DFB-Präsident: Politik findet Corona-Massentests unter DFB-Mitgliedern gut.

Corona-Massentests unter den rund 7 Mio DFB-Mitgliedern durchzuführen, hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für eine gute Idee, sagt DFB-Präsident Fritz Keller (Foto) dem "Spiegel". Keller gibt an, mit dem Kanzleramt, dem Innenministerium, dem Gesundheitsminister und einigen Ministerpräsident*innen gesprochen zu haben. Auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sei der Idee zugetan gewesen.
"Spiegel" 21/2020, S. 96 (Paid)

Laura Wontorra im Fußball-Fragebogen.


Fankurve und Mixed Zone: Laura Wontorra wollte eigentlich Pressesprecherin bei ihrem Herzens-Verein Werder Bremen werden – doch die Grün-Weißen wollten sie nicht, verrät die Sportmoderatorin im Video-Fragebogen zur turi2 edition #11. Heute weiß sie, dass sie nicht nur das journalistische Talent von ihrem Vater Jörg Wontorra geerbt hat, sondern auch ein Faible für Backgammon. Der Fußball-Fan in ihr wünscht sich, zwar dass jeder Fußball-Wettbewerb nur von einem Sender übertragen wird und dass es weniger Anstoßzeiten gibt – der Medienprofi in ihr weiß, dass die Erfüllung dieses Wunsches schwierig wird.

Ein ausführliches Interview mit Laura Wontorra gibt es in der turi2 edition #11 hier gedruckt, als kostenloses E-Paper oder Online-Text - und als Podcast.
turi2.tv (4-Min-Video)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Kroos-Brüder gehen unter die Podcaster.

Akustischer Doppelpass: Die Fußballer Felix und Toni Kroos starten den Podcast "Einfach mal Luppen". Alle 14 Tagen wollen die Brüder u.a. über Fußball und Familie sprechen und ggf. auch prominente Gäste interviewen. Heimlicher Star der ersten Folge ist der Opa des Gastgeber-Duos, der Jingles spricht und auf den der Titel des Podcasts zurückgeht. Den Impuls für den Podcast hat laut "Bild" Klaas Heufer-Umlauf geliefert, dessen Firma Florida TV auch an der Produktion beteiligt ist. Auch die Fußballer und Brüder Jonas und Mats Hummels haben einen gemeinsamen Podcast.
einfach-mal-luppen.podigee.io (44-Min-Audio) via bild.de

DFL gießt 1,5 Mio Euro in Regional- und Landesverbände des DFB.

Familienhilfe: DFL will den Landes- und Regionalverbänden ihres Vaterverbands DFB mit 1,5 Mio Euro unter die Stollen Arme greifen. Das Geld soll die wegen der Corona-Pandemie fehlenden Erlöse aus Ticketverkäufen der 1. und 2. Bundesliga ausgleichen, die die Verbände normalerweise anteilig erhalten hätten. Zunächst sollen 750.000 Euro fließen, die übrigen 750.000 Euro dann schrittweise nach jedem weiteren Spieltag der laufenden Saison.
dfl.de

FC Bayern macht TikTok in China zu “offiziellem Kurzvideo-Partner”.

FC Bayern tut sich mit der chinesischen Variante der Mitsing-App TikTok, Douyin, zusammen, um Kurzvideos des Vereins in China zu vermarkten. Auf der Plattform soll u.a. ein wöchentlicher Bayern-Livestream laufen. Knapp 800.000 Accounts folgen dem Verein auf Douyin bisher – auf TikTok, wie die App außerhalb Chinas heißt, sind es etwa doppelt so viele. Mutter von TikTok und Douyin ist der chinesische Konzern Bytedance.
horizont.net, fcbayern.com

Servus TV holt sich Rechte für Europa- und Champions League in Österreich.

