Deutsche Bahn will Fahrgäste mit Krisen-Podcast vom Bahnfahren überzeugen.

Deutsche Bahn will mit dem Podcast "Saubere Sache" von Bahn-Testimonial Thilo Mischke wieder mehr Menschen zum Zugfahren ermutigen. In vier Folgen spricht Mischke u.a. mit Bahn-Vorstand Philipp Nagel und einem Bordservice-Mitarbeiter. Der Podcast ist Teil der Image-Kampagne "Gemeinsam geht das", die Bahn-Kund*innen zeigen soll, für wie sicher der Konzern seine Züge hält.
meedia.de, open.spotify.com (Podcast)

Aus dem Archiv: Bahn-Kommunikationschef Oliver Schumacher spricht im Video-Interview mit turi2.tv über leere Züge und gebrochene Eisenbahner-Herzen (Juni 2020)

Zitat: Linda Zervakis hat beim Podcasten gelernt, dass Heimat kein Ort sein muss.

"Ich wurde jahrelang gefragt, was Heimat ist. Dann habe ich meistens Hamburg gesagt. Mir wurde der Blick geöffnet, dass das kein Ort sein muss, sondern eher ein Gefühl."

"Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis erzählt im Interview mit t-online, was sie bei der Produktion ihres neuen Podcasts "Gute Deutsche" gelernt hat. In den ersten zwei Folgen spricht Zervakis mit Moderatorin Salwa Houmsi und Giovanni di Lorenzo.
t-online.de (Interview), open.spotify.com (Podcast)

Hör-Tipp: Eine Webseiten-Schnitzeljagd kann Betriebsblindheit vermeiden.

Hör-Tipp: Kommunikationsberaterin Katrin Gildner gibt im Podcast "Tu' Gutes und erzähl davon" Tipps für informativere Webseiten. Um Betriebsblindheit entgegenzuwirken, sollten Webseitenbetreiber*innen einen Fragenkatalog mit Kernbotschaften anlegen. Als Kontrollinstanz könnten Betriebsfremde die Inhalte auf der Webseite suchen.
erzaehldavon.de (15-Min-Audio)

Hör-Tipp: Die Mehrwertsteuer-Senkung könnte monatlich 26 Euro einsparen.

Hör-Tipp: Die bis Ende 2020 gesenkte Mehrwertsteuer auf 16 bzw. 5 % beschert den Deutschen im Schnitt eine Entlastung von 26 Euro im Monat, berichtet Sandra Wahle im Orange-Podcast vom "Handelsblatt". Doch es ist fraglich, ob die Unternehmen die Ersparnis tatsächlich im vollen Umfang an die Verbraucher*innnen weitergeben, sagt der Steuerexperte Stefan Bach, der "keine riesige Entlastung" sieht.
orange.handelsblatt.com (16-Min-Audio)

Podcasts decken zahlreiche Nutzungsmotive ab, sagt die Ad Alliance.

Podcasts werden gehört, weil sie Entspannung, Unterhaltung, Information und soziale Orientierung versprechen, so das Ergebnis einer Befragung der Ad Alliance. Damit decken Podcasts alle Hauptmotive der Mediennutzung ab. Andere Formate haben in der Wahrnehmung einen klaren Fokus. Bei Printmedien sind es Informationen, bei sozialen Medien soziale Orientierung, beim Fernsehen Entspannung und Unterhaltung, wenngleich hier der Aspekt Information zunimmt.
horizont.net

Hör-Tipp: Eurosport stellt seine Kommentator*innen im neuen Podcast “Verbalathleten” vor.

Hör-Tipp: Eurosport startet den Podcast "Verbalathleten". In insgesamt 35 Ausgaben ist wöchentlich jeweils eine Person aus dem On-Air-Team bei Moderator Daniel Lerche zu Gast. Etwa 45 Minuten reden sie über ihren Werdegang und ihren Alltag. In den ersten beiden Folgen sind Sigi Heinrich und Boris Becker am Start.
shows.acast.com (Podcast), discovery.de

Hör-Tipp: McFit-Gründer Rainer Schaller spricht über das Loveparade-Unglück.

