Lena Herrgesell im Vorbilder-Fragebogen.


Zeitlos elegant: Die Designerin Coco Chanel war schon zu Lebzeiten eine Legende – für Eventmanagerin Lena Herrgesell ist die Modedesignerin ein wichtiges Vorbild. "Noch heute beeinflusst Chanel die Kleiderschränke stilvoll eleganter Frauen", begründet Herrgesell im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12. Sie selbst will in Sachen Zuverlässigkeit und Loyalität ein Vorbild sein. Wichtig sind ihr außerdem Zusammenhalt, Leidenschaft für das, was man tut, und Humor, "damit das Ganze auch Spaß macht".
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Herrgesell)

Peter Klotzki im Vorbilder-Fragebogen.


Sich einmischen: Old Shatterhand und Asterix waren die Kindheitsvorbilder von Peter Klotzki - im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 hebt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Freien Berufe die Menschen hervor, die jeden Tag ihren Job machen, ohne in der Öffentlichkeit bejubelt zu werden. Er nennt u.a. Supermarktmitarbeiter*innen und Ärzt*innen. Besonders wichtig sind dem langjährigen Pressesprecher des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger die Werte Fairness, Offenheit und Diskursfähigkeit. Er selbst will ein Vorbild sein, indem er Probleme nicht nur beobachtet, sondern anspricht, sich einmischt und für andere einsteht.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Klotzki)

Alexander Birken im Vorbilder-Fragebogen.


Hoch hinaus: Das Kinderzimmer von Otto-Chef Alexander Birken war mit Planeten und Raumschiffen tapeziert – kein Wunder, dass eines seiner großen Kindheits-Vorbilder Neil Armstrong war, der erste Mann auf dem Mond. Im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 spricht Birken über eine ganze Spanne von Vorbildern, angefangen vom evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer bis zu Mitarbeiter*innen in der Otto Group. Für Birken selbst ist Wahrhaftigkeit ein wichtiger Wert: "Ich möchte meinen Kindern immer erzählen können, was ich am Tag gemacht habe."
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Birken)

Edith Stier-Thompson im Vorbilder-Fragebogen.


Starke Frauen: Michelle Obama setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein, engagiert sich gegen Rassismus und ist eine Mutmacherin – Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin der dpa-Tochter News Aktuell, nennt im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 die frühere First Lady der USA als ihr großes Vorbild. Stier-Thompson selbst will Vorbild für Frauen in Führungspositionen sein. Sie ist Mitgründerin von GWPR, einem Netzwerk für Frauen in der PR, bei Fidar setzt sie sich für mehr Frauen in Aufsichtsräten ein. Kein Vorbild, sagt Stier-Thompson, ist sie in der Küche: "Das Feld habe ich komplett meinem Mann überlassen."
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Stier-Thompson)

Tobias Korenke im Vorbilder-Fragebogen.


Einsatz für andere: "Es lohnt sich, sich für die Freiheit einzusetzen – und für die Rechte Schwächerer", das hat Tobias Korenke von seiner Großmutter Ursula Schleicher, geborene Bonhoeffer, gelernt. Im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 verrät Korenke außerdem, dass er als Kind Michel aus Lönneberga anarchistisch nacheiferte. Von seinen Eltern hat er gelernt, sich mit Argumenten statt mit Fäusten durchzusetzen. Engagement für andere ist dem Kommunikations-Profi heute besonders wichtig: Bei der Initiative Yeswecan!cer engagiert er sich im Kampf gegen Krebs.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Korenke)

Sarna Röser im Vorbilder-Fragebogen.


Sie unternimmt was: Sarna Röser wird dereinst das Tiefbau-Unternehmen Karl Röser & Sohn in vierter Generation führen – schon heute ist sie als Unternehmerin und Gründerin aktiv. Im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 stellt sie ihr großes Vorbild Aenne Burda vor. Von der Verlagsgründerin und Königin der Kleider kann man Beharrlichkeit lernen und den Mut, ins kalte Wasser zu springen, findet Röser. Sie selbst will in ihrer Rolle als Bundesvorsitzende des Verbands Die jungen Unternehmer Menschen ihrer Generation dazu inspirieren, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Röser)

Sabia Schwarzer im Vorbilder-Fragebogen.


