Datenschützer Johannes Caspar warnt vor der Videochat-Plattform Zoom.

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar warnt vor der Videochat-Plattform Zoom. Bei Nutzung der App finde ein "nicht unerheblicher Datenabfluss" statt, sagt er dem "Handelsblatt". Konferenzleiter können außerdem die Aufmerksamkeit der Teilnehmer überwachen. Zoom hatte in den ersten zwei Monaten 2020 mehr aktive Nutzer als 2019 insgesamt, schreibt Bernstein-Analyst Zane Chrane.
handelsblatt.com

Video-Tipp: Tilo Jung spricht über die veränderte Arbeit in Zeiten der Corona-Krise.

Video-Tipp: Tilo Jung spricht mit Monitor-Chef Georg Restle u.a. über die Ausbreitung von Fake-News während der Corona-Pandemie. Statt auf Interviews, die aufgrund des Mindestabstands erschwert sind, berichtet Jung u.a. von der Bundespressekonferenz. Diese erlaubt künftig auch das Einreichen von Fragen online. Diese "Innovation" wurde zuvor "jahrelang verschleppt", sagt Jung.
youtube.com (69-Min-Video)

Basta: Ohne Streaming bietet sich möglicher Geschichtsunterricht in Zeiten der Krise.

Zu stark vernetzt: Die Schweiz fordert ihre Bevölkerung auf, weniger zu streamen, um das Netz in Corona-Zeiten nicht zu stark zu überlasten. Eine Alternative ist vielleicht die gute alte VHS-Kassette – mit der bekommt die jüngere Generation ein wenig ausgefallenen Geschichtsunterricht. Außerdem vergeht die Quarantäne-Zeit schneller, immerhin dauert Zurückspulen so seine Zeit.
rnd.de

DWDL: ProSiebenSat.1 entscheidet sich gegen den Verkauf von Red Arrow.

ProSiebenSat.1 will die Red Arrow Studios doch nicht verkaufen, berichtet Uwe Mantel. Durch das Corona-Virus seien Verhandlungen über einen fairen Preis nicht möglich. Der Konzern wollte die Produktionsfirma abstoßen, weil die international aufgestellte Tochter "nur wenig Synergien mit dem lokalen TV-Kerngeschäft" bietet.
dwdl.de, turi2.de (Background)

Presserat verzeichnet 400 Beschwerden für Beitrag von Schlecky Silberstein.

Funk: Der Presserat verzeichnet 400 Beschwerden wegen des Beitrags Corona rettet die Welt von Schlecky Silberstein. Darin macht sich der Satiriker über das Corona-Virus lustig, das "die Alten dahinrafft". Für die Beschwerdeführer sei dies "menschenverachtend". Funk entschuldigt sich, will die Krise aber auch mit Humor meistern.
tagesspiegel.de, turi2.de (Background)

Burda investiert in Recount Media, US-Plattform für Kurz-Videos.

Recount Media, US-Plattform für politische Kurz-Videos, sammelt in einer Finanzierungsrunde 13 Mio Dollar ein, u.a. von Burda Principal und Viacom CBS. Das von den Journalisten John Battelle und John Heilemann gegründete Startup mit derzeit 20 Mitarbeitern will neben Finanzinvestoren wie Union Square Ventures auch Medienpartner als Investoren. Das Geld soll in die Produktion neuer Programme und zusätzliche Lizenz- und Vertriebsvereinbarungen fließen.
axios.com, burda.com

turi2 edition #10: Wie die Wall GmbH die Außenwerbung digitalisiert.


Digital und draußen: Unseren Innenstädten gehen Lichter auf. Dort wo früher statische Plakatwände für Filme, Mode oder Reisen warben, sind es heute immer öfter große Digital-Screens, die im 10-Sekunden-Takt neue Werbebotschaften aussenden – und die unterscheiden sich je nach Wetter, Tageszeit und vermutetem Publikum. Treiber dieser Technisierung ist der Außenwerber Wall GmbH. Im Video-Feature zum Text in der turi2 edition #10 zeigt turi2.tv, wie die Außenwerbung immer digitaler wird: von der Montage der Riesen-Monitore, bis zur Produktion und Programmierung der Werbebotschaften in der Wall-Zentrale in Berlin. Weiterlesen …

turi2.tv – die Top 5 des Branchenfernsehens im Januar 2020.


