtube.com (Werbespot, 52-Sek-Video)

Google startet Kampagne gegen Desinformation zur Europawahl.

Gegen Fake News: Google startet im Vor­feld der Europa­wahl eine Kampagne gegen Des­information, die in Belgien, Frank­reich, Italien, Polen und Deutsch­land laufen soll. Die animierten Anzeigen sollen Nutzenden zeigen, wie z.B. Fake News erkenn­bar sind. Dafür setzt Google auf das von der Tochter Jigsaw mit­ent­wickelte Prebunking.
handelsblatt.com (€)

Medienhäuser starten Aufruf gegen rechts.

Druck auf rechts: "Zeit", "Handelsblatt", "Süddeutsche Zeitung", "Tagesspiegel", "Wirtschafts­woche" und Ströer starten eine gemeinsame Kampagne gegen Rechts­extremismus. An der Aktion mit dem Slogan "Zusammen­land – Vielfalt macht uns stark" nehmen auch rund 500 Unternehmen, Stiftungen und Verbände teil. Die Zeitungen schalten morgen in ihren gedruckten Ausgaben jeweils eine Doppel­seite zu der Kampagne. Parallel gibt es Anzeigen im öffentlichen Raum und in den sozialen Medien. Die Einnahmen werden für gemein­nützige Projekte oder unternehmens­interne Aktionen gespendet.
dwdl.de

“Horizont”: Discounter Netto wechselt von Jung von Matt zu Phillip und Keuntje.

Dann verlass' doch den Netto: Der Edeka-Discounter Netto trennt sich nach zehn Jahren von seiner Agentur Jung von Matt, berichtet "Horizont". Der Vertrag laufe demnächst aus. Zu den Verdiensten von JvM gehört u.a. der Marken-Claim "Dann geh doch zu Netto". Neue Agentur sei dem Vernehmen nach die FischerAppelt-Tochter Phillip und Keuntje.
horizont.net (€)