Familiengeschichte: Sabia Schwarzer, Sprecherin des Allianz-Konzerns, spricht im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition # 12 über ihre indische Großmutter als großes Vorbild. Sie war bereits mit 14 Jahren verheiratet worden und hat später dennoch ihren Schulabschluss gemacht und Sprachen gelernt. Schwarzer hat von ihr gelernt, "ihren eigenen Weg zu gehen". Schwarzer selbst will heute ein Vorbild in Sachen Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sein.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Schwarzer)

Peter Schink im Vorbilder-Fragebogen.


Denken und handeln: Peter Schink nennt im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 kein konkretes Vorbild – für den Vize-Chefredakteur von T-Online sind all jene Menschen vorbildhaft, die eine Haltung haben und für etwas stehen. Als Kind hat Schink Nelson Mandela bewundert, weil er trotz aller Anfeindungen an seinen Überzeugungen festgehalten hat. Heute ist Schink wichtig, ein nachhaltiges, bewusstes Leben zu führen und offen für Veränderungen zu sein. Er gibt aber auch zu, dass das nicht immer klappt.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube), turi2.de/koepfe (Profil Schink)

Kerstin Köder im Video-Fragebogen.


Die Welt, wie sie ihr gefällt: Stärke, Unabhängigkeit, Ehrlichkeit – für diese Werte steht die Kinderbuch-Heldin Pippi Langstrumpf in den Augen von Kerstin Köder. "Uns täte gut, wenn wir alle ein bisschen mehr wie Pippi Langstrumpf wären", sagt die SAP-Managerin im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12. Sie weiß aber auch, dass das im Business-Leben nicht immer ganz einfach ist. Außerdem verrät Köder, dass eines ihrer Kindheits-Idole Hansi Müller war – dass sie einen "Bravo"-Starschnitt des Kickers in ihrem Kinderzimmer an der Wand hatte, ist ihr heute "ein bisschen peinlich".
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube) turi2.de (Vorbilder-Text), turi2.de/koepfe (Profil Köder)

Melanie Büttner im Vorbilder-Fragebogen.


Pfadfinderin und Sexualtherapeutin: "Jeden Tag eine gute Tat", mit dem Pfadfinder-Motto hält Sexualtherapeutin Melanie Büttner es auch heute noch – jedenfalls an den meisten Tagen. Im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12 nennt sie die Sängerin Madonna als ihr großes Vorbild, weil sie "eine sehr starke weibliche Identifikationsfigur" für Büttner ist. Madonna begreife Widerstände als Herausforderung, außerdem bewundert die Sex-Podcasterin den "unbedingten Fleiß" und das karitative Engagement der Queen of Pop. Büttner selbst will vor allem für ihre Tochter ein Vorbild sein – sie soll später sagen, dass sie sich von ihrer Mutter immer ernstgenommen fühlte.
turi2.tv (7-Min-Video auf YouTube), turi2.de (Vorbilder-Text), turi2.de/koepfe (Profil Büttner)

Hirnforscher Henning Beck im Vorbilder-Fragebogen.


Vorbild ohne Vorbilder: "Ein wirkliches Vorbild hatte ich nie", sagt Hirnforscher Henning Beck im Vorbilder-Fragebogen zur turi2 edition #12. Für ihn als Wissenschaftler sind Vorbilder gar nicht so wichtig, erklärt er. Gerade in der Forschung müsse man auch seinen eigenen Weg gehen. Schon als Kind war Beck mehr an der Wissenschaft als an den Wissenschafts-Vermittlern interessiert: Er erzählt von einem VHS-Mixtape der spannendsten Natur-Dokus – ob Joachim Bublath oder Heinz Sielmann die Sendungen präsentiert haben, war ihm dabei ganz egal. Beck selbst will vor allem vermitteln, dass Wissenschaft Spaß macht.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), turi2.de (Interview aus der turi2 edition #12)

Mehr von Henning Beck bei turi2: turi2 edition #12: Dr. Henning Beck über das menschliche Bedürfnis nach Vorbildern.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Sarah Kübler schreibt über Phil Laude.