Hör-Tipp: "Es gibt es ein Leben davor und ein Leben danach", sagt McFit-Gründer Rainer Schaller im OMR-Podcast über das Unglück der Loveparade 2010, bei der er Veranstalter war. Als "eines der Gesichter der Katastrophe", sei er "in ein tiefes Loch gefallen". Die aktuelle Krise treffe die Fitnessbranche "knallhart". Die Angst der Menschen vor dem unsichtbaren Virus wird die Branche noch lange beschäftigen, sagt Schaller.
omr.podigee.io (75-Min-Audio)

Hör-Tipp: Nur 3 % der Zimmer von Motel One sind in der Krise belegt.

Hör-Tipp: Dieter Müller (Foto), Gründer von Motel One, hat während der Krise nur rund 3 % der Zimmer vermietet, sagt er im "Wirtschaftswoche"-Podcast mit Chefredakteur Beat Balzli und Christian Schlesiger, Ressortleiter Unternehmen. Nur 15 der 74 Motel-One-Häuser öffneten durchgängig - u.a. an "strategischen Punkten" wie am Berliner Hauptbahnhof. Auch bei Christoph Hoffmann, Mitgesellschafter der Hotelkette 25hours, ging mit der Pandemie "alles den Bach runter".
wiwo.de (40-Min-Audio)

Bayerischer Rundfunk startet ersten True-Crime-Podcast.

Bayerischer Rundfunk knapst sich ein Stück vom True-Crime-Kuchen ab und veröffentlicht ab 14. Juni den ersten sendereigenen Verbrechens-Podcast. "Der Mörder und meine Cousine" befasst sich mit einer 2013 begangenen Beziehungstat. Die siebenteilige Serie soll auf BR-Podcast, in der ARD-Audiothek und "allen gängigen Podcast-Formaten" abrufbar sein. Zusätzlich laufen gekürzte Folgen sonntags in der Bayern2-Sendung "radioDoku".
infosat.de

Virologe Christian Drosten ist für Gespräch mit “Bild” bereit, Julian Reichelt sagt zu.

Gesprächsbereit: Virologe Christian Drosten macht "Bild" im Streit um die Interpretation seiner Studie ein Gesprächsangebot. Im "FAZ"-Podcast sagt Drosten: "Ich würde durchaus soweit gehen, auch der 'Bild'-Zeiitung anzubieten, mal drüber zu reden." "Bild"-Chef Julian Reichelt reagiert bei Twitter, er sei "zu jeder Zeit und an jedem Ort bereit". Dabei sieht Reichelt die "FAZ" als Vermittler und regt ein Dreier-Gespräch an mit ihm, Drosten und Andreas Krobok, Moderator des "FAZ"-Podcasts. Das Gespräch könnte dann bei Bild.de und Faz.net laufen.
kress.de, faz.net (Paid), faz.net (Podcast, ab 18.00 Min), twitter.com (Reaktion Reichelt)

Hör-Tipp: Christian Drosten kommentiert den Streit mit “Bild”.

Hör-Tipp: Christian Drosten äußert sich im NDR-Podcast "Coronavirus Update" zu seiner Fehde mit "Bild" (ab Min 1:13). Die methodische Kritik aus der Wissenschaft an der von "Bild" zerpflückten Studie sei berechtigt gewesen, so Drosten. Für die Bedeutung der Daten habe das aber "keine Konsequenz". Die Aussage der Studie sei, dass es auch bei Kindern "sehr hohe Viruslasten" gebe.
ndr.de (53-Min-Audio), spiegel.de, turi2.de (Background)

“t3n”-Online-Chef Stephan Dörner prophezeit ein großes Podcast-Sterben.

