Kinder-Podcast “Taxi ins Mich” der “Apotheken-Umschau” erkundet den menschlichen Körper.

Hör mir zu: Die "Apotheken-Umschau" startet den Kinder-Podcast "Taxi ins Mich", der junge Hörer zu einer phantasie­vollen Reise durch den menschlichen Körper einlädt. In jeder Folge gibt es inszenierte Hörspiel­szenen, an passenden Stellen unterbricht Moderatorin Shary Reeves die Handlung und ordnet das Gehörte kindgerecht und zugleich wissenschaftlich ein. Der Podcast erscheint monatlich und dauert rund 30 Minuten. Zum Auftakt geht es um das Ohr.
presseportal.de, apotheken-umschau.de

“Politico” startet Podcast “Berlin Playbook”.

Play-Mansion: "Politico" startet heute zusätzlich zum Newsletter den Podcast "Berlin Playbook", der montags bis donnerstags erscheinen soll. Chefredakteur Gordon Repinski und Team wollen darin gemeinsam aktuelle Entwicklungen der deutschen und europäischen Politik analysieren. Der Trailer verspricht, das Wissen von "500 Journalistinnen und Journalisten weltweit an den Frühstückstisch zur bringen".
shows.acast.com

“Bild der Frau” startet Garten-Podcast “Mit Herz und Harke”.

Grüner Daumen: "Bild der Frau" von Funke startet den Garten-Podcast "Mit Herz und Harke". Darin sprechen Gärtner und Pflanzen-Doc René Wadas und Redakteurin Hella Hoofdmann über alles, was wächst und gedeiht. Immer Mitte des Monats erscheint eine neue Folge, die über alle bekannten Plattformen und bildderfrau.de/gartenjahr abrufbar ist.
funkemedien.de

Der “Tigerenten-Club” bekommt einen eigenen Podcast.

Quakcast: Der SWR spendiert der Kindersendung "Tigerenten Club" einen eigenen Podcast. Johannes Zenglein, der auch die TV-Sendung moderiert, lädt jede Woche zwei Kinder ein, die Rätsel zu Themen wie Schule, Harry Potter oder Märchen lösen müssen. Die von Günter Kastenfrosch falsch programmierte KI Frogbot erhöht die Schwierigkeitsstufe. Ab 27. April erscheint jeden Samstag eine neue Episode in der ARD Audiothek.
ardaudiothek.de

Steve Bannon will deutsche Version des Podcasts “War Room” starten.

Ohrengraus: Der ultrarechte, amerikanische Polit-Stratege und ehemalige Trump-Berater Steve Bannon will seinen Podcast "War Room" nach Deutschland bringen. Der deutsche Ableger soll den Namen "War Room Berlin" tragen, sagte Bannon dem "Spiegel". Er sei allerdings noch auf der Suche nach einem deutschsprachigen Moderator. "War Room" ist einer der erfolgreichsten politischen Podcasts der USA und verbreitet regelmäßig Fake News.
spiegel.de (€), faz.net

Podcast-Nutzung wächst, 2023 kamen fast 12.000 neue Podcast dazu.

Wachsender Markt: Podcasts erreichen 2023 bereits 49 % der 18- bis 49-Jährigen, sagt der jüngste Podcast-Report von Seven.One Audio. 2018 waren es erst 28 %. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es heute sogar 61 %, die mit knapp 15 Minuten am Tag auch die durch­schnittlich höchste Nutzungs­dauer haben. 2023 sind in Deutschland 11.983 Podcast neu gestartet, die meisten davon, 1.780, zu Gesellschafts- und Kultur­themen. In den meisten der insgesamt rund 42.000 aktiven Podcasts geht es um Wirtschaft und Business, die mit Abstand meisten Plays pro Monat erzielen Nachrichten-Podcasts. Dritt­stimmen-Werbung in Podcasts empfinden Hörerinnen ähnlich seriös wie Radiowerbung, in Summe jedoch glaubwürdiger und informativer.
seven.one (Download des Reports nach Registrierung)

Audio-Chef Peter Glück steigt bei Wort&Bild in die Chefredaktion auf.

Glücksgehör: Der Wort & Bild Verlag befördert Peter Glück, 48, bisher Managing Editor Audio, in die Chefredaktion. Er ist seit 2019 beim "Apotheken-Umschau"-Verlag und hat das Audio-Angebot Gesundheit hören aufgebaut. Zuvor war Glück mehr als 20 Jahre bei privaten und öffenbtlich-rechtlichen Radiosendern beschäftigt, u.a. FFH, Radio Hamburg, HR und BR.
presseportal.de

ZDF startet “Auslandsjournal”-Podcast “Brave New World”.

Außenblick: Das ZDF-"Auslandsjournal" bekommt mit dem Podcast Brave New World einen Ableger zum Hören. Einmal im Monat sprechen die ZDF-Korres­pondentinnen Golineh Atai und Katrin Eigendorf sowie Journalistin Jagoda Marinić über aktuelle außen­politische Ereignisse und analysieren die Heraus­forderungen.
presseportal.de, zdf.de (Links zum Podcast)

Zitat: Khesrau Behroz sieht auch für Doku-Podcasts gute Vermarktungschancen.

