“stern” startet den Podcast “Die Stunde Null” mit “Capital”-Chef Horst von Buttlar.

stern startet den Podcast "Die Stunde Null" mit "Capital"-Chefredakteur Horst von Buttlar. In dem Podcast, der drei bis viermal wöchentlich erscheinen soll, spricht von Buttlar u.a. mit Unternehmern und Ökonomen über Wirtschaft und die Krise, in der sie sich Corona-bedingt gerade befindet.
audionow.de

Hör-Tipp: Benjamin Minack diskutiert mit Kim Alexandra Notz über die Lage der Agenturbranche.

Hör-Tipp: GWA-Präsident Benjamin Minack, im Hauptberuf Chef der Agentur Ressourcenmangel, spricht mit Gastgeberin Kim Alexandra Notz über die Lage der Agenturbranche "zwischen totalem Fiasko und allerbester Laune". Dabei geht es um aktuelle Nöte durch Corona, aber auch um langfristige Trends wie die "Longtailisierung des Agenturmarktes".
podcasts.apple.com (87-Min-Audio)

Podcast-Downloads in den USA sinken, weil weniger Pendler unterwegs sind.

Podcast-Nutzung in den USA geht in Zeiten von Corona zurück. Die Zahl der Downloads ist seit Anfang März um 10 % gesunken, die der Unique Listener gar um 20 %, sagt eine Auswertung von Podtrac. Mögliche Erklärung: Weil immer mehr Hörer*innen im Home Office tätig sind, entfällt die Podcast-Nutzung auf dem Weg zur Arbeit.
theinformation.com via twitter.com/podcastszene

Melanie Stein startet einen Quarantäne-Podcast mit Detektor.fm.

Quarantäne-Radio: Melanie Stein startet in Kooperation mit dem Online-Radio Detektor.fm den Podcast "Allein zu Haus". Stein will in der Corona-Krise mit Betroffenen der Kreativszene über ihren neuen Alltag in der häuslichen Quarantäne sprechen. Der Podcast soll "unterhalten, Mut machen und Menschen anregen, gerade jetzt zu gestalten". Kevin Kühnert ist am Montag der erste Gesprächspartner.
detektor.fm, twitter.com

Podcast aus der Quarantäne: Bundeskanzlerin Merkel bittet die Deutschen um Geduld.

#WirBleibenZuhause: Bundeskanzlerin Merkel meldet sich mit ihrem Podcast aus dem Home Office und dankt den Bürger*innen "von ganzem Herzen" für die Umsetzung der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Noch gebe es keinen Grund, die Regeln zu lockern: "Niemand kann heute mit gutem Gewissen sagen, er wisse, wie lange diese schwere Zeit anhält", bittet Merkel um Geduld. Die Krise zeige, dass die Arbeit im Home Office funktionieren kann, sieht Merkel auch Positives.
bundeskanzlerin.de (5-Min-Audio), bild.de

Hör-Tipp: Axel Hacke und Ursula Mauder podcasten aus der Quarantäne.

Hör-Tipp: Das Autoren-Paar Axel Hacke und Ursula Mauder geht in der Quarantäne unter die Podcaster. In "Unter einer Decke", das als Standbildvideo bei YouTube erscheint, berichten sie von ihrem Ehepaar-Leben in der Isolation. In der ersten Folge sprechen sie über Hysterie, Scheidungen und Scham vor dem Mundschutz. Für Konzept und Produktion zeichnet die Looping Group verantwortlich.
youtube.com (36-Min-Audio mit Standbild), looping.group

ProSieben zeigt Podcasts von Joko und Klaas im Fernsehen.

ProSieben bringt den Podcast Alle Wege führen nach Ruhm von Moderator Joko Winterscheidt und Fotograf Paul Ripke ins Fernsehen. Die TV-Fassung läuft am Dienstagabend um 23.35 Uhr. Bereits heute Abend um 23.30 Uhr zeigt ProSieben Baywatch Berlin im TV, den Podcast von Klaas Heufer-Umlauf, Jakob Lundt und Thomas Schmitt.
presseportal.de ("AWFNR"), presseportal.de ("Baywatch Berlin")

Hör-Tipp: Radiosender spielen am Freitag gleichzeitig “You’ll Never Walk Alone”.