Servus TV darf in Österreich ab Sommer 2021 drei Jahre lang Champions League, Europa League und die neue Europa Conference League senden. Das hat der Red-Bull-Sender jetzt offiziell bestätigt. Pro Saison wird er 33 Spiele der Wettbewerbe im Free TV übertragen. Die Spiele der Champions League waren in Österreich seit 2018 nur gegen Bezahlung zu sehen.
derstandard.at, dwdl.de

22 Profis: Björn Naß, Blindenreporter.


Reden ist Gold: Der Blindenreporter Björn Naß kommentiert und beschreibt seit elf Jahren für Blinde und Sehgeschädigte die Heimspiele von Bayer 04 Leverkusen. Im Hochkant-Video von turi2.tv erklärt er, dass ein Blindenreporter vor allem eine schnelle Auffassungsgabe für seinen Job braucht. Er will "jeden Pass, jeden Schuss" beschreiben, damit seine blinden Zuhörer*innen nach dem Spiel genauso darüber diskutieren können wie alle anderen auch. Selina Pfrüner hat ihn am 6. März in der BayArena fotografiert und interviewt. Naß wünscht sich, dass der Fußball "nicht nur in Beine, sondern auch in Steine investiert" – also in Strukturen.

Alle 22 Profis – von der Reinigungskraft bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube), turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Geisterspiele könnten die Sponsoring-Lust im Fußball dämpfen.

FussballSponsoren könnten bei Geisterspielen im Fußball damit zu kämpfen haben, dass das TV-Publikum die Begegnungen weniger emotional wahrnimmt, schreibt Ingo Rentz. Positiv für die Werbepartner dürfte dagegen sein, dass die Reichweite gerade zu Beginn des Bundesliga-Neustarts am 16. Mai enorm sein werde. So erwarte etwa der Sportwetten-Anbieter und Sponsor Tipico ein "überproportional großes Interesse an den Übertragungen".
horizont.net

Zitat: “Fußball ist nicht systemrelevant”, sagt Bayern-Boss Rummenigge.

"Fußball ist nicht systemrelevant, das dürfen wir für uns nicht in Anspruch nehmen."

FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hält es im "Sport Bild"-Interview mit Freistaat-Bayern-Boss Markus Söder, der sagt: "Ein Wochenende mit Fußball ist wesentlich erträglicher als eines ohne."
sportbild.bild.de

Zur Vertragskündigung von Eurosport:

"Ich bedaure das Verhalten von Eurosport sehr, ja, ich finde es unanständig, dass man in einer Krise einen Vertrag aufkündigt. Und ich denke, dass das für Eurosport einen großen Imageschaden bedeutet. Wer geht denn mit einem solchen Sender in der Zukunft noch eine Partnerschaft ein?"

22 Profis: Sebastian Stenzel, Social-Media-Manager bei der DFL.


Digital und weltweit: Social-Media-Manager Sebastian Stenzel kümmert sich im Auftrag der Deutschen Fußball Liga um das Bild des deutschen Fußballs in den sozialen Medien. "Wir zeigen, dass wir tolle Stadien, tolle Fans und tollen Fußball haben", sagt er im Hochkant-Video von turi2.tv. Am 3. März, also noch vor dem Corona-Lockdown, hat Holger Talinski ihn bei der Arbeit im Newsroom begleitet, fotografiert und interviewt. "Ich habe selbst über 30 Jahre lang gespielt und stehe mit meinen Freunden immer noch supergern beim 1. FC Köln in der Kurve", sagt Stenzel über seine Fußball-Faszination. In der turi2 edition #11 stellen wir ihn als einen von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten.

Alle 22 Profis – vom Blindenreporter bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube), turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

22 Profis: Uwe Kühle, Fanartikel-Verkäufer beim SV Werder Bremen.


Auf Achse: Uwe Kühle leitet auch das Vereinsmuseum des SV Werder Bremen – den meisten Fans ist er aber als mobiler Fanartikel-Verkäufer bekannt. Mit seinem grün-weißen Fanbus begleitet er die Mannschaft bei Heim- und Auswärtsspielen. "Dafür fahre ich 50.000 Kilometer pro Jahr", sagt er im Hochkant-Video von turi2.tv, "mein Traumjob". In der turi2 edition #11 stellen wir Kühle als einen von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten. Johannes Arlt hat ihn am 16. März vor dem Weserstadion fotografiert und interviewt. Das Spiel Bremen gegen Frankfurt wurde drei Tage vorher Corona-bedingt abgesagt. Kühle kam dennoch und extra fürs Foto und sagt unumwunden: "Alles steht still. Und das ist Mist."

