Der Papst sagt den öffentlichen Gottesdienst zu Heiligabend ab.

Stille Nacht: Papst Franziskus wird wegen der Corona-Pandemie an Heiligabend keine öffentliche Christmette feiern. Stattdessen soll die Messe in privater Form stattfinden - ob dabei überhaupt Gäste teilnehmen, ist noch unklar. Für gewöhnlich hält der Papst an Weihnachten eine Ansprache im Petersdom und spendet den Segen "Urbi et orbi". Ob dies stattfinden kann, ist damit mehr als fraglich. Bereits Ostern hatte der Vatikan alle großen Feiern abgesagt.
sueddeutsche.de

- Anzeige -
Ungewöhnliches am "FilmMittwoch": Das Erste zeigt am 28.10. um 20:15 Uhr Sebastian Markas Science-Fiction-Drama "Exit" mit rtv-Titelstar Laura de Boer in der Hauptrolle – ein packendes futuristisches Verwirrspiel um ewiges digitales Leben. Mehr über den Film lesen Sie hier.

Klick-Tipp: Axel-Springer-Journalistenschüler*innen präsentieren “Hong Kong Diaries”.

Klick-Tipp: Die Axel Springer Akademie präsentiert mit den Hong Kong Diaries Einblicke in das Leben von fünf Männern und drei Frauen im Alter zwischen 18 und 50 Jahren in Hongkong und ihre Sorgen um ihre Freiheitsrechte. In Form eines Tagebuchs zeigt das Projekt, Textnachrichten, Video-Eindrücke und Voice-Calls der Protagonisten. Das Projekt bietet eine Website, Beiträge in sozialen Medien sowie eine 20-minütige Dokumentation.
axelspringer.com

Otto Group startet die Initiative ZukunftsWerte.

Otto Group startet die Initiative ZukunftsWerte, die u.a. Entscheider*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammenbringen soll. Im Fokus der Initiative steht der Austausch über Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation. Ziel sei, "die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaftsstandorte Deutschland und Europa zu stärken und unsere gesellschaftliche Stabilität zu sichern", sagt Otto-Group-Chef Alexander Birken bei der virtuellen Auftaktveranstaltung am Montag.
ottogroup.com

Ranking: Börsenkonzerne im internationalen Social-Media-Vergleich.

Social-Media-Ranking: US-Konzerne aus dem Dow Jones vereinen bei Linked-In, Twitter, Facebook und Instagram im Durchschnitt rund 25 Mio Follower, ermittelt die Marketing-Plattform Sendinblue. Die Unternehmen aus dem deutschen Leitindex belegt Platz 2 mit 6,7 Mio Followern. Frankreich und Großbritannien folgen mit 5 bzw. 2,4 Mio. Bei der Schlagzahl können die Briten mit durchschnittlich 87.000 Beiträgen den 1. Platz für sich verbuchen. Danach folgen die USA (70.000), Frankreich (13.000) und Deutschland (10.000).
de.sendinblue.com

Iris Bode wechselt in die Geschäftsführung von Haufe.

Haufe holt Iris Bode in die Geschäftsführung. Ab November ist sie Geschäftsbereichsleiterin und kümmert sich insbesondre um den Vetrieb Buchhandel und das Publishing. Sie folgt auf Sandra Dittert, die zu Bastei Lübbe gewechselt ist. Bode war zuletzt selbstständig. Zuvor wirkte sie unter anderem bereits beim "Handelsblatt", der "Welt" und der "FAZ".
buchreport.de

Aus dem Arciv von turi2.tv: Iris Bode macht das “Handelsblatt” zur Marke für jede Lebenslage. (05/2017)

“Horizont” verschiebt den Deutschen Medienkongress von Januar auf Juni 2021.

Jahresauftakt im Juni: Die Marketing­fach­zeitschrift "Horizont" muss ihren traditionsreichen "Deutschen Medienkongress", der seit Jahren so etwas wie der Jahresauftakt der Branche ist, coronabedingt um ein halbes Jahr verschieben. Statt dessen veranstaltet "Horizont" am 20. Januar ein stärker digitales Jahresauftakt-Event namens "Restart 2021". Zum Event ist ein begrenztes Live-Publikum zugelassen, weitere Teilnehmende können ein Live-Streaming-Ticket buchen. Statt in der Alten Oper soll der Medienkongress an der frischen Luft des Deutsche Bank Parks stattfinden.
dfvcg-events.de

- Anzeige -

MEDIENTAGE MÜNCHEN digital: Die Highlights des Tages
Freuen Sie sich an Tag 4 auf den TV-Gipfel zum Thema "This is Streaming NOW", Sky Studios CEO Gary Davey, Wirecard-Enthüller Dan McCrum, Complex Networks President Christian Bäsler oder aber auch Marc Palatucci vom Future Today Institute. Seien Sie live dabei: www.medientage-digital.de

TV Now verfilmt den “Maskenmann” als True Crime.

