Bastei Lübbe macht Sandra Dittert zum Vorstand für Marketing und Vertrieb.

Bastei Lübbe holt Sandra Dittert und Simon Decot neu in den Vorstand. Decot ist ab April für das Programm zuständig, Dittert ab August für Marketing und Vertrieb. Beide folgen auf Klaus Kluge, der bislang beide Bereiche verantwortet hat, seinen im September auslaufenden Vertrag jedoch nicht verlängert. Dittert kommt von Haufe, wo sie Geschäftsführerin ist. Decot ist bereits bei Lübbe - zuletzt als als Leiter der Programmstrategie
buchmarkt.de

Buchversand wird bei ungeordnetem Brexit sehr zeitaufwendig, schreibt Dan Conway.

Deutsche Verleger haben vom Brexit während der elfmonatigen "Übergangszeit" bis Dezember 2020 wenig zu fürchten, analysiert Dan Conway von der Publishers Association. Wenn die EU und Großbritannien kein Freihandelsabkommen zustande bekommen, würde der Versand von Büchern über den Kanal allerdings "sehr zeitaufwendig", UK-Distributor wären dann Importeure und die Bereitstellung persönlicher Daten würde "deutlich komplizierter".
boersenblatt.net

Buchmarkt steht vor vielen Fragen, sagt Katrin Burr von MairDumont.

Buchverlage ziehen alle Register des Online-Marketings, gehen dabei aber wenig strategisch vor, sagt Katrin Burr, Markenleiterin bei MairDumont, im Buchmarkt.de-Interview. Leser erwarteten von Verlagen Haltung und Nähe. Burr stellt selbst Sinnfragen, etwa, wie die Masse an unverkäuflichen Büchern reduziert werden kann und wofür das Buch in einer Welt "der digitalen Erschöpfung" stehen soll.
buchmarkt.de, turi2.de (MairDumont-Porträt in der turi2 edition #7)

Peter “Bulo” Böhling veröffentlicht seine Karikaturis als Buch.

Gary Glotz, Bewegtbild-Agentur von Karikaturist Peter "Bulo" Böhling, druckt die Karikaturis von turi2.de zwischen zwei Buchdeckel. In 42 Zeichnungen auf 90 Seiten hält Bulo den Machern der Medienbranche satirisch den Spiegel vor, das Vorwort kommt von Peter Turi. Das Buch erscheint bei JMB und kostet 9,95 Euro. Besucher der Launchparty zur turi2 edition #10 erhalten es kostenlos.
buchhandel.de

Landgericht Wiesbaden verbietet Ebay Rabatte auf preisgebundene Bücher.

Ebay darf keine Rabatte auf preisgebundene Bücher anbieten, entscheidet das Landgericht Wiesbaden und erlässt eine einstweilige Verfügung. Der Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hat den Antrag dafür gestellt. Ebay hat 2019 zu Weihnachten mit 10 % Adventsrabatt geworben und argumentiert, das Unternehmen gleiche den Rabatt gegenüber den Händlern selbst aus.
buchmarkt.de

Zahl des Tages: Händler erzielen 1,9 % weniger Buchverkäufe im Weihnachtsgeschäft.

Zahl des Tages: Weihnachtliche 1,9 % weniger Bücher als zuletzt haben die Händler in Deutschland über alle Absatzwege hinweg in den letzten vier Kalenderwochen 2019 verkauft. Die Kalenderwoche 52 lag zwar deutlich über der 2018, das dürfte aber daran gelegen haben, dass sie 2018 bereits mit dem Heiligabend begann und damit zu spät für die meisten kurzfristigen Weihnachtskäufe.
boersenblatt.net

EuGH: Gebrauchte E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden.


Nur echt mit 52 Eselsohren: Gelesene E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden, urteilt der Europäische Gerichtshof. Die Weitergabe entspreche einer öffentlichen Wiedergabe, die eine Zustimmung der Urheber voraussetzt. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels frohlockt: Gäbe es für E-Books und Hörbücher einen legalen Gebrauchtmarkt, würde das den "Primärmarkt komplett zerstören".