Podcasts erleben derzeit eine Gründerzeit, sagt Stephan Dörner, Online-Chef von "t3n", im Interview mit Giuseppe Rondinella. Ähnlich wie bei Blogs, wo in der Anfangszeit viele neue Angebote entstanden, werden jedoch nur wenige durchhalten. Dörner sagt voraus, dass in fünf Jahren 90 % der Podcasts, die in den letzten beiden Jahren entstanden sind, nicht mehr existieren werden. Einige "echte Perlen" dürften aber überleben.
linkedin.com

Gerhard Schröder startet einen eigenen Podcast.

Hol mir mal ne Flasche Bier n Mikro: Altkanzler Gerhard Schröder geht unter die Podcaster. Am Dienstag startet seine wöchentliche Podcast-Reihe "Gerhard Schröder - Die Agenda", in der er sich von seinem ehemaligen Regierungssprecher Béla Anda befragen lässt. Der Podcast erscheint kostenfrei auf allen gängigen Plattformen und auf der Website von Andas Agentur ABC Communication, für die seit kurzem auch seine Frau Ina Tenz arbeitet. In der Auftaktfolge des zunächst auf acht Episoden angelegten Podcasts lobt Schröder u.a. Angela Merkel, Olaf Scholz und Markus Söder in der Corona-Krise und sagt in Bezug auf sogenannte Corona-Rebellen: "Idioten gab es auf dieser Welt schon immer".

In Folge zwei soll es um Wirtschaft und Bildung gehen. Mit seinem Podcast ist Gerhard Schröder der erste hochrangige Ex-Politiker mit einem eigenen Format. Vorbild könnte der ehemalige US-Präsident Barack Obama sein, der mit seiner Frau Podcasts für Spotify produziert. (Archiv-Foto: Stephanie Pilick/dpa)
lr-online.de, faz.net (Obama)

Lese-Tipp: Jung-Journalistin Yasmine M’Barek im Porträt.

Lese-Tipp: Die 21-jährige Journalistin Yasmine M'Barek (Foto) erklärt den Zuhörer*innen ihres Polittee-Podcasts leicht verständlich, was in der Politik passiert, findet Jaqueline Lang. M'Barek sehe sich nicht als Aktivistin, sondern als Beobachterin, auch wenn Medien immer wieder versuchten, ihr die erste Rolle anzuhängen. Die Muslima könne sich vorstellen, später mal in die Politik zu gehen. Sie sei "vielleicht konservativer und auch deutscher als es manchem lieb ist".
sueddeutsche.de, podcasts.apple.com (M'Bareks Podcast)

Hör-Tipp: Digitec-Podcast bespricht erste 100 Folgen und “Digitalisierung live” durch Corona.

Hör-Tipp: "FAZ"-Herausgeber Carsten Knop und Redakteur Alexander Armbruster sprechen in der 101. Folge des Digitec-Podcasts über die Zwangsdigitalisierung durch Corona. Dass sie Krise zu einem enormen Anstieg an Zoom-Downloads geführt habe, sei "Digitalisierung live", so Knop. Die beiden blicken außerdem auf die ersten 100 Folgen des Podcasts zurück.
faz.net (36-Min-Audio)

Hör-Tipp: In der Krise transportieren auch Ärzt*innen Botschaften.

Hör-Tipp: In der Krise werden auch Ärzt*innen zu potenziellen Botschaftern für Krisenkommunikation, sagt Media-Experte Christof Baron im Podcast mit Kai-Marcus Thäsler (Foto), Chef des Fachverbands Außenwerbung. Die Menschen seien zu "Informationsjunkies geworden", die öffentlich-rechtlichen Sender hätten "unglaublich stark performt". Thäsler will künftig "mindestens einmal pro Monat" im FAW-Podcast Einschätzungen aus Themen des Marketings, der Werbung sowie der Medien geben.
podcast.faw-ev.de (32-Min-Audio)

NDR Info legt mit neuem Wissenschafts-Podcast schon mal die Drosten-Nachfolge fest.