TV Now LogoBertelsmann setzt weiter auf True Crime. Im Rahmen der Content Alliance bringt der Konzern die Marke "stern Crime" auch auf seine Streaming-Plattform TV Now. Dort soll eine mehrteilige Serie über den sogenannten Maskenmann scheinen sowie eine über Sven H. Außerdem zeigt TV Now eine Serie mit dem Berliner Rechtsmediziner Michael Tsokos, der die Obduktion von zwei echten Kriminalfällen präsentiert.
presseportal.de

Vice berichtet über Versäumnisse im Kampf gegen sexualisierte Gewalt bei xHamster.


Satz mit X: Schlecht geschulte Löscharbeiter*innen und ein lückenhaftes Regelwerk sorgen dafür, dass Opfer von sexualisierter Gewalt bei der Erotikseite xHamster nur mangelhaft geschützt werden, berichtet Vice. Vice zitiert aus einem internen Regelwerk, wonach Beiträge nur gelöscht werden, wenn die Löschkräfte die Wahrscheinlichkeit als "hoch" einstufen, dass eine Person jünger als 18 ist. Minderjährige, die älter aussehen, könnten demnach nicht geschützt werden. Auch Weinen oder Gewalt müsse glaubhaft genug als "echt" erscheinen, um gelöscht zu werden. Prüfmöglichkeiten haben die Aufseher*innen nicht: Sie können keine Dokumente, z.B. Einverständniserklärungen, anfordern.

Für die Recherche hat Vice über Wochen undercover als Löscharbeiter für xHamster gearbeitet. Dabei kam auch heraus: Das Team der Löschkräfte besteht aus rund 100 Freiwilligen, die "anonym und ohne Bezahlung über sensible Inhalte entscheiden". Darüber hinaus gebe es ein bezahltes Support-Team, über dessen Arbeit xHamster nur wenig verrate. Im Rahmen eines Themen-Dossiers veröffentlicht Vice eine Zusammenfassung seiner Recherchen, einen Einblick in die Arbeit der Aufsehenden und ein Interview mit einem Löscharbeiter. Darüber hinaus eine Übersicht der internen Regeln und Reaktionen der Politik.
vice.com

Pioneer-Podcasts “Tech Briefing” und “Race to the White House” sind ab sofort Paid.

P steht für Paid: Media Pioneer stellt die Podcasts Tech Briefing und Race to the White House hinter die Paywall. Zahlende Mitglieder können die Inhalte künftig auch in Apps wie Apple Podcasts oder Overcast hören. Laut eigenen Angaben macht das Medien-Startup von Gabor Steingart seine Paid Podcasts als "erstes Medienunternehmen in Deutschland" in externen Apps verfügbar.
news.gaborsteingart.com

- Anzeige -

rtv PLUS wächst weiter. Durch die Ausweitung der erfolgreichen Kooperation mit der BILD-Zeitung und einem weiteren Wachstum im Anzeigenblatt-Produkt "tvtv XXL" liegt die Gesamtauflage von rtv PLUS ab 2021 bei 7,3 Mio. Jetzt auch online buchen!

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Constantin Birnstiel schreibt über Marie Curie.


Grenzenlose Neugier treibt Marie Curie dazu an, Großes zu vollbringen – und kostet sie schließlich das Leben. Ex-Merck-Sprecher Constantin Birnstiel schreibt in der turi2 edition #12 über eine Frau, deren selbstbestimmter Weg ihm noch mehr imponiert als ihre beiden Nobelpreise. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

Wir graturilieren: Nora-Vanessa Wohlert wird 36.


Wir graturilieren: Nora-Vanessa Wohlert, noch Co-Geschäftsführerin des Online-Magazins Edition F, wird heute 36. Ihren Chefinnen-Posten geben sie und ihre Mitgründerin Susann Hoffmann zum Jahresende ab und wechseln in den Beirat. Ihr heutiger Geburtstag ist also der letzte an der Edition-F-Spitze. Doch Wohlert lässt es Corona-konform ruhig angehen: "mit ausführlichem Frühstück, langem Herbstspaziergang und natürlich nur mit den Liebsten". Wenn sie auf alles Positive aus dem abgelaufenen Lebensjahr zurückschaut, denkt sie zuerst an Gesundheit, Familie, Freundeskreis und "die Leidenschaft für das, was man tut". Sie habe zuletzt wieder gespürt, "was wirklich zählt", sagt Wohlert.