Hör-Tipp: Am heutigen Freitag spielen europaweit Radiosender um 8.45 Uhr gleichzeitig die Fußballhymne You'll Never Walk Alone als Mutmacher und Zeichen der Einheit im Kampf gegen den neuartigen Corona-Virus. Initiator ist Sander Hoogendoorn, Moderator des niederländischen Radiosenders 3FM - in Deutschland beteiligen sich bundesweit zahlreiche Funkhäuser, u.a WDR2 und 104.6 RTL.
radioszene.de, twitter.com, #thinkpositive #actpositive

“Frankfurter Allgemeine Zeitung” startet Wissenschafts-Podcast.

Frankfurter Allgemeine Zeitung startet einen wöchentlichen Wissenschafts-Podcast. Joachim Müller-Jung, Ressortleiter von "Natur und Wissenschaft", und Astrophysikerin Sibylle Anderl besprechen darin jeden Donnerstag Methoden und Forschungsergebnisse. Der 20-min-Podcast erscheint zu Beginn mit höherer Frequenz, um die Corona-Pandemie zu thematisieren.
faz.net, presseportal.de

Bertelsmann Content Alliance startet die Initiative “Gemeinsam gegen Corona”.

Bertelsmann: Die Content Alliance startet die Initiative "Gemeinsam gegen Corona". Bei der Mediengruppe RTL läuft dafür u.a. seit Freitag ein Spot mit Gesundheitstipps, dazu zahlreiche Sondersendungen. Bei RTL Radio Deutschland läuft ebenfalls ein "Gemeinsam gegen Corona"-Werbespot, in dem Promis zum Schutz gegen das Virus aufrufen. Zur Initiative gehören außerdem die bereits gestern von Gruner + Jahr angekündigten Neurungen beim "stern".
guj.de, turi2.de ("stern"), #thinkpositive #actpositive

G+J bringt “stern” schon am Mittwoch und bündelt die Kräfte von “stern”, “Geo” und “Capital”.

Gruner + Jahr zieht den "stern" in dieser Woche auf den Mittwoch vor und will so auf die hohe Nachfrage nach Informationen in der Corona-Krise reagieren. Das E-Paper ist bereits seit 10.00 Uhr verfügbar. Außerdem sollen die Redaktionen von "stern", "Geo" und "Capital" gebündelt arbeiten. Heute startet der "stern" außerdem täglich den abendlichen Podcast "Wir und Corona" mit Host Florian Güßgen. Am Montag erscheint zusätzlich ein "stern"-Sonderheft zur Corona-Krise.
guj.de

Corona: Star-Pianist Igor Levit spielt Beethoven auf Twitter.

Beethoven für alle: Igor Levit hat mit seinen täglichen Live-Konzerten auf Twitter eine Revolution angezettelt, beobachtet Georg Diez im Ping!-Newsletter der Looping Group. Levit zeige damit, wie alte Mechanismen durch die Krise "radikal neu" gedacht werden können. Diese Art der Kommunikation biete "eine viel umfassendere Möglichkeit" der Information, die an "Tiefe, Kontinuität und Genauigkeit" in keinem Vergleich zu traditionellen Medien stehe.
igor-levit.de via looping.group/ping

“Zeit” und Zeit Online starten den Podcast “Das Politikteil”.

Zeit und Zeit Online starten den wöchentlichen Podcast Das Politikteil, der vor dem Wochenende das bestimmende Thema der Woche beleuchten soll. Moderiert wird in zwei Duos von Ileana Grabitz, Politikchefin von Zeit Online, mit Co-Politikchef Marc Brost sowie "Zeit"-Chefkorrespondentin Tina Hildebrandt mit Co-Politikchef Heinrich Wefing. Dazu empfangen die Gastgeber jeweils eine*n Fachredakteur*in oder Korrespondent*in.
zeit.de

Musikbranche geht gegen die Manipulationen von Abspielzahlen beim Streaming vor.