Mutige Offenheit: Als gackernder YouTube-Pionier wird Phil Laude zur Teenie-Ikone. Dann erleidet der Komiker einen privaten Schicksalsschlag und teilt seine Trauer ganz offen mit der Welt. Von so viel Menschlichkeit zeigt sich Influencer-Vermarkterin Sarah Kübler in der turi2 edition #12 tief beeindruckt. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Harald Hamprecht schreibt über Hasso Plattner.


Der deutsche Bill Gates: Auch mit Mitte 70 und Milliarden auf dem Konto denkt der Patriarch und Mäzen Hasso Plattner nicht ans Aufhören. Opel-Kommunikationschef Harald Hamprecht würdigt den SAP-Gründer in der turi2 edition #12 als eine der bedeutendsten Unternehmerpersönlichkeiten Deutschlands – vielleicht sogar der Welt. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Josephine Teske schreibt über Eva.


Eva mal anders: Laut Bibel und Kirchenlehre wird Eva von Gott für einen Mann erschaffen, dem sie dienen soll. Aber dann wird ihr das Paradies zu klein. Pastorin Josephine Teske bewundert Eva in der turi2 edition #12 als furchtlose Radikale in einer männerdominierten Welt. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Constantin Birnstiel schreibt über Marie Curie.


Grenzenlose Neugier treibt Marie Curie dazu an, Großes zu vollbringen – und kostet sie schließlich das Leben. Ex-Merck-Sprecher Constantin Birnstiel schreibt in der turi2 edition #12 über eine Frau, deren selbstbestimmter Weg ihm noch mehr imponiert als ihre beiden Nobelpreise. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Heike Turi schreibt über Goethe.


Edel sei der Mensch, hilfreich und gut: Männer, die so wortgewandt sind wie Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, haben gute Chancen bei Frauen. Aber schöne Worte allein reichen nicht, um die Journalistin und Verlegerin Heike Turi zu überzeugen. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper der turi2 edition #12. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Sebastian Rudolph schreibt über Jürgen Klopp.


The Normal One: Jürgen Klopp ist ein Möglichmacher, der das Unvorstellbare Wirklichkeit werden lässt. Sein Erfolgsrezept ist praxiserprobt, vielfach bewährt – und lässt sich hervorragend auch abseits des Fußballplatzes anwenden, schreibt Kommunikationsprofi Sebastian Rudolph in der turi2 edition #12. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12: Judith Holofernes über Held*innen und Neuanfänge.


Poetisch, albern, anarchistisch: Judith Holofernes wird Anfang der 2000er mit der Band “Wir sind Helden” und schlauen, gesellschaftskritischen Texten bekannt, feiert Charterfolge, spielt vor Millionenpublikum. Heute hat sie sich von der großen Bühne verabschiedet, finanziert ihre Kunst über Crowdfunding. Im Interview mit Anne-Nikolin Hagemann erzählt sie von ihrer Überzeugung, dass man sich als Held*in ab und zu selbst vom Sockel stoßen muss. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Gwendolyn Rautenberg schreibt über Greta Thunberg.


Aus Überzeugung: Greta Thunberg bringt die Mächtigen zum Nachdenken und zeigt, dass man auch als Einzelperson viel bewegen kann. Klimaaktivistin Gwendolyn Rautenberg beschreibt Greta in der turi2 edition #12 als eine von vielen, die gerade die Welt verändern. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Jens Thiemer schreibt über Alessandro Zanardi.


Comeback-Kid: Rennfahrer Alessandro Zanardi springt dem Tod zweimal von der Schippe, verliert beide Beine – und findet immer wieder zurück ins Renngeschäft. In der turi2 edition #12 erzählt BMW-Marketing-Profi Jens Thiemer seine Geschichte als Beweis dafür, dass es sich lohnt zu kämpfen. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Julia Becker schreibt über Jakob Funke.


