"Wir graturilieren" heißt eine Rubrik, die seit 2015 regelmäßig im Newsletter von turi2 erscheint. Die Redakteur*innen von turi2 erkundigen sich bei prominenten Geburtstagskindern danach, wie sie ihren Ehrentag verbringen und wie's so geht und steht im Berufs- und Privatleben.

Wir graturilieren: Jost Lübben wird 56.


Wir graturilieren: Jost Lübben, Chefredakteur der Funke-Titel "Westfälische Rundschau" und "Westfalenpost", wird 56. Seinen Geburtstag verbringt er gemeinsam mit seiner Frau irgendwo in Europa. Das Paar reist mit dem "VW-Bus durch Deutschland und Europa - dorthin, wo man in Corona-Zeiten eben so sein kann". Die Devise: "wenig Gepäck, oft in den Bergen". Der neu erstandene, gebrauchte Bulli ist denn auch das Beste am abgelaufenen Jahr. Mit dem Kauf habe sich das Paar "einen kleinen Traum" erfüllt.

Für das neue Jahr wünscht Lübben sich und uns allen Gesundheit, aber auch "Gelassenheit angesichts der Tatsache, dass man in einer Demokratie jeden Tag auf Menschen trifft, die eine andere Meinung haben". Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen, zum Beispiel via E-Mail oder Twitter.

Wir graturilieren: Horst von Buttlar wird 45.


Wir graturilieren: Horst von Buttlar, Chefredakteur des Wirtschafts­magazins Capital, feiert heute seinen 45. Geburtstag – zu Hause und ruhig, was etwas schade ist, da er zum Beispiel gern einen "Umtrunk mit absurd vielen neuen Manufaktur-Gins" gemacht hätte. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für von Buttlar die viele Zeit mit seinen Kindern und dass es "weniger tote Zeit und mehr innige Stunden" gab, etwa beim Tischtennis oder Klavier spielen mit seinen Söhnen. Für das kommende Jahr wünscht er sich dementsprechend, dass die ungeliebten Teile des normalen Lebens – gehetzt Unterwegs sein, zu lange Abende, überflüssige Konferenzen – lange fern bleiben. Und dass die Projekte klappen, die bei "Capital" anstehen: ein neues Digitalabo und das große Event für die Plattform Finance Forward im Rahmen des OMR-Festivals. Über Glückwünsche freut er sich zum Beispiel per E-Mail – oder anderswo, Hauptsache es ist keiner von "dieser Xing-Gratulationsschar".
turi2.de/koepfe (Profil von Buttlar), turi2.tv (5-Min-Video)

Aus dem turi2.tv-Archiv (04/2020): Wie geht’s dem Kapital, Horst von Buttlar?

Wir graturilieren: Ingo Eichel wird 48.

Wir graturilieren: Ingo Eichel, Senior Business Development Manager bei Adobe, feiert heute seinen 48. Geburtstag und verbringt das Wochenende mit seiner Frau in der Natur - "das Wetter ist auf unserer Seite", freut sich Eichel. Im abgelaufenen Jahr hat er "gezwungenermaßen" viele Events digital umgestellt und dabei festgestellt, "dass wir einige davon auch in Zukunft gar nicht mehr anders umsetzen wollen und dafür bei persönlichen Treffen andere Schwerpunkte setzen werden".

Eichel, der seit elf Jahren "sehr gerne" im Home Office arbeitet, freut sich im kommenden Jahr nach Möglichkeit auf Konzerte und physische Treffen. Die Krise sollte die Menschen anregen, nachhaltiger mit Ressourcen umzugehen, wünscht sich Eichel zum Geburtstag. Zudem sollte die Digitalisierung vorangetrieben werden - auch, damit die digitalen Gratulationen zum Ehrentag ankommen - beispielsweise via Twitter oder per E-Mail.

Wir graturilieren: Stephan Seiler wird 40.


Wir graturilieren: Stephan Seiler, Chefredakteur der DB Mobil, wird heute 40 Jahre. Eigentlich sollte es zum Runden eine große Party geben, mit Freunden und Familie von nah und fern. Seiler wollte wild feiern und tanzen – und verschiebt das große Fest nun auf die Zeit nach der Pandemie. Stattdessen nimmt er sich frei und plant mit seinem Freund eine Radtour an der Elbe. Weil bei "DB mobil" Hochbetrieb herrscht – neben der normalen Heftproduktion gilt es, ein neues Online- und Social-Media-Angebot vorzubereiten – sind gelegentliche Abstimmungen mit den Kolleg*innen aber nicht ausgeschlossen.

Beruflich blickt Seiler im vergangenen Jahr auf viele schöne Momente zurück, etwa die Music Issue im Februar und das Rebrush-Heft mit Lars Eidinger. Privat schaut er auf eine dreiwöchige Reise durch Äthiopien – von den Eindrücken zehren er und sein Partner nun im Corona-Office. Die aktuelle Zeit hat aber auch Gutes, denn Seiler kommt endlich mal wieder zum Lesen und dazu, über die "großen und kleinen wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken". Im kommenden Lebensjahr gelobt er, Yoga und Meditationen nicht mehr der Arbeit wegen zu schwänzen. Gratulationen sind in handschriftlicher Form besonders willkommen – wer dafür zu spät dran ist, möge anrufen oder per WhatsApp, Instagram oder E-Mail gratulieren.
turi2.de/koepfe (Profil Seiler), turi2.tv (4-Min-Video)

Aus dem Archiv von turi2.tv (07/2017): Stephan Seiler über 200 Ausgaben "DB Mobil".

Wir graturilieren: Peter Klotzki wird 56.

Wir graturilieren: Peter Klotzki, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Freien Berufe, wird heute 56 Jahre alt. Seinen Ehrentag feiert Klotzki "als Präsenzveranstaltung" zu Hause, allerdings unter freiem Himmel. Das Beste am vergangenen Jahr war für ihn die Möglichkeit, auch im Lockdown Neues zu lernen - ebenso wie in der Krise "zu handeln und hoffentlich Gutes zu bewirken".

Für das kommende Jahr wünscht sich Klotzki das Comeback des "guten, alten Konsensmodells": "Weniger Aufregung, weniger Diskursverweigerung, weniger Polarisierung". Persönlich hofft er auf Energie, Gelassenheit, Gesundheit - und Schlaf. Gute Wünsche sind auf allen Wegen willkommen, u.a. per E-Mail. Besonders beliebt würde sich aber "eine Brieftaube" machen.
turi2.de/koepfe (Profil Klotzki)

Wir graturilieren: Pia Frey wird 32.


Wir graturilieren: Pia Frey, Gründerin der Online-Meinungs­umfrage­firma Opinary und Gastgeberin des OMR Media Podcasts, wird heute 32 Jahre alt. Ihren Geburtstag feiert sie in Berlin, corona-konform wird sie in kleinstem Kreis "meinem monumentalen Babybauch beim Wachsen zusehen". Fürs neue Lebensjahr wünscht Frey sich Gesundheit für sich selbst, stabiles Wachstum für Opinary und Liebe für alle. Gratulationen erreichen sei via Twitter/ Linked-in oder E-Mail.
turi2.de/koepfe (Profil von Pia Frey), turi2.tv (3-Min-Video)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Nutzer-Meinung zu Geld machen: Pia Frey erklärt Opinary, (01/2018)

Wir graturilieren: Die deutsche “Cosmopolitan” wird 40.


