Zitat: Bestseller-Autor Frank Schätzing denkt in Szenarien.

"Wer aus der Krise heraus die Gesellschaft zu verbessern hilft, kann profitieren. Für die anderen wird die größte Herausforderung nach Corona sein, was sie mit dem ganzen Klopapier machen, das ihnen die Schränke verstopft."

Bestseller-Autor Frank Schätzing appelliert im "Spiegel"-Interview, statt auf Sicht auf Vision zu fahren und mehr in Szenarien zu denken, als sich auf die eine Prognose zu stützen.
spiegel.de (Paid)

Weitere Zitate aus dem Interview:

"Fiktionale Katastrophen dauern ein paar Lesestunden, und der Autor kennt das Ende. Die Realität ist ein Stresstest ungewisser Dauer mit ungewissem Ausgang."

"Uns muss klar sein, dass Kultur mehr ist als ein schöner Abend. Sie ist ein Eckpfeiler unserer Demokratie. Nimmt sie Schaden, nehmen wir alle Schaden."

"Tragik lässt sich durch nichts relativieren – aber wenn am Ende die Erkenntnis steht, wie sehr wir uns und unsere Welt vernachlässigt hatten, haben wir etwas erreicht. "

Buch-Tipp: Sex-Podcast der “Zeit” erscheint als gleichnamiges Buch.

Buch-Tipp: Die Macher des Sex-Podcasts Ist das normal? von der "Zeit" haben ein gleichnamiges Buch veröffentlicht. Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner (Foto) will gemeinsam mit Wissenschaftsjournalistin Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm, Vize-Ressortchef Wissen und Digital bei Zeit Online, den Weg für die "individuelle Sexualität" ebnen.
zeit.de

Hör-Tipp: Axel Hacke und Ursula Mauder podcasten aus der Quarantäne.

Hör-Tipp: Das Autoren-Paar Axel Hacke und Ursula Mauder geht in der Quarantäne unter die Podcaster. In "Unter einer Decke", das als Standbildvideo bei YouTube erscheint, berichten sie von ihrem Ehepaar-Leben in der Isolation. In der ersten Folge sprechen sie über Hysterie, Scheidungen und Scham vor dem Mundschutz. Für Konzept und Produktion zeichnet die Looping Group verantwortlich.
youtube.com (36-Min-Audio mit Standbild), looping.group

Claudia Baumhöver verlässt den dtv.

Deutscher Taschenbuch Verlag und Claudia Baumhöver, die seit 2015 den Verlag führt, gehen getrennte Wege, schreibt buchmarkt.de. Demnach habe es "Differenzen in der Geschäftsleitung" sowie "unterschiedliche Gesellschafterinteressen" gegeben. Stephan Joß, langjähriger Geschäftsführer des zum dtv-Gesellschafterkreis gehörenden Carl Hanser Verlags, übernimmt als Interims-Geschäftsführer.
buchmarkt.de

Die Leipziger Bahnhofsbuchhandlung Ludwig darf wieder öffnen.

Wieder auf: Die Bahnhofsbuchhandlung Ludwig in Leipzig darf seit heute Mittag wieder Zeitungen und Zeitschriften verkaufen, muss jedoch ihren Buchbereich geschlossen lassen. Darauf haben sich das Geschäft und das Ordnungsamt geeinigt. Gestern hatte das Ordnungsamt den Laden wegen der Corona-Regeln geschlossen und war zunächst auch nicht bereit, auf den Vorschlag einzugehen, nur den Buchverkauf zu stoppen.
buchreport.de, turi2.de (Background)

Bertelsmann schickt hunderte Mitarbeiter in Kurzarbeit.

Bertelsmann führt für hunderte Mitarbeiter Kurzarbeit ein, sagt Chef Thomas Rabe in der Bilanz-Telefonkonferenz. Betroffen sei derzeit allen voran die Dienstleistungstochter Arvato. Der Konzern prüft aber auch Kurzarbeit bei Gruner + Jahr und weiteren Töchtern. In seiner Bilanz hatte Bertelsmann noch betont, der Konzern sei für die Corona-Krise gut gerüstet.
meedia.de, turi2.de (Background)

Bertelsmann steigert Umsatz und Gewinn und ist erstmals überwiegend digital.


Gerüstet für Corona: Bertelsmann hat 2019 erstmals mehr als die Hälfte seiner Umsätze im Digitalgeschäft erwirtschaftet. 51 % entfielen auf digitale Aktivitäten, 2011 waren es noch nur 30 %. Insgesamt steigt der Umsatz um 300 Mio Euro auf 18 Mrd Euro. Dazu trug insbesondere der Verlag Penguin Random House, aber auch das organische Wachstum konzernweit bei. Der Gewinn vor Steuern liegt auf dem Rekordwert von 2,9 Mrd Euro und steigt damit ebenfalls um 300 Mio Euro. Das Konzernergebnis liegt unverändert bei 1,1 Mrd Euro.