Vom Laufburschen zum Verleger: Journalist Jakob Funke schreibt für die Menschen und gründet eine Zeitung aus dem Nichts. In der turi2 edition #12 teilt seine Enkelin, Verlegerin Julia Becker, was sein Lebensweg sie über Journalismus mit Herz lehrt. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Maik Meuser schreibt über Günter Wallraff.


Investigativ-Legende Günter Wallraff ist engagiert bis verbissen und geht dahin, wo es wehtut: nach ganz unten, zur “Bild” und an die Grenzen des Gesetzes. Nachrichtenmann Maik Meuser beschreibt Wallraffs Einfluss in der turi2 edition #12 als einen Grund, warum er Journalist geworden ist. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Sarna Röser schreibt über Aenne Burda.


Mehr als die “Königin der Kleider”: Im wenig glamourösen Deutschland der Nachkriegszeit sorgt sie mit einer Modezeitschrift für einen Hauch von Eleganz. Aenne Burda wird zur Lichtgestalt des Unternehmerinnentums. Wir brauchen mehr von ihrer Sorte, findet Familienunternehmerin Sarna Röser. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12: Teresa Bücker über Wut und Feminismus.


Forsch sein lohnt sich: Wenn sie etwas ungerecht findet, schreibt Teresa Bücker es auf. Die Journalistin fordert die 20-Stunden-Woche und faire Bezahlung für alle. Unrealistisch? Im Interview mit Elisabeth Neuhaus für die turi2 edition #12 sagt sie: Wenn Veränderung das Ziel ist, können die Ideen gar nicht radikal genug sein. Lesen Sie jetzt das ganze Gespräch kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Ronald Focken schreibt über Bill Gates.


Philanthrop und Kapitalist: Kann einer der reichsten Menschen der Welt beides gleichzeitig sein? Werber und Serviceplan-Chef Ronald Focken stellt in der turi2 edition #12 fest: Bill Gates beweist eindrucksvoll, dass das möglich ist. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Burkhard Graßmann schreibt über Alfred Herrhausen.


Spaß an der Leistung: Bank-Manager Alfred Herrhausen lenkt Wirtschaft und Politik der 80er, denkt voraus in die 90er – dann beendet eine Bombe sein Leben. BurdaNews-Chef Burkhard Graßmann beschreibt ihn in der turi2 edition #12 als Vorbild, das weiterlebt. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Marcel Loko schreibt über Nelson Mandela.


Ein politisches Idol: Nelson Mandela sitzt für seine Überzeugung 27 Jahre lang im Gefängnis – und schafft es, nicht zu verbittern. Der Kreativchef der Hirschen Group Marcel Loko erklärt in der turi2 edition #12 seine besondere Verbundenheit mit dem Friedensnobelpreisträger. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Volker Krug schreibt über Michael Jordan.


Greatest of All Time? Er ist ein Ausnahmetalent, ein harter Arbeiter und für viele der beste Basketballer aller Zeiten: Michael Jordan überlässt die wichtigsten Würfe aber auch mal anderen. Deloitte-Chef Volker Krug beschreibt ihn in der turi2 edition #12 als Wahnsinnstyp mit Vorbild-Charakter. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Juliane Leopold schreibt über Amelia Earhart.


Luftfahrtpionierin: Als erster Mensch überhaupt will Amelia Earhart die Erde am Äquator auf dem Luftweg umrunden – und verschwindet bei dem Versuch spurlos. Schon davor gilt sie als Weltstar. In der turi2 edition #12 huldigt Journalistin Juliane Leopold Earharts Mut und Abenteuerlust. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Sigrid Nikutta schreibt über Rosa Parks.


Ziviler Ungehorsam: Rosa Parks soll ihren Platz im Bus für einen Weißen räumen. Sie bleibt sitzen. Und setzt so 1955 in Alabama ein Zeichen, das bis heute weltweit nachwirkt. DB-Cargo-Chefin Sigrid Nikutta schreibt in der turi2 edition #12 über diese Geschichte, an die sie oft denkt. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12: Otto-CEO Alexander Birken über Amazon und seinen Glauben.