Wir graturilieren: Die deutsche Ausgabe des Frauenmagazins Cosmopolitan wird 40 Jahre alt. Im Oktober 1980 lag das erste Heft am Kiosk, heute erscheint die Jubiläums­ausgabe. Vor vier Jahrzehnten provozierte "Cosmo" mit Schlagzeilen wie "Kind oder Karriere – warum nicht beides?", seitdem setzt sich die Redaktion für die Belange von Frauen ein, "die keine Lust haben, Entweder-Oder-Klischees zu bedienen". Chefredakteurin Lara Gonschorowski sagt: "Gleich­berechtigung, selbstbewusstes Handeln und Female Empowerment sind in der DNA der Marke ganz fest verankert."

Im schimmernd-veredelten Geburtstags­heft sprechen Digital-Staats­ministerin Dorothee Bär, Musikerin Joy Denalane, Moderatorin Charlotte Würdig und Autorin Sophie Paßmann über ihre Wünsche für die Zukunft. Zugleich fällt zum Jubiläum der Startschuss für die neue Fan-Community Cosmo-Circle, die Teilnehmerinnen Vorteils­angebote und Rabatte bietet, u.a. eine digitale Redaktionstour. "Cosmo"-Mutter Bauer gratuliert mit einer Kampagne in den eigenen Print- und Online-Medien, in Social Media und auf Außenwerbeflächen.
turi2.de/koepfe (Profil von Lara Gonschorowski), turi2.tv (Video-Interview beim Prix de Beauté)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Lara Gonschorowski verzahnt bei “Cosmopolitan” Print und Digital. (02/2020)

Wir graturilieren: Marieke Reimann wird 33.

Wir graturilieren: Ze.tt-Chefredakteurin Marieke Reimann wird heute 33. Sie feiert den "Schnapszahl-Geburtstag natürlich ordentlich feucht fröhlich mit jeder Menge Freund*innen, die aus ganz Deutschland" zu ihr kommen. Nach einem türkischen Frühstück ist am Nachmittag in Berlin eine Geburtstagsfeier "Corona-und Lärmschutz-gerecht" auf einem großen Floß im Freien geplant. Dass das Thema Ostdeutschland im vergangenen Jahr - 30 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung - "medial und gesellschaftlich ordentlich Aufschwung bekommen hat", freut die gebürtige Rostockerin besonders - dies dürfe auch gerne im Wahljahr 2021 medial so weitergehen.

Im neuen Lebensjahr wünscht sich Reimann, dass die Black-Live-Bewegung auch in deutschen Redaktionen mehr Wirkung zeigt und "diese zum Beispiel mehr nichtweiße Menschen einstellen". Gratulationen sind "am liebsten persönlich" gewünscht, "aber da das gerade schwierig ist, nehme ich alle Kaffeeeinladungen und Herzungen auch gerne per Instagram oder per Mail entgegen". (Foto: Holger Talinski für die turi2.de/edition10)
turi2.de/koepfe (Profil von Reimann), turi2.de (Interview mit Reimann über alte weiße Männer und Print-Könige)

Wir graturilieren: “Impulse” wird 40.


Wir graturilieren: Das Unternehmer-Magazin "Impulse" wird heute 40 Jahre alt. Zur Party ab 19 Uhr kommen Unternehmer*innen aus drei Generationen digital zusammen und feiern mit dem Team um Herausgeber Nikolaus Förster (Foto). Um auch physisch mitfeiern zu können, hat die Redaktion an die Party-Gäste Sekt, Ahoi-Brause und "weitere absurde Dinge aus der Vergangenheit" verschickt, bei Spotify gibt's eine Playlist mit Musik aus dem Gründungsjahr.

In der Krise, findet Förster, "zeigt sich, wer in der Lage ist, schnell auf die neue Situation zu reagieren und sein Geschäftsmodell weiterzuentwickeln". In den vergangenen Monaten hat "Impulse" etwa den Austausch zwischen Unternehmer*innen mit "hunderten Videokonferenzen" organisiert. Auf die Zukunft schaut Förster "voller Optimismus", sein Team habe gezeigt, dass es die Marke "Impulse" immer wieder neu erfinden kann. Über Geburtstags-Glückwünsche freut er sich per E-Mail.

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ende der Reichweiten-Vermarktung: Nikolaus Förster macht “Impulse” zum Abo-Only-Magazin. (2/2019)



Mitarbeit: Markus Trantow

Wir graturilieren: Jörg Schönenborn wird 56.

Wir graturilieren: WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn wird heute 56 und feiert dank guter Wetteraussichten mit der Familie und ein paar Freunden im Freien. "Aber nur so viele, dass wir im Garten gut Abstand halten können", versichert Schönenborn. Im abgelaufenen Jahr habe ihn der wachsende Zuspruch der Zuschauer*innen gefreut – beim jüngeren Publikum sei das Interesse so groß "wie nie zuvor". Zudem sei das WDR-Team in der Pandemie "über sich hinausgewachsen".

Im neuen Lebensjahr blickt Schönenborn positiv auf die Serienoffensive der ARD-Mediathek: "Eine solche Vielfalt und so viele gute Serien hatten wir noch nie", sagt er. Vor dem Binge-Watching sind am heutigen Ehrentag aber noch Gratulationen auf allen Wegen willkommen: "Einfach mal ausprobieren – ich freue mich über jeden kreativen Versuch", so Schönenborn.

Wir graturilieren: Burdas “SuperIllu” wird 30 Jahre alt.


Wir graturilieren: Die "Superillu", Burdas "Zentralorgan des Ostens", wie die "Zeit" einst schrieb, feiert heute ihren 30. Geburtstag. Am 23. August 1990 erschien die erste Ausgabe der von Hubert Burda, Helmut Markwort und Jochen Wolff aus der Taufe gehobenen Wochenzeitschrift. "Die große Party fällt coronabedingt leider aus, aber ein kleines Schlückchen auf der Dachterrasse am Potsdamer Platz werden wir uns genehmigen", sagt Chefredakteur Stefan Kobus. Außerdem gibt es prominente Glückwünsche für das Team, etwa von Kanzlerin Merkel. Stefan Kobus blickt "dankbar" auf das vergangene Jahr der Zeitschrift und wünscht sich für das kommende "mehr Optimismus und einen Impfstoff". Glückwünsche sind "auf jedem Weg" willkommen, u.a. per E-Mail – "persönlich aber bitte mit Maske und Mindestabstand". (Foto: Burda)

Hinweis, 14.10 Uhr: Gründungschefredakteur der "Superillu" war 1990 Willi Schmitt. Jochen Wolff übernahm 1991 die Chefredaktion der Zeitschrift.

Wir graturilieren: Marc Rasmus wird 47.


