Taxfix und Podstars launchen Finanz-Podcast “Money on my Mind”.

Geld-Gewäsch: Die Steuer-App Taxfix bringt zusammen mit den OMR Podstars den Branded Podcast "Money on my Mind" heraus. Ab 4. Oktober spricht Nono Konopka mit seinen Gästen über aktuelle Finanz­themen und ihre Erfahrungen mit Geld, Finanzen und Glück. In der ersten Folge sind Influencerin Louisa Dellert und Glücks ­forscherin Gina Schöler zu Gast, danach gibt es immer dienstags eine neue Folge.
moneyonmymind.podigee.io (2-Min-Teaser)

Top-Jobs: Deutsche Messe, Constantin Film, Cornelsen Verlag.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: Für die Abteilung "Smart Venue / 5G & Technologie Innovationen" sucht die Deutsche Messe AG in Hannover einen Project Manager Marketing (m/w/d). +++ Constantin Film sucht einen Creative Affairs Manager (m/w/d) in München. +++ In Berlin sucht der Cornelsen Verlag Unterstützung in der Redaktion Deutsch als Fremd-/Zweitsprache für Print und digitale Medien. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

Luisa Abraham wird Geschäftsleiterin des Podcast-Vermarkters Zebra Audio.

Zebra­streiferin: Der Podcast-Vermarkter Zebra Audio macht Luisa Abraham zur neuen Geschäfts­leiterin. Die derzeitige Geschäfts­führerin Tina Jürgens wechselt als COO in die Geschäfts­führung der Mutter­gesellschaft Zebralution. Zebra Audio vermarktet von Berlin aus u.a. Formate wie "Beste Freundinnen" und "Gästeliste Geisterbahn".
pressebox.de

Marken ziehen Twitter-Werbung wegen Kinderpornografie zurück.

Werbeunfeld: Marken wie Dyson, Mazda und Forbes haben ihre Marketing­kampagnen bei Twitter ausgesetzt oder entfernt, weil die Anzeigen auf der Plattform neben kinder­pornografischen Inhalten erschienen sind. Auch Werbung von Disney und Coca-Cola ist auf den Profilseiten von Twitter-Konten erschienen, die Links zu solchen Inhalten enthielten, zeigt eine Untersuchung der Cyber­sicherheits­gruppe Ghost Data. Twitter hat daraufhin rund 300 Konten entfernt, mehr als 100 weitere sind laut Ghost Data noch aktiv.
n-tv.de

Susann Knoll wird Co-Geschäfts­führerin der “Tagesspiegel”-Tochter Publica.

Neues Publikum: Die "Tages­spiegel"-Tochter Publica holt Susan Knoll in die Geschäfts­führung neben Jan Hawerkamp. Knoll soll bei der Agentur den Bereich der Entscheider-Kommunikation im Veranstaltungs­bereich leiten. Sie ist bereits seit 2014 beim "Tagesspiegel", aktuell und weiterhin verantwortet sie als Verlags­leiterin Politische Kommunikation die Verlags­angebote an Politik- und Wirtschafts­entscheider mit Schwerpunkt Gesundheits­politik.
per Mail, turi2.de (Background)

Omnicom und 18 weitere Agenturen treten dem Ad Girls Club bei.

Der Club wächst: 19 weitere Agenturen, darunter Omnicom, unterzeichnen das Manifest des Ad Girls Club von Lisa Eppel und Isabel Gabor. Das Kollektiv hat damit 49 Mitglieder. Die Unternehmen verpflichten sich u.a. zu Lohngleichheit, der Vereinbarkeit von Kind und Karriere und genderneutraler Sprache. Omnicom will nun den Frauen-Anteil in Führungspositionen schrittweise auf 50 % erhöhen.
absatzwirtschaft.de, lifepr.de

Top-Jobs: Boston Consulting Group, Flughafen Stuttgart, Knauf.