"Die Vermarktung ist nicht ganz einfach, weil Storytelling-Podcasts Events sind. Die sind einmal da, es gibt sechs Episoden und dann sind sie auch wieder weg. Andererseits haben Storytelling-Podcasts auch einen sogenannten 'Long Tail' und sind auch drei Jahre später noch genauso gut und genauso spannend. An der Dramaturgie ändert sich nichts."

Podcast-Produzent Khesrau Behroz glaubt, dass die Vermarktungs­chancen für Doku-Podcasts oft noch unter­schätzt werden. Im turi2-Podcast für die Agenda-Wochen 2024 berichtet er von "sensationellen" Durch­hör­raten von 95 % und sagt: "Die werden weggebinged."
youtube.com (direkt zu Vermarktungschancen), turi2.podigee.io (44-Min-Audio), turi2.de (Zusammenfassung des Podcasts)

Zitat: Für Khesrau Behroz bietet Musik die Möglichkeit, in Podcasts etwas ohne Worte zu kommentieren.

"Musik ist eine Möglichkeit, Dinge zu kommentieren, die wir als Journalist*innen nicht kommentieren können oder wollen oder die ich als Host in diesem Moment nicht kommentieren möchte."

Podcast-Macher Khesrau Behroz erzählt im turi2-Podcast für die Agenda-Wochen 2024, wie er in seinen Audio-Serien mit Musik Akzente und Signale setzt. Auf "Dosenmusik" aus Sound Libraries verzichtet er komplett, jeder Podcast bekommt eine musikalische Eigenkomposition.
youtube.com (direkt zum Einsatz von Musik), turi2.podigee.io (44-Min-Audio), turi2.de (Zusammenfassung des Podcasts)

Podimo erhält Kapitalspritze von 44 Mio Euro.

Hört, hört: Die Podcast-Plattform Podimo sammelt in einer Finanzierungsrunde 44 Mio Euro ein. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Kopenhagen will das frische Kapital in Inhalte und Technik investieren und z.B. KI-Tools entwickeln, um die Angebots-Vielfalt zu erhöhen. Das Kapital kommt nicht nur von Investmentfirmen, sondern auch von einem Dänischen Staatsfonds.
eu-startups.com, startbase.de

Zitat: Podcast-Produzent Khesrau Behroz ist bei anderen Podcast ein kritischer Hörer.

"Wenn ich andere Doku-Podcasts höre, höre ich mir genau an, wie die Kolleg*innen es machen. Wenn mir etwas nicht gefällt, schalte ich auch mal ab. Ich bin ein eher kritischer Hörer, was nicht immer gut ist."

Doku-Podcast-Produzent Khesrau Behroz erzählt im turi2-Podcast für die Agenda-Wochen 2024, dass er selbst nur wenige andere Podcasts hört. Falls doch, ist er manchmal von sich selbst genervt, dass immer sein professionelles Ohr als Podcast-Macher zuhört.
youtube.com (direkt zu kritischem Podcast-Konsum), turi2.podigee.io (44-Min-Audio), turi2.de (Zusammenfassung des Podcasts)

Hör-Tipp: Ranga Yogeshwar appelliert im Klimabericht-Podcast für einen Bewusstseinswandel in der Klimapolitik.

Hör-Tipp: Die Energiewende kann zur Befreiung werden, wenn sie nicht aus Zwang, sondern aus Spaß und Wille an der Veränderung passiert, sagt Ranga Yogeshwar im "Spiegel"-Podcast Klimabericht. Der Wissenschaftsjournalist kritisiert mangelnde Innovation beim Ausbau erneuerbarer Energien, verspürt aber keine Resignation und glaubt: "Wir schaffen das." Helfen könne dabei u.a.  Künstliche Intelligenz
spiegel.de (38-min-Audio)

Studie: Unternehmen podcasten häufig an der Zielgruppe vorbei.

Verschenktes Pod-tenzial: Zu viele Unternehmen orientieren sich bei ihren Podcasts eher wenig an den Bedürfnissen und Wünschen der Zielgruppe, sondern produzieren Inhalte, die sie selbst für wichtig halten, sagt eine Studie des Beratungs­unternehmens Podcast360. Auch die Notwendigkeit, Podcasts bekannt zu machen, sei vielen Firmen nicht bewusst. 60 % der Befragten können spontan kein Audioformat eines Unternehmens nennen. Bekannteste Formate bei der gestützten Abfrage waren Unterwegs mit… von der Deutschen Bahn, Ist das noch gesund? von der Techniker Krankenkasse sowie der Digital Crime der Deutschen Telekom.
horizont.net (€)

Jörg Thadeusz wird neuer Co-Host für den Hauptstadt-Podcast von The Pioneer.