NDR Info, Erfinder des Coronavirus-Updates mit Virologe Christian Drosten, startet einen weiteren Wissenschafts-Podcast. In "Synapsen" sprechen die NDR-Journalistinnen Maja Bahtijarevic und Lucie Kluth erstmals am 22. Mai ab 17 Uhr über Themen wie Viren, Weltraum und Klimawandel. Los geht es mit zwei Folgen, danach erscheint der Podcast wöchentlich.
presseportal.de, ndr.de (Podcast-Seite)

Spotify angelt sich exklusiv Podcast-König Joe Rogan.

Spotify nimmt Stand-up-Comedian und Podcast-König Joe Rogan unter Exklusiv-Vertrag. Sein Joe Rogan Experience ist einer der meistgehörten Podcast der Welt, bisher aber nicht bei Spotify vertreten. Das ändert sich ab September, später im Jahr ist der Podcast als Audio und Video nur noch über Spotify abrufbar, bleibt aber kostenlos.
theverge.com, newsroom.spotify.com

Hör-Tipp: VW-Chef Herbert Diess sieht “schwierigsten Teil der Krisenbewältigung” noch bevorstehen.

Hör-Tipp: Gabor Steingart legt mit seinem Redaktionsschiff ThePioneer One vor der Autostadt in Wolfsburg an und holt VW-Vorstandschef Herbert Diess (Foto) zum Podcast an Bord. Diess nennt das Wiederhochfahren der Wirtschaft den "schwierigsten Teil der Krisenbewältigung" und dringt auf einen staatlichen Konjunkturanschub, nicht nur für die Autoindustrie, erwartet für das Gesamtjahr aber schwarze Zahlen.
gaborsteingart.com (37-Min-Audio), manager-magazin.de (Zusammenfassung)

Kroos-Brüder gehen unter die Podcaster.

Akustischer Doppelpass: Die Fußballer Felix und Toni Kroos starten den Podcast "Einfach mal Luppen". Alle 14 Tagen wollen die Brüder u.a. über Fußball und Familie sprechen und ggf. auch prominente Gäste interviewen. Heimlicher Star der ersten Folge ist der Opa des Gastgeber-Duos, der Jingles spricht und auf den der Titel des Podcasts zurückgeht. Den Impuls für den Podcast hat laut "Bild" Klaas Heufer-Umlauf geliefert, dessen Firma Florida TV auch an der Produktion beteiligt ist. Auch die Fußballer und Brüder Jonas und Mats Hummels haben einen gemeinsamen Podcast.
einfach-mal-luppen.podigee.io (44-Min-Audio) via bild.de

Hör-Tipp: Der “Neo Magazin Royale”-Produzent plaudert über Böhmermann und Netflix.

Hör-Tipp: Der Gründer von Bildundtonfabrik, Produktionsfirma hinter "Neo Magazin Royale" und der Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)", plaudert im OMR-Podcast über seine Zusammenarbeit mit Jan Böhmermann und Netflix. Philipp Käßbohrer und sein Team haben für ihre Arbeiten schon mehrere Grimme-Preise abgeräumt.
omr.de (75-Min-Podcast)

Hör-Tipp: Miriam Meckel und Léa Steinacker reden über Corona-Apps.

Hör-Tipp: Miriam Meckel und Léa Steinacker erklären im Ada-Podcast gut verständlich, wie Corona-Apps funktionieren und warum andere Länder deutlich weiter sind als Deutschland. So geht Australien mit CovidSafe aus Datenschutz-Perspektive mit gutem Beispiel voran, finden die beiden. Ein Denunzianten-Feature der Corona-App in Singapur kritisieren die Journalistinnen.
join-ada.com (34-Min-Audio), turi2.de (Australische App)

Hör-Tipp: Christian Byza startet OMR Silicon Valley Update Podcast.