Top-Jobs aus PR und Marketing: Die Boston Consulting Group sucht eine Marketing Lead - Social Media for Central Europe. +++ Für den Stabsbereich Corporate Communications und Public Affairs sucht der Flughafen Stuttgart einen Manager (m/w/d) mit Fokus Sustainability. +++ Im unterfränkischen Iphofen mit Home-Office-Möglichkeit sucht Knauf einen Corporate Communications Manager (m/w/d). +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

Hör-Tipp: Grit Leithäuser spricht im neuen Podcast der Radiozentrale mit jeweils drei Expertinnen.

Hör-Tipp: Die Radio­zentrale startet mit "Umgehört" einen monatlichen Medien-Podcast. Geschäfts­führerin Grit Leithäuser lädt immer jeweils drei Expertinnen zu einem Thema ein. In der ersten Folge geht es um Werbewirkung mit den Gästen Oliver Spitzer vom Markt­forschungs­institut September, Markt- und Medien­forscher Dirk Engel sowie Mr. Media Thomas Koch.
radiozentrale.de (21-Min-Audio)

Video-Tipp: Bertelsmann launcht neuen Imagefilm.

Video-Tipp: Begleitend zu seinen ambitionierten Umsatz­zielen bringt Bertelsmann einen neuen Imagefilm heraus. Darin werden die sieben Unternehmens­bereiche RTL Group, Penguin Random House, BMG, Arvato, Bertelsmann Printing Group, Bertelsmann Education Group und Bertelsmann Investments vorgestellt. CEO Thomas Rabe beschließt den Clip mit den Worten: "Das alles ist Bertelsmann".
bertelsmann.de (2-Min-Video), turi2.de (Background)

Citroën verpasst sich einen neuen Auftritt, inklusive Logo und Marken-Claim.

Nëu wagen: Die Automarke Citroën präsentiert sich runderneuert mit der mittlerweile zehnten Logo-Veränderung, die sich an das Ursprungs-Signet von 1919 anlehnt. Zudem gibt es eine "vereinfachte" Farbpalette und neue Schriftarten. Statt des Claims "Inspired by You" wirbt die Stellantis-Marke nun mit "Nothing Moves Us Like Citroën".
media.stellantis.com

Gewürz-Hersteller Ostmann kooperiert mit YouTubern um LeFloid.

Geschmacks­sache: Der Gewürz-Hersteller Ostmann kooperiert mit den YouTubern DoktorFroid, zu denen auch Influencer LeFLoid gehört, sowie dem Channel Sturmwaffel. Die "langfristig ausgelegte Zusammenarbeit" umfasst YouTube-Videos, Social Media, eine Besichtigung der Ostmann-Produktion in Dissen sowie die Kreation von Gewürz-Mischungen, die bis Ende des Jahres online erhältlich sein sollen.
per Mail

Top-Jobs: WDR, Katholische Nachrichtenagentur, Deutsche Akademie für Public Relations.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: In der Verkehrsredaktion hat der WDR eine Stelle ausgeschrieben mit Dienstort zunächst in Dortmund, später in Köln. +++ Die Katholische Nachrichtenagentur sucht eine/n Redakteur/in mit Schwerpunkt Hörfunk in Bonn. +++ In Düsseldorf sucht die Deutsche Akademie für Public Relations (dapr) nach Unterstützung im Junior-Programm- bzw. Junior-Projekt-Management. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

“Man kündigt ja auch nicht seine Freundschaften.” – Alexander Krawczyk über Laber-Podcasts und Startup-Feeling bei ProSiebenSat.1.


Podcast-Junkie: "Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht", sagt Alexander Krawczyk im turi2 Jobs-Podcast. 2007, beim Studium in den USA, kommt er erstmals mit Podcasts in Berührung, heute hört der Senior Vice President von Seven.One Audio sechs bis acht Stunden Podcasts am Tag. Mit Startup-Mentalität hat er die Podcast-Sparte von ProSiebenSat.1 aufgebaut: "Nicht fragen, einfach machen, Tatsachen schaffen", ist Krawczyks Devise. "Es ist viel schwieriger für Bedenken­träger, 'Nein' zu sagen, wenn etwas bereits in der Welt ist und erste Erfolge vorweist", sagt Krawczyk im Gespräch mit turi2-Redakteur Björn Czieslik. Anfangs wurden seine Podcast-Aktivitäten im Konzern noch belächelt, doch inzwischen "sind wir ganz oben angekommen auf der Agenda, man nimmt uns wahr im Haus, merkt dass unsere Podcasts gut laufen".