Pioneer-Premiere: Moderator Jörg Thadeusz wird neuer Co-Host vom Podcast "Hauptstadt - Das Briefing" von The Pioneer. Ab Januar wird er neben Karina Mößbauer durch das wöchentliche Politik-Update führen. Zudem soll Thadeusz bei der geplanten Live-Tour "Nichts als die Wahrheit" Gäste interviewen.
thepioneer.de (€)

“Wir machen keinen Leerlauf-Scheiß” – Podcast-Macher Khesrau Behroz über Geschichten und Geschäfte.


Geschichtenerzähler: “Eine aufsehener­regende Person allein reicht für uns nicht”, sagt Podcast-Macher Khesrau Behroz im turi2-Podcast über die Suche nach guten Geschichten für Doku-Podcasts. Die Story sollte “eine weitere Dimension, eine weitere Ebene mitbringen, nämlich die der gesell­schaftlichen Relevanz”. In Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen? thematisiert er Verschwörungs­ideologien, in Wer hat Angst vorm Drachenlord? befasst er sich mit Cybermobbing. Seine jüngste Produktion SchwarzRotGold: Mesut Özil zu Gast bei Freunden erzählt vom Aufstieg und Fall des Fußball-Superstars Mesut Özil – aber auch von der deutschen Gesellschaft, in der das passiert. Im Gespräch mit turi2-Redakteur Björn Czieslik erzählt Behroz, was ihn am Storytelling reizt, warum er auch unsympathischen Protagonisten mit Empathie begegnet und warum sich auch Doku-Podcasts gut zur Vermarktung eignen. Dieser Podcast ist Teil der Agenda-Wochen 2024. Bis 17. Dezember blickt turi2 in Interviews, Podcasts und Gast­beiträgen zurück auf 2023 und voraus auf 2024.
weiterlesen >>>, turi2.tv (44-Min-Podcast auf YouTube), spotify.com, podcast.apple.com, deezer.com, plus.rtl.de

Hör-Tipp: Felix Lobrecht muss sich auf der Bühne immer weniger verstellen.

Hör-Tipp: Im Leben von Comedian und Podcaster Felix Lobrecht ist es eine Konstante, "dass ich Probleme habe, mich an Regeln und Gepflogenheiten zu halten, wo ich die Sinnhaftigkeit nicht sehe", sagt er im SWR-Podcast "nicht witzig". Je länger er Comedy mache, desto weniger habe er das Gefühl, sich auf der Bühne verstellen zu müssen. Dennoch: "Jokes schreiben ist Arbeit", sagt er, gut vorbereitet auf die Bühne zu gehen, habe für ihn etwas mit Respekt vor dem Publikum zu tun.
ardaudiothek.de (41-Min-Audio)

Hör-Tipp: Oliver Polak erzählt im neuen Podcast “Link in Bio” seine Lebensgeschichte.

Hör-Tipp: Die Powerplay-Piraten Friedemann Karig und Samira El Ouassil bringen die Radio-Serie Link in Bio als Podcast. Dort erzählen Prominente ihre Lebensgeschichten. In einer der ersten beiden Folgen ist Comedian Oliver Polak zu Gast, der sich selbst als "funny sad" bezeichnet und über seine Ängste spricht.
deutschlandfunkkultur.de (57-min-Audio)

Ex-Radio-Mann Marzel Becker bekommt Morgen-Podcast beim “Hamburger Abendblatt”.

Beckerwecker: Das "Hamburger Abendblatt" startet den lokalen Früh-Podcast "Becker am Morgen" mit Audio-Chef Marzel Becker. Der Podcast erscheint montags bis freitags um 6 Uhr und will in 20 Minuten vermitteln "was Hamburg bewegt". Mit dem Morgen-Podcast tritt Becker in Konkurrenz zu seinem früheren Arbeit­geber Radio Hamburg, wo er bis Sommer 2022 Programmchef war.
funkemedien.de, abendblatt.de (Podcast), turi2.de

ARD bringt zum Tag der Armut fünfteiligen Podcast über prominente Aufsteigerinnen.

Aufstiegsgeschichten: Die ARD startet zum Tag der Armut am 17. Oktober den fünfteiligen Podcast arm & trotzdem. Darin sprechen Steffi Kim und Falk Schacht mit Prominenten darüber, wie es ist, in Armut im reichen Deutschland aufzuwachsen. Zu Gast sind u.a. Moderatorin Janin Ullmann, Influencerin Hatice Schmidt und Ex-Fußballprofi Marcell Jansen.
ndr.de

“Tagesspiegel”-Podcast thematisiert Leben in den Städten der Zukunft.

Voraus in die Zukunft: Der Tagesspiegel startet die fünf­teilige Podcast-Serie Futur B, die sich am Beispiel des Berliner Bezirks Friedrichs­hain-Kreuz­berg mit dem Leben in den Städten der Zukunft beschäftigt. Im Fokus steht der Zusammen­hang zwischen globalen Problemen und lokaler Alltags­realität. In der ersten Folge geht es um Extremwetter und die Frage, wie Berlin sich in Zukunft davor schützen kann.
tagesspiegel.de

Zitat: “Mordlust”-Podcasterin Paulina Krasa hält sich privat von TrueCrime fern.