Die Quoten bei turi2.tv: Unser Agendasetting-Talk setzt auch in der Rangliste der meistgeschauten Videos bei turi2.tv im Januar den Maßstab. Über 4.700 Mal Views entfallen auf den Mitschnitt bei YouTube, Facebook, Twitter und LinkedIn. Dahinter landet auf Platz 2 mit 983 Views Rainer Maria Schießler mit seinem TV-Fragebogen, gefolgt von unserem Interview mit Score-Chef Carsten Dorn. Außerdem in der Top 5: Unser Rückblick auf die Launchparty zur turi2 edition #10 sowie Teresa Bücker im Agenda-Fragebogen 2020.
die ganze Top 5 anschauen, turi2.tv (die Top 5 in einer Playlist) –>

Instagram entwickelt Partner-Programm für sein IGTV.

Instagram will Nutzern seines Langinhalte-Portals IGTV die Möglichkeit geben, Geld mit Inhalten zu verdienen. Dazu entwickelt die Facebook-Tochter ein Partnerprogramm, vergleichbar zu denen bei YouTube oder Facebook Watch. Accounts können die Monetarisierung aktivieren und einen Teil der Werbeeinnahmen erhalten. Wann das Programm starten soll und wie es genau ausgestaltet sein wird, ist noch ungewiss.
techcrunch.com, horizont.net

Streamingdienst Disney+ zählt nach drei Monaten schon 28,6 Mio Abonnenten.

Disney gewinnt für seinen Streaming-Dienst Disney+ innerhalb der ersten drei Monate 28,6 Mio Abonnenten. Der Höhenflug kostet Geld: Im 4. Quartal 2019, für Disney das erste im Geschäftsjahr 2020, steigen die Umsätze um 36 % auf 20,9 Mrd Dollar, unterm Strich sinkt der Gewinn aber um 23 % auf 2,1 Mrd Dollar. Mit den Quartalszahlen kündigt Disney-Chef Bob Iger an, Hulu, den zweiten Streaming-Dienst des Konzerns, "womöglich" 2021 auch international zu starten. Priorität habe jedoch Disney+.
theverge.com, meedia.de, cnet.com (Hulu)

Kino-Werbung: Warum Weischer-Chef Stefan Kuhlow Netflix toll findet.


Großes Kino: Stefan Kuhlow hat keine Angst vor Netflix, Amazon Prime Video & Co - im Gegenteil: "Wir finden Netflix toll. Menschen, die eine Filmleidenschaft haben, gehen auch weiterhin gerne ins Kino", betont der Geschäftsführer des Kinovermarkters Weischer im Interview mit "Horizont" und turi2.tv beim Deutschen Medienkongress. Bislang könne man nicht erkennen, dass das klassische Kino durch Streamingdienste unter Druck gerate, so Kuhlow. Die Besucherzahlen seien stabil.

Für 2020 ist der Chef der Weischer-Gruppe angesichts des 25. James-Bond-Films, der Anfang April in die Kinos kommt, besonders optimistisch: "Wir haben ein Bond-Jahr. Und Bond-Jahre sind für Werbevermarkter immer keine schlechten Jahre." Außerdem erklärt der Manager, warum die Firmen der Weischer Mediengruppe ab sofort nur noch unter der gemeinsamen Dachmarke auftreten und Namen wie Jost von Brandis oder WerbeWeischer verschwinden: "Die Branche hat zu Weischer schon immer Weischer gesagt, dann können wir auch Weischer draufschreiben."
turi2.tv (5-Min-Video bei YouTube)

“Bild” startet Live-Talk mit Marcel Reif.