Rund 35 Menschen arbeiten inzwischen im Team von Seven.One Audio: Mindestens ein Arbeits­tag in der Woche ist Office-Pflicht, wobei das nicht am Konzern­sitz im Münchner Vor­ort Unterföhring sein muss, sondern auch an den P7S1-Stand­orten in Berlin, Hamburg, Frankfurt oder Düsseldorf möglich ist. Durch diese Flexibilität hat sich die Zahl der Bewerbungen fast verfünf­facht im Vergleich zu früheren Stellen, die an Unterföhring gebunden waren, erinnert sich Krawczyk. Ein tägliches, digitales Morgen-Meeting, "das wir jeden Morgen religiös durchziehen", schafft ein Verbundenheits­gefühl. Gesucht sind Menschen, die Erfahrungen mit digitalen Medien haben: "Wir sind auch total offen für Quereinsteiger. Es gibt ja niemanden, der zehn Jahre Podcast-Erfahrung hat." Einen Radio-Background dagegen findet Krawczyk fürs Podcasten nicht hilfreich: "Meiner Meinung nach ist Podcast was ganz anderes als Radio. Es ist kein Abfall­produkt von Radio, es ist was eigenes mit eigenen Gesetz­mäßig­keiten."

Alexander Krawczyk und Björn Czieslik im Podcast-Studio von Seven.One Audio in Unterföhring.

Wenn Alexander Krawczyk auf Podcasts blickt, dann tut er das immer auch durch die Brille der Vermarktbarkeit: Die Personality-getriebenen und oft gescholtenen Laber-Podcasts eigneten sich dazu am besten. "Du baust mit deinen Podcastern eine sehr intime Beziehung auf über die Zeit." Deshalb seien die Hörerinnen von Laber-Podcasts auch die loyalsten: "Wenn man es schafft, einen Laber-Podcast im Leben von einem Hörer oder einer Hörerin zu etablieren, dann wollen die den auch nicht wieder gehen lassen. Man kündigt ja auch nicht seine Freundschaften." Der Markt der Laber-Podcasts mit Männern ist teilweise schon übersättigt, Potenzial sieht Krawczyk vor allem für Laber-Podcasts mit Frauen, etwa Bauerfeind + Kuttner. "Wir merken einfach, dass weibliche Hosts sehr viel stärker nachgefragt werden von der Werbebranche."

Krawczyk wünscht sich, dass Podcasts noch mehr zum Massen­medium werden und neue, auch ältere Ziel­gruppen erreichen. Ein gutes Beispiel dafür sei Lanz & Precht. Durch den Podcast von ZDF-Talker Markus Lanz und Philosoph Richard David Precht hätten manche Menschen überhaupt erst zum Medium Podcast gefunden. "95 % der Deutschen haben ein podcast-fähiges Gerät immer in ihrer Tasche. Wir müssen sie dazu kriegen, dass sie das entdecken."

Außerdem erzählt Krawzcyk, warum Video-Podcasts aus seiner Sicht viel Geld kosten, aber wenig Nutzen bringen, und für welche Zwecke sich Podcast-Werbung besonders eignet. Das Gespräch erscheint im Rahmen der turi2 Podcast-Wochen. Weitere Interviews, Podcasts, Profi-Tipps und Hör-Empfehlungen gibt es täglich bis zum 9. Oktober. Am 12. Oktober erscheint außerdem die gedruckte turi2 edition #19 Audio – jetzt schon das kostenlose E-Paper vorbestellen.
turi2.tv (52-Min-Podcast auf YouTube), turi2.podigee.io, spotify.com, podcast.apple.com, deezer.com, audionow.de

Umfrage: Produkt-Aussage zu Klimaneutralität führt die meisten in die Irre.