Mit den Kennzahlen sieht sich Bertelsmann gut gerüstet für die gerade angebrochene Corona-Krise: "Wir sind ertragsstark, verfügen über eine hohe Liquidität, eine komfortable Eigenkapitalquote", sagt Bertelsmann-Chef Thomas Rabe. Und weiter: "Mit der breiten Aufstellung unserer Geschäfte sind wir weniger anfällig für konjunkturelle Schwankungen und können weiter in unsere Zukunft investieren, ohne an die Substanz zu gehen."
presseportal.de

Das Ordnungsamt schließt die Bahnhofsbuchhandlung Ludwig in Leipzig.


Geschlossen wegen Buch-Führung: Die Bahnhofsbuchhandlung Ludwig in Leipzig muss bis auf weiteres schließen. Das Ordnungsamt hat heute in der Mittagszeit die Schließung veranlasst. Grund sind die aktuellen Corona-Regeln. Den Verordnungen zufolge dürfen zwar Zeitungsverkaufsstellen geöffnet bleiben, Buchhandlungen müssen jedoch zunächst schließen. Laut Ludwig ist erstmals in Deutschland eine große Bahnhofsbuchhandlung geschlossen worden.

Die Bahnhofsbuchhandlung hatte argumentiert, eine Zeitungsverkaufsstelle zu sein und laut eigenen Angaben auch angeboten, das Buchangebot für die Kundschaft zu sperren. Dennoch bestand das Ordnungsamt auf eine vollständige Schließung. Die Leipziger erhalten nun bis auf weiteres, so die Bahnhofsbuchhandlung, nirgendwo in der Stadt internationale Zeitungen und Zeitschriften.
presseportal.de

Krautreporter und Sharemagazines machen Medien zugänglich.

Lesen gegen Langeweile: Die Krautreporter machen ihre Corona-Artikel frei zugänglich. Der digitale Lesezirkel Sharemagazines gibt Bewohnern im bundesweit am stärksten von Corona betroffenen Kreis Heinsberg kostenfreien App-Zugriff auf mehr als 300 Zeitschriften und Zeitungen. Kinderbuch-Autor*innen wie Kirsten Boie und Cornelia Funke lesen aus ihren privaten Wohnzimmern vor, der NDR und SWR streamen dabei live.
per Mail, sharemagazines.de (Heinsberg), presseportal.de (Kinderbuch-Lesungen), #thinkpositive #actpositive

Trotz Kritik: Rowohlt-Verlag hält an Woody Allens Autobiographie fest.

Rowohlt hält an der Veröffentlichung der Autobiographie von Woody Allen (Foto) fest - trotz Kritik von Rowohlt-Autoren. Sie werfen dem Verlag "unethisches" Verhalten vor, dieser sei nicht an "den Belangen der Opfer sexueller Übergriffe" interessiert. Die Debatte zeige "grundsätzliche Fragen des Verlegens" im "Spannungsfeld von Ethik und Meinungsfreiheit", kontert Verleger Florian Illies.
buchreport.de, 54books.de (offener Brief)

Meinung: Ausfall der Leipziger Buchmesse trifft besonders Debütant*innen.

Leipziger Buchmesse: Der Ausfall ist für Debütant*innen und osteuropäische Autor*innen "besonders katastrophal", sagt Constanze Neumann, Chefin des Aufbau-Verlags. Für Verlage gehe es nun darum, ihnen "alternative Plattformen" zu bieten. Die Leipziger Buchmesse sei weniger Geschäfts- und Handelsmesse als die in Frankfurt, aber eine "Messe des Austauschs".
spiegel.de, turi2.de (Background)

Zitat: Amazons Buch-Boss David Naggar empfiehlt längere Texte.

"Menschen, die einer Geschichte mit allen Höhen und Tiefen über Hunderte von Seiten folgen können, denken einfach anders.

David Naggar, Chef der Buchsparte bei Amazon, sagt im "Focus"-Interview, dass heute so viel gelesen werde, wie nie zuvor. Für das Verständnis von politischen Debatten oder die Bereitschaft zu langfristigen Beziehungen sei es aber nötig, auch Bücher zu lesen.
"Focus" 11/2020, S. 96 (Paid)

MDR und ARD starten “virtuelle Buchmesse”.

MDR und ARD verlegen das geplante Bühnenprogramm der Leipziger Buchmesse, kürzlich wegen des Corona-Virus abgesagt, gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Messe selbst ins Netz und ins Radio. Im MDR-Studio in Halle stellen zahlreiche Autor*innen ihre Neuerscheinungen vor, alle Gespräche überträgt der Sender am Buchmesse-Wochenende live. Auch der "Freitag" verlegt seine Buchmesse-Gespräche ins Netz und stellt sie im Anschluss als Podcast zur Verfügung.
mdr.de

USA: Mitarbeiter des Hachette-Verlags protestieren gegen Allen-Autobiografie.