"Mord und Totschlag versuche ich, von meiner Freizeit fernzuhalten."

Paulina Krasa, zusammen mit Laura Wohlers Host des Erfolgs­podcasts Mordlust, erzählt im Teleschau-Interview, dass sie sich privat nicht mit TrueCrime-Geschichten beschäftigt – höchstens mit Betrugs­delikten. Die Arbeit am Podcast habe Verbrechen für sie "entmystifiziert".
showcase.teleschau.de

Früherer Radio-Hamburg-Chef Marzel Becker wird Audio-Chef beim “Hamburger Abendblatt”.

Hamburger Abendblatt verpflichtet Marzel Becker als Head of Audio. Er soll das Podcast-Geschäft der Zeitung mit bisher mehr als 30 Audio-Formaten weiter ausbauen. Becker war 22 Jahre lang Chef von Radio Hamburg, wo er auch volontiert hatte. Im Juli 2022 hatte er den Posten überraschend abgegeben.
kress.de, meedia.de (€), turi2.de (Background)

Tommi Schmitt startet Fußball-Podcast “Copa TS”.

Gemischtes Fußball-Hack: Moderator Tommi Schmitt geht zum Auftakt der Bundes­liga-Saison am 22. August mit dem Fußball-Podcast "Copa TS" an den Start. Weltmeister Christoph Kramer, Ex-Profi Turid Knaak, Spieler Terrence Boyd, Journalistin Jana Wosnitza und Redaktions­leiter Gregor Ryl wechseln sich als Gäste ab. Die Produktion verantwortet Studio Bummens, die Vermarktung übernimmt Seven.One Audio.
presseportal.de

Fußball-Podcast von Fußball-Ahnungslosen liefert Geschichten abseits des Platzes.

Reden sich ins Abseits: Mit Was geht'n Abseits? starten Podstars by OMR und Fußball MML den "ersten Fußball-Podcast von Fußball-Ahnungs­losen". Die Hosts Julian Hutter und Jonathan Rink geben wöchentlich am Mittwoch Einblicke in das, was abseits des Platzes statt­findet: etwa Beziehungs­geflechte, Affären und lustige Anekdoten.
radioszene.de, radioszene.de (1. Folge, 33-Min-Audio)

Basta: Ostfriesischer Ort erfüllt Schilder-Wunsch von Jan Böhmermann und Olli Schulz.

Führt was im Schilde: Die Podcaster Jan Böhmermann und Olli Schulz wünschen sich in "Fest & Flauschig" eine eigene Touristische Unterrichtungs­tafel und nennen dabei mehrfach den ost­friesischen Ort Pewsum. Die "Ostfriesen-Zeitung" lässt sich nicht zweimal bitten und hängt an der Manningaburg ein "Home of Böhmi & Olli"-Schild auf. Heimat­verein und Bürger­meisterin laden Böhmermann und Schulz nach Pewsum ein. Die denken sich womöglich: Der Ostfriesen-Witz ist auch nicht mehr das, was er mal war.
youtube.com (3-Min-Video), open.spotify.com (Schilder-Wunsch im Podcast ab 14:28 Min)

Podcast-Hoster bietet neues Feature für Podcasts hinter der Paywall.

Der Klang des Geldes: Der schwedische Podcast-Hoster Acast bietet mit Acast+ Access ein neues Feature, mit dem Medienhäuser, Publisher und Streaming-Dienste Bezahl-Podcast in ihr bestehendes Abo-Modell integrieren können. Möglich sind z. B. Folgen ohne Werbung, exklusive Inhalte, personalisierte Intros und Outros oder frühzeitiger Zugang zu neuen Folgen.
acast.com

Hör-Tipp: Stuntfrau Marie Mouroum gibt Einblicke in ihren Job.

Hör-Tipp: Schauspielerin und Stuntfrau Marie Mouroum gibt im Podcast "Tomorrow" mit Tom Junkersdorf Einblicke in ihren actionreichen Job. Für manche Stunt-Szenen probe sie bis zu zehn Stunden am Tag, einen besonderen Hang hat sie zu Kampf-Choreographien. Am gefährlichsten war ihre Arbeit laut Mouroum am Set von "James Bond", als sie mit einer Harpune in der Hand von Haus zu Haus springen musste.
open.spotify.com (94-Min-Podcast)

Looping Group startet Podcast mit Gregor Gysi und Karl-Theodor zu Guttenberg.