Hör-Tipp: Christian Byza, Produktmanager bei Linked-in und Co-Gründer von OMR, startet am 12. Mai den OMR Silicon Valley Update Podcast. Er widmet sich in den zweiwöchentlich dienstags erscheinenden Episoden den Geschichten der Deutschen, die in San Francisco und der Bay Area leben und "erfolgreiche Unternehmer, Gründer und interessante Leader weltweit führender Tech-Unternehmen" sind, zum Start etwa Pascal Zuta, Marc Wimmershoff und Rene Reinsberg.
spotify.com, dropbox.com (Trailer)

Hör-Tipp: Nico Rosberg und Frank Thelen sprechen übers Scheitern.

Hör-Tipp: Strategien für schwierige Zeiten diskutiert "Handelsblatt"-Digitalchef Sebastian Matthes in seinem Podcast mit Nico Rosberg und Frank Thelen. Der Ex-Rennfahrer spricht über Niederlagen im Sport und seine Erfahrungen als Unternehmer. Thelen erklärt, wie er es aus seiner größten Krise, der Insolvenz seiner Firma Twisd, zum erfolgreichen Gründer und Investor gebracht hat.
handelsblatt.com (mit 52-Min-Audio)

ProSiebenSat.1 bringt Podcast-App nächste Woche online.

FYEO

Joyn für die Ohren: ProSiebenSat.1 startet am nächsten Donnerstag seine angekündigte Audio-App FYEO, schreibt das "Handelsblatt". Wegen der Corona-Krise habe sich der Start der Plattform um einige Wochen nach hinten verschoben. Das neue Angebot ist als Angriff auf Bertelsmanns Gratis-Dienst Audio Now zu verstehen, das sein Programm Ende 2019 massiv ausgebaut hat. FYEO soll dagegen monatlich fünf Euro kosten und bietet anfangs 15 Eigenproduktionen "von Dokus bis Blockbuster". Auch nicht-exklusive Podcasts sollen in der App zu finden sein, kündigt der Sender an.

Mit dem Vordringen ins Audio-Geschäft will sich ProSiebenSat.1 laut "Handelsblatt" unabhängiger von stockenden Werbeeinnahmen machen. Bei der Vermarktung setzt der Konzern auf die hauseigenen Kanäle. "Das Fernsehen kann für große Reichweiten unserer Podcasts sorgen“, schwärmt P7S1-Produktchef Stefan Atanassov. Das hochgesteckte Ziel trotz Corona: FYEO soll "Deutschlands führende Audioplattform werden".
handelsblatt.com (Paid), fyeo.de, turi2.de (Background)

Hör-Tipp: Schmieröl-König Ernst Prost zahlt einen Corona-Bonus und will keine Staatshilfe.

Hör-Tipp: Im Podcast "Die Stunde Null" spricht Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar mit dem Schmieröl-Hersteller Ernst Prost (Foto). Der Unternehmer will ohne Staatshilfen durch die Krise kommen, zahlt allen Mitarbeiter*innen einen Corona-Bonus und bucht Print- und TV-Werbung, weil seine Vertreter im Home Office sitzen. Prost selbst lebt seit Wochen in seinem Büro und war nur für einen Zahnarztbesuch draußen.
podcasts.apple.com

Aus dem Archiv von turi2.tv: Wie geht’s dem Kapital, Horst von Buttlar? (04/2020)

Hör-Tipp: Marcus Schuler sucht Wege aus der Corona-Krise.

Hör-Tipp: Marcus Schuler (Foto) spricht im Tech-Podcast GeekWeek mit den Journalisten Frederic Lardinois und Mustafa Isik u.a. über die Folgen der Corona-Pandemie in den USA, wo bereits Lieferengpässe drohen. Eine Corona-App könnte Kontaktpersonen speichern, um bei einer Ansteckung Andere zu warnen: Statt Namen erhält jedes Smartphone eine Nummer. Aus Datenschutzgründen sei die Übermittlung der Kontakte an Gesundheitsbehörden umstritten, allerdings solle die App-Nutzung freiwillig sein.
geek-week.de (44-Min-Audio)

Aus dem turi2.tv-Archiv: Wie geht's dem Silicon Valley, Marcus Schuler? (Archiv März 2020).

