Zahl des Tages: Die 1.000 reichsten Deutschen haben ein Vermögen von 1,1 Bio Euro.

Zahl des Tages: Mit 41,8 Mrd Euro Vermögen ist Dieter Schwarz, 80, Gründer von Lidl und Kaufland, der reichste Deutsche, schätzt die "Welt". Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Familie Reimann mit geschätzten 21,45 Mrd Euro und Wolfgang Porsche mit 20 Mrd Euro. Die Corona-Krise konnte den deutschen Top-Vermögenden bisher wenig anhaben: Auf 1,1 Bio Euro summiert sich das Vermögen der 1.000 reichsten Deutschen.
axelspringer.com

Zahl des Tages: In 100 Tagen muss das Handelsabkommen mit Großbritannien stehen.

Zahl des Tages: Noch 100 Tage bleiben der EU und Großbritannien, um ein Handelsabkommen zu schließen. Ein Scheitern der Verhandlungen könnte rund deutsche 180.000 Arbeitsplätze gefährden, prognostiziert das Institut für Wirtschaftsforschung Halle. Besonders Dingolfing-Landau in Bayern und Wolfsburg in Niedersachsen wären betroffen – die Sitze von BMW und Volkswagen. Großbritannien ist Deutschlands wichtigster Exportmarkt für Autos.
"FAS", S. 20 (Paid)

Zahl des Tages: Bundesliga-Auftakt holt Quoten-Tagessieg, ist aber schwächer als 2019.

Zahl des Tages: Durchschnittlich 6,68 Mio Fans haben am Freitagabend den Bundesliga-Auftakt im ZDF verfolgt, bei dem der FC Bayern Schalke 04 mit 8:0 versenkt hat. Das ZDF fährt einen Marktanteil von 24 % ein. 2019 kam das erste Spiel der Saison zwischen den Bayern und Hertha noch auf 7,73 Mio Zuschauer*innen und fast 30 % Marktanteil.
dwdl.de

Zahl des Tages: Der Handelsverband befürchtet 3 Mrd Euro Kosten durch das neue Sanktionsrecht.

Zahl des Tages: Mindestens 3 Mrd Euro Kosten drohen dem mittelständischen Einzelhandel, wenn das von der Bundesregierung geplante neue Sanktionsrecht gegen Unternehmen umgesetzt wird, kritisiert die Lobby vom Handelsverband Deutschland gegenüber dem "Handelsblatt". Das Gesetz sieht vor, dass Staatsanwaltschaften gegen Firmen ermitteln sollen, wenn der Verdacht besteht, dass aus ihnen heraus Straftaten wie Betrug oder Umweltdelikte begangen wurden. Zudem sollen die Sanktionen deutlich steigen. Der Bundesrat stimmt heute über den Gesetzesentwurf ab.
per Mail

Zahl des Tages: Lego investiert 400 Mio Euro in Nachhaltigkeit.

Zahl des Tages: Bis zu 400 Mio Dollar lässt Lego sich die Nachhaltigkeit in den kommenden drei Jahren kosten, der Steinchen-Anbieter will Plastikverpackungen abschaffen, bis Ende 2022 CO2-neutral produzieren und nachhaltigere Produkte entwickeln – dabei ist zumindest deren innerfamiliäre Wiedernutzungsquote bisher schon recht beachtlich.
wiwo.de, t-online.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: VW zahlt US-Kontrolleur knapp 700 Mio Euro.

Zahl des Tages: Knapp 700 Mio Euro hat Volkswagen für das Monitor-Mandat von Larry Thompson bezahlt, sagt Konzern-Rechtsvorstand Hiltrud Werner dem "Handelsblatt". Das US-Justizministerium hat ihn 2017 als Kontrolleur eingesetzt, um den Dieselskandal aufzuklären. Er sagt, das Unternehmen habe sich gewandelt. Früher hätten die Mitarbeiter*innen Angst gehabt, ihren Vorgesetzten "die wahre Situation und die echten Probleme zu präsentieren". Er empfiehlt VW, das Compliance- und Integritätsressort im Vorstand beizubehalten.
handelsblatt.com

Zahl des Tages: Slack steigert im 2. Quartal um 49 % und macht weniger Verlust.