Bild verpflichtet Ex-Fußball-Kommentator Marcel Reif für ein neues Live-Format. Unter dem Titel "Reif ist Live" wird Reif ab Mitte Februar dreimal die Woche rund 30 Minuten lang im Live-Video zu aktuellen Fußball-Themen sprechen. Co-Moderator sind im Wechsel "Bild"-Sportchef Matthias Brügelmann sowie seine Vize Walter Straten und Carli Underberg, auch die Zuschauer will "Bild" einbinden. Die erste Ausgabe ist für den 17. Februar, 9 Uhr geplant. Das Format soll zunächst bis zum Pokalfinale 2020 am 23. Mai laufen.
axelspringer.de

Zeit Online und Funk starten das Politik-Videoformat “Represent”.


Jugend repräsentiert: Zeit Online und Funk, Jugend-Angebot von ARD und ZDF, starten das gemeinsame Politik-Videoformat "Represent". Ab heute erscheint jeden Mittwoch eine Folge des Formats bei YouTube. "Represent" richtet sich an unter 30-Jährige und will beleuchten, welchen Einfluss Bundestagsdebatten bzw. Entscheidungen im Bundestag auf deren Lebensrealität haben.

Mit "Represent" wollen die Macher Debatten runterbrechen sowie Polit-Sprech entschlüsseln und Fakten checken. Die erste Folge dauert keine acht Minuten und dreht sich um die Mobilfunkstrategie der Bundesregierung. Die Pilot-Kooperation ist erstmal für drei Monate angesetzt.
zeit-verlagsgruppe.de

Disney+ kommt eine Woche früher als geplant nach Deutschland.

Disney zieht den Deutschland-Start seines Streaming-Dienstes Disney+ um eine Woche auf den 24. März vor. Parallel startet Disney+ auch in Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich und der Schweiz. Wie bereits in den Niederlanden startet Disney auch in Deutschland mit dem Kampfpreis von 6,99 Euro im Monat bzw. 69,99 Euro im Jahr.
presseportal.de, dwdl.de, inside-digital.de

Knapp ein Drittel der Amerikaner hat schon einmal sein Streaming-Passwort geteilt.

Streaming: Anbieter müssen damit rechnen, dass Nutzer ihren Account mit Personen teilen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen. Laut einer Befragung des Marktforschers Hub Entertainment haben 31 % der US-Bürger schon einmal ihre Login-Daten für einen Videostreaming-Dienst weitergegeben. Bei den 13- bis 24-Jährigen sind es sogar 80 %. Nicht so stark wie die Konkurrenz vom Account-Sharing betroffen ist Amazon, offenbar weil die Login-Daten Dritten auch den Zugriff auf Online-Bestellungen ermöglichen würden.
wuv.de

Smartphone-Streamingdienst Quibi zeigt Videos aus zwei Perspektiven.

Quibi, künftiger Smartphone-Streamingdienst, zeigt auf der CES erstmals die Funktion Turnstyle. Dabei sehen Nutzer verschiedene Perspektiven des gleichen Videos, je nachdem, ob sie ihr Smartphone hochkant oder quer halten. Der Wechsel erfolgt nahtlos, Produzenten müssen zwei Versionen erstellen. Quibi startet in den USA am 6. April mit 175 Exklusiv-Formaten und kostet monatlich 5 Dollar mit und 8 Dollar ohne Werbung.
theverge.com, techcrunch.com, mashable.com, turi2.de (Background)

YouTube sammelt bei Kinder-Videos keine Daten mehr.


Kinderkanal: YouTube setzt seit Montag seine im September angekündigten Maßnahmen zum besseren Schutz der Privatsphäre von Kindern um. Alle Videomacher müssen künftig definieren, ob ihre Videos speziell für Kinder produziert sind oder nicht. Ein Algorithmus macht den Nutzern Vorschläge, die sie jedoch ändern können. Bei Videos, die für Kinder gemacht sind, verzichtet YouTube künftig aufs Datensammeln und spielt keine personalisierte Werbung mehr aus - egal, ob Kinder oder Erwachsene die Videos anschauen. Stattdessen zeigt YouTube Werbung, die thematisch zum Video passt.

