Mein Homescreen: Uwe Mommert.

mein-homescreen-uwe-mommert-600
Uwe Mommert, Vorstand des Medienbeobachtungsdienstes Landau Media, hat seinen Tagesablauf komplett digitalisiert. In der Hosentasche warten neben Kundenmanagement und ausgelagertem Gedächtnis auch Tagebuch und Meditation.

Mein Homescreen hat meine Lieblingsinsel im Hintergrund. Auf den Wiesen von Hiddensee tummeln sich die Apps, mit denen ich mein Leben täglich organisiere.

Mit DayOne (iOS), einer Art Tagebuch-App, kann ich festhalten, was ich so erlebe und mit Scannable alles, was noch nicht digital ist, in meine digitale Welt überführen.
Wunderlist aus Berlin passt auf, dass ich meine täglichen Aufgaben im Blick behalte. Mit Trello manage ich die komplexen Projekte meines Unternehmens Landau Media.

FullContact (iOS, Android) kombiniert für mich alle Informationen über Menschen mit denen ich auf Xing, LinkedIn, Facebook und Co verbunden bin. Mein Elefantengedächtnis heißt Evernote, damit kann ich mir alles merken.

Die App des CRM-Tools Genesis World (iOS, Android) macht es mir möglich, auch mobil über unsere Kunden auf dem Laufenden zu bleiben.

Mit meiner Familie bin ich tagsüber über iMessages in Verbindung, mit dem Rest der Welt über Twitter. Meinen digitalen Exhibitionismus lebe ich mit der Swarm App und mit Instagram aus.

Damit ich nicht im Regen stehe, checke ich das Wetter mit WeatherPro. Meine Reisen habe ich mit der BVG App, Apple Karten, MyTaxi, DB Navigator und AirBerlin App im Griff.

Neues über die schönste Nebensache der Welt erfahre ich vom Kicker und alles andere von Spiegel Online.

Wenn ich Sehnsucht nach Hause habe, schaue ich beim 1. FC Union Berlin (iOS, Android), meinem Heimatverein vorbei.

Ruhe finde ich in der Meditation, ganz einfach auch mobil, getimt durch den Insight Timer.

Die tägliche Dosis Branchennews hole ich mir bei turi2 (iOS, Android).
Und zu guter Letzt logge ich mich mehrfach täglich in das Landau Media Portal MediaAccount ein, um zu checken, wie unsere Medienresonanz aussieht.

Vorige Woche zeigte Sandra Harzer-Kux, Geschäftsführerin von Territory bei Gruner + Jahr, ihren Homescreen. Davor gewährten Susann Hoffmann, Ronald Focken, Tilo Barz, Dominik Böhner, Christian Garrels, Cosmin Ene, Marco Fenske, Carli Underberg, Ingrid Rose, Kai-Henning Wagner, Andreas Rickmann, Carline Mohr, Daniel Hutwagner, Daniel Steil, Andreas Wagener, Chris Höfner, Julia Busse, Tobias Gillen, Mario Sixtus, Angela Meier-Jakobsen, Ina Tenz, Florian Klages, Dirk Poschenrieder, Wigan Salazar, Mustafa Isik, Jana Moser, Nikolaus Röttger, Marcus Schwarze, Florian Harms, Nora Abousteit, Nana Siebert, Joël Kaczmarek, Dirk Benninghoff, Torsten Beeck, Julian Reichelt, Stefan Plöchinger, Matthias Dang, Anke Rippert, Dunja Hayali, Christian Schalt, Sebastian Matthes, Daniel Bröckerhoff, Isabelle Sonnenfeld, Alexandra Föderl-Schmid, Carl-Eduard Meyer, Hermann-Josef Tenhagen, Hans Demmel, Ole Reißmann, Jochen Wegner, Tobias Schmid, Dominik Schütte, Miriam Meckel, Lars Hinrichs, Jan-Eric Peters, Armin Wolf, Kai Diekmann und Ralf Ressmann Einblick in ihre Startbildschirme.

Ein Gedanke zu „Mein Homescreen: Uwe Mommert.

  1. Thorsten Gutmann

    Vielen Dank für die interessanten Informationen. Allerdings habe ich "Full Contact" ausprobiert – die App bietet keinen Facebook-Sync an.

Kommentare sind geschlossen.