Nach mehr als sieben Jahren wird das neue Lebensjahr für sie das erste ohne Startup. Diese Zeit will Wohlert nutzen, um durchzuatmen, Pause zu machen. Sie hofft, bald wieder verreisen zu können, freut sich auf Freiraum für Neues und – und darauf, "Edition F von der Seitenlinie zu begleiten". Gratulationen erreichen die Unternehmerin am besten per Mail. (Foto: Jennifer Fey)

Video-Tipp: Philip Papendieck will Marken die Angst vor TikTok nehmen.

Video-Tipp: Philip Papendieck, Chef der Influencer-Marketing-Agentur Intermate, rät Marken im Interview mit Horizont und turi2.tv dazu, möglichst früh einen TikTok-Kanal zu starten. Die Plattform verzeihe "extrem viel", erfolglose Videos und Viral-Hits lägen oft dicht beieinander. Intermate selbst betreibt den Entertainment-Kanal Daily Pie, dem mehr als 630.000 Accounts folgen.
youtube.com (5-Min-Video)

Til Schweiger hört als Gastro-Unternehmer auf.

Kochlöffel weg: Schauspieler und Unternehmer Til Schweiger steigt mitten in der Corona-Krise aus seinen Hamburger Gastro-Läden Barefood Deli und Henry Likes Pizza aus, schreibt "Bild". Er wolle Lizenzgeber der Marke bleiben, sich künftig aber voll auf seine Filme und die von ihm gegründete Lifestyle-Firma Barefoot konzentrieren, sagt Schweiger der Zeitung. Barefoot hatte er zuletzt an die Social Chain AG von Georg Kofler verkauft.
bild.de (Paid), turi2.de (Background)

“Spiegel” macht die Klimakrise zum Themenschwerpunkt.

Krisenreport: Der "Spiegel" gönnt sich eine neue dauerhafte Klima-Rubrik auf seiner Webseite. Dazu gibt's ein gedrucktes Sonderheft mit dem Titel „Aufbruch nach Utopia. So retten wir Umwelt und Wohlstand", den wöchentlichen Newsletter Unter Zwei – dessen Titel nicht überall auf Gegenliebe stößt – und am 3. November eine Klimakonferenz mit der Boston Consulting Group.
spiegelgruppe.de

“Horizont”: Oliver Kahn verabschiedet sich als Werbegesicht von Tipico.

Das Spiel ist aus: Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn und der Wett-Anbieter Tipico trennen sich, weiß Ingo Rentz. Wegen Kahns "professioneller Weiterentwicklung" sei er als Markenbotschafter künftig "nicht mehr vorgesehen", sagt ein Tipico-Sprecher. Kahn ist mittlerweile im Vorstand des FC Bayern München. Seinen Posten als ZDF-Experte hat er ebenfalls niedergelegt. Tipico will ab Mitte 2021 ohne Testimonial weiter werben.
horizont.net, turi2.de (Background)

US-Senat bestätigt Amy Coney Barrett als Richterin am Obersten Gerichtshof.

USA: Mit 52 zu 48 Stimmen hat der Senat Amy Coney Barrett als Richterin am Obersten Gerichtshof des Landes bestätigt – fast genau eine Woche vor dem Tag der Präsidentschaftswahl. Barrett folgt damit auf die im September verstorbene, linksliberale Richterin Ruth Bader Ginsburg. Mit der Entscheidung des Senats ist die konservative Mehrheit am Supreme Court gefestigt – womöglich über Jahrzehnte.
cnn.com, dw.com

Vor US-Wahl: Twitter pinnt Hinweistafeln gegen Falschinformationen an Feeds.


Hilfe zur Selbsthilfe: Twitter versieht das obere Ende der News Feeds seiner Nutzer*innen in den USA ab jetzt mit zwei großen Hinweisen zur Präsidentschaftswahl in einer Woche. Die Tafeln sollen Falschinformationen präventiv entlarven – und auch ausgespielt werden, wenn Menschen nach Begriffen oder Hashtags mit Wahlbezug suchen. Einer der Hinweise warnt vor "irreführenden Informationen" über die Briefwahl, der andere weist darauf hin, dass mit finalen Ergebnissen der Wahl aufgrund des hohen Briefwahl-Aufkommens voraussichtlich mit Verzögerungen und dem 3. November zu rechnen ist. In beiden Fällen verlinkt Twitter auf weiterführende Informationssammlungen mit Inhalten aus verlässlichen Quellen, u.a. von Journalist*innen.