Zahl des Tages: Um 49 % auf knapp 216 Mio Dollar steigert der Büro-Kommunikationsdienst Slack seinen Umsatz im 2. Quartal 2020. Der Nettoverlust fällt mit knapp 75 Mio Dollar deutlich geringer aus als erwartet. Vor einem Jahr standen noch knapp 360 Mio Dollar Verlust in den Büchern. Die Anzahl der zahlenden Kunden wächst nach eigenen Angaben um 30 % auf über 130.000.
handelsblatt.com

Zahl des Tages: 30 % der Deutschen glauben an Verschwörungstheorien.

Demo StuttgartZahl des Tages: Insgesamt 30 % der Deutschen glauben an geheime Mächte, welche die Welt steuerten, zitiert die "FAS" eine Umfrage der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Verbreitung von Verschwörungstheorien. 11 % der Befragten sehen "Wirtschaftsunternehmen, Banken oder das Finanzkapital" als lenkende Kräfte, 19 % hielten die Theorie für "wahrscheinlich richtig".
faz.net

Zahl des Tages: 100.000 Pflegekräfte erhalten eine Prämie von bis zu 1.000 Euro.

Zahl des Tages: Insgesamt 100.000 Alten- sowie nun auch Klinikpflegekräfte erhalten einen Corona-Bonus von bis zu 1.000 Euro. Gesundheitsminister Jens Spahn will den Vorschlag der Deutschen Krankenhausgesellschaft und des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen umsetzen. Die Länder zahlen die Hälfte der Prämie, der Rest wird mehrheitlich mit Krankenkassenbeiträgen finanziert.
tagesschau.de

Zahl des Tages: Maximal 1.000 Menschen besuchen die Ifa pro Tag und Veranstaltung.

Zahl des Tages: Maximal 1.000 Menschen pro Tag und Veranstaltung sind nach dem Hygienekonzept der Ifa, weltgrößte Konsumelektronikschau, bis Samstag in Berlin zugelassen - im Vorjahr waren es insgesamt über 238.000. "Es gibt ein hohes Bedürfnis, wieder einen direkten Austausch zu haben", sagt Kai Hillebrandt, Chef des Branchenverbandes Gfu, in der "FAZ". Die Miss IFA (Foto), Maskottchen der Messe, bekommt eine zeitgemäße "Optimierung".
"FAZ", S. 24 (Paid)

Zahl des Tages: Continental will ab 2023 jährlich bis zu 1 Mrd Euro einsparen.

Zahl des Tages: Bis zu 1 Mrd Euro will Continental ab 2023 als Folge der Krise jährlich einsparen - bisher waren Kürzungen von 500 Mio Euro geplant. 30.000 Jobs könnten weltweit wegfallen, insbesondere in den Bereichen Mechanik und Hydraulik. Continental will in Alternativantriebe sowie in Digitaltechnologien investieren - auch mit Neueinstellungen.
tagesschau.de

Zahl des Tages: Blockbuster “Tenet” hat in Deutschland bisher 3,2 Mio Euro eingespielt.

Zahl des Tages: Ermutigende 3,2 Mio Euro hat der Endzeit-Blockbuster Tenet von Regisseur Christopher Nolan am Wochenende in Deutschland eingespielt. Seit Mittwoch wurden 380.000 Kinotickets verkauft. Weltweit kommt der Film laut Variety auf ein Ergebnis von 53 Mio Dollar. Dem Film gelingt damit der bisher erfolgreichste Kinostart in der Corona-Krise.
spiegel.de

Zahl des Tages: Tweet zu Chadwick Boseman erreicht über 6,7 Mio Twitter-Herzen.

Zahl des Tages: Über 6,7 Mio Menschen zeigen bei Twitter mit einem Like ihre Trauer über den Tod von "Black Panther"-Star Chadwick Boseman. Der Beitrag erreicht die meisten Twitter-Herzen in der Geschichte des Kurznachrichtendienstes. Er löst damit einen Beitrag von Barack Obama aus dem Jahr 2017 ab.

n-tv.de, twitter.com

PwC-Studie: E-Auto kostet in der Produktion rund 4.500 Euro mehr als Verbrenner.