Wir graturilieren: Marc Rasmus, bei ProSiebenSat.1 verantwortlich für Kabel Eins, wird 47. "Vielleicht peilen meine Frau und ich die Gegend um Schloss Neuschwanstein an", antwortet Rasmus auf die Frage, wo er seinen Geburtstag verbringt. Wegen Corona müssen Urlaube und Geburtstagsfeiern anders ausfallen als sonst, "dafür lassen sich tolle Orte besuchen, die im Hochsommer sonst viel zu überlaufen wären", sagt Rasmus.

Das Beste am abgelaufenen Jahr sei die "dynamische Entwicklung von Kabel Eins gegen den Trend und trotz Pandemie-Krise" gewesen. Für das neue Jahr wünscht er sich beruflich "ein schnell absehbares und stabiles Ende der Krise" und privat "mehr Anstand und Respekt der Menschen füreinander". Gratulationen sind insbesondere "auf überraschenden" Wegen willkommen. Zur Not tut es aber auch eine E-Mail.

Wir graturilieren: Roland Hag wird 57.

Wir graturilieren: Roland Hag, Chefredakteur der Zeitschriften "Neue Frau" und "Woche der Frau", feiert heute seinen 57. Geburtstag - morgens mit einem Frühstück im Kreise der Familie und tagsüber bei Klambt. Am Abend stößt er mit seiner Frau auf den Ehrentag an -"ist ja keine besondere Zahl und außerdem mitten in der Woche", sagt Hag. Im abgelaufenen Jahr war die Zeit mit seinen vier Kindern das persönliche Highlight von Hag. Im neuen Lebensjahr wünscht er sich, gesund zu bleiben sowie "Erfolg auf der ganzen Linie". Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen - beispielsweise per E-Mail.

Wir graturilieren: Dennis Ballwieser wird 40.


Wir graturilieren: Dennis Ballwieser, Geschäftsführer Redaktion beim Apotheken-Umschau-Herausgeber Wort & Bild Verlag, wird heute 40 Jahre alt. Reingefeiert hat er mit seiner Familie unter freiem Himmel beim Camping am See. Den heutigen Sonnen-Sonntag verbringen Geburtstagskind und Kinder sowie der Rest der Familie im Voralpenland. Das Beste im abgelaufenen Jahr war für Ballwieser, dass in seinem privaten und beruflichen Umfeld bisher alle Menschen von der Corona-Pandemie verschont geblieben sind. Sein größter Wunsch für das kommende Jahr ist, dass das auch so bleibt und auch sonst alle gesund bleiben. Über Gratulationen freut sich Ballwieser auf allen erdenklichen Wegen, "solange der Mindestabstand gewahrt bleibt", am einfachsten telefonisch, per E-Mail oder via Twitter.

Wir graturilieren: Tanit Koch wird 43.


Wir graturilieren: Tanit Koch, Geschäftsführerin von n-tv und Chefredakteurin der RTL-Zentralredaktion, wird 43 Jahre. Ihren Geburtstag feiert sie mit der Familie in Bonn beim Italiener ihrer Kindheit. Ihre "gewachsene Familie" war für sie im abgelaufenen Jahr zusammen mit Freunden und Kollegen auch das Beste. Ein materieller Freund gehört neuerdings ebenfalls in diese Kategorie: ein E-Bike.

Für das kommende Jahr wünscht sich Koch, "dass wir gesund bleiben", was nicht nur im Hinblick auf die Pandemie zu verstehen ist: Sie will sich "zum Beispiel vor lauer E-Bike-Übermut nicht gleich wieder was brechen", gibt die Journalistin als Beispiel an. Gratulationen sind auf "jedem erdenklichen Weg", zum Beispiel via Twitter, willkommen. Gedankliche Glückwünsche sind aber auch völlig in Ordnung, sagt sie: "Denn ich belasse es selber leider viel zu oft dabei."

Wir graturilieren: Philip Banse wird 48.


Wir graturilieren: Der Journalist und Polit-Podcaster Philip Banse feiert heute seinen 48. Geburtstag mit Freunden und Familie in Berlin. Das Beste im abgelaufenen Lebensjahr war für ihn die Unterstützung, die sein Podcast Lage der Nation von Hörer*innen bekommen habe. Ohne die Spenden und vielen neuen Abos "wäre die Lage für uns eine andere in Corona-Zeiten". Auf die Gesellschaft bezogen freue ihn, dass die deutsche Politik gezeigt habe, "dass sie Krisen gewachsen ist". Dabei sei deutlich geworden: "Auch in der Klimakrise kann Politik einen Unterschied machen – wenn sie denn will, auf die Wissenschaft hört und mutig ist." Fürs kommende Jahr wünscht sich Banse, dass die Corona-Pandemie zu einem ökologischen, digitalen und sozialen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft führt. Glückwünsche erreichen ihn u.a. bei Twitter oder per E-Mail. (Foto: Johnny Haeusler)

Wir graturilieren: Sebastian Matthes wird 43.


Wir graturilieren: Sebastian Matthes, Digitalchef beim "Handelsblatt", wird 43. Seinen Geburtstag verbringt er mit einer ausgiebigen Radtour am Rhein mit seinen Kindern. Am Abend will er in ganz kleinem Kreis essen gehen. Das Beste am vergangenen Jahr war, dass er "endlich wieder mehr zum Musizieren gekommen" ist. Doch auch beruflich lief es. Mit seinem Team habe er "die digitale Transformation aller Abläufe und Arbeitsweisen vorangetrieben". Gleichzeitig freut sich Matthes, dass sich das "Handelsblatt" bei den meistzitierten deutschen Medien auf Rang zwei vorgearbeitet hat.

Für das kommende Jahr wünscht er sich "wieder mehr Begegnungen im echten Leben – und deutlich weniger Videokonferenzen". Glückwünsche sind überall willkommen, zum Beispiel via E-Mail. Lesen wird Matthes sie aber erst später, weil das Handy heute stumm bleibt: "Sonst beschweren sich die Kinder."

Wir graturilieren: Tatjana Kerschbaumer wird 30.

Wir graturilieren: Tatjana Kerschbaumer, freie Autorin und geschätzte Mitarbeiterin von turi2.de und der turi2 edition, wird heute 30 Jahre alt. Eigentlich war "eine größere Feier" mit Freunden geplant - coronabedingt fällt diese aber "etwas bescheidener aus". Gefeiert wird am Samstag "im engsten Freundes- und Familienkreis" im Garten "mit Bergblick und jeder Menge Essen". Im vergangenen Jahr zählen "sicher die tollen Termine" für verschiedene Magazine zu ihren persönlichen Highlights - darunter das Porträt über Tijen Onaran für die "turi2 edition 10".

Auch die Reisen nach Neapel und Tansania sowie die Arbeit für den "Merian" bleiben in guter Erinnerung. "Ein paar Aufträge mit Reise- oder Italienbezug" dürfen auch im neuen Lebensjahr neben viel Gesundheit "ums Eck biegen", wünscht sie sich zum Geburtstag. Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen - beispielsweise via Twitter oder E-Mail.

