Basta: Das Umweltministerium verbraucht rechnerisch am meisten Klopapier.

Steuergeld stinkt nicht: Das Portal wettbasis.com befragte die Bundesministerien nach ihren Ausgaben für Klopapier - das Familienministerium in Bonn ist rechnerisch mit jährlich weniger als acht Rollen pro Kopf am sparsamsten. Den höchsten Bedarf hat ausgerechnet das Umweltministerium. Mit 85 Rollen pro Kopf und Jahr heißt es zumindest auf dem Lokus: (Klopapier-)Rolle rückwärts beim Umweltschutz.
bild.de (Paid)

Basta: Das ist der Sonderzug für Pasta.

Aldi Sued Pasta ZugSchienen-Geschmacks-Verkehr: In Sonderzügen lassen Aldi und DB Schenker Nudeln aus Italien nach Deutschland rollen. Mehr als 400.000 Pakete Penne, Fusilli und Spaghetti auf 300 Paletten sind bisher angekommen, teilt der Discounter mit. 250 weitere Paletten seien unterwegs. Offen lässt der Einzelhändler, wann Verbraucher*innen mit Waggons voller Klopapier, Mehl und Hefe rechnen können.
aldi-sued.de, faz.net

Foto: Aldi Süd

Basta: FC-Bayern-Star Jérôme Boateng bekommt Geldstrafe wegen Corona-Verstoß.

Stay home, Jérôme: Der FC Bayern München brummt seinem Verteidiger Jérôme Boateng eine Geldstrafe auf, weil er gegen die Corona-Regeln des Vereins verstoßen hat, die auch Inlandsreisen verbieten. Boateng hatte seine kranken Sohn in Berlin besucht, auf der Rückfahrt baute er einen Unfall. Fraglich ist, wo all die Möchtegern-Nachbarn waren, die ihn hätten abhalten können.
bild.de (Bild), sport1.de

Basta: NBA.fm simuliert ausgefallene Basketball-Spiele.

Die wollen nur simulieren: Die amerikanische Basketball-Liga NBA muss Corona-bedingt pausieren. Das neue Webradio NBA.fm berichtet dennoch mit packenden Live-Reportagen von allen Spielen, so als würden sie stattfinden. Vielleicht auch eine Idee für Deutschland, um die Lücken zu füllen, die mangels Bundesliga, Fußball-EM und Olympia im Programm klaffen.
theverge.com

Basta: Burger King bewirbt Quarantäne-Whopper zum Selbstbau.

Burger Basteln: Burger King bewirbt in Frankreich einen Quarantäne-Whopper, den es in keinem Restaurant gibt, weil alle geschlossen haben. Stattdessen zeigt die Werbung alle Zutaten für den Selbstbau-Whopper, wie man sie im Supermarkt kaufen kann. Manche Burger-Fans dürften überrascht sein, welche sie davon bisher alle nicht herausgeschmeckt haben.
twitter.com/BurgerKingFR via adweek.com (Paid)

Basta: Wenn Angela Merkel am Telefon ist, kann es nur ein Scherz-Anruf sein.

Zu nah am Volk: Die Feuerwehr Bergen hat sich freiwillig in ihrer Wache isoliert, um im Ernstfall einsatzbereit zu sein. Das kam Angela Merkel zu Ohren, die sich prompt bei den Kameraden in ihrem Wahlkreis bedanken wollte. Leider hielt der Wehrführer den Anruf für einen Scherz. Merkel sollte wohl – wie aktuell alle anderen auch – auf Videotelefonie umsteigen.
nordkurier.de

Basta: Zwei Drittel aller aktiven Flugzeuge weltweit fliegen derzeit über den USA.

Flying away: Die Corona-Krise sorgt für drastisch weniger Flugverkehr - mit Ausnahme der USA: Zwei Drittel der weltweiten Flugzeugbewegungen finden derzeit im US-Luftraum statt. Präsident Trump scheint im Land der unbegrenzten Möglichkeiten der Pandemie davonfliegen zu wollen.
twitter.com, n-tv.de, flightradar24.com

Basta: Barmer-Krankenkasse will Nachtwandler in den Schlaf telefonieren.

3 Tage wach? Die Barmer-Krankenkasse will Nachtwandler in den Schlaf telefonieren und richtet an diesem Wochenende eine kostenlose Nacht-Hotline ein, die Schlaflosen Tipps gibt. Erfolglose Schäfchenzähler müssen sich beim Anwenden der Ratschläge beeilen: Die Nacht auf diesen Sonntag bietet durch die Umstellung auf die Sommerzeit eine Stunde weniger Schlafenszeit.
bild.de

Basta: Donald Trump nimmt seine eigenen Richtlinien nicht ernst.

Gruppenkuscheln: Donald Trump hat US-Bürgern vor zwei Wochen empfohlen, sich nicht in Gruppen mit mehr als zehn Menschen zu treffen. Trump selbst lädt aber munter weiter große Gruppen in sein Oval Office ein. Er regiert jetzt offenbar frei nach Adenauer – was kümmert ihn sein Geschwätz von gestern.
bild.de

Basta: Max Conzes Büro scheint schon einen Nachmieter zu haben.