Anlass war die niederländische Firma Tom Kabinet, die einen Marktplatz für gebrauchte E-Books betreibt. Dagegen hatten die niederländischen Verlegerlobbys NUV und GAU geklagt.
boersenblatt.net, heise.de, spiegel.de

Bertelsmann übernimmt Penguin Random House komplett.


Die ganze Scholle: Bertelsmann übernimmt vom bisherigen Mitgesellschafter Pearson die restlichen 25 % von Penguin Random House und wird damit Alleineigentümer. Bertelsmann zahlt für den Anteil 675 Mio Dollar, die Behörden müssen noch zustimmen. Der Deal soll ab dem 2. Quartal 2020 über die Bühne gehen. Bertelsmann besitzt dann mehr als 300 Einzelverlage auf allen sechs Kontinenten. Markus Dohle, Buch-Vorstand bei Bertelsmann und CEO von Penguin Random House, sagt, die Übernahme unterstreiche "die Überzeugung von Bertelsmann, dass das Buch und das Lesen eine gute Zukunft haben".

Thomas Rabe, Bertelsmann-Boss und Vorsitzender des Verwaltungsrates von Penguin Random House, sagt, das Unternehmen wolle Penguin Random House "in den nächsten Jahren weiter ausbauen, durch organisches Wachstum und Akquisitionen". Das Unternehmen und Pearson legten ihre Buchverlage Random House und Penguin Group 2013 zusammen, zunächst mit der Anteilsverteilung 53 % Bertelsmann und 47 % Pearson. 2017 stockte Bertelsmann auf 75 % auf.
buchmarkt.de, presseportal.de, turi2.de (Porträt über Markus Dohle in der turi2 edition #8)

Aus dem turi2.tv-Archiv (05/2019): Markus Dohle im Erfolgs-Fragebogen der turi2 edition #8.

- Anzeige -

Das werden schööööne Weihnachten! Unsere Geschenkidee: Ein Ticket für die Bunte Beauty Days 2020 in Düsseldorf, Mainz oder München. Jetzt bis zum 24.12. vom Weihnachts-Special profitieren und 20% Rabatt mit dem Code BUNTEXMAS auf alle Ticketkategorien erhalten. Hier geht's zum Ticketshop (und zur vorzeitigen Bescherung?)
bunte-beauty-days.de

“stern Crime” und Random House laden zum Crime Day nach Hamburg und München.

Gruner + Jahr und der Bertelsmann-Buchverlag Random House veranstalten im Februar 2020 erstmals zwei Crime Days. In Hamburg und München berichten "stern Crime"-Autoren von ihren Recherchen. Krimi-Schriftsteller, Mordermittler, Profiler und Rechtsmediziner geben in Workshops Einblick in ihre Arbeit. Höhepunkt ist eine inszenierte Lesung der Schauspieler Ulrich Tukur und Christian Redl. Audio Now schneidet mit und veröffentlicht die Diskussionen als Podcast-Reihe.
presseportal.de, stern-crime.de

“Apotheken Umschau” startet eine Buchreihe.

Apotheken Umschau bringt das 214-seitige Kochbuch Gesunde Ernährung. Wissenschaftliche Grundlagen und die besten Rezepte für jeden Tag für 19,99 Euro auf den Markt. Es ist das erste einer Buchreihe und im Buchhandel sowie den Apotheken erhältlich. Für 2020 sind vier weitere Gesundheitsratgeber geplant, die "Apotheken Umschau" arbeitet für die Bücher mit dem ZS Verlag aus der Edel Verlagsgruppe zusammen, die auch den Vertrieb übernimmt.
presseportal.de

Charlotte Roche bringt ein Buch zu ihrem Beziehungs-Podcast heraus.