USA: Dutzende Mitarbeiter der Hachette-Verlagsgruppe legen ihre Arbeit nieder, sie protestieren damit gegen die Veröffentlichung der umstrittenen Autobiografie "Apropos of Nothing" von Woody Allen, die im April erscheinen soll. Hachette will "den Dialog mit seinen Angestellten suchen". Gegen Allen gibt es Missbrauchs-Vorwürfe, seine Kinder haben als erste gegen das Buch protestiert. Allens Sohn Ronan Farrow war maßgeblich an den Recherchen beteiligt, die Harvey Weinstein vor Gericht gebracht haben und veröffentlichte bei Hachette ein Buch dazu.
spiegel.de

Carsten Coesfeld wird neuer CEO vom Buchverlag Dorling Kindersley.

Buchverlag Dorling Kindersley beruft Carsten Coesfeld (Foto) zum Geschäftsführer. Er folgt auf Ian Hudson, der den Verlag Ende April verlässt. Es sei "jetzt der richtige Zeitpunkt", um eine Pause für seine Familie zu nehmen, begründet Hudson den Abgang. Coesfeld wird von London aus arbeiten. Zuvor agierte er u.a. bei Arvato SCM Solutions und Bertelsmann.
boersenblatt.net

Leipziger Buchmesse fällt wegen Corona-Virus aus, SXSW steht auf der Kippe.

Corporate Influenza: Die Leipziger Buchmesse findet wegen des Corona-Virus nicht statt. International steht auch die Tech-Messe South by Southwest auf der Kippe, Facebook, Twitter und die Videoplattform Vevo schicken keine Mitarbeiter zu der Veranstaltung. Twitter lässt seine Mitarbeiter wegen der Ansteckungsgefahr weltweit im Homeoffice arbeiten.
lvz.de (Leipziger Buchmesse), horizont.net (SXSW), horizont.net (Twitter)

Buch-Tipp: Mark Zuckerberg schwört auf sein analoges Notizbuch, verrät Steven Levy.

Buch-Tipp: Facebook hat das Aufkommen von Fake News nicht erfunden, aber befeuert, sagt Steven Levy, Autor des an diesem Montag erscheinenden Buchs Facebook - Weltmacht am Abgrund. Der frühere "Wired"-Chefredakteur verrät im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", dass Mark Zuckerberg immer ein Notizbuch mit sich führe, worin er Ideen aufschreibe. Zuckerberg habe "einen Tunnelblick, wenn es um seine Mission geht".
"Süddeutsche Zeitung", S. 11 (Paid)

Schwächelnde Computerspiel-Sparte zwingt Bastei Lübbe zur Kurs-Korrektur.

Bastei Lübbe stellt seine Computerspiel-Tochter Daedalic Entertainment auf den Prüfstand. Das Geschäftsmodell der Firma erweist sich als "nicht zukunftsfähig", sagt Vorstandschef Carel Halff und senkt die Konzern-Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20. Unterm Strich erwartet Bastei Lübbe statt bis zu 5 Mio Euro Gewinn nun bis 10 Mio Euro Verlust.
buchreport.de

Bastei Lübbe macht Sandra Dittert zum Vorstand für Marketing und Vertrieb.

Bastei Lübbe holt Sandra Dittert und Simon Decot neu in den Vorstand. Decot ist ab April für das Programm zuständig, Dittert ab August für Marketing und Vertrieb. Beide folgen auf Klaus Kluge, der bislang beide Bereiche verantwortet hat, seinen im September auslaufenden Vertrag jedoch nicht verlängert. Dittert kommt von Haufe, wo sie Geschäftsführerin ist. Decot ist bereits bei Lübbe - zuletzt als als Leiter der Programmstrategie
buchmarkt.de

Buchversand wird bei ungeordnetem Brexit sehr zeitaufwendig, schreibt Dan Conway.

Deutsche Verleger haben vom Brexit während der elfmonatigen "Übergangszeit" bis Dezember 2020 wenig zu fürchten, analysiert Dan Conway von der Publishers Association. Wenn die EU und Großbritannien kein Freihandelsabkommen zustande bekommen, würde der Versand von Büchern über den Kanal allerdings "sehr zeitaufwendig", UK-Distributor wären dann Importeure und die Bereitstellung persönlicher Daten würde "deutlich komplizierter".
boersenblatt.net

Buchmarkt steht vor vielen Fragen, sagt Katrin Burr von MairDumont.