Bundesverband Musikindustrie und der internationale Dachverband IFPI setzen beim Berliner Landgericht eine einstweilige Verfügung gegen die Webseite Followerschmiede.de durch. Der Anbieter bietet sogenannte Fake Streams an, die Abspielzahlen von Musiktiteln auf Streamingdiensten wie Spotify manipulieren sollen. Dies sei unlauterer Wettbewerb.
heise.de

Hör-Tipp: Bettina Rust kabbelt sich gekonnt mit Podcast-Gast Thomas Thieme.

Hörbar (F)Rust: Gastgeberin Bettina Rust scheitert glanzvoll an ihrem Podcast-Gast Thomas Thieme. Der 71-jährige Charakter-Darsteller aus Weimar genießt Rusts Schmeicheleien, erduldet sanft ihre Zurechtweisungen und verweigert am Ende auf wunderbar altmodische Weise jede Form von PR-Getalke. 76 Minuten Hörgenuss, eine Perle im Ozean der Podcast-Geschwätzigkeit.
radioeins.de

Hörspiele und Historie ebnen Podcasts in Deutschland den Weg, sagt Michael Krause.

Podcasts sind in Deutschland deshalb ein Phänomen, weil das gesprochene Wort einen höheren Stellenwert als anderswo hat, glaubt Michael Krause, Chef von Spotify Europa. Die Deutschen seien historisch bedingt hörspielaffin, weil es nach dem Zweiten Weltkrieg kaum Theater gab, und "sehr synchronisationsverwöhnt", was eine gute Voraussetzung für Podcasts bilde.
welt.de (Paid)

Franziska von Lewinski geht unter die Podcaster.

Next, please: Franziska von Lewinski, Vorständin in der Agentur FischerAppelt, startet den Podcast "Weder Null noch Eins". Im Mittelpunkt soll die Digitalisierung von Unternehmen, deren Kerngeschäft nicht digital ist, stehen. In der 1. Folge empfängt sie Edding-Chef Per Ledermann.
wuv.de, soundcloud.com (37-Min-Audio)



Aus dem Archiv von turi2.tv: "Wir brauchen in den Agenturen einen kulturellen Wandel", findet Franziska von Lewinski.

Zahl des Tages: Podcast-Hörer sehen 4 Euro monatlich als fairen Preis für ihre Lieblingsreihe.

Zahl des Tages: Monatlich 4 Euro würden Podcast-Hörer für ihre Lieblingsreihe bezahlen, analysiert der Berater Simon-Kucher & Partners. 35 % der Befragten können sich definitiv vorstellen, für ihren Lieblingspodcast zu zahlen, 23 % vielleicht. Für eine Plattform mit Lieblingspodcast und weiteren exklusiven Inhalten würden 32 % definitiv und 31 % vielleicht zahlen.
presseportal.de

Basta: Medienaufseherin stellt Podcast ein, den RTL ihr geschenkt hat.

Hörbare Nähe? Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt, stellt ihren Podcast nach nur zwei Folgen ein. Die Audio Alliance, Tochter von RTL, habe die Produktion kostenlos übernommen, obwohl das Regionalfenster RTL Nord von der Medienaufsicht kontrolliert wird. Ein Interessenkonflikt weist die Medienaufseherin zurück: Einem geschenkten Gaul hört man eben nicht ins Maul.
uebermedien.de, chrismon.evangelisch.de

Ex-P7S1-Vorstand Marcus Englert startet Podcast-Vermarkter Julep.

Podcasts: Ex-P7S1-Vorstand Marcus Englert und Sebastian Weil, Gründer von Studio71, starten die Podcast-Plattform Julep, die Anbieter und Kunden zusammenführt. Björn Jopen, Ex-Chef Ströer Social Publishing, und Manfred Neumann, Ex-P7S1-Manager, gehören auch zum Gründungsteam. Werbungtreibende können sich auf Julep passende Podcasts vorschlagen und ihre Kampagne dann über den Vermarkter wickeln lassen. Außerdem bietet die Plattform Studioleistungen wie Konzeption, Produktion und Corporate Podcasts an.
horizont.net, wuv.de, new-business.de

Hör-Tipp: Audi-Vorstand Hildegard Wortmann setzt für Emotionen auf das Fernsehen.