Alle 22 Profis – vom Blindenreporter bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Meinung: DFL-Konzept wackelt wegen Quarantäne von Dynamo Dresden.

Fußball: Die Komplett-Quarantäne des Teams von Dynamo Dresden zeigt die Schwachstellen des DFL-Konzepts zum Neustart der Profiligen, schreibt Johannes Aumüller. Der Zeitplan werde, zumal wenn es weitere Infizierte in anderen Clubs gebe, extrem eng, was "Diskussionen um Wettbewerbsverzerrung" hervorrufen werde, etwa wegen englischer Wochen. Die DFL plant in ihrem Konzept außerdem bei Krankheitsfällen nicht mit Quarantäne für die ganze Gruppe, die Entscheidung liegt aber bei den lokalen Gesundheitsämtern. Wenn das Beispiel Dresden Schule mache, gerate der Spielbetrieb in "gehörige Turbulenzen" oder werde komplett unmöglich.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)

Dynamo Dresden: Komplette Mannschaft muss zwei Wochen in Quarantäne.

Dynamo Dresden schickt seinen kompletten Kader samt Trainer- und Betreuerstab für zwei Wochen in Quarantäne. Eine dritte Testreihe hatte zwei weitere Corona-Fälle ergeben, bereits beim ersten Test wurde ein Spieler positiv getestet. Der Zweitligist teilt der DFL mit, dass der Verein für die nächsten 14 Tage nicht am Spielbetrieb teilnehmen kann. Eigentlich hätte Dynamo nach dem Wiederanpfiff der Bundesliga am 17. Mai bei Hannover 96 spielen sollen. DFL-Chef Christian Seifert sieht den Saison-Abschluss nicht gefährdet, es seien genug Puffer eingeplant. Im "Aktuellen Sportstudio" sagt Seifert: "Wir ändern nicht das Ziel, sondern die Pläne."
sportschau.de, zdf.de (23-Min-Video Seifert)

DFB plant Drittliga-Start am 26. Mai.

FussballDFB plant, den Spielbetrieb in der 3. Liga ab 26. Mai wieder aufzunehmen. Laut "Sportschau" hat die Politik zugestimmt. Die Saison der Frauen-Bundesliga soll ab 29. Mai weitergehen. Für beide Ligen soll im Kern das Hygiene- und Schutz-Konzept für die Bundesliga und Zweite Bundesliga gelten. Mehrere Clubs klagen, sie könnten es nicht einhalten, etwa wegen des erforderlichen Hygienebeauftragten oder exklusiven Hotels für die Mannschaft bei Auswärtsspielen.
sportschau.de

turi2 edition #11: Ulla Holthoff über ihr Leben mit dem Fußball.


Fußball und Verantwortung: Ulla Holthoff ist Sportjournalistin, Mutter von Mats Hummels und die Erfinderin des Sport-Talks “Doppelpass”. Für die turi2 edition #11 spricht sie mit Heike Turi über persönliche Krisen und Erfolge, gibt Ratschläge für die Zeit ohne Fußball und unterstreicht die gesellschaftliche Verantwortung des Sports. Lesen Sie jetzt das ganze Interview kostenlos hier als Online-Text oder im komfortablen E-Paper der turi2 edition #11.

DFL will keine kommerzielle Nutzung der Tribünen bei Geisterspielen.