Doppel G: Die Looping Group setzt Linken-Politiker Gregor Gysi und den einstigen CSU-Star Karl-Theodor zu Guttenberg für einen Podcast an einen Tisch. In "Gysi gegen Guttenberg" treffen sich die beiden politisch eher weit auseinanderliegenden Männer zu "offenen Gespräch, um aus ihren Perspektiven über drängende Themen unserer Zeit zu sprechen", teilt die Agentur mit. "Der Teil der Bevölkerung, der die etablierte Politik von der CSU bis einschließlich der Linken ganz entschieden ablehnt, nimmt täglich zu", begründet Gysi die Entscheidung zum Podcast. Er wolle darüber "parteiübergreifend" diskutieren, um sich Gedanken darüber zu machen, "was wir falsch machen". "An diesem Dialog mangelt es", ergänzt zu Guttenberg.

In der ersten Folge, die heute erscheint, geht es um das Thema Einsamkeit. Einsamkeit in der Politik könne durch Familie und Freunde aufgefangen werden, meint Gysi. Private Einsamkeit könne aber nie durch Gemeinschaft in der Politik ausgeglichen werden. Das politische Leben habe bei ihm eine "doppelte Einsamkeit" produziert, sagt zu Guttenberg – sowohl in der Politik, als auch im privaten, weil man "einen wahnsinnigen Rhythmus" fahre.

Der Podcast erscheint immer mittwochs. Produziert wird er von der Looping-Group-Tochter Open Minds Media. Die Vermarktung übernehmen die OMR-Podstars von Philipp Westermeyer.
podstars.de, youtube.com (55-Min-Podcast mit Video), megaphone.fm, podcasts.apple.com, open.spotify.com, plus.rtl.de

1Live erzählt Geschichte von Elon Musk in fünfteiligen Podcast.

Musk-Cast: Der 1Live-Podcast Die Elon Musk Story erzählt ab 16. Juni in fünf Episoden vom rasanten Aufstieg des Tech-Propheten. Christian Schiffer und Sarah Kriesche spüren der Faszination und dem Charisma Musks nach. Unterstützung bekommen sie vom "Muskbot", einer KI-generierten Computer­stimme, die so klingt wie Elon Musk.
presse.wdr.de

“Die Weltlage hat das Bedürfnis nach Kurzzeit­zerstreuung vermehrt” – Anja Rützel über gutes und schlechtes Trash-Fernsehen.


Scharfe Zunge: Trash-TV ist nicht gleich Trash-TV, erklärt Anja Rützel im turi2 Jobs-Podcast. Im Gespräch mit turi2-Redakteurin Pauline Stahl sagt die TV-Kritikerin, dass es "verschiedene Stufen" gibt. "Germany's Next Topmodel" etwa sei in bestimmten Momenten "Trash-TV von seiner schlimmsten Seite". Wenn den Teilnehmerinnen beim gefürchteten Umstyling "gegen ihren eigentlichen Willen" und "mit so viel Genuss am Grausamen" die Haare geschnitten werden, "wird einem beim Zuschauen fast schon die Perspektive aufgedrängt, sich zu freuen, dass es anderen schlechter geht als einem selbst", sagt Rützel. Oftmals seien Streit und Drama abend­füllender, als wenn sich Leute "ganz distinguiert" über ein Thema unterhalten.

Doch die Beliebtheit von Reality- und Dating­shows lässt sich laut Rützel auch an einem erhöhten Bedürfnis nach leichter Unterhaltung erklären. Das "Dschungel­camp" zum Beispiel habe sie 2023 als besonders gut empfunden, weil es "einfach tröstlich war, für zwei Wochen in einen überschaubaren Kosmos abtauchen zu können". Das Publikum kennt die Regeln, weiß ungefähr, wie es ausgeht und es passiert nichts Unvorhersehbares. "Ich glaube schon, dass die Weltlage das Bedürfnis nach einer solchen Kurz­zeit­flucht nochmal vermehrt hat", sagt Rützel.

Was in die Kategorie Trash-TV fällt, lässt sich laut der Fernseh-Liebhaberin gar nicht so einfach sagen: "Es gibt da keine klassische Definition." Früher habe es den "bösen, wirklich klassistischen Begriff" vom "Unterschichten-Fernsehen" gegeben. Dem kann Rützel mit Blick auf das Feedback ihrer Leserschaft "extrem widersprechen". Sie glaubt, dass es auch in Formaten wie "Wetten, dass..?" oder in Rosamunde-Pilcher-Filmen "trashige Momente" geben kann. "Das ist eher ein Gefühl als etwas, das man kategorisieren kann."

Im Podcast erzählt Rützel außerdem, warum sie vom "ZDF Fernseh­garten" in den vergangenen Wochen "richtig erschüttert" war, warum sie kein Fan davon ist, dass man etwa den "Bachelor" schon eine Woche vorab streamen kann und was sie beim "Eurovision Song Contest" über ihre internationalen Kolleginnen gelernt hat. (Foto: Jens Oellermann)

Hier geht's zu ihrem Podcast Verbrechen am Fernsehen.