Vage Versprechen: Nur 13 % der Verbraucherinnen wissen, dass mit der Werbe-Aussage "klima­neutral" der Kauf von Ausgleichs­zertifikaten gemeint ist, sagt eine Online-Umfrage der Verbraucher­zentrale NRW. Nur 3 % kennen die Details. Der Großteil der Befragten dagegen glaubt, dass Klima- und Umwelt­schutz berücksichtigt werden oder es um einen reduzierten CO2-Ausstoß gehe. Verbraucher­schützer fordern eine unmiss­verständliche Kenn­zeichnung, Klima-Aussagen, die nur auf Kompensation beruhen, müssten unter­bunden werden.
verbraucherzentrale.nrw via evangelisch.de

Basta: Netto verkauft krummes Obst und Gemüse.

Krummes Ding: Der Discounter Netto verkauft ab Donnerstag eine Woche lang krummes Obst und Gemüse, das "in der Form nicht der Norm entspricht", qualitativ aber mit ästhetischen Äpfeln und korrekten Karotten mithalten kann. Dass die Lebens­mittel mit Schön­heits­fehlern immer nur aktions­weise und nicht dauer­haft im Sortiment sind, könnten manche dem Discounter als Marketing-Gag krumm nehmen.
lifepr.de

Jennifer Treiber-Ruckenbrod steigt bei BMW Deutschland zur Marketing-Chefin auf.

BMW befördert Jennifer Treiber-Ruckenbrod zur Marketing-Chefin für den deutschen Markt. Sie leitet bisher die externe und interne Kommunikation der Marken Mini und BMW Motorrad. Treiber-Ruckenbrod folgt auf Kirsty Skinner-Gerth, die seit September Digital Commerce, Digitale Kanäle und Connected Company bei BMW verantwortet.
horizont.net (€), absatzwirtschaft.de

Ursula Karven posiert für Peta-Kampagne im Chilli-Bad.

Spice-Girl: Die Tierschutz-Organisation Peta gewinnt Schauspielerin Ursula Karven als Testimonial für ihr Programm Veganstart. Karven, die sich selbst seit rund drei Jahren vegan ernährt, posiert unter dem Slogan "Vegan is hot" in einer Badewanne voller roter Chili­schoten. Sie und Fotografin Esther Haase unterstützen Peta mit der Aktion pro bono. (Foto: Esther Haase)
peta.de

Deutschland-Chef Tobias Ahrens wird globaler Kreativ-Chef der schwedischen Agentur Ingo.

Bingo, Ingo! Die schwedische Kreativschiede Ingo befördert Tobias Ahrens, bisher Chef des Hamburger Standorts, zum Global Chief Creative Director. Er folgt auf auf Co-Gründer Björn Ståhl, der in den Ruhestand geht. Die Agentur ist 2011 aus der Fusion von Grey und Ogilvy auf dem schwedischen Markt hervor­gegangen, der deutsche Ableger gehört Ogilvy allein.
horizont.net (€), turi2.de (Background)

Top-Jobs: Deutsche Public Relations Gesellschaft, BrinkertLück, Blue Ocean Entertainment.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: Die Deutsche Public Relations Gesellschaft sucht eine*n Referent*in (m/w/d) Verbandsmanagement in Berlin. +++ Die Agentur BrinkertLück verstärkt ihr Team in Hamburg um eine/n (Junior-)Strategist. +++ In Dortmund sucht Blue Ocean Entertainment einen Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung in Dortmund. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

Zitat: Norman Wagner schaut abends auch mal zwei Stunden TikTok.

"Es kommt auch vor, dass ich abends zwei Stunden TikTok schaue, weil ich auf gar nichts Lust habe was Bigscreen ist."

Norman Wagner, Mediachef bei der Telekom, sagt im Video-Interview mit Horizont und turi2, der Algorithmus des Kurzvideo-Dienstes sei "extrem gut darin, das Interesse zu erkennen" und "stellt mir ein ganz gutes Programm zur Verfügung".
turi2.de (Textzusammenfassung), turi2.tv (10-Min-Video)

Meistgeklickter Kopf gestern war Philipp Jessen.