Mieten, Kaufen, Wohnen: ProSieben hat am Freitagabend zum "Wohnzimmer-Festival" eingeladen, bei dem Musiker*innen per Videoschalte musizieren. Joko Winterscheidt (Foto) und Steven Gätjen moderieren aus Unterföhring: "Wir sind bei Max Conze im Büro", scherzt Winterscheidt während der Live-Show. Das vermeintliche Vorstandsbüro scheint nach dem kurzfristigen Auszug zumindest prominente Nachmieter gefunden zu haben.
twitter.com, prosieben.de ("Wohnzimmer-Festival")

Basta: RTL kappt der “Quarantäne WG” die Verbindung.

Verbindungsprobleme: RTL zieht seiner Quarantäne WG mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher nach nur drei Sendungen den Netzwerkstecker. Die Quoten der Home-Studio-Show gingen exponentionell nach unten. Getreu dem Motto #FlattenTheCurve versucht RTL, zu retten, was zu retten ist. Das Experiment zeigt: Skype-Konferenzen in schlechter Qualität entzaubern selbst die größten Zirkuspferde.
dwdl.de

Basta: Zimmerpflanzen sollen gegen die Einsamkeit des Social Distancing helfen.

Mein kleiner grüner Kaktus: Die Menschen in den USA horten in der Corona-Krise offenbar nicht nur Klopapier, auch Tierheime erleben derzeit einen Ansturm. Für alle, die kein Haustier fürs Homeoffice mehr ergattern konnten, hat Mashable einen Tipp: die gute, alte Zimmerpflanze. Die kann man zur Not auch streicheln – oder ihr eine Hymne widmen und die dann mit den Nachbarn vom Balkon trällern.
mashable.com

Basta: ARD empfiehlt das lineare TV, um das Internet zu entlasten.

Zukunftstechnologie: Während Streaming-Anbieter aus Sorge, das Internet zu überlasten, die Auflösung reduzieren, empfiehlt die ARD, im Zweifel lieber direkt zum linearen TV zurückzukehren. Wenn Verleger nun noch die Zeitung, Musiker das Radio und Werber die Litfaßsäule empfehlen, ist das Netz leer – und wir zumindest technologisch wieder in Zeiten vor Corona angekommen.
digitalfernsehen.de

Basta: Apple kippt das Kauflimit bei iPhones.

Nur haushaltsübliche Mengen: Die Hamsterkäufer*innen im Silicon Valley atmen auf - die Lieferengpässe aufgrund des Corona-Virus sind behoben und damit auch die Limitierung bei Einkäufen. Doch statt Klopapier oder Konserven steht ein anderes Produkt im Fokus: Apple verabschiedet sich vom Motto "an Apple a day" und kippt die Mengenbeschränkung beim Kauf von iPhones.
futurezone.at

Basta: Die ISS will das Weltall vor dem Corona-Virus schützen.

Kosmonauten kriegen Kontaktsperre: Die ISS will sich im Weltall vor dem Corona-Virus schützen. Am 9. April ist ein benannter Flug zur Raumstation geplant. Die Crew - mehr als zwei Personen - geht vorab pflichtbewusst in die Isolation. Auch der traditionelle Besuch der Kreml-Mauern fällt aus. Ein Virus macht eben vor Grenzen keinen Halt - auch nicht im grenzenlosen Weltraum.
futurezone.at

Basta: Berlin kürzt die U-Bahn-Taktung trotz des Kontaktverbots.

Kontaktverbot in vollen Zügen: Die U-Bahnen in der Hauptstadt fahren ab Montag seltener - die Berliner Verkehrsbetriebe schrauben die Taktung herunter. Für Pendler wie Verkäufer*innen, die nicht aus dem Home Office arbeiten können, heißt es damit nicht nur bei Hamsterkäufen: Zurücktreten, bitte!
rbb24.de

Basta: Supermarkt kassiert bei Hamsterkäufen von Klopapier einen Aufschlag.

Geld stinkt nicht: Im rheinland-pfälzischen Rengsdorf machen Hamsterkäufer an der Kasse eines Rewe-Marktes künftig Hamsterbacken: Der Supermarkt verlangt ab der zweiten Packung Klopapier einen Aufschlag von fünf Euro, ab der dritten Packung zehn Euro. Der Händler spendet die Strafgebühr an Coronavirus-Helfer - die Panikkäufe beim weißen Gold der Corona-Krise sind damit immerhin nicht für den Arsch.
stuttgarter-zeitung.de

Basta: Ein Weinhändler aus Stuttgart verkauft Rotwein zum Hamstern.

Rote Schnappsidee? Ein Weinhändler aus Stuttgart reagiert auf den Corona-Trend der Hamster-Käufe und bietet eine "Hamster Edition" eines Rotweins an. Damit nicht nur Franzosen zugreifen, die sich aktuell statt mit Toilettenpapier mit Rotwein bevorraten, befriedigt der Onlineshop den deutschen Drang zum Hamstern: Beim Kauf von zehn Flaschen gibt es zwei kostenlos dazu.
weingut-diehl.com

Basta: Sportschau-Moderator Robby Hunke leidet unter Fußball-Detox.