Die Maßnahme des Kurznachrichtendienstes ist eine von vielen, die dazu beitragen soll, Wahl-Manipulation im Social-Media-Umfeld auf den letzten Metern einzudämmen und ein Image-Debakel wie bei der letzten Wahl 2016 noch rechtzeitig abzuwenden. Andere prominente Netzwerk-Anbieter, allen voran Facebook oder YouTube, versuchen ebenfalls, mit neuen Regeln und Info-Paketen gegen Fake News und Wahl-Manipulation auf ihren Plattformen vorzugehen.
nytimes.com, techcrunch.com, theverge.com, mashable.com

Basta: Gestohlen geglaubtes Zitronen-Kunstwerk lag in Abstellraum.

Angesäuert: Die Capri-Batterie des Künstlers Joseph Beuys ist nach einer vermeintlichen Entführung mitsamt Bekennervideo nach Tansania in einem Abstellraum der Ausstellung in Oberhausen wieder aufgetaucht. Um auf kolonialen Kunstraub in Afrika aufmerksam zu machen, will die Kunstgruppe "Frankfurter Hauptschule" den Klau inszeniert haben. Sie braucht offenbar dringend Nachhilfe in Sozialkunde: Die Polizei ermittelt.
faz.net, sueddeutsche.de

Opel will Angestellte in Transfergesellschaft auf Jobwechsel vorbereiten.

Abbau auf Raten: Opel versucht, Hunderte Mitarbeiter*innen in Rüsselsheim bis zum neuen Jahr vom freiwilligen Wechsel in eine Transfergesellschaft zu überzeugen, meldet das "Handelsblatt". Dort sollen die Angestellten auf einen neuen Job am Arbeitsmarkt vorbereitet werden – bei 80 % ihres bisherigen Nettolohns. Der kriselnde Autobauer unter PSA-Dach will bis Ende 2021 insgesamt 2.100 Stellen abbauen.
handelsblatt.com

Aus dem Archiv: Opel-Chef Michael Lohscheller über Klimakrise und Optimismus (turi2 edition #10).

BurdaHome-Geschäftsführer Frank-Jörg Ohlhorst verlässt den Verlag.

Burda: Frank-Jörg Ohlhorst, Geschäftsführer von BurdaHome, verlässt den Verlag im Zuge der Um­strukturierung auf eigenen Wunsch, schreibt die "Badische Zeitung". Kollege Kay Labinsky übernimmt die Gesamtleitung im Offenburger Medienpark. Burda stellt sich zum Jahreswechsel neu auf und unterscheidet künftig nur noch zwischen Verlagsgeschäft und Digital-Einheit BurdaForward.
badische-zeitung.de, turi2.de (Background)

Anteil ostdeutscher Führungskräfte liegt unter Bevölkerungsanteil.

Diversität: Unter den Führungskräften in Deutschland stammen nur 10 % aus dem Osten; 9 % haben einen Migrations­hintergrund, zählen DeZIM, Uni Leipzig und Hochschule Zittau/Görlitz. Beide Werte liegen unter dem Bevölkerungsanteil. Wenige ostdeutsche Spitzenkräfte gibt es demnach u.a. in Militär und Justiz. In der Wirtschaft sind es immerhin 4,7 %, bei Menschen mit Migrations­hintergrund liegt dieser Wert mit 13,8 % deutlich höher.
sueddeutsche.de, dzim-institut.de (Report)

Zahl des Tages: TV-Relevanz steigt im Corona-Jahr.

Zahl des Tages: Lineare 58 % der Menschen ab 14 in Deutschland nennen den Fernseher als wichtigstes Gerät zur Videonutzung, sagt eine Studie der Medienanstalten. 2019 lag der Wert bei knapp 57 %. Die Zahl der Menschen, die täglich einschalten, stieg gegenüber 2019 um fünf Prozent­punkte. Damit sei "der rückläufige Trend der letzten Jahre gestoppt", meinen die Autor*innen – führen den leichten Anstieg aber auf Corona zurück.
horizont.net, die-medienanstalten.de (Bericht)

- Anzeige -

MEDIENTAGE MÜNCHEN Tag 3 u.a. mit dem MEDIENTAGE-Gipfel
Wolfgang Blau (Reuters Institut) setzte sich in seiner Keynote mit einer aktuellen "journalistischen Bewährungsprobe“ auseinander. Außerdem zu Gast waren Christiane Amanpour (CNN), Dunja Hayali (ZDF) & Joko Winterscheidt. Alle Sessions sind 4 Wochen on demand verfügbar: www.medientage-digital.de

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Heike Turi schreibt über Goethe.