Bundesliga: Die DFL gibt den Vereinen Empfehlungen für künstliche Kulissen bei Geisterspielen. Dabei appelliert die Liga an die Vereine, auf eine "großflächige kommerzielle Nutzung der Tribünen" zu verzichten, ebenso wie auf großflächige digitale Overlays, die über die übliche Werbung hinausgehen. Auch eine akustische Simulation in Form eines Klangteppichs soll ausbleiben
kicker.de

22 Profis: Felix Schröteler, Wurstverkäufer bei Hertha BSC Berlin.


Vorsicht, heiß und fettig: Felix Schröteler steht seit drei Jahren am Grill, wenn der Hauptstadt-Club Hertha BSC Berlin seine Heimspiele austrägt – dann grillt, zapft und kassiert er, bis Hunger und Durst der Fans gestillt sind. Wichtig sind Stressresistenz, Teamfähigkeit und ein gutes Zeitgefühl, sagt er im Hochkantvideo von turi2.tv. In der turi2 edition #11 stellen wir Schröteler als einen von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten. Holger Talinski hat ihn beim letzten Heimspiel der Berliner vor dem Lockdown fotografiert und interviewt. Gerade hat Schröteler sein FSJ beendet und hilft – wenn alles gut geht – bald anderen Menschen aus wahrhaft brenzligen Situationen: Er befindet sich im Auswahlverfahren für die Berliner Feuerwehr.

Alle 22 Profis – vom Blindenreporter bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube), turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Zahl des Tages: 50 % der Deutschen lehnen Bundesliga-Geisterspiele ab.

FussballZahl des Tages: Immerhin 50 % der Deutschen sind gegen eine Fortsetzung der Bundesliga mit Geisterspielen, zeigt eine repräsentative Umfrage von Infratest Dimap für die ARD. Nur 36 % sind dafür. Seit heute steht fest, dass der Spielbetrieb in der 1. und 2. Liga am 16. Mai mit dem 26. Spieltag wieder anrollen wird.
presseportal.de, turi2.de (Background)

Englische Premier League steht vor dem Wiederanpfiff im Juni.

Premier League in England könnte Mitte Juni wieder angepfiffen werden, berichtet die britische "Times". Wie in Deutschland wird es wohl Geisterspiele geben, die zudem meist im Free-TV laufen sollen. Anders als in Deutschland ist es in England nicht üblich, dass alle Spiele live gesendet werden. Meisterschafts-Anwärter ist der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp.
thetimes.co.uk, faz.net

Der Sport muss in der Corona-Zeit besonders auf Werte setzen meint Robert Zitzmann.

Sport leidet wirtschaftlich unter der Corona-Krise, beobachtet Robert Zitzmann, Geschäftsführer von Jung von Matt/Sports. Um zu überleben, müssten Verbände und Vereine ihre Werte wie Fair Play in den kommunikativen Mittelpunkt stellen. Es gelte zusammen statt gegeneinander zu arbeiten und bewusst zu verzichten. Sponsoren sollten nicht beim Sport ihre Gelder einsparen, da sie anders als z.B. auf Instagram hier mit dem Erhalt von Vereinen einen echten Mehrwert schaffen könnten, der sich positiv auf ihr Image auswirke.
horizont.net

Bundesliga darf ab “Mitte Mai” wieder spielen.

Bundesliga bekommt von Bund und Ländern die Genehmigung zum Wiederanpfiff "ab Mitte Mai". Über den genauen Starttermin soll die DFL selbst entscheiden. Möglich wäre somit ein Start zum 15. Mai. DFL-Chef Christian Seifert nennt die Entscheidung "eine gute Nachricht" und appelliert an die Vereine, die medizinischen und organisatorischen Vorgaben "diszipliniert umzusetzen". Der DJV kritisiert die Beschränkung auf dri Fotografen pro Geisterspiel und fordert, "eine ausreichende Zahl von Bildjournalisten" zuzulassen.
sueddeutsche.de, bild.de, spiegel.de, dfl.de (Reaktion DFL), djv.de (Kritik Fotografen)