Meistgeklickter Kopf gestern war Philipp Jessen. Der Co-Gründer von Storymachine war gestern zu Gast bei Apokalypse und Filterkaffee und hat mit Micky Beisenherz u.a. über verletzte Gefühle in gesellschaftlichen Debatten gesprochen. Der Podcast-Host landet zugleich auf Platz 3 der meistgeklickten Köpfe, hinter Julian Reichelt.
turi2.de/koepfe (meistgeklickte Köpfe am 24.9.2022)

“Ich genieße es manchmal, wenn jemand anderes die Programmplanung macht” – Norman Wagner über TikTok und TV.


Bleibt flexibel: Nach dem ersten Streaming-Boom und Binge-Watching von Serien sieht Norman Wagner mittlerweile wieder "differenzierter" fern, sagt er im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv am Rande des AGF-Forums in Frankfurt. Der Mediachef bei der Deutschen Telekom und Vorstand der Organisation Werbungtreibender im Markenverband erzählt im Gespräch mit turi2-Verlegerin Heike Turi, dass er immer öfter wieder lineares TV einschaltet, weil er keine Lust hat, "20 Trailer anzugucken". Als "Flexiviewer" schaut er das, wonach ihm gerade ist: "Es kommt auch vor, dass ich abends zwei Stunden TikTok schaue, weil ich auf gar nichts Lust habe, was Bigscreen ist", sagt er und lobt den Algorithmus des Kurzvideo-Dienstes. Wagner genieße es manchmal, wenn "jemand anderes die Programm­planung macht".

Die größte Herausforderung in der digitalen Media­planung sieht Wagner heutzutage darin, dass sie "in Silos" funktioniere. TV sei ein großes Silo, "wo ich einen großen Daten­bestand über einzelne Sender habe". Gehe es darüber hinaus "wird's schon wieder schwieriger". Digital-Werbung ist gut darin, für vorhandene Bedürfnisse Angebote zu machen, analysiert Wagner. Eine "absolute Katastrophe" sei das digitale Ökosyste, wenn es darum gehe Bedürfnisse zu wecken. Anders als für TV gebe es im Digitalen kaum Reich­weiten-Forschung. "Deswegen brauchen wir crossmediale Planungs- und Reporting-Instrumente", sagt Wagner.
turi2.tv (10-Min-Video)

turi2.de/termine: Produktivität in der Kommunikation.

Termine: Die Deutsche Akademie für Public Relations lädt ab 12 Uhr zum Mittags-Talk mit Harald Hamprecht ein. Der Kommunikationschef von Opel spricht über Effizienz in der Kommunikation und beantwortet Fragen des Publikums. Die Moderation übernimmt DAPR-Geschäftsführer Nils Hille. Das Event ist online und kostenlos.
Alle Termine, frei durchsuchbar unter turi2.de/termine

Wir graturilieren: Caroliene Götz wird 51.


Wir graturilieren: Caroliene Götz, Unternehmens­marketing-Leiterin bei Initiative Media, feiert heute ihren 51. Geburtstag "gemütlich zuhause im kleinen Kreis" mit leckerem Sushi. Danach ist Koffer packen angesagt, denn Götz gönnt sich direkt zum neuen Lebensjahr Urlaub mit "Family und Friends" auf und rund um Mallorca. Ihr Geburtstagsbild ist bei einem Management-Meeting am Ratzeburger See entstanden.

Über die persönliche Begegnung im Beruf freut sich Götz – sie hat in den letzten Monaten gemerkt, dass Face-to-Face Gespräche vor allem in der Kommunikations­branche nicht ersetzbar sind. Zudem versucht sie, mehr zu improvisieren und "trotz grauer Nachrichten­lage" nicht den Kopf hängen zu lassen. Sie bewundere Menschen, die in schwierigen Zeiten "alles geben" und spontan hilfsbedürftigen Menschen unterstützen, wie z.B. die Helfenden der Hamburger Organisation Hanseatic Help. Gratulationen erreichen sie heute über alle Wege, z.B. per E-Mail und via Linked-in.

“Menschen mögen Brüche” – Henning Beck über Fernsehformate und Freiheit.