Edel sei der Mensch, hilfreich und gut: Männer, die so wortgewandt sind wie Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, haben gute Chancen bei Frauen. Aber schöne Worte allein reichen nicht, um die Journalistin und Verlegerin Heike Turi zu überzeugen. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper der turi2 edition #12. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

Corona-Krise spitzt sich zu: Merkel zieht Treffen mit Länderchefs vor.


Wellenbrecher gesucht: Deutschland drohen weiteren Einschränkungen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Kanzlerin Angela Merkel warnt vor einer weiteren Zunahme der Fälle und hält in der kommenden Woche Berichten zufolge 30.000 Neuinfektionen pro Tag für denkbar. Es zähle daher jeder Tag im Kampf gegen das Virus, weshalb die für Freitag angesetzten Gespräche zwischen Bundesregierung und Landesregierungen auf Mittwoch vorverlegt werden. Derweil sagt Nürnberg bereits den berühmten Christkindlesmarkt ab.

Der Landkreis Rottal-Inn in Bayern führt als zweiter deutscher Landkreis Ausgangsbeschränkungen ein. Im Fall des mutmaßlichen Brandanschlags auf das Gebäude des Robert-Koch-Instituts ermittelt mittlerweile der Staatsschutz. (Foto: Metodi Popow / Imago Images)
zdf.de (Merkel), br.de (Nürnberg), berlin.de (RKI), turi2.de (Rottal-Inn)

- Anzeige -

Wir treten an für Ihren Erfolg!
Mit Kreativideen jenseits der Komfortzone und kundenindividuelle Teams, die Sie erfolgreich machen. Klingt nach Buzzwords? Von wegen! Überzeugen Sie sich selbst, wie wir als einer der führenden Vermarkter Deutschlands Sie, Ihre Marke und Ihr Business voranbringen.
baueradvance.com

Der “Spiegel” veröffentlicht online nun einen Klimabericht.

Spiegel präsentiert auf seiner Startseite nun einen ständig aktualisierten Klima­bericht - statt des Wetter­berichts. Die Animation zeigt aktuelle "Daten zur Lage des Planeten", u.a. den Temperaturanstieg seit der vorindustriellen Zeit, den Anstieg des Meeresspiegels seit 1880 und den Verlust an arktischem Eis. Die Daten erscheinen mit zwei bis drei Stunden Verzögerung.
spiegel.de

Der Börsenkurs von SAP bricht nach korrigierter Prognose massiv ein.

Bilanz-Virus:SAP muss am Montag einen massiven Absturz seiner Aktie verkraften. Bereits in den ersten Handelsminuten fällt der Kurs um rund ein Fünftel - der größte Kurssturz seit knapp 22 Jahren. Hintergrund ist eine Ad-hoc-Mitteilung des Konzerns vom Sonntag, in der SAP seine Gewinn- und Umsatzprognosen senkt. Demnach erwartet SAP 2020 einen Umsatz von 27,2 bis 27,8 Mrd Euro statt 27,8 bis 28,5 Mrd Euro und ein Betriebsergebnis von maximal 8,5 Mrd Euro, 200 Mio Euro geringer als zuvor anvisiert.
handelsblatt.com

- Anzeige -
Jeden Abend die gleiche Frage: Was lohnt sich im TV zur Primetime? Unser Tipp für heute Abend: Das Familiendrama "Das Tal der Mörder" (ZDF) mit Anna Unterberger und Fritz Karl auf Wahrheitssuche im Salzburger Land. Die weiteren Empfehlungen für diese Woche finden Sie hier.

Basta: Friedrich Merz wittert eine Verschwörung gegen ihn.

Die Ideen des Merz: Friedrich Merz will endlich Kalif sein anstelle der AK-Kalifin und wird zunehmend ungeduldig. Die Corona-bedingte erneute Verschiebung des CDU-Parteitags sieht er im "ARD-Morgenmagazin" im Zusammenhang mit Teilen des "Partei-Establishments", die ihn als Vorsitzenden verhindern wollen. Wäre er nicht in Heimquarantäne, würde ihn Parteifreund Jens Spahn für diesen Corona-Bezug vermutlich was husten.
spiegel.de