Wir graturilieren: Stefan Ottlitz wird 44.


Wir graturilieren: "Spiegel"-Geschäftsführer und -Produktchef Stefan Ottlitz feiert heute seinen 44. Geburtstag und macht sich dafür einen schönen Tag in Hamburg. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für Ottlitz, dass er und sein Umfeld "die aktuelle Krise halbwegs ordentlich meistern" sowohl beim "Spiegel" als auch im Privaten, inklusive "tollem Digitalisierungsschub". Für das kommende Jahr wünscht er sich, dass die Krise vorbeigeht, die Errungenschaften dieser Zeit – vor allem die potentiell bessere Vereinbarkeit von Familie und Arbeit – aber bleiben. Gratulationen sind überall willkommen, das Handy am Geburtstag allerdings ruhiggestellt.

Wir graturilieren: Patricia Schlesinger wird 59.


Wir graturilieren: Die Journalistin Patricia Schlesinger, seit 2016 Intendantin des RBB, wird heute fast-runde 59 Jahre. Zur Feier des Tages wird sie sich zusammen mit ihrer Familie "hervorragendes, diesmal französisches Essen" genehmigen. An ihrem Geburtstag denkt Schlesinger neben Bouillabaisse oder Bœuf bourguignon natürlich auch an den Sender: Dem RBB sei "der Start in die non-lineare Zeit gelungen", findet sie. Alle hätten an einem Strang gezogen. Jetzt organisiere er sich um und schaffe die Voraussetzungen für neue Arbeitsabläufe. Ihr Wunsch fürs anstehende Lebensjahr? Dass der Gesellschaft der "Mut zu Neuem und die Bereitschaft zu Ungewohntem" erhalten bleiben. Schlesingers Botschaft: Mit Flexibilität und Einfallsreichtum lassen sich auch unangenehme Zeiten meistern. Glückwünsche erreichen die Sender-Chefin per Mail. (Foto: RBB / Thorsten Klapsch)

Wir graturilieren: Der “Kicker” wird 100.


Wir graturilieren: Das Sport-Magazin "Kicker" feiert heute seinen 100. Geburtstag – am 14. Juli 1920 veröffentlichte Gründer Walther Bensemann die erste Ausgabe mit 20 Seiten. Die großen Feierlichkeiten hat der Verlag wegen Corona auf 2021 verschoben. Der Tag heute steht ganz im Zeichen der 220 Mitarbeiter*innen, für die es "ein paar Überraschungen" geben wird, sagt Martin Schumacher, Vermarktungs-Chef des "Kickers". Welche das sind, verrät er lieber nicht, um die Überraschung nicht zu verderben. Für die Leser*innen gibt's online "100 Jahrhundert-Momente" – vom ersten WM-Tor bis zu den Erfolgen der deutschen National-Mannschaft. Im Dezember erscheint ein Jubiläums-Heft "als dickes Dankeschön".

Und wie blickt der Verlag aus Nürnberg auf die Zukunft, auf die nächsten 100 Jahre? "Sehr positiv", sagt Schumacher. Der Anspruch des Magazins sei es, im "zunehmend aufgeregten Unterhaltungs- und Medienbetrieb, weiterhin auf allen Kanälen Orientierung zu geben und einzuordnen, was wirklich relevant ist". Welche Kanäle das dann sein werden, weiß Schumacher natürlich noch nicht. Heute freut er sich über digitale Glückwünsche im offiziellen Gratulations-Buch auf kicker.de.

Mehr vom "Kicker" auf turi2.de: Der Hundertjährige, der durchs Fenster der Innovation stiegt ("turi2 edition 11")

Wir graturilieren: Ulf Heyden wird 49.

Wir graturilieren: Ulf Heyden, Director New Business bei BurdaForward, feiert heute seinen 49. Geburtstag. Mit seinen drei Kindern ist eine Familienwanderung zur bayrischen Alm Siebenhütten mit einem Abstecher zur Wolfsschlucht geplant. Im abgelaufenen Jahr war die Entwicklung eines "Selfbooking-Tools für Native Ads" bei BurdaForward sein berufliches Highlight. Im neuen Lebensjahr wünscht sich Heyden mit dem Projekt viel Erfolg - nach einer internen Testphase soll das Tool zum Jahreswechsel starten, "auch für weitere Publisher". Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen - am liebsten persönlich. Im Corona-Jahr darf es aber auch virtuell werden - zum Beispiel via Twitter.

Wir graturilieren: Maik Meuser wird 44.

Wir graturilieren: Maik Meuser, Nachrichten-Anchor beim "RTL Nachtjournal" sowie bei "RTL Aktuell", wird 44 und feiert den Geburtstag corona-bedingt "im ganz kleinen Kreis der Familie". Das abgelaufene Lebensjahr erlebt Meuser sehr intensiv mit seinen Kindern und seiner Frau: "Wir haben zusammen gelernt, gespielt und sind so viel Rad gefahren, wie ich mir das im vergangenen Jahr immer gewünscht hatte. Das war ein Traum", sieht Meuser auch Positives in der Krise.

Im neuen Lebensjahr darf aber "auch bald mal wieder Schluss" sein mit dem "Ausnahmezustand", wünscht sich Meuser zum Geburtstag, der "dann im nächsten Jahr auch wieder richtig ordentlich gefeiert werden kann - mit vielen Gästen und Umarmungen". Gratulation sind auf allen Wegen willkommen - "am liebsten natürlich direkt und persönlich". Doch "in diesem verrückten Jahr" gerne auch über Telefon, Videochats oder soziale Medien wie Twitter. (Foto: Moritz Jansen)

Wir graturilieren: Gaby Rath wird 51.


Wir graturilieren: Gaby Rath, Leiterin der Kommunikation beim WDR-Vermarkter WDR mediagroup, wird 51. Ihren Geburtstag feiert sie "im kleinen Kreis" zusammen mit der Familie. Dabei hofft sie auf die passenden, äußeren Bedingungen: "Wenn ich Glück habe, spielt das Wetter mit und wir machen eine sonnige, längere Wandertour inklusive Picknick in der Natur."

Das Beste am abgelaufenen Jahr seien "Werte wie Dankbarkeit, Wertschätzung, Empathie und Zusammenhalt" gewesen, die "coronabedingt plötzlich eine größere Rolle" spielen. Auch Kommunikation habe "in jeder Hinsicht nochmal einen ganz neuen Stellenwert bekommen".

Für das neue Jahr wünscht sie sich "Umarmungen statt Abstand, Begegnungen statt Video-Calls und auch mal wieder ein Geburtstags-Kaffeekränzchen im Büro". Glückwünsche sind unter anderem via Linked-in oder E-Mail willkommen.

Wir graturilieren: Ann-Catrin Boll-Ricker wird 40.