Buchverlage ziehen alle Register des Online-Marketings, gehen dabei aber wenig strategisch vor, sagt Katrin Burr, Markenleiterin bei MairDumont, im Buchmarkt.de-Interview. Leser erwarteten von Verlagen Haltung und Nähe. Burr stellt selbst Sinnfragen, etwa, wie die Masse an unverkäuflichen Büchern reduziert werden kann und wofür das Buch in einer Welt "der digitalen Erschöpfung" stehen soll.
buchmarkt.de, turi2.de (MairDumont-Porträt in der turi2 edition #7)

Peter “Bulo” Böhling veröffentlicht seine Karikaturis als Buch.

Gary Glotz, Bewegtbild-Agentur von Karikaturist Peter "Bulo" Böhling, druckt die Karikaturis von turi2.de zwischen zwei Buchdeckel. In 42 Zeichnungen auf 90 Seiten hält Bulo den Machern der Medienbranche satirisch den Spiegel vor, das Vorwort kommt von Peter Turi. Das Buch erscheint bei JMB und kostet 9,95 Euro. Besucher der Launchparty zur turi2 edition #10 erhalten es kostenlos.
buchhandel.de

Landgericht Wiesbaden verbietet Ebay Rabatte auf preisgebundene Bücher.

Ebay darf keine Rabatte auf preisgebundene Bücher anbieten, entscheidet das Landgericht Wiesbaden und erlässt eine einstweilige Verfügung. Der Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hat den Antrag dafür gestellt. Ebay hat 2019 zu Weihnachten mit 10 % Adventsrabatt geworben und argumentiert, das Unternehmen gleiche den Rabatt gegenüber den Händlern selbst aus.
buchmarkt.de

Zahl des Tages: Händler erzielen 1,9 % weniger Buchverkäufe im Weihnachtsgeschäft.

Zahl des Tages: Weihnachtliche 1,9 % weniger Bücher als zuletzt haben die Händler in Deutschland über alle Absatzwege hinweg in den letzten vier Kalenderwochen 2019 verkauft. Die Kalenderwoche 52 lag zwar deutlich über der 2018, das dürfte aber daran gelegen haben, dass sie 2018 bereits mit dem Heiligabend begann und damit zu spät für die meisten kurzfristigen Weihnachtskäufe.
boersenblatt.net

EuGH: Gebrauchte E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden.


Nur echt mit 52 Eselsohren: Gelesene E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden, urteilt der Europäische Gerichtshof. Die Weitergabe entspreche einer öffentlichen Wiedergabe, die eine Zustimmung der Urheber voraussetzt. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels frohlockt: Gäbe es für E-Books und Hörbücher einen legalen Gebrauchtmarkt, würde das den "Primärmarkt komplett zerstören".

Anlass war die niederländische Firma Tom Kabinet, die einen Marktplatz für gebrauchte E-Books betreibt. Dagegen hatten die niederländischen Verlegerlobbys NUV und GAU geklagt.
boersenblatt.net, heise.de, spiegel.de

Bertelsmann übernimmt Penguin Random House komplett.


Die ganze Scholle: Bertelsmann übernimmt vom bisherigen Mitgesellschafter Pearson die restlichen 25 % von Penguin Random House und wird damit Alleineigentümer. Bertelsmann zahlt für den Anteil 675 Mio Dollar, die Behörden müssen noch zustimmen. Der Deal soll ab dem 2. Quartal 2020 über die Bühne gehen. Bertelsmann besitzt dann mehr als 300 Einzelverlage auf allen sechs Kontinenten. Markus Dohle, Buch-Vorstand bei Bertelsmann und CEO von Penguin Random House, sagt, die Übernahme unterstreiche "die Überzeugung von Bertelsmann, dass das Buch und das Lesen eine gute Zukunft haben".

Thomas Rabe, Bertelsmann-Boss und Vorsitzender des Verwaltungsrates von Penguin Random House, sagt, das Unternehmen wolle Penguin Random House "in den nächsten Jahren weiter ausbauen, durch organisches Wachstum und Akquisitionen". Das Unternehmen und Pearson legten ihre Buchverlage Random House und Penguin Group 2013 zusammen, zunächst mit der Anteilsverteilung 53 % Bertelsmann und 47 % Pearson. 2017 stockte Bertelsmann auf 75 % auf.
buchmarkt.de, presseportal.de, turi2.de (Porträt über Markus Dohle in der turi2 edition #8)

Aus dem turi2.tv-Archiv (05/2019): Markus Dohle im Erfolgs-Fragebogen der turi2 edition #8.

- Anzeige -

Das werden schööööne Weihnachten! Unsere Geschenkidee: Ein Ticket für die Bunte Beauty Days 2020 in Düsseldorf, Mainz oder München. Jetzt bis zum 24.12. vom Weihnachts-Special profitieren und 20% Rabatt mit dem Code BUNTEXMAS auf alle Ticketkategorien erhalten. Hier geht's zum Ticketshop (und zur vorzeitigen Bescherung?)
bunte-beauty-days.de