Unionsfraktion will Tabak-Außenwerbung nun auch verbieten.

Tabakwerbung: Die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag hat ein Positionspapier verabschiedet, das Außenwerbung für Tabakprodukte ab dem 1.1.2022 weitgehend verbietet, berichtet die dpa. Ab 2023 soll das Verbot auch für Werbung für Tabakerhitzer gelten, ab 2024 auch für E-Zigaretten. Die SPD plädiert schon länger für ein Werbeverbot. Die Tabak-Industrie argumentiert, ohne Werbung könne sie Raucher nicht über weniger gesundheits­schädliche Rauch-Arten informieren.
horizont.net

Edeka will im Drogeriegeschäft eigene Wege gehen.

Edeka will das Joint-Venture mit der Hamburger Drogeriekette Budni komplett übernehmen, berichtet "New Business". Bisher hält Edeka 25,1% und hat beim Bundeskartellamt den Erwerb der "alleinigen Kontrolle" angemeldet. Die Budni-Besitzer wollen sich auf den Ausbau ihrer eigenen Märkte konzentrieren, schon im Sommer haben sie sich aus der Geschäftsführung des Gemeinschaftsunternehmens zurückgezogen.
new-business.de

VW schießt Marketing-Feuerwerk für den Golf 8 ab.

Volkswagen inszeniert den Golf 8 mit der umfangreichsten Kampagne der Firmen­geschichte. Das Marketing-Feuerwerk umfasst mehr als 450 Einzel-Bestandteile, die Volkswagen teilweise personalisiert ausspielt, u.a. Social-Media-Inhalte und YouTube-Adss, Instagram-Stories, Print-Anzeigen und Out-of-Home-Motive. Zum Start verbindet ein TV-Spot historische Golf-Momente mit persönlichen Erinnerungen.
wuv.de, youtube.com (1-Min-Video)

Video-Tipp: Anja Stolz im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Für Anja Stolz muss gute Werbung eine Haltung präsentieren, das sagt die Marketingchefin der R+V-Versicherung im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Begeistert ist sie von den Kampagnen der Outdoor-Marke Patagonia und der Werbung der Sport-Marke Nike. Wenn sie selbst den Fernseher einschaltet, flimmern manchmal auch "Trash-Sachen" über den Bildschirm – "sowas wie 'Bauer sucht Frau'". Außerdem erzählt Stolz, welchen TV-Moment sie nie vergessen wird und teilt Freunden und Familie bei der Besetzung eines Films über ihr Leben die wichtigsten Rollen zu.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Video-Tipp: Marc Freyberg von Brax über die Mode-Industrie unter Druck.

Video-Tipp: Marc Freyberg, Marketing-Chef der eher bei älteren beliebten Modemarke Brax will, mit Bastian Schweinsteiger und seiner Ehefrau Ana als Testimonials in die jüngere Zielgruppe vorstoßen. Im Video-Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande des Innovation Day Fashion der Ad Alliance erklärt er, dass er vor allem die Kunden ab 45 Jahren anpeilt. Dem Familien-Unternehmen aus Herford sei es nicht nur wichtig viel Umsatz zu machen, sondern nachhaltig sozial, ökologisch und ökonomisch zu arbeiten.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube)

OMR übernehmen die Weiterbildungs-Initiative Good School.

OMR weiten ihr Fortbildungs-Angebot aus. Die Onlinemarketing-Plattform übernimmt die Good School, die Lernprogramme zu digitaler Transformation anbietet. Durch die Übernahme will das OMR-Team künftig ganzjährlich Fortbildungsoptionen anbieten. Die Marke Good School soll zunächst weiter bestehen. Sie wurde vor zehn Jahren von der Ex-Agenturmanagerin Simone Ashoff gestartet.
horizont.net

Video-Tipp: Avantgarde-Chef Martin Schnaack über Marken und Erlebnisse.

Video-Tipp: Erlebnisse werden für Konsumenten wichtiger als Konsumgüter, analysiert Martin Schnaack im Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande des Innovation Day Fashion der Ad Alliance. Der Chef der Agentur Avantgarde folgert daraus, dass Marken ihren Kunden einzigartige Erlebnisse bieten müssen, wenn sie nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wollen. Die Kundenerlebnisse landen oft in den sozialen Medien und sammeln viele Likes – eine Tour durch den ersten Schnee mehr als ein Foto vom neuen Porsche-Schlüssel, glaubt Schnaack.
youtube.com (4-Min-Video)

Zahl das Tages: Burger King wird Untermieter in 130 Esso-Stationen.