Wir graturilieren: Ann-Catrin Boll-Ricker, Leiterin der Corporate Communication bei Gruner + Jahr, feiert heute ihren 40. Geburtstag. Die große Sause war ohnehin nicht geplant, weil sie vor knapp zehn Wochen Mutter geworden ist, pandemiebedingt wird die Feier nun noch etwas intimer: Sie findet zu Hause in enger Familie statt. Das passt auch deshalb, weil das Beste am abgelaufenen Jahr für Boll-Ricker die Geburt ihrer Tochter war. Für das kommende Jahr wünscht sie sich zwei Dinge, die bis vor kurzem selbstverständlich waren: eine Nacht durchzuschlafen und Menschen zu umarmen, die ihr nahe stehen. Über Gratulationen freut sie sich per Anruf, WhatsApp, Twitter oder Linked-in.
(Foto: Axel Kirchhof)

Wir graturilieren: Volker Schütz wird 61.


Wir graturilieren: Volker Schütz, Medien-Experte und seit mehr als 17 Jahren Horizont-Chefredakteur, feiert heute seinen 61. Geburtstag – und zwar im Garten der Eltern, mit seinen beiden Kindern und Erdbeertorte. Die könnte er gleich darauf auf seinem Cowboy E-Bike wieder wegstrampeln. Schütz hat das Rad, wie er schreibt, als das "ultimative Fortbewegungsmittel in der City" im abgelaufenen Jahr für sich entdeckt. Fürs nächste wünscht er sich neben einem Corona-Impfstoff, "dass das Business wieder anzieht" und dass sein "Lieblings-IPA-Bier auch in Frankfurter Kneipen gezapft wird". Geburtstagsgrüße nimmt Schütz auf allen Wegen entgegen, zum Beispiel per Linked-in oder Twitter.  (Foto: Maja Baumeister)

Wir graturilieren: Burkhard Graßmann wird 54.


Wir graturilieren: Burkhard Graßmann, Geschäftsführer von BurdaNews und der Vermarktungstochter BCN, feiert heute seinen 54. Geburtstag. Wegen Reisebeschränkungen findet die Feier in diesem Jahr zu Hause statt. Am Abend steht mit seiner Frau der Besuch "bei einem sehr familiären Italiener" auf dem Programm. Am vergangenen Lebensjahr freut ihn besonders, dass BurdaNews das vierte Jahr in Folge gewachsen ist - und ihm sein Segelboot "Amitie" ihm "soviel Glück beschert" (linkes Foto). Für das kommende Jahr wünscht sich Graßmann, dass "wir die Folgen von Corona gut überstehen". Gratulationen empfängt er am liebsten per E-Mail.

Wir graturilieren: Andreas Siefke wird 53.


Wir graturilieren: Andreas Siefke, Gesellschafter und Co-Geschäftsführer der Kommunikations-Agentur PRH Hamburg, feiert heute seinen 53. Geburtstag. Der Ehrentag startet ganz beschaulich mit einem ausführlichen Frühstück mit seiner Frau in einem gemütlichen Café. Aus der Corona-Krise zieht Siefke die wertvolle Erkenntnis, "wie gut Home-Office und alternative Arbeitsmodelle funktionieren können", die ihm mehr Zeit mit der Familie gewähren. Froh ist er auch darüber, wie harmonisch und reibungslos Ende Mai der Übergang des Vorsitzes beim Content Marketing Forum geklappt hat, an dessen Spitze er zehn Jahre stand. Durch die Abgabe dieses Ehrenamtes hofft Siefke nun auf mehr Zeit für andere Dinge, beruflich wie privat. Er will sich wieder dem Tauchen widmen, seiner im vergangenen Jahr leider vernachlässigten Leidenschaft. Über Gratulationen freut er sich per E-Mail, Facebook oder Linked-In.

Wir graturilieren: Ina Tenz wird 49.


Wir graturilieren: Ina Tenz, langjährige Programmchefin von ffn bzw. Antenne Bayern und heute Unternehmensberaterin bei ABC Communications, feiert heute ihren 49. Geburtstag - "Corona-bedingt in kleinem Kreis mit Familie in Norddeutschland". Anschließend wird mit ihren Pferden im Stall weitergefeiert, der Tag soll "bei hoffentlich gutem Wetter mit einem Sprung in den Badesee" abgeschlossen werden. Im vergangenen Lebensjahr war ihr Start bei ABC Communication das Highlight: Dort verantwortet Tenz die Audio-Content-Strategie. Das Projekt "Die Agenda", der Podcast von Altkanzler Gerhard Schröder, gehört "schon jetzt zu den meistgehörten Podcasts Deutschlands".

Für das neue Lebensjahr wünscht sich Tenz "viele weitere erfolgreiche Podcast-Produktionen". Tenz hofft, "dass wir alle auch Positives aus der Corona-Krise gelernt haben" – beispielsweise flexibler zu sein und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. An diesem Sonntag dürfte dies ihr Geburtstag sein: Gratulationen sind "digital und persönlich" willkommen, beispielsweise bei Twitter.

Wir graturilieren: Alexander Elbertzhagen wird 69.


Wir graturilieren: Alexander Elbertzhagen, Chef der Kölner Medien-Agentur Kick Media, feiert heute seinen 69. Geburtstag, in einem tollen Restaurant in Andernach am Rhein. Neben vielen umgesetzten Ideen, Spaß im Team und bei der Betreuung von Kund*innen und Künstler*innen trieb Elbertzhagen im vergangenen Lebensjahr besonders gern die Digitalisierung in der Firma voran. 2021 freut er sich auf die Fortsetzung der positiven Erfahrungen aus der Corona-Krise, auf ein bisschen mehr Reisefreiheit und neue Herausforderungen beim Medien-Wandel. Gratulationen sind per E-Mail willkommen und über "alles, was das Mobiltelefon so zur Verfügung stellt".

Wir graturilieren: Julia Dettmer wird 34.

Wir graturilieren: Journalistin Julia Dettmer feiert heute ihren 34. Geburtstag. Ihren letzten Arbeitgeber Burda und ihren Posten als Bunte.de-Chefredakteurin hat Dettmer Anfang 2020 verlassen. Inzwischen arbeitet sie u.a. als freie Journalistin und Medienberaterin, einen Schritt, den sie "keinen Tag bereut" hat. An ihrem ersten Geburtstag als Selbstständige verzichtet Dettmer nicht nur wegen Corona auf eine große Party. Schwanger könne sie sich das "nicht antun", schreibt sie. Stattdessen gibt's einen Brunch auf der Dachterasse. Ihr Wunsch für das nächste Lebensjahr: ein gesundes erstes "Anfänger-Baby", das wenig schreit und viel schläft. Beruflich hofft sie auf eine bessere Auftragslage für freie Journalist*innen – und dass die Auswirkungen von Corona auf sie und ihre Kolleg*innen wieder nachlassen. Gratulationen zu ihrem Geburtstag erreichen sie z.B. per Instagram oder E-Mail. Wer noch unschlüssig ist, für den hat Dettmer einen anderen Vorschlag: "Ich habe noch nie eine Brieftaube bekommen. Wie wär’s damit?" (Foto: Lisa Hantke)

Wir graturilieren: Bettina Weiguny wird 50.