Zusätzlich deaktiviert YouTube bei Kinder-Videos u.a. die Kommentar- und Live-Chat-Funktion, die Benachrichtigungsglocke, Stories und das Speichern von Videos in Playlisten. Die kinder­freundliche Daten­sparsamkeit kommt nicht von ungefähr, sondern auf Druck der US-Aufsichtsbehörde FTC. Für das illegale Sammeln der Nutzerdaten bei Kindervideos musste YouTube bereits 170 Mio Dollar Strafe zahlen. Für die Produktion von kindgerechten Inhalten will YouTube über drei Jahre insgesamt 100 Mio Dollar zur Verfügung stellen.
theverge.com, youtube.googleblog.com, youtube.com (3-Min-Video), turi2.de (Background)

Zahl des Tages: Prime Video vereint 12,4 % des weltweiten Video-Streamings auf sich.

Zahl des Tages: Insgesamt 12,4 % des weltweiten Video-Streamings kann Amazon Prime Video im dritten Quartal auf sich vereinen, errechnet Parrot Analytics. Im zweiten Quartal waren es noch 10,8 %. Damit schließt Amazon ein bisschen zu Primus Netflix auf, das 61,3 % erzielt (Q2: 62,6 %). Hauptgrund für Amazons Zuwachs ist laut Parrot Analytics die Serie "The Boys".
businessinsider.de, insights.parrotanalytics.com

Studie: Netflix ist beliebter als Amazon, aber YouTube rangiert deutlich vorne.

Online-Video: Netflix hat in Deutschland beim Bezahl-Videostreaming die Nase vorn, sagt eine Studie von Kantar im Auftrag der AGF Videoforschung. Demnach nutzt jeder Vierte hierzulande Netflix, Amazon Prime Video kommt auf 15 %. Spitzenreiter unter den Videoportalen ist jedoch YouTube, das 51 % der Befragten mindestens einmal im Monat nutzen. Auf die Mediatheken der TV-Sender greifen 30 % zu.
presseportal.de, dwdl.de

Chefkoch brutzelt Bewegtbild bei Facebook Watch.

Chefkoch startet bei Facebook Watch die Video-Show Auf Kochkurs mit Köchin und YouTuberin Zora Klipp. Sie nimmt die Nutzer jeden Donnerstag mit auf "Video-Reise durch das kulinarische Deutschland". Zunächst kommen 15 Folgen. Für 2020 plant Chefkoch eine weitere Video-Show, in der je ein Promi und ein Profikoch aufeinander treffen und kochen sollen.
presseportal.de, facebook.com (7-Min-Video)

turi2 edition #9: Die ZDF-Mediathek – auf Abruf bereit.


Mit dem Zweiten streamt man besser: Das Zweite Deutsche Fernsehen ist 2001 der erste deutsche Sender mit Online-Mediathek. Deren Chef Eckart Gaddum hat damit noch viel vor, erzählt er Markus Trantow in der turi2 edition #9. Er berichtet, wie ARD und ZDF die Walled Gardens zwischen ihren Online-Angeboten einreißen, einen gemeinsamen öffentlich-rechtliches Netz-Kosmos schaffen und dabei dennoch unabhängig bleiben. Lesen Sie jetzt den ganzen Text über die ZDF-Mediathek hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9” (Foto: ZDF/Markus Hintzen).

ARD macht Florian Hager zum Mediathek-Chef.

ARD beruft Florian Hager zum stellvertretenden Programmdirektor. Als solcher soll Hager künftig die ARD-Mediathek als "Channel-Manager" koordinieren und dieser so mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen. Hager ist aktuell Chef des Jugend-Angebots Funk. Diesen Posten soll er zunächst übergangsweise behalten, bis ARD und ZDF einen Nachfolger gefunden haben.
dwdl.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Florian Hager über den Aufbau des ARD-ZDF-Jugendangebots.

Frank Elstner zieht mit seinem Talk “Wetten, das war’s..?” von YouTube zu Netflix um.