Birken unter Eichen: Alexander Birken, CEO der Otto Group, steht zwischen bemalten Bäumen in der Firmenzentrale im Hamburger Stadtteil Bramfeld. Wegen Corona ist die Begegnungszone mit Eichenwald im Sommer 2020 gesperrt. Die Otto Group ist der einzige Dinosaurier, der die Disruption vom Versandhändler ins Internet geschafft hat. Im Interview mit Peter Turi spricht Birken über unternehmerische Werte und warum Amazon für die Zukunft kein Vorbild ist. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Tina Hassel schreibt über Margrethe Vestager.


Eine, die aneckt: Margrethe Vestager legt sich mit US-Tech-Giganten und China an, besetzt Zukunftsthemen und hat die Handlung einer Erfolgsserie inspiriert. Tina Hassel, Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios, schreibt in der turi2 edition #12, warum die EU-Kommissarin für sie der Gegenentwurf zu den grauen Technokrat*innen von Brüssel ist. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Anja Stolz schreibt über Jane Goodall.


Ihrer Zeit voraus: Jane Goodall ist eine Pionierin der Primatenforschung und eine frühe Mahnerin für Naturschutz und Nachhaltigkeit. R+V-Marketingchefin Anja Stolz beschreibt sie in der turi2 edition #12 als ein Vorbild in Sachen Charisma, Weisheit und Optimismus – nur nicht in ihren Essgewohnheiten. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Benjamin Minack schreibt über Christian Gehlsen.


Konstruktiv dagegen: Christian Gehlsen ist Pfarrer, Bürgerrechtler, Landtagsabgeordneter und Sterbebegleiter. Ressourcenmangel-Chef Benjamin Minack beschreibt in der turi2 edition #12 wie er ihn kennenlernt: Minack selbst besetzt gerade ein Haus – und Gehlsen ist der Einzige, der ihn ernst nimmt. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Barbara Hans schreibt über Wilhelmine Werner.


Eine zähe Frau: Das Leben von Wilhelmine Werner ist kein außergewöhnliches um 1945 – der Mann an der Front, das Geld knapp, sieben Kinder. Für die Journalistin und “Spiegel”-Chefredakteurin Barbara Hans steht ihre Großmutter stellvertretend für die Frauen in ihrer Familie, an die sie in schwierigen Zeiten denkt, schreibt sie in der turi2 edition #12. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Manuela Kampp-Wirtz schreibt über Hildegard Hamm-Brücher.


Stilvoller Spagat zwischen Karriere und Familie: Hildegard Hamm-Brücher übernimmt politische Verantwortung im männerdominierten Deutschland der Nachkriegszeit und verkörpert liberales Denken. Verlagsmanagerin Manuela Kampp-Wirtz inspiriert das schon seit Teenagerzeiten, für ihre eigenen Werte einzustehen. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Christoph Kull schreibt über Malala Yousafzai.


Eine kämpft für alle: Weil die Taliban nicht wollen, dass Mädchen zur Schule gehen, schießen sie Malala Yousafzai ins Gesicht. Sie überlebt – und setzt sich weiter für Bildung und Gerechtigkeit ein. Für Adobe-Manager Christoph Kull ist sie eine Heldin, deren Mut und Beharrlichkeit inspirieren, schreibt er in der turi2 edition #12. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Sebastian Pufpaff schreibt über Dean Martin.


Der heißt wirklich so: Sebastian Pufpaff ist Kabarettist, Moderator und Entertainer, bekannt aus der ZDF-“heute-show” oder seiner 3sat-Sendung Pufpaffs Happy Hour. Für die turi2 edition #12 schreibt er über Entertainment-Legende Dean Martin. Der “King of Cool” ist für Pufpaff Antiheld und Vorbild zugleich. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Léa Steinacker schreibt über Haben Girma.