Hör-Tipp: Audi-Vorstand Hildegard Wortmann macht sich "überhaupt keine Sorgen" über eine womöglich rückläufige TV-Nutzung, sagt sie im OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer. Die digitalen Kanäle seien eine Ergänzung in der Mediaplanung, das lineare Fernsehen habe auch künftig eine Relevanz und sorge für Emotionen - auch beim Thema Nachhaltigkeit.
omr.podigee.io (52-Min-Audio)

Hör-Tipp: Coca-Cola beleuchtet im Podcast die Digitalisierung der Gastronomie.

Hör-Tipp: Laura Fölmer und Christian Rasche von Coca-Cola Deutschland blicken im Podcast "Tech à la Carte", der gemeinsam mit OMR produziert wird, auf die digitaler werdende Gastronomie. In der aktuellen Folge kommt ein Däne zu Wort, der in Hamburg ein Steakhouse betreibt. Die erste Staffel des zweiwöchentlichen Podcasts umfasst zehn Folgen.
techalacarte.podigee.io (18-Min-Audio)

Hör-Tipp: Margarete Stokowski spricht über Feminismus, Kopftücher, High Heels.

Hör-Tipp: Autorin und "Spiegel"-Kolumnistin Margarete Stokowski (Foto) ist eine der bekanntesten Feministinnen Deutschlands, doch als Studentin war sie noch gar nicht feministisch, erzählt sie im Podcast Deutschland 3000 bei Eva Schulz. Beide sprechen u.a., darüber, warum viele Menschen sich mit dem Feminismus schwer tun und was Männer von der Bewegung haben. Es geht außerdem um Kopftücher, High Heels und darum, wie viele Vibratoren Stokowski besitzt.
ardaudiothek.de (77-Min-Audio)

Zitat: Radio muss sich von Streaming abgrenzen, sagt Stephan Schmitter.

"Wenn wir noch mehr Musik spielen und die Moderationen immer weiter in den Hintergrund rücken, sind wir irgendwann nicht mehr von Musikstreaming-Diensten zu unterscheiden."

Stephan Schmitter, Chef von RTL Radio Deutschland und Head of Audio der Mediengruppe RTL, sagt im DWDL-Interview, im Radio sei man an einem Punkt angekommen, "an dem wir sehr aufpassen müssen".
dwdl.de

Deutsche Post startet einen Unternehmenspodcast über Nachhaltigkeit.

Deutsche Post veröffentlicht künftig den Unternehmenspodcast "Living Logistics" über Themen rund um die Nachhaltigkeit, z.B. den nachhaltigen Transport. Geplant sind zunächst fünf Folgen, die von Mitarbeitern moderiert und produziert werden. Die Premierenfolge handelt von ehrenamtlichen Aktivitäten der Mitarbeiter, u.a. im Katastrophenschutz.
dpdhl.com

turi2 edition #10: 20 Podcaster, denen wir 2020 gern zuhören.

A Mindful Mess Daria Alizadeh spricht über Nachhaltigkeit und Persönlichkeits-Entwicklung, ohne einen weiteren Laber-Podcast abzuliefern. spotify.com Ada Wie essen, reisen und lieben wir morgen? Ada denkt die Digitalisierung zuende und und liefert Antworten auf Zukunftsfragen. join-ada.com Alles gesagt? Bessere Frage: Alles gehört? Die Interviews von Jochen Wegner und… Weiterlesen …

Nielsen: Musik-Streaming knackt 2019 in den USA erstmals die Billion-Grenze.


Auf die Ohren: Musik-Streaming ist 2019 in den USA um 30 % gewachsen und knackt damit erstmals die Marke von einer Billion Streams, errechnet Nielsen. Streaming-Dienste decken 82 % des gesamten Musikkonsums in den USA ab, 2018 lag die Zahl noch bei 77 %. Physische Albumverkäufe sinken um 19 % auf nur noch 9 % des Gesamtvolumens. Treiber des Booms seien u.a. Veröffentlichungen der Künstler Taylor Swift, Billie Eilish und Post Malone gewesen.