Dieser Podcast ist Teil der Themenwoche TV & Streaming.
turi2.tv (35-Min-Podcast auf YouTube), turi2.podigee.io, spotify.com, podcast.apple.com, deezer.com, audionow.de

Spotify will mit KI die Stimmen von Podcast-Host klonen.

Spoti-KI: Der Streamingdienst Spotify arbeitet an einer Künstlichen Intelligenz, die die Stimmen von Podcast-Hosts imitieren kann, sagt Bill Simmons, Gründer des zu Spotify gehörenden Podcast-Netzwerks The Ringer. Die Host müssten die Erlaubnis für die Nutzung ihrer Stimme geben. Dann wäre etwa personalisierte Podcast-Werbung möglich.
businessinsider.com

RTL+ Musik startet Podcast mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger.

Zwei Nasen machen Podcast: Der Streaming-Dienst RTL+ Musik startet den Podcast "Supernasen" mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger. In dem Gesprächsformat wollen die Entertainer an ihre gemeinsame Zeit mit den "Supernasen"-Filmen von Anfang der 1980er Jahre anknüpfen. Sie versprechen "Einblicke in die Welt der Promis, die so noch nie zu hören waren". Produzentin ist Ivy Haase, Vize-Redaktionsleiterin der Audio Alliance. Der Podcast ist ab heute bei RTL+ und mit einer Woche Verzögerung auf allen Plattformen abrufbar. Zu Beginn sind zwei Folgen kostenlos online.
media.rtl.com, plus.rtl.de (52- und 38-Min-Audio)

Wann ist ein Thema serienreif? Vinzent-Vitus Leitgeb über Podcasts und Audio-Serien der “SZ”.


Akustischer Lückenfüller: Mehr­teilige Podcast-Serien zu großen Recherchen bieten Hörenden die Möglichkeit, tief, aber gleichzeitig in klar über­schaubarem Rahmen in Themen einzusteigen – und das in Nutzungs­­situationen, in denen sie nicht lesen oder fernsehen können, also etwa beim Sport oder beim Pendeln in die Arbeit, schreibt Vinzent-Vitus Leitgeb im Magazin Republic Media. “Im besten Falle füllen sie die Lücken im Alltag mit Mehrwert.” Leitgeb leitet das Audio-Team der “Süddeutschen Zeitung” und beobachtet, dass Audio-Serien zuweilen auch aus tages­aktuellen oder regel­mäßigen Podcasts entstehen, wenn das Interesse des Publikums besonders groß ist. Weiterlesen >>>

“Spiegel”: Podcasts der Bundesregierung stoßen auf wenig Resonanz.


Ungehört: Die Bundesregierung hat für die Produktion und Verbreitung eigener Podcasts in den vergangenen Jahren "Hundert­tausende Euro" ausgegeben – große Reichweiten erzielt davon jedoch kaum einer, berichtet der "Spiegel". So erreichte die inzwischen eingestellte, 139.000 Euro teure Rohrpost auf die Ohren vom IT-Beauftragen des Bundes zuletzt nur 648 Menschen. Das Arbeits­gespräch mit Minister Hubertus Heil brachte es laut Umfrage auf nur 1.326 Hörende – und kostete 223.800 Euro für elf Folgen. Der Smart-City-Podcast des Bau­ministeriums war mit 15.000 Euro für 13 Folgen verhältnismäßig günstig – wurde aber auch nur 160 mal heruntergeladen. Erfolgreichere Ausnahmen seien der Funkkreis des Verteidigungs­ministeriums mit rund 70.000 Hörenden sowie der Podcast vom Posten des Auswärtigen Amtes mit 13.000 Abrufen. Seit November bezahle das Ministerium von Annalena Baerbock einen externen Partner für "noch mehr Reichweite".
spiegel.de, radioszene.de, twitter.com/antonrainer

Acast kooperiert mit der Produktionsfirma von Michelle und Barack Obama.

Werben mit O: Der Podcast-Konzern Acast übernimmt die Distribution und Werbe­vermarktung der Podcasts von Higher Ground, der Produktions­firma von Michelle und Barack Obama. Zu den Formaten gehören u.a. "Michelle Obama: The Light Podcast" sowie die Reihe "Renegades: Born in the USA" mit Barack Obama und Bruce Springsteen.
per Mail

Hör-Tipp: 180%ige Vorbereitung hilft Ileana Grabitz gegen Lampenfieber beim Podcasten.

Hör-Tipp: "Ich hatte richtig große Angst", sagt Ileana Grabitz im Welikemags-Podcast über ihren Start als Co-Host des Zeit-Online-Podcasts Das Politikteil. Gegen das Lampenfieber hilft der Ressort­leiterin Politik, Wirtschaft und Gesellschaft "180%ige Vorbereitung". Das Erfolgs­rezept des Politik-Podcasts sei, "dass wir uns Zeit nehmen, nicht labern und wenig meinen". Ihr eigenen Podcast-Episoden hört sie sich selbst nur "sehr ungern" an.
spotify.com (27-Min-Audio)

Zitat: KI ist im Journalismus in Deutschland “bisher unterrepräsentiert”, sagt Dennis Horn.