Zahl des Tages: Insgesamt 250 neue Filialen will Burger King in den kommenden fünf Jahren eröffnen, 130 davon in Esso-Tankstellen, kündigt Deutschland-Chef Carlos Baron an. Derzeit sind es rund 750. Wie McDonald's versucht auch Burger King, das Image des ungesunden Fast Foods loszuwerden, modernisiert Restaurants und entfleischt seine Speisekarte ein wenig.
welt.de, handelsblatt.com

ProSieben zeigt Mystery-Thriller “Schattenmoor” vorab online.

ProSieben zerstückelt seinen Mystery-Thriller Schattenmoor, die erste Film-Eigenproduktion seit sieben Jahren, in online konsumierbare Häppchen. Seit Sonntag sind die ersten beiden Teile online abrufbar, bis Samstag folgt ein weiterer Ausschnitt jeden Tag um 0:01 Uhr. Die Auflösung gibt es erst am 11. Dezember im TV.
presseportal.de, schattenmoor.de

Lufthansa plant neue Billigtochter für Interkontinental-Flüge.

Lufthansa will 2020 eine neue Billigmarke für Langstreckenflüge einführen, berichtet die "Wirtschaftswoche". Ein Name stehe noch nicht fest, ausgeschlossen seien jedoch exotische Kunstnamen. Es geht um Ziele in den USA und der Karibik, die bisher Eurowings anfliegt. Wegen hoher Verluste gibt die Billig-Tochter die Strecken aber zusehends an die Mutter ab.
"Wirtschaftswoche" 50/2019, S. 9 (Paid)

Rechtsstreit mit Versicherungsmaklern: Gericht tendiert gegen Check24.

Check24 steht vor einer Niederlage im Rechtsstreit mit Versicherungsmaklern. Dass Vergleichsportal hatte Bestandskunden im Oktober 2018 eine Jubiläumsprämie versprochen, die aber nur für den Abschluss einer neuen Police galt. Das Landgericht München lässt durchblicken, dass ein Verstoß gegen das Verbot von Belohnungen für Versicherungsabschlüsse vorliegen könnte. Ein Urteil soll im Februar 2020 fallen.
handelsblatt.com

Lese-Tipp: Haribo stuft zuckerreduzierte Fruchtgummis zum Nischenprodukt zurück.

Lese-Tipp: Haribo-Deutschlandchef Andreas Patz und Marketing-Chef Holger Lackhoff kritisieren im "Handelsblatt"-Interview die Entscheidung ihrer Vorgänger, zuckerreduzierte Fruchtgummis mit viel Werbebudget prominent zu platzieren. Haribo habe seine Kunden damit "irritiert", auf Erstkäufe folgten kaum Wiederkäufe. Als Marktführer brauche der Konzern zuckerreduzierte Produkte zwar für die Nische, profitable Klassiker verdrängen dürften sie aber nicht. Auch auf tierische Gelatine will Haribo bewusst nicht verzichten.
"Handelsblatt", S. 18/19 (Paid)

turi2 edition #9: Wie die R+V Versicherung sich mit Video-Werbung profiliert.


Genossen mit Haltung: Die R+V Versicherung in Wiesbaden ist ein Finanzriese mit einem schwachen öffentlichen Profil. Das soll sich ändern, wenn es nach Marketingleiterin Anja Stolz und PR-Chef Hermann-Josef Knipper geht. In der turi2 edition #9 beschreibt Peter Turi, wie der Konzern mit starken Video-Kampagnen und Engagement beim E-Sport die Mitarbeiter motivieren und junge Kunden gewinnen will. Lesen Sie den Text über die R+V Versicherung jetzt kostenlos hier als Online-Artikel und hier in unserem neuen, komfortablen E-Paper.

Das Klimaschutz-Projekt von Krombacher ist offenbar erfolgreich.

Krombacher schafft es offenbar wirklich, den Klimawandel schön zu trinken, berichtet Anja von Fraunberg. Laut einer vom Projektpartner WWF in Auftrag gegebenen Studie von Remote Sensing Resolutions habe das Projekt in den vergangenen drei Jahren rund 9 Mio Tonnen CO2 eingespart. Das Klimaschutzprojekt soll in Indonesien durch Dämme bestehende Torfmoorwälder schützen. Parallel forstet der WWF neue Flächen wieder auf.
wuv.de

Adidas bringt Fußball-Nationalspieler in den Kontakt mit Fans.

Antreten zur Manndeckung: Adidas will die Fußball-Nationalmannschaft wieder näher an seine Fans bringen. In einer neuen Werbekampagne zum Start des neuen Nationaltrikots, zeigt der Sporthersteller Nationalspieler bei der Begegnung mit Fans in der Kneipe, dem Bus oder dem Museum. Die Kampagne wurde kreiert von Heimat active und produziert von Digitalsinn. Zuletzt wurde dem DFB und seinem Profis Entfremdung von den Fans vorgeworfen, die sich auch in zum Teil leeren Stadien wiederspiegelte.
horizont.net

Zahl des Tages: Kylie Jenner verkauft Mehrheit ihrer Kosmetik-Firma an US-Konzern Coty.