Paardiologie, der Beziehungs-Podcast von Autorin Charlotte Roche und ihrem Ehemann Martin Keß-Roche bei Spotify, geht in Druck. Im April 2020 erscheint bei Piper ein Beziehungs-Buch zum Podcast. Auf 320 Seiten geht es um Sex, Eifersucht, Geld oder Kindererziehung. Die aus dem Podcast bekannte Paar-Therapeutin "Dr. Amalfi" kommentiert die Themen.
rnd.de

Bastei Lübbe macht im ersten Halbjahr 43,2 Mio Euro Umsatz.

Bastei Lübbe veröffentlicht seinen Halbjahresbericht 2019 mit 43,2 Mio Euro Umsatz und 2,4 Mio Euro. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern verbessert sich auf 2,4 Mio Euro, im Vorjahreszeitraum lag es bei -0,2 Mio Euro. Obwohl das Buch-Segment weniger Umsatz bringt als bisher, steigert der Verlag die Gewinne um 0,7 Mio Euro. "Welt-Blockbuster" will Vorstand Klaus Kluge weniger fokussieren, sie seien "schwieriger einzuschätzen".
buchmarkt.de, luebbe.com (Bericht), turi2.de (Background)

Mein Homescreen: Christiane Brandes-Visbeck.


Christiane Brandes-Visbeck, Gründerin und Chefin der Digital-Beratung Ahoi Innovationen sowie Co-Autorin der Fachbücher “Netzwerk schlägt Hierarchie. Neue Führung mit Digital Leadership” und “Fit für New Work”, ist ständig unterwegs – entweder virtuell in diversen Netzwerken oder in der realen Welt bei ihren Kunden. Beim Blick auf ihr iPhone 8 schaut sie raus auf einen See im Moor und erinnert sich daran, wie wichtig es ist, runterzukommen und die Natur zu genießen. Weiterlesen …

Tanit Koch öffnet das “Inhalte-Herz” von RTL.


Eine Stunde mit Tanit Koch: Seit Frühjahr 2019 arbeitet Tanit Koch bei RTL Deutschland als Chefredakteurin des zentralen Newsrooms und Geschäftsführerin des Nachrichten-Kanals n-tv. Im großen Interview auf der Launchparty zur turi2 edition #9 in Köln spricht die frühere "Bild"-Chefredakteurin mit Peter Turi über den Transformations-Prozess, bei denen das TV-, Print und Buch-Geschäft von Konzernmutter Bertelsmann immer weiter zusammenwachsen. Sie schwärmt von den Chancen, die sich daraus ergeben, etwa bei der Verwertung von Rechten, wie der Autobiografie von Michelle Obama.

Koch erklärt aber auch, wie die Sendergruppe neuerdings den Nachrichten-Turbo bei Breaking News anwirft. Eine schnelle Nachrichten-Truppe kümmert sich um erste Meldungen, Tweets und TV-Beiträge gleichermaßen, bevor die Fachredaktionen übernehmen. Die Adern des neuen "Inhalte-Herzens" von RTL reichen bis nach Hamburg – mit den Chefredakteuren des "stern" etwa stimmt Koch sich auf dem ganz kurzen Dienstweg ab, nämlich per SMS, wenn es um Recherchen und Unterstützung geht.

Tanit Koch und Peter Turi werden aber auch persönlich: Die Journalistin spricht über ihre Auszeit zwischen ihrem Abgang bei "Bild" und dem neuen Job bei RTL, in der sie viel gereist ist und noch mal an der Uni war. Sie erklärt auch ihren ungewöhnlichen Vornamen und berichtet, dass sie einst zur Musterung für den Wehrdienst eingeladen wurde, weil sich die Bundeswehr nicht vorstellen konnte, dass sich hinter dem Namen Tanit eine Frau verbirgt.
turi2.tv (61-Min-Video auf YouTube)

Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

Claas Relotius geht juristisch gegen das Buch von Juan Moreno vor.