"In Deutschland gibt es ja schon immer ein gewisses Kokettieren mit dem Analog­sein. Da stellen Journalisten und Journalistinnen sicher keine Ausnahme dar."

Journalist und Digital­experte Dennis Horn erklärt im turi2 Wissen-Podcast, warum deutsche Medien­schaffende Künstliche Intelligenz in ihrer Bedeutung im Vergleich zu anderen Ländern relativ weit hinten ranken. KI sei im Journalismus hierzulande "bisher unter­repräsentiert".
turi2.tv (35-Min-Video), turi2.tv (direkt zur KI-Skepsis)

“Journalisten sollten schon jetzt mit KI experimentieren” – Digitalexperte Dennis Horn über die Redaktion der Zukunft.


Keine Zukunftsmusik: Die Chancen der Künstlichen Intelligenz sieht Dennis Horn vor allem dort, "wo Kreativität zum Einsatz kommt". ChatGPT etwa sei ein "super Tool, mit dem ich mich wie mit einem Assistenten beschäftigen kann", sagt der Journalist und Digital-Experte der ARD im turi2 Wissen-Podcast mit Redakteurin Pauline Stahl. Online-Redakteurinnen beispielsweise können KI-Tools für die Bebilderung von Texten nutzen, wenn sie mit Symbol­fotos arbeiten müssen. Bisher werde KI im Journalismus jedoch noch "erstaunlich wenig" angewandt, sagt Horn, der mit dem WDR Innovation Hub versucht, technische Innovationen voraus­zusehen, statt nur auf neue Entwicklungen zu reagieren. Bereiche, in denen KI schon genutzt wird, seien etwa automatisierte Spiel- oder Wetter­berichte und Artikel, die auf Lücken­texten basieren. "Das kann man überall anwenden, wo eine gute Datenlage herrscht", sagt Horn.

Die Gefahr, dass KI künftig die Jobs der Medien­schaffenden übernimmt, sieht Horn nicht. "Man hat mit GPT4 erstmal das Gefühl, das kann alles, aber ich bin mir da nicht sicher." Im Feuilleton etwa beziehen sich die Themen häufig auf aktuelle Ereignisse oder ein neues Buch: "Da bin ich mir nicht sicher, ob so ein Tool wirklich zum Einsatz kommen kann." Horn sieht KI nicht als Automatismus, der komplette Artikel schreiben kann, sondern als "Assistenztool", das viele Arbeitsschritte einfacher und effizienter macht.

Damit Medien­schaffende diese technologischen Innovationen auch wirklich gut nutzen können, rät Horn, jetzt schon mit KI zu experimentieren. Das Eingeben der Prompts in Tools wie ChatGPT sieht er als einen "wichtigen Skill für Journalistinnen in der Zukunft". Dabei sollte man die Funktion "richtig in die Pflicht nehmen" und die Eingaben möglichst kompliziert und mit vielen Vorgaben machen. Horn rät allerdings auch, die Mechanismen im Hintergrund zu kennen. Das heiße nicht, dass alle Journalistinnen künftig Programmiererinnen sein müssen, dennoch schade es nicht, eine "technologische Grundlage" zu haben.

Im Podcast erklärt Horn außerdem, wo er die Grenzen von Künstlicher Intelligenz sieht, welche neuen Berufsbilder durch KI entstehen könnten und gibt weitere Tipps, wie Medien­schaffende sich die technologischen Innovationen zunutze machen können.
 

 
Dieser Podcast ist Teil der Themenwoche Digitalisierung & KI – bis 2. April fragen wir auf turi2.de, wie der technologische Fortschritt Medien, Wirtschaft und Gesellschaft verändert.
turi2.tv (35-Min-Podcast auf YouTube), turi2.podigee.io, spotify.com, podcast.apple.com, deezer.com, audionow.de

“Bobfahrer war mein erster Berufswunsch” – Christian Bollert im Videofragebogen.


Oldschool: Christian Bollert schaut seit Ende der 80er Jahre regelmäßig in den Videotext – auch heute noch. Der Mitgründer und Geschäfts­führer von detektor.fm verrät im turi2-Videofragebogen das inoffizielle Motto seines Unternehmens: "Machen statt Quatschen." Als Vorbilder führt Bollert den langjährigen "heute-journal"-Moderator Wolf von Lojewski, Moderatorin Patricia Pantel und BBC-Mann Stephen Sackur ins Feld. Im Porträt in der turi2 edition #19 beschreibt Bollert, was es braucht, um sich im Dschungel der Audio-Branche zurecht­zufinden.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

“Werner Herzog als Vorbild” – Matze Hielscher im Video­frage­bogen.