Wir graturilieren: Bettina Weiguny, "FAZ"-Kolumnistin und Buchautorin (u.a. "Die geheimnisvollen Herren von C&A" und "Bionade – Eine Limo verändert die Welt") feiert heute ihren 50. Geburtstag, diesmal zuhause im kleinen Kreis, mit der Familie und einer Schulfreundin, die zu Besuch ist. Die Corona-Zwangspause berühre sie kaum, schreibt sie. So könne sie ungestört an ihrem Buch über junge Rebellinnen wie Greta Thunberg arbeiten, das Anfang 2021 erscheinen soll. Wir erlauben uns, diesen Umstand mit einer beliebten Floskel zu kommentieren: "Keine Krise ohne Chance". Auf ihrer Wunschliste stehe nicht viel, außer, dass ihre Kolumne "Ein Balance Akt" im "FAS"-Wirtschaftsressort verfilmt werden könnte, so Weiguny. Bis dahin erreichen sie Gratulationen zu ihrem Geburtstag auf allen Wegen, z.B. per Twitter oder Linked-in.

Wir graturilieren: Georg Meck wird 53.


Wir graturilieren: Georg Meck, Wirtschafts-Chef der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", feiert heute seinen 53. Geburtstag. Zur Feier des Tages unternimmt er auf Sylt mit der ganzen Familie eine Radtour durch die Dünen. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für Meck die Wahl auf den zweiten Platz bei den "Wirtschaftsjournalisten des Jahres". Im neuen Jahr will er es endlich auf den Thron schaffen und Platz eins belegen. Gratulationen "gibt's nie genug" und deshalb sind sie auch auf allen Wegen willkommen – und erreichen ihn unterwegs auf dem Rad heute z.B. via E-Mail.

Wir graturilieren: Matthias Bauer wird 39.


Wir graturilieren: Matthias Bauer, Chef der Vogel Communications Group, wird heute 39. Seinen Geburtstag feiert er "den aktuellen Zeiten entsprechend" in einem kleinen Kreis in Würzburg. Passend zur Jahreszeit gibt es Spargel zu essen: "Diese Tradition darf selbst in Corona-Zeiten nicht unterbrochen werden", sagt Bauer. Das Beste am zurückliegenden Lebensjahr war in seinen Augen ein "wundervoller 14-tägiger Wohnmobil-Roadtrip" mit der Frau und dem fünfjährigen Sohn durch die Toskana. Der Urlaub habe "Entschleunigung und Genuss pur" gebracht.

Für das neue Jahr wünscht sich Bauer, "dass die Welt gestärkt aus der Corona-Krise hervorgeht und wir als Vogel Communications Group unseren Teil dazu beitragen können". Über Glückwünsche freut er sich auf allen Kanälen, zum Beispiel via E-Mail.

Matthias Bauer ist Teil der turi2 Köpfe – alle Köpfe gibt's im turi2-Index unter turi2.de/koepfe

Aus dem Archiv von turi2.tv: Vogel im Wandel – ein Verlag wird Kommunikations-Haus. (3/2019)

Wir graturilieren: Silvie Rundel wird 46.


Wir graturilieren: Silvie Rundel, Leiterin Unter­nehmens­kommuni­kation und Event-Chefin bei der "Zeit", wird heute 46. Ihren Geburtstag feiert sie mit ihrem Sohn bei einer Fahrradtour durch das südlich von Hamburg gelegene "Alte Land". Dabei erinnert sie sich vielleicht auch noch einmal an das Positive aus dem zurückliegenden Jahr. Da nennt Rundel zum Beispiel den Mut des Verlags, bei Veranstaltungen und in der Kommunikation viel Neues ausprobiert zu haben: "Davon profitieren wir jetzt sehr." Auch der Zelturlaub in St. Girons an der französischen Atlantik-Küste sei "großartig" gewesen.

Für das kommende Jahr wünscht sich Rundel, dass die "Zeit" wieder große Live-Events machen kann, sowie "Umarmungen ohne schlechtes Gewissen" und einen VW-Bus. Gratulationen sind "über alle Kanäle schön". Anrufe kann sie wegen der Radtour jedoch nicht annehmen. Es empfiehlt sich also eher eine E-Mail.

Wir graturilieren: Miriam Rupp wird 36.

Wir graturilieren: Miriam Rupp, Gründerin und Geschäftsführerin der Berliner PR-Agentur Mashup Communications, feiert heute ihren 36. Geburtstag. Rupp ist gerade in Südafrika. "Da hier jetzt Herbst und wegen Corona kein Besuch möglich ist, mache ich es mir einfach vor dem Kamin gemütlich", schreibt sie. Im vergangenen Jahr stellte die Geburt ihres Sohnes Lennon "alle anderen Errungenschaften in den Schatten". Rupps Wünsche fürs nächste fallen Corona-bedingt recht schlicht aus: die beste Freundin umarmen, spazieren gehen – und: "dass es in Gesprächen auch mal wieder um etwas anderes geht als um dieses Virus." Nachrichten zu ihrem Geburtstag erreichen sie auf der Südhalbkugel z.B. per Video-Call, aber auch per Linked-in oder E-Mail.

Wir graturilieren: Sven Korndörffer wird 53.


Wir graturilieren: Sven Korndörffer, Kommunikationschef der Aareal Bank, wird heute 53. Den Tag wird er virtuell arbeitend begehen; den Abend seiner Frau und seinem Sohn widmen. Das Beste am abgelaufenen Jahr waren viele Momente und Begebenheiten mit Menschen, die Korndörffers Leben privat wie beruflich bereichern. Für das kommende Jahr wünscht er sich, nach Überwindung der Corona-Krise, einen positiven Aufbruch in eine neu gestaltete Zukunft - und auf dem Weg dorthin werteorientiertes und nachhaltiges Denken und Handeln. Gratulationen, ob virtuelles Trommeln oder traditionelle Rauchzeichen, sind auf allen Kanälen willkommen, zum Beispiel per E-Mail, denn "physische Distanz heißt auch am Geburtstag keinesfalls soziale Distanz".

Wir graturilieren: Burkhard Riering wird 49.


Wir graturilieren: Burkhard Riering, Chefredakteur der "Automobilwoche", wird 49. Der aktuellen Lage angepasst, verbringt er seinen Geburtstag im Home Office. "Der Abend gehört der Familie mit Essen vom Wirtshaus aus dem Dorf" sagt Riering. Außerdem "droht noch eine spontane virtuelle Geburtstagsrunde mit Freunden."

Das Beste am abgelaufenen Jahr sei, dass alle in der Familie die Corona-Infektion Mitte März gut überstanden haben. Für das kommende Jahr wünscht sich Riering, "dass wir die Pandemie in den Griff bekommen, die Wirtschaft anzieht, die Menschen ihre Jobs behalten". Glückwünsche sind über Twitter und die anderen "üblichen, verdächtigen Kanäle" wie E-Mail willkommen.

Wir graturilieren: Alexander Büttner wird 53.