Fernseh-Forschung für Fortgeschrittene: "Alle tollen Format-Ideen haben einen Bruch, etwas Unerwartetes, was es vorher nicht gab", erklärt Henning Beck im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv am Rande des AGF Forums in Frankfurt. Das gelte auch für gute Werbung. Dieses "Unerwartete" lässt sich – trotz KI und digitaler Vermessung der Welt – nicht digitalisieren, ist der Neurowissenschaftler überzeugt. Zuschauer-Zahlen lassen sich super auswerten, aber "alles, woran sich keine Kennzahl schreiben lässt, ist nicht digitalisierbar", erklärt Beck und denkt an Kreativität oder an das Gefühl, mit dem ein TV-Programm das Publikum zurücklässt.

Außerdem erklärt Beck, was im Gehirn passiert, wenn der Fernseher oder das Handy Bewegtbild abspielen: Das Publikum konsumiert nicht nur, im Idealfall werde es mit auf eine "gedankliche Reise" genommen. "Menschen simulieren die TV-Welt in ihrem Kopf und werden so Teil des Geschehens", sagt Beck. Allerdings gebe es Unterschiede zwischen großen Formaten wie Kino und TV und kleinen Screens wie Tablet und Handy. Bei Live-Sendungen und im Kino hat das Publikum keine Kontrolle, etwa weil es sich an Sendezeiten und Startzeiten halten muss. Streaming funktioniere auch deswegen so gut, weil es dem Publikum die Macht gibt – über das Programm, die Startzeit und Unterbrechungen.
turi2.tv (9-Min-Video auf YouTube)

Top-Jobs: Kölner Stadt-Anzeiger Medien, BrinkertLück, ProSiebenSat.1.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: Die Kölner Stadt-Anzeiger Medien suchen für Express.de einen Teamleiter News (m/w/x) in Köln. +++ Die Agentur BrinkertLück hat eine Stelle als (Junior) Art Director (m/w/d) in Hamburg ausgeschrieben. +++ ProSiebenSat.1 sucht in München einen Junior Texter / Konzeptioner (m/w/d) für seine Inhouse-Kreativagentur. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

Debatte: Vereine bewegen sich in Sachen Nachhaltigkeit nur, wenn es verpflichtend ist, sagt Dirk Klingenbeil.

Wenn's sein muss: Unternehmen, Verbände und Vereine bewegen sich nur, "wenn etwas verpflichtend ist und wenn sie einen Mehrwert darin sehen", sagt Sport­marketing-Experte Dirk Klingenberg im "FAZ"-Interview zum Thema Nach­haltigkeit. Der DFL habe den ersten Schritt gemacht, indem nur noch Lizenzen vergeben werden, "wenn Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit erfüllt werden". Dadurch haben die Clubs "das Thema überhaupt erst aufgegriffen".
faz.net (€)

Google besteht auf Ende der Werbe-Cookies.

Alle Kekse gegessen: Google hält am Aus der Werbe-Cookies bis zur zweiten Jahres­hälfte 2024 fest, teilt Google-Top-Manager Matt Brittin auf der Werbemesse DMEXCO in Köln mit. Es müssten neue Lösungen her, bei denen der Daten­schutz im Vorder­grund stehe. Google hatte bereits Anfang 2020 das Ende der Cookies angekündigt und die Frist nach Protesten der Werbe­branche mehrfach verlängert.
tagesschau.de

Vermarktungschefin Corinna Hohenleitner verlässt den Zeit-Verlag nach drei Monaten.

Kurzes Vergnügen: Der Zeit-Verlag verliert nach nur drei Monaten seine Vermarktungs-Chefin Corinna Hohenleitner. Sie hat gemerkt, dass der "Schritt aus einem sehr technologie- und daten­geprägten Umfeld hin in ein traditions­reiches Verlags­haus, das neben seinen wachsenden digitalen Angeboten ein starkes Kern­geschäft in Print aufweist, nicht der richtige ist", teilt Hohenleitner auf "Horizont"-Anfrage mit. Sie wechselte vom französischen Werbe­­technologie-Unternehmen Criteo zum Verlag.
horizont.net (€), turi2.de (Background)