Hör-Tipp: Die Corona-Arbeitsbedigungen sind wie im Krieg, sagt Florian Gless.

Hör-Tipp: "Es ist wie bei der Kriegsberichterstattung", sagt "stern"-Chefredakteur Florian Gless im Podcast "Wir und Corona" über die Arbeit seiner Redaktion, die "rund um die Uhr" tätig sei. Die Corona-Krise führe zu einer "völlig neuen Weltsituation", sagt Gless. Der Journalismus müsse den Menschen helfen, "einzuordnen, zu sortieren und zu analysieren".
stern.de (36-Min-Audio)

Wie geht’s dem Sex, Melanie Büttner?


Sex im Stresstest: "So unterschiedlich, wie es den Menschen gerade geht in dieser Krisensituation, so unterschiedlich geht es ihnen mit ihrem Sex." Im turi2.tv-Interview erklärt Sexualtherapeutin Dr. med. Melanie Büttner, dass die aktuellen Ausgangsbeschränkungen für Beziehungen wie eine Art Stresstest sind. Dieser könne aufzeigen, "wie es um die Beziehung tatsächlich steht". Büttner, die u.a. auch durch ihren Sex-Podcast Ist das normal? von Zeit Online bekannt ist, kann sich einen Babyboom im kommenden Jahr gut vorstellen. Aber auch eine erhöhte Scheidungsrate sei nach der Krise denkbar. Denn die Nähe, in der aktuell viele leben, sei nicht nur ungewohnt, "sondern für viele Menschen in dieser Intensität auch ungewollt".

Für Singles biete sich jetzt besonders Online-Dating an, denn "Dating draußen verbietet sich ja geradezu". Für ein Online-Date sei aber auch Kreativität gefragt, z.B. könnten sich Singles via Webcam "ein schönes Date zurecht basteln, gemeinsam kochen oder einen Drink nehmen, sich gemütlich hinsetzen". Die Sexualität kommt dabei zwar zu kurz, der erhöhte Porno-Konsum weise aber laut Büttner darauf hin, dass viele Menschen nun vermehrt auf Selbstbefriedigung ausweichen.
turi2.tv (6-Min-Video)

Hör-Tipp: “taz” startet einen Podcast über die Auswirkungen der Krise.

Hör-Tipp: Die "taz" veröffentlicht künftig dienstags und freitags den Podcast "Nur Mut - Anleitungen für den Krisenkopf". Darin sprechen die Therapeutin Petra Muth und die Journalistin Anett Selle über die Auswirkungen der Krise und wollen Tipps für den Alltag geben: Sport habe eine antidepressive Wirkung, auch beim Grübeln über Sorgen. Neue Routinen sollen einem Gewohnheit im veränderten Alltag geben.
taz.de (22-Min-Audio)

Hör-Tipp: Jan Fleischhauer und Jakob Augstein starten ihren Podcast “The Curve”.

Hör-Tipp: Jan Fleischhauer (Foto) und Jakob Augstein starten ihren wöchentlichen Podcast zur Corona-Lage. Gut zwanzig Minuten lang sind sich beide, obwohl politisch sonst weit auseinander, sehr einig und empören sich über die Maßnahmen der Politik gegen die Corona-Pandemie. Sie kritisieren, die Zahlen zur Verbreitung seien zu ungenau, um mit ihnen Einschränkungen zu begründen. Beide halten die Gefahr zudem für überschätzt und führen dafür auch das Internet als Grund an.
focus.de (21-Min-Audio)

“stern” startet den Podcast “Die Stunde Null” mit “Capital”-Chef Horst von Buttlar.

stern startet den Podcast "Die Stunde Null" mit "Capital"-Chefredakteur Horst von Buttlar. In dem Podcast, der drei bis viermal wöchentlich erscheinen soll, spricht von Buttlar u.a. mit Unternehmern und Ökonomen über Wirtschaft und die Krise, in der sie sich Corona-bedingt gerade befindet.
audionow.de

Hör-Tipp: Benjamin Minack diskutiert mit Kim Alexandra Notz über die Lage der Agenturbranche.