Zahl des Tages: Für 600 Mio Dollar verkauft Influencerin und Reality-TV-Star Kylie Jenner, 22, 51 % ihrer Firma Kylie Cosmetics an den US-Kosmetikkonzern Coty. Jenner und ihr Team bleiben als kreative Leitung an Bord. Coty, mehrheitlich im Besitz der deutschen Milliardärs­familie Reimann, erkauft sich mit dem Deal vor allem den Zugang zur jungen Zielgruppe.
faz.net, handelsblatt.com

Meinung: Klassische Werbung schaut sich heute keiner mehr an.

Marketing: Klassische Werbung ist tot, sagt PR-Unternehmer Richard Edelman im "FAS"-Interview. Die Hälfte aller Klicks auf Werbenachrichten sei künstlich erzeugt. In der Vermarktung sollten Unternehmen heute einen "purpose" vorweisen, einen gesellschaftlichen Zweck, dem sie sich verschreiben. Werber müssten mit der Technologie mitgehen. "Wer das nicht tut, ist raus. Das geht ganz schnell", warnt Edelman.
"FAS", S. 19 (Paid)

Meinung: Die Fusion von Peugeot und Fiat würde das Marketing vor eine Herkulesaufgabe stellen.

Marketing für den Fusionskonzern aus PSA und FCA würde einer der "markentechnisch aufregendsten und herausforderndsten Vorhaben", die es in der Branche bisher gab, kommentiert Jürgen Gietl. Unter dem neuen Dach würden 14 verschiedene Marken agieren. Für alle gelte es, die erhofften Synergie-Effekte zu nutzen, gleichzeitig aber die Stärken der einzelnen Marken gegeneinander abzuwägen und zu entscheiden, welche Marke für welche Zielgruppe und welche Werte am passendsten sei.
absatzwirtschaft.de

Statista: Nur 7 % des weltweiten Sport-Sponsorings fließen in den Frauensport.

Sportsponsoring geht überwiegend an Männer, so das Ergebnis einer Untersuchung von Statista. Weltweit gäben Unternehmen demnach rund 30,9 Mrd Dollar für Sportsponsoring aus, überwiegend an Ligen und Teams. Nur 7 % der Gelder gingen in den Frauensport. Auch zwischen den Sportarten gäbe es massives Ungleichgewicht. 12,8 Mrd Dollar fließen in den Fußball - weit abgeschlagen dahinter mit 2,5 Mrd folgt der Rennsport.
horizont.net

Video-Tipp: Online-Spots müssen schneller zum Punkt kommen, sagt Nicolas Poppitz.

Video-Tipp: Online-Spots müssen anders gedreht und geschnitten werden als fürs Fernsehen, sagt Nicolas Poppitz, Managing Director Germany des Outstream-Vermarkters Teads, im Interview mit "Horizont" und turi2.tv beim Kongress Total Video. 90 % aller Online-Spots bestünden aus zweitverwertetem TV-Material, bei dem die Markenbotschaft oft erst am Ende kommt.
youtube.com (7-Min-Video), horizont.net

Lese-Tipp: “Fridays For Future”-Aktivist Maurice Conrad kritisiert die Medien.

Lese-Tipp: "Fridays for Future"-Aktivist Maurice Conrad sagt im "Horizont"-Interview, dass die Bewegung es geschafft habe, die Diskussion um den Klimawandel omnipräsent zu machen. "Fridays for Future" habe durch stabile Strukturen dazu beigetragen. Die Bewegung sei dadurch ein verlässlichen Dialogpartner und gefragter Interviewgast für Medien. Conrad kritisiert die Medien jedoch dafür, dass sie das rechte Narrativ einer eingeschränkten Meinungsfreiheit übernähmen. Schwächen in der Debattenkultur solle man nicht mit einer Einschränkung der Meinungsfreiheit verwechseln.
horizont.net

Video-Tipp: Benjamin Adrion von Viva con Agua spricht über Konkurrenz beim “Gutes tun”.

Video-Tipp: Mirko Kaminski interviewt Benjamin Adrion, den Gründer von Viva con Agua. Adrion sagt, es störe ihn nicht, dass immer mehr Unternehmen mit wohltätigen Zwecken für sich werben. Konkurrenz in dem Bereich sei "Achtziger". Letztlich sei es egal, mit welcher Motivation jemand Gutes tue. Hauptsache sei, man tue Gutes.
horizont.net, youtube.com (6-Min-Video)

Meinung: Sportverbände sollten stärker auf Streaming setzen.