Top-Jobs: IR One, Ippen.Media, Publyc.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: Die Agentur IR One sucht einen Art Director Print & Digital (m/w/d) in Hamburg. +++ Die Agentur Publyc stellt einen PR Consultant (m/w/d) in München, Berlin, Köln oder Hamburg ein. +++ Ippen.Media sucht eine Redaktionsleitung für Buzzfeed Deutschland in Berlin. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

87 Investorinnen unterstützen die erste Frauenmannschaft des FC Viktoria Berlin.

Selbst sind die Frauen: 87 Investorinnen unterstützen mit insgesamt 1 Mio Euro die erste Frauenmannschaft des FC Viktoria Berlin. Darunter sind u.a. Carolin Kebekus, Dunja Hayali, Elisabeth Furtwängler und Anke Huber. Zudem kann der Verein Stepstone und Douglas als Sponsoren gewinnen. Fünf Top-Managerinnen und Unternehmerinnen, darunter Verena Pausder (Foto) und Felicia Mutterer, hatten das Team im Juli mit dem Ziel übernommen, es in fünf Jahren in die 1. Bundesliga zu führen.
wuv.de (€)

Video-Tipp: alfaview und Ogilvy Social.Lab verabschieden sich von Homeoffice-Monstern.

Video-Tipp: Der Video­konferenz-Anbieter alfaview und das Ogilvy Social.Lab verabschieden sich mit einer Online-Kampagne von allen durch das Home­office entstandenen Remote-Work-Monstern. In einem Video präsentiert die Kampagne humorvoll verschiedene Home-Office-Szenarien – sei es das Arbeiten ohne Unterbekleidung oder im Pyjama zwischen Marmeladen­brot und Pizza­karton im Bett.
presseportal.de, youtube.com (60-Sek-Video)

Group M führt Maßstab für Bewertung von Cookie-Alternativen ein.

Group M führt mit Prepit einen einheitlichen Bewertungs­maßstab für Cookie-Alternativen ein. In einem Netz­diagramm vergleicht das Tool die Leistungs­fähigkeit verschiedener personen­bezogener sowie nicht-personen­bezogener Cookieless-Alternativen nach den Kriterien Privacy und Datenethik, Reichweite, Effizienz, Präzision, Inter­operabilität und Transparenz.
wuv.de

Top-Jobs: Blue Ocean Entertainment, BrinkertLück, Wikimedia.

Top-Jobs aus Journalismus, PR, Marketing: Blue Ocean Entertainment sucht in Stuttgart einen Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung. +++ Zur Verstärkung ihres Teams in Hamburg hat die Agentur BrinkertLück eine Stelle als (Junior-)Strategist ausgeschrieben. +++ Wikimedia sucht in Berlin eine*n PR Manager *in Digitale Technologien. +++ Alle Top-Jobs unter turi2.de/jobs. Trag deine offene Stelle kostenlos unter turi2.de/join ein.

Matthias Schrader verlässt Accenture Song.

Accentfrei: Digitalmanager Matthias Schrader verlässt den Beratungskonzern Accenture Song. Seine Nachfolge tritt der langjährige Accenture-Mitarbeiter Roland Mayr an. Schraders nächste berufliche Station und seine Gründe für den Abgang sind nicht bekannt. Er hatte seine Agentur Sinner und Schrader 2017 an den Konzern verkauft und kurz darauf die Verantwortung für dessen Agenturgeschäft in der deutschsprachigen Region übernommen.
meedia.de

Bundesverband Digitale Wirtschaft wirbt für Datennutzung.

Daten-Kompetenz: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft wirbt mit einer Kampagne für eine positiv besetzte Diskussion rund um den Einsatz von Daten. Sie steht unter dem Motto: "Deine Daten können das." Die Kampagnen-Motive sollen zeigen, wie Daten das Leben einfacher machen und Menschen schützen – etwa vor Stau, vor Wucherpreisen oder vor leeren Regalen. In den kommenden zwei Monaten werden die Motive auf den Werbeplätzen von vielen BVDW-Mitgliedern zu sehen sein.
bvdw.org