22 Profis: Silke Bannick, Pressesprecherin Mainz 05.


Spielfeld der Kommunikation: Silke Bannick hat Publizistik, Politik und Amerikanistik studiert. Ihr Job als Pressesprecherin des 1. FSC Mainz 05 ist für sie ein "perfect match", sagt sie im Hochkant-Video von turi2.tv: "Wir nehmen unseren Job sehr ernst, aber wir nehmen uns selbst nicht so ernst." In der turi2 edition #11 stellen wir Bannick als eine von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten. Selina Pfrüner hat sie beim letzten Heimspiel der Mainzer vor dem Corona-Lockdown fotografiert und interviewt. "Eine gewisse Grundgelassenheit schadet nicht in dem manchmal irren Zirkus Bundesliga", sagt Bannick – und dass man in ihrem Job nie "alles unter Kontrolle hat". Das schönste am Fußball ist für sie das verbindende Element: "Auf unseren Tribünen ist alles und jeder vertreten, vom kleinen Kind bis zum Großvater."

Alle 22 Profis – vom Blindenreporter bis zum Würstchenverkäufer – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube), turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Die “Fußballwoche” erfindet sich in der Corona-Krise neu.

Neuausrichtung: Das Berliner Magazin Fußballwoche setzt mangels aktueller Spiele auf historisches und Hintergründe und erfindet sich damit neu, schreibt Thomas Hürner. Corona helfe dem Magazin aus dem Hamsterrad der News, wo Online-Medien stets schneller seien. Derzeit habe das Heft nur 5 % der Leser*innen verloren, deutlich weniger als erwartet. Dennoch glauben die Macher, bald wieder Neuigkeiten zu brauchen, um die Leser*innen zu halten. Der neue, hintergründige Charakter soll aber erhalten bleiben.
sueddeutsche.de

22 Profis: Christine Winkler, Reinigungskraft, FC Union Berlin.


Saubere Sache: Christine Winkler ist eigentlich gelernte Köchin. Als sie ihren Job nicht mehr ausüben kann, bewirbt sie sich beim FC Union Berlin als Reinigungskraft. turi2 stellt sie in der edition #11 gedruckt und im Hochkant-Video als eine von 22 Profis vor, die in der Bundesliga den Ball flach und den Laden am Laufen halten. Johannes Arlt hat sie vor dem Corona-Lockdown beim letzten Heimspiel der Eisernen fotografiert und interviewt – "Union Berlin ist wie meine zweite Familie", sagt sie im Video.

Alle 22 Profis – vom Würstchenverkäufer bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube) turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Hertha schmeißt Stürmer Salomon Kalou wegen Facebook-Video raus.

Hertha BSC suspendiert seinen Stürmer Salomon Kalou (Foto) "mit sofortiger Wirkung", schreibt der Verein in einer Stellungnahme. Hintergrund ist ein Live-Video, das Kalou zuvor auf Facebook gepostet hatte. Darin filmt er einen Mitspieler beim Corona-Test – und grüßt seine Kollegen trotz Hygieneregeln per Handschlag. Kalou hat sich für das Video entschuldigt.
herthabsc.de, sportbild.bild.de, kicker.de (Inhalt des gelöschten Videos)

22 Profis: Jonas Hummels, Co-Kommentator bei Dazn.


Experten-Talk: Jonas Hummels war auch mal Fußballprofi – heute brilliert er neben dem Rasen als Fußball-Experte bei Dazn. Wir stellen den Bruder von Dortmund-Kicker Mats Hummels in der turi2 edition #11 als einen von 22 Profis vor, die den Ball flach und die Liga am Laufen halten. Fotograf Holger Talinski hat Hummels vor dem Corona-Ausbruch bei der Arbeit besucht und fotografiert. Im Hochkant-Video erzählt Hummels, dass es bei seinem Job vor allem darauf ankommt, eine dezidierte Meinung zu haben. Nachteil: "Wenn man mal ein Foul nicht so bewertet wie die meisten Zuschauer, kriegt man medial ein bisschen auf den Deckel." Hummels liebt den Fußball, weil er divers ist: "Da spielt der Akademiker-Sohn mit dem des Bäckers." Wenn er das Sagen hätte, würde er die Zahl der Spiele und Wettbewerbe etwas verknappen: "Dann ist das Erlebnis auch wieder besser."