Netflix schnappt sich Frank Elstner und seine Talk-Sendung "Wetten, das war's..?", verrät Klaas Heufer-Umlauf bei Late Night Berlin. Elstner hat den Talk, der von seinem Sohn produziert wird, im April bei YouTube gestartet. Ab kommendem Jahr soll die Sendung dann bei Netflix laufen.
dwdl.de, turi2.de (Background), turi2.de (Elstner in der turi2 edition #9)



Aus dem Archiv von turi2.tv: "Ich gucke gerne 'Let's Dance'" – Frank Elstner im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9.

turi2 edition #9: Wie die R+V Versicherung sich mit Video-Werbung profiliert.


Genossen mit Haltung: Die R+V Versicherung in Wiesbaden ist ein Finanzriese mit einem schwachen öffentlichen Profil. Das soll sich ändern, wenn es nach Marketingleiterin Anja Stolz und PR-Chef Hermann-Josef Knipper geht. In der turi2 edition #9 beschreibt Peter Turi, wie der Konzern mit starken Video-Kampagnen und Engagement beim E-Sport die Mitarbeiter motivieren und junge Kunden gewinnen will. Lesen Sie den Text über die R+V Versicherung jetzt kostenlos hier als Online-Artikel und hier in unserem neuen, komfortablen E-Paper.

Video-Tipp: Mirco Völker im TV-Fragebogen.


Video-Tipp: Mirco Völker leitet die Bewegtbild-Agentur FischerAppelt Play – im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9 zeigt er seinen Bewegtbild-Kosmos. Wenn die Kinder im Bett liegen, besteht der vor allem aus Netflix und Amazon Prime. Auch sonst bewegt ihn das Familienleben: Mit den beiden Söhnen steht er samstags gerne auf dem Fußballplatz. Ein Film über sein Leben hätte daher den Titel "Family Business" – mit Frau und Kindern in Hauptrolle und Regie.
turi2.tv (2-Min-Video)

BPB und Endemol Shine produzieren Videos zur Extremismus-Prävention.

Endemol Shine produziert für die Bundeszentrale für politische Bildung Videos mit den YouTubern Nihan, Cheng Loew, Diana zur Löwen, MrWissen2go und Visa Vie, es geht um Extremismus und Prävention. In drei 25-minütigen Videos sprechen die Influencer mit Aussteigern, in drei weiteren besprechen sie mit Experten die Kommentare zu ihren Videos.
presseportal.de

turi2 edition #9: TikTok, die große Playback-Show.


Hohe Töne im Hochformat: Bei TikTok können Nutzer mit kurzen Musikvideos Geld verdienen – und die App scheffelt kräftig mit. Für die turi2 edition #9 analysiert Maria Gramsch das bei jungen Nutzern so beliebte TikTok, das Instagram im weltweiten Ranking der Social-Media-Apps überholt hat. Die App steht immer wieder wegen Verstößen gegen den Jugendschutz und Cybermobbing in der Kritik, unter den Playback-Barden und Followern sind Hunderttausende Minderjährige. Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

turi2 edition #9: Till Uhrig und wahrhaftige Werbung.


Wahre Werbung: Wenn Content King ist, ist Till Uhrig der Königsmacher. Mit seiner Video-Einheit setzt der Creative Director und Videochef von Territory Content-Marketing-Produktionen für BMW, Porsche oder die Lufthansa-Magazine um. “Wenn Kunden authentische Geschichten wollen, müssen sie bereit sein, ein wenig Kontrolle abzugeben” sagt Uhrig im Porträt von Markus Trantow für die turi2 edition #9. Lesen Sie jetzt das ganze Porträt über Till Uhrig kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Kai Weise übernimmt als Co-Moderator bei “Die richtigen Fragen”.

Die richtigen Fragen: Redaktionschef Kai Weise ersetzt Nikolaus Blome als Co-Moderator neben Anna von Bayern. Die Moderatorin hatte den "Bild"-Politiktalk nach Blomes Abgang vorerst allein moderiert. Weise wird am Montag das erste Mal vor der Kamera zu sehen sein.
clap-club.de, turi2.de (Background)

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Bild" relauncht "Die richtigen Fragen" – Kai Weise will mit Politiker-Talks "Nachrichten machen".

