Mein Homescreen: Liesbeth Mack-de Boer.


Liesbeth Mack-de Boer, Managing Director DACH bei der G+J-Vermarktungstochter Ligatus, hat einen klaren Plan zur Trennung von ihren beiden iPhones. Denn als bekennender Kommunikations-Junkie lässt sie sonst kaum die Finger von den Geräten. Bei turi2 zeigt sie ihre Lieblings-Apps.

Ich trage gleich zwei Smartphones in der Tasche: Eins für’s Business und ein privates Handy. Nicht weil ich muss, sondern weil ich das gerne so habe, um vor allem Fotos privat und geschäftlich auf dem Phone zu trennen. Leider bin ich ein ziemlicher iPhone-Junkie, wir sind nur nachts räumlich getrennt. Pausiert wird außerdem noch abends beim Abendessen, beim Kinder-ins-Bett-bringen und im Urlaub.

Meine Lieblingsapps auf dem Firmenhandy sind: Slack (Android), weil ein Großteil der internen Kommunikation bei Ligatus über Slack läuft und man damit schnell antworten und kommentieren kann. Neben den vielen Kanälen, die sich mit Sachthemen beschäftigen, nutzen wir dort auch einen Kanal, der sich mit dem bevorstehenden Umzug in unser neues Büro befasst. Da geht es dann um Themen wie: Welche Siebträgermaschine wird angeschafft? Oder: Welche Farbe hat der Teppich?

In Facebook und Facebook Pages schaue ich immer wieder gerne rein, um mein Netzwerk zu pflegen und um zum Beispiel etwas für meine vielen tollen Facebook-Freunde zu posten, die ich im Laufe der Jahre auf der ganzen Welt dazugewonnen habe. Damit ich als Social-Media-Fan unsere Ligatus-Facebook-Freunde direkt erreichen kann, habe ich auch den Zugang zur Ligatus Facebook-Page. So informiere ich die Community live von der Messe, der Konferenz, vom Messestand, aus dem Termin oder der Stadt, in der ich gerade bin.

Die iPhone Wallet finde ich super, weil ich viel mit dem Flieger unterwegs bin. Dort sammle ich neben Tickets für Konferenzen oder andere Events meine Bordkarten und kann schnell und papierlos reisen.

Die Kamera ist im Dauereinsatz, weil ich u.a. für Facebook viel und gerne fotografiere. Das gilt sowohl beruflich wie auch für meine Freizeit. Insbesondere unser Chef Klaus Ludemann freut sich, wenn ich mal wieder die Kamera zücke.

Die Kollegen freuen sich über Fotos im Slack-Kanal, weil sie dann genau wissen, wie es denen geht, die gerade unterwegs im Einsatz sind, und weil sie damit gleichzeitig eine Rückmeldung aus dem Außendienst erhalten. Übrigens nutze ich hier sehr gerne das AirDrop Feature, um tolle Fotos auf mein privates Handy zu kopieren und umgekehrt.

Auf meinem privaten Smartphone lese ich News: z.B. Spiegel Online, Gala und als Holländerin noch die App der Volkskrant. Meine Wlan-Drucker-App liegt privat ebenfalls ganz vorne, um mal eben Sachen aus der Schule, Fotos usw. schnell und ohne Kabel auszudrucken.

Zuletzt zeigte Michael Krause, Europa- und Afrika-Chef von Spotify, seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter turi2.de/mein-homescreen.