Derweil machen Streamingdienste große Verluste durch Passwortpiraterie und unter Freunden geteilten Accounts. Im Jahr 2019 gingen Streamingdiensten dadurch rund 9,1 Mrd Dollar flöten. Bis 2024 soll die Zahl auf 12,5 Mrd Dollar steigen, prognostiziert das Forschungsunternehmens Parks Associates.
9to5mac.com, hollywoodreporter.com

Hör-Tipp: Im Podcast “Unter zwei” blicken 18 Journalisten auf das Jahr 2019 zurück.

Hör-Tipp: Levin Kubeth holt sich in seinem Podcast "Unter zwei" prominente Unterstützung und schaut mit 18 Journalisten-Kollegen auf das mediale Jahr 2019 zurück. Mit dabei sind u.a. "Zeit Magazin"-Chefredakteur Christoph Amend, Storymaschine-Gründer Kai Diekmann und Carline Mohr, Leiterin digitale Kommunikation SPD. Neben einem Rückblick darauf, was sich 2019 im Journalismus verändert hat, geben die Protagonisten u.a. auch einen Ausblick, was im neuen Jahr im Journalismus angepackt werden muss.
podcasts.apple.com (61-Min-Audio)

Hör-Tipp: Julia Jäkel sieht in der Content Alliance keinen Kampagnenjournalismus.

Hör-Tipp: Die Zusammenarbeit der Content Alliance führt nicht automatisch zu Kampagnenjournalismus, sagt G+J-Chefin Julia Jäkel im "OMR"-Podcast bei Pia Frey. Jäkel sieht eine "Chanceneröffnung für jeden einzelnen Player". Die "stern"-Berichterstattung über Abtreibung zeige, dass Kampagnen nicht immer negativ seien.
omrmedia.podigee.io (38-Min-Audio)

Hör-Tipp: “Zeit”-Vize Sabine Rückert startet mit ihrer Schwester einen Bibelpodcast.

Hör-Tipp: In der Podcast-Serie Unter Pfarrerstöchtern redet Sabine Rückert (Foto), Vize-Chefredakteurin der "Zeit", mit ihrer Schwester und Theologieprofessorin Johanna Haberer über die Bibel. Die Idee kam Rückert im Gespräch mit Jan Böhmermann, bei dem ein Wortwitz mit biblischem Hintergrund nicht sofort zündete. In der ersten Folge sprechen die Pfarrerstöchter über die Schöpfungsgeschichte.
zeit.de (30-Min-Audio)

“FAZ” analysiert den kommerziellen Erfolg von “Last Christmas”.

Last Christmas ist "ein absoluter Goldesel", beobachtet die "FAZ". Allein Antenne Bayern und der SWR3 zahlten 2018 rund 35.000 Euro Tantiemen. Der Weihnachtsklassiker wurde in Deutschland an Heiligabend 2,5 Mio Mal bei Spotify gestreamt, wovon nicht nur die Plattenfirma Sony verdient. George Michael habe den Song im Alleingang geschrieben, gesungen, eingespielt und produziert. Die Rechte gingen nach seinem Tod an seine Erben.
faz.net

Hör-Tipp: BR startet Podcast über Volkskomiker Karl Valentin.

Hör-Tipp: Der BR widmet Volkssänger und Komiker Karl Valentin einen siebenteiligen Podcast. In jeder Folge spricht Bayern2-Moderator Christoph Leibold mit Gästen u.a. über Valentins Verhältnis zu Frauen, seine Fixierung auf Krankheiten und sein Können als Musiker. Dazu gibt es thematisch passende Original-Aufnahmen aus dem BR-Archiv.
br.de

“stern Crime Spurensuche” ist meistgehörter Podcast bei Audio Now.

Audio Now: "stern Crime Spurensuche" ist mit über 140.000 Aufrufen der bisher meistgehörte Podcast bei Audio Now, verrät Stephan Schmitter, Head of Audio der Mediengruppe RTL Deutschland, im "Horizont"-Interview. Podcasts seien "kein überzogener Hype, sondern eine Massenbewegung." Ob Medienkonzerne damit künftig so viel Geld verdienen wie mit klassischem Radio, "weiß ich auch nicht", gibt Schmitter zu. Die Formate könnten den Menschen "wieder die Magie von Audio vermitteln", die Zugriffzahlen wuchsen.
"Horizont" 49/2019, S. 17 (Paid)