Video-Tipp: Online-Spots müssen schneller zum Punkt kommen, sagt Nicolas Poppitz.

Video-Tipp: Online-Spots müssen anders gedreht und geschnitten werden als fürs Fernsehen, sagt Nicolas Poppitz, Managing Director Germany des Outstream-Vermarkters Teads, im Interview mit "Horizont" und turi2.tv beim Kongress Total Video. 90 % aller Online-Spots bestünden aus zweitverwertetem TV-Material, bei dem die Markenbotschaft oft erst am Ende kommt.
youtube.com (7-Min-Video), horizont.net

Video-Tipp: Henning Nieslony will TV Now zum führenden deutschen Streamingdienst machen.

Video-Tipp: Henning Nieslony, bei RTL für das Streaming-Angebot TV Now verantwortlich, gibt sich im Interview von turi2.tv und "Horizont" selbstbewusst. TV Now solle das deutsche Abo neben einem internationalem Angebot für die Kunden werden. Dafür investiere sein Unternehmen eine Mrd Euro in eigene Inhalte. Aktuell würden vor allem Reality-Formate wie "Prince Charming" gut angenommen. Aber auch das Feld Serien wolle man nicht allein den globalen Playern überlassen. Hier werde aufgrund längerer Vorlaufzeiten TV Now erst 2020 Akzente setzen können.
youtube.com (5-Min-Video), horizont.net

turi2 edition #9: Hochkant-Videos bei “Bild”.


Smarte Formate: “Bild” hat für Snapchat einfach mal die Videokamera gedreht. Jens Twiehaus ergründet für die turi2 edition #9 den Hochkant-Trend, mit dem die Medienmarke täglich Hunderttausende, vor allem junge Nutzer, erreicht. Im spartanisch wirkenden Snapchat-Studio entstehen aufwendig produzierte Nachrichten und Shows, an denen ein Team aus Redakteuren, Cuttern und Motion Designern oft stundenlang arbeitet. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der “turi2 edition #9”.

Interne Kommunikation per Video: Alexander Wiegand über die Otto-Show “In a nutshell”.


Die Otto-Show: Alexander Wiegand ist der Video-Mann in der Kommunikation der Otto Group – und die setzt zunehmend auf bewegte Bilder. Wiegand holt für das Format "In a nutshell" den Konzernboss Alexander Birken vor die Kamera. Und regelmäßig trifft sich Birken mit Mitarbeitern in einer Talkshow-Runde. Video-Mann Wiegand zeigt turi2.tv, wie das Mitarbeiterfernsehen der Otto Group aussieht. In der turi2 edition #9 beschäftigt sich Peter Turi in einem ausführlichen Text mit der Bewegtbild-Strategie des Handelskonzerns Otto.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube), turi2.de (Otto-Story im E-Paper der edition #9)

Studie: Kinder verbringen doppelt so viel Zeit mit Online-Videos als noch 2015.

Kinder verbringen heute doppelt so viel Zeit mit Online-Videos als 2015, sagt eine Studie der US-Jugendmedienschützer Common Sense Media. Mehr als doppelt so viele Kinder schauen täglich Videos im Netz, im Durchschnitt eine Stunde und hauptsächlich bei YouTube. Die Gesamtzeit, die Kinder vor Bildschirmen verbringen, hat sich jedoch kaum verändert. Acht- bis Zwölfjährige verbringen 4 Stunden und 44 Minuten vor einem Screen, bei Teenagern sind es im Durchschnitt 7 Stunden und 22 Minuten am Tag.
washingtonpost.com

Video-Tipp: Funk beleuchtet die Schattenseiten von YouTube.

Video-Tipp: Funk beschäftigt sich mit den Schattenseiten von YouTube. Trotz neuer Sicherheitsvorkehrungen, missbrauchten Pädophile die Videoplattform, um sich mit anderen Usern auszutauschen. Das Funk-Format "follow me.reports" zeigt, dass auch Kinder aus Deutschland auf YouTube schnell ins Visier der Täter gerieten.
presseportal.de, youtube.com (23-Min-Video)