Alle 22 Profis – von der Reinigungskraft bis zur Pressesprecherin – sehen Sie in der "turi2 edition #11" hier im kostenlosen E-Paper oder auf Bestellung auch gedruckt. Alle Video-Porträts gibt's in dieser Playlist.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube) turi2.tv (ganze Playlist)



- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Horst Seehofer befürwortet Bundesliga-Wiederanpfiff, aber ohne Privilegien.

Bundesliga darf beim Corona-Schutz "keine Privilegien" bekommen, fordert Innen­minister Horst Seehofer im Interview der "Bild am Sonntag". Er unterstütze einen Wieder­anpfiff im Mai, es könne aber nicht sein, "dass Profi-Spieler öfter getestet werden als Ärzte, Pfleger oder Polizisten". Sollte es in einer Mannschaft einen Corona-Fall geben, müsse der gesamte Club 14 Tage in Quarantäne, ggf. auch die gegnerische Mannschaft.
bild.de (Paid), tagesschau.de (Zusammenfassung)

Zitat: Kevin Kühnert fürchtet Entfremdung der Fans bei baldiger Bundesliga-Fortsetzung.

"Ich halte diese Entscheidung nicht für vermittelbar. Der Fußball fügt sich damit einen erheblichen Imageschaden zu, mutmaßlich einen größeren, als es die Pandemie tut."

Kevin Kühnert, SPD-Vize und Jusos-Chef, kritisiert im "Münchner Merkur" und der "tz" die Pläne zur Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs im Mai. Geisterspiele hätten für ihn "nichts mit dem zu tun, was man als Fan liebt".
merkur.de, turi2.de (Background)

turi2 edition #11: Oliver Wurm über die Faszination Fußball.


Ein bisschen Pathos: Sport-Journalist und Verleger Oliver Wurm hat schon als Knirps auf dem Asche-Platz in seinem Heimatdorf emotionale Fußball-Momente erlebt. Im Interview mit Peter Turi für die turi2 edition #11 sagt er: “Fußball ist nach Musik die zweite Weltsprache.” Bei allem Ärger über aufgeblähte Wettbewerbe oder den Video-Beweis, überwiegt bei Wurm die Liebe zum Spiel – auch in Zeiten von Corona. Vielleicht, so hofft er, bleibt nach dem Virus ein bisschen Demut. Lesen Sie jetzt das ganze Interview kostenlos hier als Online-Text oder im komfortablen E-Paper der turi2 edition #11.

turi2 bringt edition #11 Fußball als E-Paper kostenlos online.


Schneller Einwurf: turi2 bringt angesichts der Corona-Krise die neuste Ausgabe der Buchreihe turi2 edition #11 über "Fußball als Spielfeld für Medien und Marken" sofort und kostenlos online - als komfortables E-Paper für alle. Das Buch beginnt mit einer Liebeserklärung in Bildern von Peter Turi, es gibt Interviews u.a. mit Laura Wontorra, Oliver Wurm, Pit Gottschalk, Anna Kraft, Philipp Klotz und Ulla Holthoff, dazu eine Porträtreihe über 22 Profis, die den Ball flachhalten im Big Business Bundesliga. Das Buch erscheint am 15. Mai gedruckt, für Printliebhaber*innen bietet turi2 ein Einsteigerpaket mit 7 Ausgaben für 100 Euro.
turi2.de/edition11 (E-Paper), turi2.de/bestellen (Print), turi2.de/edition11plus (Videos)

- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

#TeamHoffnung: Warum turi2 gerade jetzt ein Fußball-Buch herausbringt.