Entzugserscheinungen: Sportschau-Moderator Robby Hunke kommentiert während der Corona-Quarantäne in Fußballmanier das Treiben aus dem Fenster. Noch seien viele Autos unterwegs und ein Radfahrer leiste sich ein geschicktes Manöver. Mit dem verordneten Corona-Sicherheitsabstand zwischen den Linien landet der Ball bestimmt locker im Tor.
twitter.com, #thinkpositive #actpositive

Basta: Der Frankfurter Flughafen macht eine Landebahn zum Parkplatz.

Bodenständig: Der Flughafen in Frankfurt reagiert auf die veränderte Nachfrage. Da immer weniger Flüge durchgeführt werden und zeitgleich viele Maschinen einen Parkplatz benötigen, schließt Fraport am Montag vorläufig die Landebahn Nordwest. Dort soll ein Teil der derzeit 700 stillgelegten Lufthansa-Maschinen parken. Typisch deutsch wäre es nun natürlich, wenn Lufthansa-Chef Carsten Spohr täglich ein Parkticket für jede Maschine ziehen muss.
faz.net

Basta: Ohne Streaming bietet sich möglicher Geschichtsunterricht in Zeiten der Krise.

Zu stark vernetzt: Die Schweiz fordert ihre Bevölkerung auf, weniger zu streamen, um das Netz in Corona-Zeiten nicht zu stark zu überlasten. Eine Alternative ist vielleicht die gute alte VHS-Kassette – mit der bekommt die jüngere Generation ein wenig ausgefallenen Geschichtsunterricht. Außerdem vergeht die Quarantäne-Zeit schneller, immerhin dauert Zurückspulen so seine Zeit.
rnd.de

Basta: Berliner Clubs feiern während der Corona-Pause im Stream weiter.

Der mit dem Stream tanzt: Berliner Clubs wollen in der Corona-Zwangspause jeden Abend DJ-Sets, Konzerte und Vorträge per Stream ins Wohnzimmer ihrer Gäste übertragen und damit Spenden für soziale Härtefälle sammeln. Zum authentischen Home-Clubbing fehlt nur noch Berliner Club-Luft ins Dosen ‐ Schweiß-, Alkohol- und Rauschmittel-geschwängert.
faz.net, unitedwestream.berlin

Basta: Vorwerk blamiert sich in der Krise mit “Corona-Prämie”.

Negativ viral: Auch Vorwerk wollte aus der Corona-Not eine Tugend machen und mit einer innovativen Idee aus der Krise hervorgehen. Leider hat sich der Thermomix-Hersteller mit seiner "Corona-Prämie" nur einen Shitstorm eingehandelt. Das Wuppertaler Unternehmen hat seinen Vertretern 50 Euro Sonderprämie versprochen, wenn sie in der Krise weiter Klinken putzen.
businessinsider.de via wuv.de

Basta: KFC ist doch nicht so Finger Lickin’ Good.

Finger Lickin' Good verboten: Die aktuelle Werbekampagne von Kentucky Fried Chicken zeigt, wie sich Kunden der Hühnerbraterei nach ihrem Fleisch-Verzehr genüsslich die Finger ablecken. Leider kann nicht geklärt werden, ob sich die betreffenden Menschen zuvor ihre Hände mindestens 30 Sekunden lang gewaschen haben. Daher geht es der Kampagne wie den Hühnchen: an den Kragen.
onlinemarketing.de

Basta: Gloria Gaynor singt das Corona-Virus weg.

Immer schön sauber bleiben: Gloria Gaynor singt gegen das Corona-Virus an - und trällert in einem Twitter-Video vor dem Waschbecken ihren Song "I Will Survive" als neue Hymne des Händewaschens. Bleibt zu hoffen, dass Covid-19 schneller verschwindet als ihr Welt-Hit aus dem Jahr 1978.
twitter.com


Basta: Fortuna Düsseldorf testet für Geisterspiele Fan-Gesänge vom Band.

Ausgedribbelt: Fortuna Düsseldorf testet vor dem Geisterspiel gegen den SC Paderborn Fan-Gesänge vom Band. Die aufgezeichneten Anfeuerungsrufe aus der Lautsprecheranlage sollen die Mannschaft auch bei leeren Tribünen zu Höchstleistungen motivieren. Anders als der Fankurve aus der Konserve steht den Stürmern beim Torjubel kein Playback zur Verfügung.
sportbuzzer.de

Basta: Elon Musk will mit Rammstein raven.

Rave-Bunker: Teslas Ober-Partyanimal Elon Musk fragt auf Twitter, ob der Keller der Gigafactory in Brandenburg nicht die perfekte "mega Techno-Höhle" wäre, u.a. für Live-Gigs von Rammstein. Für Musk endet die Party hoffentlich nicht wie sonst – hoch hinaus streben, weit unten landen.
twitter.com