Eine neue Perspektive: Die Bürgerrechtsanwältin Haben Girma ist blind, taub und ein echtes Kommunikationstalent. Behinderungen sieht sie als “kreative Herausforderung”. Journalistin Léa Steinacker schreibt in der turi2 edition #12, wie sie diese Haltung und Girmas grenzenlose Neugier auf Neues tief beeindrucken. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Ralf Kleber schreibt über Neil Armstrong.


Bescheidener Pionier: Er ist der erste Mensch, der seinen Fuß auf den Mond setzt – doch Neil Armstrong lenkt das Scheinwerferlicht lieber auf andere. Das beeindruckt Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber. In der turi2 edition #12 beschreibt er die Mond-Mission als ein Paradebeispiel dafür, wie innovative Teams funktionieren. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12: KfW-Vorständin Ingrid Hengster über Krisen und Führung.


Die Stabilisatorin: KfW-Vorständin Ingrid Hengster verantwortet bei der Staatsbank den wichtigen Geschäftsbereich Inland und damit die Hilfen für die coronageschädigte Wirtschaft. Heike Turi spricht in der turi2 edition #12 mit ihr über Krisenmanagement und Frauen als bessere Führungskräfte. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Ingrid Hengster schreibt über Christine Lagarde.


Grande Dame der Finanzszene: Christine Lagarde ist krisenerprobt; mit nüchternem Sachverstand manövriert sie die EZB durch die Pandemie. KfW-Vorständin Ingrid Hengster schreibt in der turi2 edition #12 über ihre Wertschätzung für Lagardes klare Worte – und ihren Einsatz für andere Frauen. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Peter Turi schreibt über Kurt Tucholsky.


Tapfere Melancholie: Ein kleiner, dicker Berliner versucht, mit seiner Schreibmaschine die Katastrophe aufzuhalten. Er scheitert, aber mit Haltung. Nicht nur das imponiert dem Verleger Peter Turi an Kurt Tucholsky, schreibt er in der turi2 edition #12. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Mo Asumang schreibt über Oprah Winfrey.

Parallelen: Ihr Gespür für Menschen und gute Geschichten bringt sie nach ganz oben. Oprah Winfrey hört ausdauernd zu, hakt nach – immer mit dem Ziel, ihrem Gegenüber bei der Suche nach sich selbst zu helfen. Moderatorin und Filmemacherin Mo Asumang entdeckt in der turi2 edition #12 Ähnlichkeiten zu ihrem eigenen Leben. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Clarissa Haller schreibt über Alexander von Humboldt


Hipper Kopfarbeiter: Alexander von Humboldt war seiner Zeit weit voraus – ein Naturforscher als Social Listener, Thought Leader und Content Marketer. Heute wäre er ein idealer Talkshow-Gast, meint Siemens-PR-Chefin Clarissa Haller in der turi2 edition #12. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Regine Sixt schreibt über Henrietta Szold.


Für die gute Sache: Die US-Amerikanerin Henrietta Szold streitet für einen jüdischen Staat in Palästina – und gründet ein Krankenhaus in Jerusalem, das Juden, Muslime und Christen gleichermaßen behandelt. Unternehmerin Regine Sixt beschreibt sie in der turi2 edition #12 als Vorbild für ihre eigenen Taten. Lesen Sie jetzt den ganzen Beitrag kostenlos online oder im E-Paper. Hier können Sie das gedruckte Buch bestellen.

turi2 edition #12, 50 Vorbilder: Anne-Nikolin Hagemann schreibt über Astrid Lindgren.


Für immer jung: Astrid Lindgren hat Held*innen erschaffen, wie wir sie heute brauchen. Obwohl ihr eigenes Leben keines wie aus dem Bilderbuch war, hat sie nie vergessen, was es heißt, Kind zu sein. Für die Journalistin Anne-Nikolin Hagemann ist sie eine echte Mutmacherin, wie sie in der turi2 edition #12 schreibt. Lesen Sie jetzt den ganzen Text kostenlos hier als Online-Text oder im E-Paper der turi2 edition #12.