Hemd der Hoffnung: "Wir haben gehofft, gestritten, waren ein bisschen verzweifelt", sagt im turi2.tv-Interview turi2-Verleger Peter Turi über die Herausforderung, in Zeiten von Corona ein Buch zum Thema Fußball zu produzieren. Das 200 Seiten starke Werk ist jetzt fertig, es erscheint mit dem Zusatz #TeamHoffnung auf dem offiziellen EM-Trikot der Deutschen Nationalmannschaft. "Das Buch ist ein Hoffnungsmacher und ein Zeitdokument", sagt Turi. Es ist als E-Paper ab heute, 18.00 Uhr kostenlos für alle Leser*innen unter turi2.de/edition11 abrufbar. Am 15. Mai erscheint das Buch für Fans der Haptik gedruckt.
turi2.tv (6-Min-Video bei YouTube), turi2.de/edition11 (kostenloses E-Paper), turi2.de/bestellen (Printexemplar bestellen)

- Anzeige -

Bestellen Sie 7 Ausgaben der turi2 edition mit jeweils 200 Seiten für schlappe 100 Euro inklusive Versand!
Sie bekommen die 5 nächsten Ausgaben und dürfen sich von den 10 bisher erschienen Bänden zwei weitere kostenlos dazu wünschen. Das Bestellformular gibt es auf turi2.de/bestellen

Sportminister und Arbeitsministerium geben Bundesliga-Wiederanpfiff grünes Licht.

Sportminister halten die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga ab Mitte bis Ende Mai, auch zur "Begrenzung des ansonsten entstehenden wirtschaftlichen Schadens", für "vertretbar", berichtet die "Rheinische Post". Auch der Sport- und Trainingsbetrieb im Breitensport solle schrittweise wieder erlaubt werden. Derweil gibt das Bundes­arbeits­ministerium dem Hygiene­konzept der DFL in Sachen Arbeits­schutz grünes Licht, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland.
rp-online.de (Paid) via sportschau.de (Sportminister), rnd.de (Arbeitsschutz)

“Sport Bild”: Bundesliga könnte Freitagsspiele neu vergeben, wenn Eurosport nicht zahlt.

Bundesliga: Sollte Eurosport die letzte Rate weiterhin nicht zahlen, dürfte auch Sub-Lizenznehmer Dazn die Freitagsspiele nicht zeigen, berichtet "Sport Bild". Die DFL rechne zeitnah mit einer außerordentlich Kündigung und könnte die Rechte ohne Ausschreibung direkt an Dazn oder einen anderen Sender vergeben, außer an Sky.
sportbild.bild.de, bild.de (Paid)

DFL-Chef Christian Seifert sieht Protz-Fußballer kritisch.

Bundesliga hat mit astronomischen Spieler­gehältern und Ablösesummen sowie "schamlos zur Schau gestelltem Reichtum" ein Bild von sich erzeugt, "das ein Teil der Menschen nicht akzeptieren kann", sagt DFL-Chef Christian Seifert im "FAZ"-Interview. Er selbst habe "genügend Dinge gesehen, erlebt und gehört, die mich nicht unbedingt begeistern". Sponsoren könnten ihre Mio-Zahlungen an Spieler "auch an soziale Verhaltensregeln knüpfen", regt Seifert an. Die Deckelung von Spieler- und Beratergehältern sieht er als europäische Aufgabe.
faz.net (Paid), kicker.de (Zusammenfassung)

Video-Tipp: Hans-Joachim Watzke spricht bei “Spiegel Live” über Geisterspiele.

Video-Tipp: Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, spricht bei "Spiegel Live" mit Markus Feldenkirchen. Im rund 50-minütigen Gespräch sagt Watzke über Geisterspiele: "Hier geht es nicht mehr um Schönheit, hier geht es nur noch um wirtschaftliches Überleben." Watzke bezieht Stellung zur Kritik an den Plänen der Bundesliga, aber auch zu grundsätzlichen politischen Fragen wie der Rolle von Donald Trump.
spiegel.de (50-Min-Video)