Gelogene Lügen? Claas Relotius geht gegen Juan Moreno und dessen Buch "Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus" vor, berichtet die "Zeit". Das Werk enthalte "erhebliche Unwahrheiten und Falschdarstellungen" so Medienanwalt Christian Schertz, der Relotius vertritt. Die "Zeit" berichtet, sie sei den Anschuldigungen nachgegangen und habe tatsächlich Ungereimtheiten im Buch entdeckt.

Insgesamt verweist Schertz auf 22 Textstellen und fordert Moreno und dessen Verlag Rowohlt auf, die entsprechenden Darstellungen nicht weiter zu behaupten oder zu verbreiten. Die "Zeit" zitiert Relotius: "Ich muss keine unwahren Interpretationen und Falschbehauptungen von Juan Moreno hinnehmen. Ohne mich persönlich zu kennen oder mit Menschen aus meinem näheren Umfeld gesprochen zu haben, konstruiert Moreno eine Figur."

Seiner "großen Schuld" sei er sich "heute sehr bewusst" und er wolle durch die Auseinandersetzung mit dem Buch nicht davon ablenken. Hinter seinem Handeln stünde jedoch nicht eigensinniges Kalkül, sondern krankhafter Realitätsverlust. Moreno wiederum widerspricht in einer Stellungnahme dem Verdacht, unsauber gearbeitet zu haben. Er beschreibt am Ende des Buches eine Szene, wonach Relotius offenbar auch nach seiner Entlarvung noch gelogen habe, da er in Hamburg gewesen sei und nicht wie angegeben in Behandlung in Süddeutschland. Dafür gebe es laut "Zeit" aber keine hinreichenden Belege.

Auch bei Morenos Beschreibung, wonach Relotius angegeben habe, seine Schwester sei an Krebs erkrankt, fand die "Zeit" Widersprüche. Ferner habe Relotius nur 19 Preise und zwei Auszeichnungen erhalten und nicht 40, wie Moreno behauptet. Andere Streitfragen beträfen unter anderem, ob Relotius mit Praktikanten im selben Büro saß und wie häufig er mit Kollegen zum Mittagessen ging und wirkten eher kleinlich. "Zeit"-Autor Christof Siemes schließt seinen Bericht mit den Worten: "Vor der Ansteckungsgefahr, die offenbar vom Morbus Relotius ausgeht, scheint selbst Juan Moreno nicht ganz gefeit zu sein, jener Mann, der sich zutraute, die Diagnose zu stellen."
zeit.de

Hör-Tipp: Juan Moreno findet die “Spiegel”-Reaktion auf die Relotius-Enthüllung sportlich.

Hör-Tipp: Juan Moreno (Foto) spricht mit der "Süddeutschen Zeitung" auf der Frankfurter Buchmesse über sein Relotius-Buch. Der "Spiegel" nehme die Enthüllungen "sportlich", der freie Journalist erhalte vom Verlag weiterhin Aufträge. Dennoch gibt Moreno zu: "Ich würde es nicht gerne nochmal schreiben müssen".
sueddeutsche.de (34-Min-Audio), turi2.de (Lese-Tipp)

Buchhandel geht es besser als vermutet, sagt Thalia-Chef Michael Busch.

Buchhandel hat die Wende geschafft, sagt Thalia-Chef Michael Busch im "FAZ"-Interview. Bei Thalia steige der Umsatz off- und online, die Filialabholung online bestellter Bücher sei "die ökologischste Form des Online-Handels". Thalia testet aktuell eine Kooperation mit dem Hamburger Thalia-Theater und will junge Leser mit Non-Book-Artikeln in die Läden locken. Außerdem baut das Unternehmen eine Plattform, die es dem gesamten Markt zur Verfügung stellen will.
faz.net (Paid)

Aus dem turi2.tv-Archiv (11/2018): Buchhändler Michael Busch erklärt seine Anti-Amazon-Strategie.