Wir graturilieren: Alexander Büttner, Geschäftsführer des Mediendienstes Teleschau und der Content-Marketing-Agentur Station19, wird heute 53 Jahre alt. Seinen Geburtstag feiert er im Kreis der Familie. Geplant ist ein Picknick am See, auch wenn die Kinder das "ganz spießig" finden. Am Abend schauen alle gemeinsam den Film Escape from L.A.. "Da müssen dann alle durch", sagt Büttner. In normalen Zeiten kämen am Geburtstag viele Leute vorbei. "Diesmal werde ich den ganzen Tag den Laptop auch am See anlassen und Skype und Zoom nutzen, um eine virtuelle Party zu feiern", verrät das Geburtstagskind.

Das Beste am abgelaufenen Jahr sei unter anderem der erfolgreiche Umzug seiner Firmen in "coole Räumlichkeiten" gewesen. Außerdem freute sich der Kurt-Russell-Fan darüber seinen Chevy komplett restaurieren zu können und dass die Tochter eine Seminarbeit in Englisch über Snake Plissken geschrieben hat. Für das neue Jahr wünscht sich Büttner angesichts von Corona, "dass wir alle einen Weg finden, wie wir das Beste als Gesellschaft aus uns herausholen können, aber auch das wir alle erkennen, wie gut es uns eigentlich geht im Vergleich zu anderen Ländern".

Privat wünscht er sich zudem, dass wieder andere Sportarten als Joggen möglich werden und nennt unter anderem Tennis. Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen, zum Beispiel via E-Mail.

Wir graturilieren: Julia Kikillis wird 40.


Wir graturilieren: Julia Kikillis, Kommunikationschefin bei Vox und Sprecherin von TVNow, hat heute 40. Geburtstag. Wie so viele habe auch sie ihre Pläne umschmeißen müssen und feiert jetzt "im sehr kleinen Kreis zuhause und virtuell", schreibt sie uns. Im letzten Jahr habe sie sich u.a. über den Grimme-Preis für die Vox-Show "Prince Charming" gefreut. Privat denke sie gerade jetzt sehr gerne an eine Südkorea-Reise zurück.

Ihr Wunsch für's neue Lebensjahr: "Dass wir alle gut und gesund durch die Corona-Krise kommen."  Und wenn sie im nächsten Jahr wieder in größerer Runde und persönlich ihren Geburtstag feiern und die ein oder andere geplante Reise nachholen könne, "sind eigentlich schon alle Wünsche erfüllt". Egal auf welchem Weg – Kikillis freut sich über jede Nachricht an sie, zum Beispiel per Linkedin.

Wir graturilieren: Jonas Schlatterbeck wird 34.


Wir graturilieren: Jonas Schlatterbeck, bisher Social-Media-Chef bei ZDF Digital, wird heute 34 – und wechselt fast pünktlich zum Geburtstag den Job. Morgen startet er als Head of Content für die ARD Mediathek. Vorher geht er mit seiner Frau im Hunsrück wandern und stößt abends mit Freunden und Verwandten per Video-Call an. Beruflich schaut Schlatterbeck im abgelaufenen Jahr gern auf das mit Facebook realisierte Augmented-Reality-Projekt zum Mauerfall zurück, menschlich darauf, "zu erleben, dass wir in Zeiten von Corona dank digitaler Tools und Netzwerke zusammenhalten". Fürs neue Lebensjahr hofft Schlatterbeck auf "einen gelungenen Einstieg bei der ARD". Glückwünsche sind zum Beispiel per Twitter oder Linkedin willkommen.

Wir graturilieren: Juliane Leopold wird 37.


Wir graturilieren: Juliane Leopold, Digitalchefin der "Tagesschau", wird heute 37. Dafür plante sie eigentlich eine Reise nach Paris, um "alte Lieblingsplätze" zu besuchen. Die Ausweichvariante fällt auch aus, also bleibt Leopold in Hamburg und verbringt einen Balkontag, mit Blick auf hüpfende Trampolinkinder in der Nachbarschaft und ihrem derzeitigen Trostbuch Wow, no, Thankyou von Samantha Irby.

Das Beste am abgelaufenen Jahr war unter anderem, dass die digitale Transformation der ARD weiter voranging, unter "riesigem Publikumszuspruch quer über alle Ausspielwege". Dass das Publikum seit der Corona-Krise noch stärker guckt, macht sie stolz, auch wenn sie sich einen erfreulicheren Anlass wünschte. Im kommenden Jahr freut sich Leopold darauf, geliebte Menschen und Orte wiederzusehen. Funktionierende Videoschalten wären die Kirsche auf der Sahne. Gratulationen sind besonders bei Twitter willkommen, über ein Video auf TikTok freut sich Leopold aber ebenso. (Foto: NDR/Thorsten Jander)
turi2.de/koepfe (Infos zu Juliane Leopold)

Wir graturilieren: Laura Karasek wird 38.


Wir graturilieren: Moderatorin und Autorin Laura Karasek feiert heute ihren 38. Geburtstag, zu Hause mit ihrer Familie in ihrem kleinen Garten in Frankfurt/Main. 2019 war für sie ein glückliches Jahr, weil ihr Roman Drei Wünsche erschienen und ihre Sendung Zart am Limit bei ZDFneo in die zweite Staffel gestartet ist. Für ihr neues Lebensjahr wünscht sich Laura Karasek einen Corona-Impfstoff, Lebensfreude, Freiheit und Exzesse sowie weitere Bücher, intensive Begegnungen und weitere Shows für ZDFneo. Ihr größter Wunsch wäre die Verfilmung ihres Romans. Gratulationen sind sehr willkommen "in Gestalt von Blumen, Champagner oder Diamanten… haha" - oder halt per E-Mail oder Instagram.

Wir graturilieren: Bettina Billerbeck wird 48.


Wir graturilieren: Bettina Billerbeck, Chefredakteurin der Magazine "Schöner Wohnen" und "Ideat", wird heute 48 Jahre. "Von Feiern kann eigentlich gar nicht die Rede sein dieses Jahr", gibt sich Billerbeck nachdenklich, doch zu Hause am Esstisch ist "immerhin Take-out vom Lieblingsitaliener im kleinstmöglichen Kreis" geplant. Mit ihrem Redaktionsteam ist sie zudem "auf einen virtuellen Drink" verabredet. Im vergangenen Jahr zählen ihre Reisen nach Den Haag und Delft zu den persönlichen Highlights.

Beruflich schwärmt Billerbeck vom Relaunch von "Schöner Wohnen" und der Arbeit am Podcast "Sofa so good". Im neuen Lebensjahr will sie jeden Tag an die frische Luft, mehr kochen und flexibler arbeiten - die "wenigen positiven Nebeneffekte des Lockdowns". Auch die Produktion von "Guidos Deko Queen" in Kooperation mit Vox sieht Billerbeck mit Freude entgegen. Zuvor sind Gratulationen zum Ehrentag auf allen Wegen willkommen - "solange die Abstandsregeln eingehalten werden" - beispielsweise per E-Mail.

Wir graturilieren: Christina Afting wird 47.