Wechsel-Duscher: Matze Hielscher gibt im turi2-Video­frage­bogen zu, hin und wieder Zigaretten zu paffen. Der Medien­unternehmer, Podcaster und Autor kann "sehr bedenklich heiß", aber auch ziemlich kalt duschen und baden. Als Kind wollte er wie Perry Mason oder Columbo ermitteln und verteidigen. Im großen Interview in der turi2 edition #19 sagt Hielscher, dass er keinen Gast in seinem Podcast "Hotel Matze" bereut.
turi2.tv (2-Min-Video), turi2.de (Interview)

Anke Engelke und Riccardo Simonetti machen einen gemeinsamen Podcast.

Glitzer-Zeit zu zweit: Die beiden Paradiesvögel Anke Engelke und Riccardo Simonetti starten bei Spotify den Podcast Quality Time mit Riccardo & Anke. Jeden Freitag sprechen sie über Glamour, Glitzer und Gefühle vor und hinter den Showbiz-Kulissen. Geplant sind zunächst 16 Folgen. Kennengelernt haben sie sich in der Sendung "Wer stiehlt mir die Show" von Joko Winterscheidt.
welt.de, spotify_presse.prowly.com

Hör-Tipp: Ulrich Wickert wünscht sich in “Hotel Matze” Demos für mehr Bildung.

Hör-Tipp: Journalist Ulrich Wickert erzählt im Podcast Hotel Matze über seine wilde Zeit vor dem Journalismus und wie ihn eine ernüchternde Berufsberatung beim Arbeitsamt von seinem ursprünglichen Berufswunsch, Diplomat zu werden, abbrachte. Wickert sagt Podcast-Host Matze Hielscher, warum er schwierige Entscheidungen aus dem Bauch heraus trifft und dass er sich Demonstrationen für mehr Bildung wünscht.
open.spotify.com

Podcast “Spotlight Bonn” soll Tourismus ankurbeln.

Gehör-Reise: Die Stadt Bonn, der Landkreis Rhein-Sieg und Tourismus & Congress starten den Podcast "Spotlight Bonn". In 25 Folgen besuchen die Hosts Luca Samlidis und Marie Knäpper Orte im Bonner Umfeld und sprechen u.a. mit Lokal-Promis. Die erste Folge beschäftigt sich mit dem berühmten Komponisten und gebürtigen Bonner Ludwig van Beethoven.
open.spotify.com (30-Min-Audio)

Zitat: Auch nach zehn Jahren erkennen viele nicht die Kunstfigur Jan Böhmermann.

"Natürlich ist all das eine Figur. Ich mache das Magazin jetzt im zehnten Jahr und lache mir immer noch manchmal ins Fäustchen und denke: Seid ihr bescheuert?"

Jan Böhmermann belustigt es, wie sich das "vermeintliche Fach­publikum" am "ZDF Magazin Royale" abarbeitet, sagt er im "Süddeutsche"-Interview mit Laura Hertreiter und Nils Minkmar.
sueddeutsche.de (€)

Weitere Zitate:

Über das Bekennen zur eigenen Dummheit:
"In meinem Job muss ich mit dem Kopf zuerst rein, ohne zu wissen, wie tief das Wasser ist. Und die Bereitschaft, den Mut vermisse ich als Zuschauer manchmal im deutschen Kultur­betrieb."

Über deutsche Talkshows:
"Es ist einfach spannend, wenn sich Joe Biden mit Stephen Colbert in dessen Show unterhält. Wenn Robert Habeck oder Hannelore Kraft in der 'Heute Show' oder bei uns sitzen, drohen eher Anbiederungs­momente."

Über Anonymität:
"Was mich echt belastet, ist der Verlust der Anonymität im Alltag. Rutschen­paradiese in ganz Europa ausprobieren, so was geht leider nicht mehr, obwohl ich sehr gern rutsche."

Hör-Tipp: TikTok hat Nina Chuba “über Nacht” zum Star gemacht.

Hör-Tipp: Musikerin Nina Chuba, 24, spricht mit Matze Hielscher in seinem "Hotel Matze"-Podcast über den großen Erfolg ihrer Single Wildberry Lillet "über Nacht". Das TikTok-Video mit Millionen Aufrufen, das sie berühmt gemacht hat, habe sie mit schlechter Laune hochgeladen. An Vieles aus der Zeit danach könne sie sich nicht mehr erinnern. Sie erzählt auch, dass sie gerne weint – und es vermisst, mit Hingabe Playmobil zu spielen.
mitvergnuegen.com (95-Min-Audio)

Hör-Tipp: Charlotte Simon will Kindermusik ernst nehmen.

Hör-Tipp: Im Arbeits-Podcast der "Zeit" erzählt die Illustratorin Charlotte Simon, wieso sie sich im Studium das Kinder-Hörspiel Eule findet den Beat ausgedacht hat. Sie hatte damals das Gefühl, Kinder­musik werde "überhaupt nicht ernst genommen". Deshalb wollte sie unbedingt u.a. einen Punk-Song für Kinder produzieren. Die Idee für das Hörspiel pitchte ihre Kollegin damals Rolf Zuckowski im Aufzug.
zeit.de