Sport: Die Verbände sollten nicht zu sehr darauf setzen, im Fernsehen vertreten zu sein, kommentiert Jan-Hendrik Luft. Zwar brächte die TV-Präsenz einigen Sportarten noch immer einen finanziellen Schub, wichtiger für die Nachwuchswerbung sei es jedoch, im wachsendem Streaming-Markt vertreten zu sein, wo die Zuschauer im Schnitt jünger seien und die Nutzung steige. Verbände hätten hier vergleichsweise niedrigschwellig die Möglichkeit, selbst Angebote zu schaffen oder mit bestehenden Anbietern zusammen zu arbeiten.
sponsors.de (Paid)

Audi will seine Marke mit der Agentur 72andSunny neu positionieren.

Audi startet 2020 eine globale Markenkampagne. Dabei will der Autobauer aus dem VW-Reich seinen Slogan "Vorsprung durch Technik" von eng technischem Verständnis auf die Themen Service, Haltung und Angebote ausweiten. Verantwortlich für die Kampagne ist die Agentur 72andSunny aus Amsterdam, die sich in einem Pitch durchgesetzt hat. Die sonstigen Agenturbeziehungen von Audi sollen von der Entscheidung nicht betroffen sein.
horizont.net

Thomas Koch fordert Rückbesinnung auf Marken und Konsumenten im Marketing.

Marketing: Die Branche hat sich durch falschen Glauben an die Kraft von Big Data und ein Übermaß an Onlinewerbung einen immensen Schaden zugefügt, schreib Media-Papst Thomas Koch in seiner "WiWo"-Kolumne. Er fasst die aktuelle Debatte um Performance- vs. Marken-Werbung zusammen und kommt zu dem Schluss: Will die Branche nicht noch ein weiteres Jahrzehnt an Google und Facebook verlieren, muss sie sich in den 20er-Jahren auf Marken und den Konsumenten zurück besinnen.
wiwo.de

Huawei erhält von der CDU eine Absage für den Parteitag.

CDU lädt Huawei von ihrem Parteitag am 22. und 23.11. in Leipzig wieder aus, berichtet "Bild". Die Partei habe dem chinesischen Konzern mitgeteilt, dass eine Teilnahme als Sponsor "aus organisatorischen Gründen" nicht möglich sei. Beim letzten CDU-Parteitag und beim Deutschlandtag der Jungen Union war Huwei noch mit großem Infostand vertreten, beim Parteitag der CSU sponserten die Chinesen einen Imbiss-Stand. Inzwischen geht die Politik auf Abstand.
bild.de, turi2.de (Background)

Dentsu Aegis zieht von Wiesbaden nach Frankfurt.

Dentsu Aegis verlegt seinen größten deutschen Standort von Wiesbaden ins nahe gelegene Frankfurt. Am dortigen Westhafen arbeiten künftig über 500 Mitarbeiter auf vier Etagen. Gut 50 Rückzugsräume für verschiedene Anlässe sollen eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Den Mitarbeitern stehen unter anderem ein nachgebildeter Klassenraum, aber auch Schaukel-Sessel zur Verfügung.
per Mail

Die “Zeit” baut ihre Vermarktung um.

Zeit stellt ihre Vermarktung ab 2020 neu auf. Der Verlag führt die neue B2B-Marke Zeit Media ein, die in sechs Kunden- bzw. Themengruppen agiert, z.B. Mobilität oder Lifestyle. Die Content-Marketing-Sparte Tempus Corporate, die Veranstaltungstochter Convent und die 360-Grad Vermarktung Client Solutions firmieren künftig unter dem Label Zeit Studio. Die Maßnahmen sind Teil des Umbaus bei Holtzbrinck, bei dem alle Titel, auch "Handelsblatt" und "Tagesspiegel", mehr in Eigenregie arbeiten sollen, der bisherige Vermarkter IQ Media schrumpft und konzentriert sich auf Mediaagenturen.
horizont.net (frei nach Anmeldung)

“New Business” GESS: Agenturen setzen stärker auf das Projektgeschäft.

TV-Werbung im Fernseher 150Werbeagenturen müssen flexibler auf ihre Kunden eingehen als früher, so ein Ergebnis einer Befragung von "New Business" und GESS. Als Folge daraus würden die Umsätze aus dem Projektgeschäft steigen, während langfristige Rahmenverträge seltener würden. Am häufigsten böten Agenturen Bezahlung nach erbrachter Leistung an. Gleichzeitig sagt nur jede zehnte Agentur, dass ihre Kunden den Wert der erbrachten Agenturleistung gut einschätzen können.
presseportal.de