Wir graturilieren: Christina Afting, Managing Director bei Deekeling Arndt, wird heute 47. Geburtstag in Krisenzeiten heißt bei der Kommunikationsberaterin: ein Tag Urlaub vom Homeoffice und ein Ausflug an den Niederrhein – und abends mit einem Glas Wein auf der Terrasse sitzen. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für Afting die Erfüllung eines Lebenstraums: mit einem Expeditionsschiff fuhr sie in die Antarktis und saugte die Atmosphäre und Stille in sich auf. Für das kommende Jahr wünscht sie sich Gesundheit – auch für Freunde und die Familie – und bald wieder Menschen, die sie mag, live und in Farbe zu umarmen. Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen, zum Beispiel per E-Mail.

Wir graturilieren: Hajo Schumacher wird 56.


Wir graturilieren: Hajo Schumacher, u.a. Kolumnist der "Berliner Morgenpost", wird heute 56. Den Geburtstag verbringt er auf dem Rennrad und am Mikro "beim Podcasten mit meiner Frau". Das neue Buchmanuskript hingegen "bekommt einen Tag frei." Sein Vorhaben, im zurückliegenden Lebensjahr weniger zu reisen und bewusster zu konsumieren habe "dank Corona bislang halbwegs geklappt".

Für das neue Lebensjahr wünscht sich Schumacher "ein dreitägiges Musikfestival, draußen am See, mit allen Freunden und netten Kollegen, einer endlosen Tafel und Party, als gäbe es kein Morgen" – wofür die Corona-Krise wohl zunächst überwunden werden muss. Glückwünsche sind bis dahin auf vielen Wegen willkommen, z.B. bei Twitter, doch auf einem besonders: "Eine Kleinanzeige in der 'Berliner Morgenpost' fände ich nett."

Wir graturilieren: Frank Elstner wird 78.


Wir graturilieren: Frank Elstner, lebende TV- und Moderatorenlegende, feiert heute seinen 78. Geburtstag. Im Show-Business ist der "Wetten, dass...?"-Erfinder seit fast sieben Jahrzehnten unterwegs, konzipierte weitere Shows für das ZDF und moderierte u.a. "Verstehen Sie Spaß?". Für sein Lebenswerk erhielt Elstner 2019 Burdas Medienpreis Bambi. Kaum vorstellbar, aber Elstner sagt über sich selbst, er sei ein "Feiermuffel". Überhaupt sei ihm "in der jetzigen Zeit sowieso nicht nach Feiern zumute".

Zu seinem 75. Geburtstag schenkte die ARD dem Entertainer eine Abendshow. Drei Jahre später lässt Elstner es deutlich ruhiger angehen. Er sei sich aber sicher, dass ihm seine "Frau was Leckeres kocht". Sein Show-Programm für den Tag: "Wir prosten uns zu und denken an alle Familienmitglieder, Freunde und Arbeitsgefährten und hoffen, dass wir Corona bald beherrschen und nicht Corona uns."

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Ich gucke gerne 'Let's Dance'" – Frank Elstner im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9.


Das komplette Interview mit ihm gibt's hier, außerdem zum Nachhören im turi2 podcast sowie bei iTunes, Spotify, Deezer und Audio Now.

Foto: Gaby Gerster

Wir graturilieren: Julia Schössler wird 48.

Prof Dr Julia Schoessler
Wir graturilieren: Julia Schössler, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Berliner PR-Agentur Schoesslers, feiert heute ihren 48. Geburtstag. Sie will sich "etwas Digital Detox ganz ohne Zoom-Meetings" gönnen und mit ihrem Freund und den gemeinsamen Hunden aufs Land fahren, für Waldspaziergänge und ein Picknick.

Die promovierte Betriebswirtin blickt – von der Corona-Krise abgesehen – auf ein "sehr harmonisches Jahr" zurück, beruflich wie privat. Seit dem Lockdown koche sie "wie ein Weltmeister". Auf ihrer Wunschliste für das kommende Jahr steht Gesundheit ganz oben. "Klingt immer so trivial", findet Schössler, "aber gerade die aktuellen Zeiten zeigen, dass Gesundheit einfach das Allerwichtigste ist." Glückwünsche nimmt sie situationsbedingt gerne telefonisch, per SMS, Social Media und per Mail entgegen. Aber: "Am allerliebsten ganz bald wieder persönlich!"

Wir graturilieren: Niddal Salah-Eldin wird 35.

Niddal Salah-Eldin
Wir graturilieren: Niddal Salah-Eldin, stellvertretende Chefredakteurin und Produkt- und Innovationschefin der dpa, feiert heute ihren 35. Geburtstag – und zwar in Brandenburg. Den Tag wird sie dort mit ihrem Mann in ihrer "kleinen Datsche" verbringen, werkelnd und zu zweit im Garten feiernd. Salah-Eldin sieht das als das "Corona-konforme Work & Travel des kleinen Mannes". Per Facetime und WhatsApp-Video dürfen Freunde und Familie am brandenburgischen Datschen-Idyll teilhaben. Das Beste am abgelaufenen Jahr war für Salah-Eldin eine Reise in ihr Heimatland Sudan, inklusive Familienwiedersehen und einem Abstecher zu den Pyramiden von Meroe. Für sie ein "Fest für Geist, Herz und Seele".

Für das kommende Jahr wünscht sie sich, "dass möglichst schnell ein Covid-19-Impfstoff auf den Markt kommt." Ihre Mutter arbeite gerade bei der Biotech-Firma Moderna in den USA daran, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht. "Ich drücke ihr, dem gesamten Team und allen Forscherinnen und Forschern weltweit in diesen Tagen ganz besonders die Daumen", so Salah-Eldin. Wer mit Daumen drücken oder gratulieren möchte, kann dies per Twitter, Facebook oder per Mail tun.

Aus dem turi2.tv-Archiv: Niddal Salah-Eldin singt, spricht über ihre Liebe zur Musik und ihren Weg in den Journalismus (Januar 2019).

Wir graturilieren: Wolfgang Kerler wird 34.

Wir graturilieren: Wolfgang Kerler, früher Redaktionsleiter von "Wired Germany", heute Chef von 1E9, feiert am Ostersonntag zugleich auch seinen 34. Geburtstag - natürlich "brav zuhause in München". Per Videokonferenz soll mit Freunden und Familie digital angestoßen werden, im Anschluss ist "ein kleiner Oster-/Geburtstagsspaziergang" drin - mit dem obligatorischen Sicherheitsabstand. Im abgelaufenden Jahr zählen zu Kerlers Highlights "die vielen wunderbaren Momente mit alten und neuen Freunden" sowie mit seiner Familie.

Beruflich habe sein Team beim Startup 1E9 "einige Geschichten gebracht, auf die wir wirklich stolz sind". Auch die Tech-Konferenz im Juli bleibt ihm positiv im Gedächtnis. Im neuen Lebensjahr wünscht er sich, "dass wir alle gemeinsam durch die Corona-Krise kommen". Danach müssten "gemeinsam Herausforderungen wie der Klimawandel und die weltweite Bedrohung von Freiheit und Demokratie" angegangen werden. Die "Freude am Leben" dürfe dennoch nicht zu kurz kommen, sagt Kerler. Gratulationen sind auf allen Wegen willkommen - via Twitter, Linked-in, Xing oder per E-Mail.