Hör-Tipp: GWA-Präsident Benjamin Minack, im Hauptberuf Chef der Agentur Ressourcenmangel, spricht mit Gastgeberin Kim Alexandra Notz über die Lage der Agenturbranche "zwischen totalem Fiasko und allerbester Laune". Dabei geht es um aktuelle Nöte durch Corona, aber auch um langfristige Trends wie die "Longtailisierung des Agenturmarktes".
podcasts.apple.com (87-Min-Audio)

Podcast-Downloads in den USA sinken, weil weniger Pendler unterwegs sind.

Podcast-Nutzung in den USA geht in Zeiten von Corona zurück. Die Zahl der Downloads ist seit Anfang März um 10 % gesunken, die der Unique Listener gar um 20 %, sagt eine Auswertung von Podtrac. Mögliche Erklärung: Weil immer mehr Hörer*innen im Home Office tätig sind, entfällt die Podcast-Nutzung auf dem Weg zur Arbeit.
theinformation.com via twitter.com/podcastszene

Red Bull startet einen Podcast zu “Innovator”.

Red Bull verlängert seine Zeitschrift "Innovator" mit einen Podcast. Jeweils montags erscheint eine Folge, in der Gründer, Forscher, Sportler und Künstler über Innovationen sprechen. Pro Gast gibt es jeweils zwei Folgen, zunächst eine reguläre, in der Woche darauf eine Zusatzfolge, in der die Gäste ihre wichtigsten Inspirationsquellen nennen. Den Podcast moderieren Laura Lewandowski und Flemming Pinck. In der ersten Folge sind OMR-Gründer Philipp Westermeyer, Triathlet Sebastian Kienle und Gründer Peter Hart zu Gast.
redbull.com

Buch-Tipp: Sex-Podcast der “Zeit” erscheint als gleichnamiges Buch.

Buch-Tipp: Die Macher des Sex-Podcasts Ist das normal? von der "Zeit" haben ein gleichnamiges Buch veröffentlicht. Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner (Foto) will gemeinsam mit Wissenschaftsjournalistin Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm, Vize-Ressortchef Wissen und Digital bei Zeit Online, den Weg für die "individuelle Sexualität" ebnen.
zeit.de

Melanie Stein startet einen Quarantäne-Podcast mit Detektor.fm.

Quarantäne-Radio: Melanie Stein startet in Kooperation mit dem Online-Radio Detektor.fm den Podcast "Allein zu Haus". Stein will in der Corona-Krise mit Betroffenen der Kreativszene über ihren neuen Alltag in der häuslichen Quarantäne sprechen. Der Podcast soll "unterhalten, Mut machen und Menschen anregen, gerade jetzt zu gestalten". Kevin Kühnert ist am Montag der erste Gesprächspartner.
detektor.fm, twitter.com

Podcast aus der Quarantäne: Bundeskanzlerin Merkel bittet die Deutschen um Geduld.

#WirBleibenZuhause: Bundeskanzlerin Merkel meldet sich mit ihrem Podcast aus dem Home Office und dankt den Bürger*innen "von ganzem Herzen" für die Umsetzung der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Noch gebe es keinen Grund, die Regeln zu lockern: "Niemand kann heute mit gutem Gewissen sagen, er wisse, wie lange diese schwere Zeit anhält", bittet Merkel um Geduld. Die Krise zeige, dass die Arbeit im Home Office funktionieren kann, sieht Merkel auch Positives.
bundeskanzlerin.de (5-Min-Audio), bild.de