Zahl des Tages: Rund 4.500 Euro mehr als ein Verbrenner kostet die Herstellung eines Elektroautos, sagt eine Studie der Unternehmensberatung PwC. Die Firmen können die Kosten nur teilweise an Kund*innen weitergeben. Laut PwC könnte in den nächsten zehn Jahren aber die Batteriezellen-Herstellung billiger und die Produktion so lukrativer werden.
t3n.de

Zahl des Tages: Nutzer*innen würden zehn Euro monatlich für “Journalismus-Spotify” zahlen.

Zahl des Tages: Maximal 10 Euro pro Monat würden Nutzer*innen für eine Art Journalismus-Spotify mit vorausgewählten Medienangeboten zahlen, sagt eine Befragung der Landesanstalt für Medien in Düsseldorf. Das Team leitet sechs Empfehlungen für Paid-Content-Strategien ab, eine lautet, Print-Journalismus "als Türöffner und Identitätsstifter" zu nutzen. Menschen seien bereit, für vertrauenswürdigen Informationsjournalismus zu zahlen – wenn sie ihn erkennen.
tagesspiegel.de

Zahl des Tages: 278.000 Euro für Gandhis Brille – oder eine gute Fälschung.

Zahl des Tages: Rekordverdächtige 278.000 Euro bringt eine goldumrandete Brille bei einer Auktion in Bristol – sie soll dem indischen Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi gehört haben. Der Vorbesitzer hat sie dem Auktionshaus in den Briefkasten gesteckt, mit der Bitte um Bewertung. Das bekundet, es spräche viel für die Echtheit, und schätzte den Wert des Nasenfahrrads auf 11.000 bis 16.000 Euro.
faz.net

Zahl des Tages: Kreditnachfrage von Unternehmen steigt während der Corona-Krise.

Zahl des Tages: Genau 114.914 Verdachtsmeldungen wegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung sind 2019 bei der Financial Intelligence Unit des Zolls eingegangen. Ein Drittel der Meldungen bezieht sich auf Fälle innerhalb Deutschlands. Je mehr als tausend verdächtige Transaktionen haben u.a. mit Russland, China, den USA, Italien und Großbritannien stattgefunden.
tagesspiegel.de

Zahl des Tages: Bayern kann 46 positiv auf Corona Getestete nicht finden.

Zahl des Tages: Verbleibende 46 positive Corona-Tests kann das bayerische Gesundheitsamt nicht den Getesteten zuordnen, sagt Gesundheitsministerin Melanie Huml. Zu den Personen fehlen korrekte Kontaktdaten, die Polizei soll sie nun ermitteln. Die Ergebnisse von 903 weiteren positiven Tests konnte das Land mittlerweile übermitteln, als Nächstes sollen auch die negativen Testergebnisse mitgeteilt werden.
br.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: Aktuell sind rund 30.000 deutsche Pauschaltouristen auf den Balearen.

Zahl des Tages: Rund 30.000 Pauschaltouristen aus Deutschland befinden sich aktuell auf den Balearen, die meisten davon auf Mallorca, meldet der Deutsche Reiseverband. Da sie sich nun in einem RKI-Risikogebiet aufhalten, ist bei der Heimreise ein Corona-Test fällig und Quarantäne bis zu einem negativen Testergebnis. Die meisten Reiseveranstalter haben weitere Reisen nach Spanien bereits gestrichen und bieten zum Teil eine frühere Rückkehr an.
spiegel.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: 66 % der Deutschen sind für den regulären Unterrichtsbetrieb.

Zahl des Tages: Mehrheitliche 66 % der Deutschen finden die vollständige Rückkehr in den normalen Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien richtig, sagt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Mediengruppe RTL. Für die Minderheit von 29 % kommt die Öffnung in der Pandemie zu früh. In Bundesländern wie Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat das neue Schuljahr bereits begonnen.
oldenburger-onlinezeitung.de

Zahl des Tages: Die Pool-Träume der Deutschen steigen ums Zehnfache an.

Zahl des Tages: Mindestens 40.000 Euro kostet ein anständiger Pool von drei mal sechs Metern, rechnet ein Schwimmbadbauer bei Wiwo.de vor. Dieses Geld würden in Zeiten großer Hitze und beschränkter Reisefähigkeit fast zehn Mal so viele Trockenschwimmer flüssigmachen wie sonst – wenn sie denn im hitzigen Gefecht ums kühle Nass noch einen Handwerker-Termin bekommen.
wiwo.de

Zahl des Tages: E-Autos boomen im Corona-Jahr.

Zahl des Tages: Fast 17.000 Zulassungen für E-Autos zählt das Kraftfahrt-Bundesamt in Deutschland im Juli. Der Wert liegt knapp 182 % über dem des Vorjahres. Beim neuen Run auf Elektro haben deutsche Hersteller aber das Nachsehen, schreibt das "Handelsblatt" – wegen Lieferzeiten für Modelle von VW oder BMW von bis zu einem Jahr. Ausländische Anbieter seien besser vorbereitet.
handelsblatt.com (Paid), kba.de (Zahlen)

Zahl des Tages: Im Home Office arbeiten die Menschen 48,5 Minuten am Tag mehr.

Zahl des Tages: Durchschnittlich 48,5 Minuten am Tag länger haben die Menschen im Home Office während des Corona-Lockdowns weltweit gearbeitet, analysiert ein Forscherteam der Harvard Business School sowie der New York University. Die Zahl der verschickten E-Mails steigt im häuslichen Büro, Videokonferenzen dauern im Schnitt kürzer als physische Meetings.
spiegel.de

Zahl des Tages: Vier weitere Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof sind gerettet.

Zahl des Tages: Weitere 4 Filialen der angeschlagenen Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof sind gerettet, teilen der Mutterkonzern Signa und der Berliner Senat mit. Die Filialen in Berlin-Wedding, in Tempelhof, in Charlottenburg sowie in Lichtenberg bleiben erhalten - mit ihnen hunderte Arbeitsplätze.
tagesschau.de, morgenpost.de, turi2.de (Background)

Zahl des Tages: Hamburger Polizei nutzte schon fünf Mal Corona-Gästelisten.

Zahl des Tages: In mindestens 5 Fällen hat die Polizei in Hamburg bei Ermittlungen auf Kontaktdaten von Corona-Gästelisten in Restaurants zugegriffen. Das geht aus einer Bürgerschaftsanfrage hervor. In vier Fällen handelte es sich um strafrechtliche Ermittlungen, einmal um einen Verkehrsunfall. Weil die Polizei den Zugriff nicht statistisch erhebt, könnte es noch mehr Fälle geben. Datenschützer*innen kritisieren das Vorgehen als Missbrauch.
hamburg.de

Zahl des Tages: Ägyptisches Gericht verurteilt erneut eine Influencerin zu Haft.

Zahl des Tages: Bereits die 6. Influencerin innerhalb einer Woche hat ein ägyptisches Gericht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Die Fashion-Bloggerin Manar Samy muss wegen angeblicher "Anstiftung zur Ausschweifung und Unmoral" drei Jahre in Haft und zusätzlich eine Geldstrafe von umgerechnet knapp 16.000 Euro zahlen. Erst am Montag waren fünf andere ägyptische Influencerinnen zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.
spiegel.de

Zahl des Tages: TikTok legt 200 Mio Dollar für seine Video-Kids beiseite.

Zahl des Tages: Runde 200 Mio Dollar gießt TikTok in einen Fonds, um damit Content-Produzent*innen in den USA zu bezahlen. Bisher ist eine direkte Mo­ne­ta­ri­sierung nur über Live-Streams möglich. Wer Geld für seine Clips kassieren möchte, kann sich ab August für das Programm bewerben. Ob und wann es außerhalb der USA startet, ist nicht bekannt.
theverge.com, techcrunch.com